Inklusive Flug
  • 8-tägige Studienreise durch Schottland
  • 3-/4-Sterne Hotels mit genannter Verpflegung
  • England wird Sie begeistern
ab 1.795 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

1. Tag Anreise nach England
Die ersten Blicke aus dem Flugzeug bei der Landung in Manchester bis 13 Uhr mögen nicht vielversprechend sein, aber spätestens auf dem Weg nach Norden, an den Rand des legendären Lake District, weicht die Urbanität der Idylle. Wie mag das hiesige Leben der Menschen im 18. und 19. Jahrhundert ausgesehen haben? Im Lakeland Life Museum machen wir uns schlau. Mit Aussicht auf die Morecambe Bucht verbringen wir zwei Nächte in Grange-over- Sands. 150 km (A)
2. Tag Romantisch im Lake District
Die Engländer und ihre Countryside: eine unendliche Liebesgeschichte. Im Lake District ist sie sogar romantisch, denn die Region ist William-Wordsworth-Land. Wir folgen dem berühmten Dichter der Romantik, der wie kein anderer die raue Schönheit seiner Heimat verewigte. In Cockermouth erkunden wir sein Geburtshaus, in Rydal Mount bei Grasmere verbrachte er seine letzten Jahre. Dazwischen? Poetische Landschaften in denen Hügel und Seen verschmelzen. Wer möchte, kann den Tag mit einer Schiffsfahrt auf dem Lake Windermere beschließen. 215 km (F, A)
3. Tag Hadrianswall und Durham
Es war die Zeit, als man noch glaubte, eine Mauer würde ewig halten. Housesteads Fort am Hadrians Wall, ein römisches Militärlager und UNESCO-Welterbe, war als eine Art Lebensversicherung der Zivilisation gegen die Stämme der Picten gedacht. Wir hören von den Versuchen der Römer, sich abzugrenzen und stehen 40 Meilen später schon vor der imponierenden Hinterlassenschaft der (über-)nächsten Eroberer. Normannisch nennen die Engländer die massive und doch filigrane Kathedrale von Durham. Wir würden sie romanisch nennen. Auf jeden Fall gibt sie uns Grund und Anlass für einen ersten tiefen Blick in die mittelalterliche Architekturgeschichte Englands. Im Schloss von Durham, heute ein Studentenwohnheim und wie die Kathedrale UNESCO-Welterbe, führen uns Universitätsangehörige durch die Hallen und freuen sich auf einen Austausch über universitäres Leben diesseits und jenseits des Kanals. Eine Übernachtung in Durham 215 km (F, A)
4. Tag Der Doktor und das liebe Vieh
Zugegeben, man muss schon jenseits der 40 sein, um sich an die wunderbare TV-Serie »Der Doktor und das liebe Vieh« zu erinnern. James, Siegfried und Tristan lösten ihre kleinen und großen Veterinärfälle vor der sanften Kulisse der rollenden Hügel des Yorkshire Dales Nationalparks. Auch Bolton Castle war Kulisse, nicht nur für diese Serie. Ivanhoe wurde hier gedreht, genauso wie Elisabeth: Deren Widersacherin und Cousine Maria Stuart verbrachte 1568 unfreiwillig ein ganzes Jahr in Bolton Castle. Guter Stoff für eine spannende Geschichte. In Hawes wenden wir uns der kulinarischen Seite der Yorkshire Dales zu. Wir hören von den alten Rezepten der lokalen Käserei, sehen wie ein guter Wensleydale Cheese entsteht und schmecken das Ergebnis. Am Ende des Tages steht eine kleine Wanderung an. Vom alten Augustiner-Chorherren-Kloster Bolton Abbey spazieren wir eine gute Stunde entlang des Flusses Wharfe. Dann erwartet uns unser Domizil für die kommenden vier Nächte. Das Burn Hall Hotel liegt rund 15 Kilometer vor den Toren Yorks im ländlichen North Yorkshire. 195 km (F, A)
5. Tag York und die weiße Rose
York - die geheime Hauptstadt des Nordosten. Ein Stadtbild, in dem sich das Mittelalter noch bestens gegen die Moderne behauptet, sei es in den Shambles, der alten Gasse der Metzger oder in einer der imposantesten Kathedralen Englands, dem York Minster. Early English, Perpendicular, Decorated - wie im Lehrbuch der gotischen Architektur lesen wir in den Steinen des Münsters. Anschließend schlendern wir durch die Stadt sowie über einen Teil der Stadtmauer. Hier heißt es Überblick gewinnen für den freien Nachmittag. Eine kleine Auswahl möglicher Attraktionen gefällig? Das Jorvik Viking Centre - nomen est omen - oder eine der weltbesten Sammlungen alter Lokomotiven im National Railway Museum könnten Ihr Interesse wecken. (F, A)
6. Tag Castle Howard und Fountains Abbey
Widmen wir uns dem Schönen und dem Pittoresken, von der Natur oder dem Menschen geschaffen, und beginnen wir in Castle Howard: Ein Schüler Christopher Wrens ist weitgehend für den Bau dieses barocken Herrensitzes verantwortlich, das in wunderbare Parkanlagen eingebettet ist. Wir erkunden Haus und Garten, und lassen in Masham alles gut sacken - mit einem Ale in der Black Sheep Brauerei. Warum schwarzes Schaf? Vor Ort finden wir es heraus! Schließlich wieder so eine typisch englische Vorstellung der Landschaftsgestaltung. Man nehme die Ruinen eines mächtigen Zisterzienserklosters, zum Beispiel das UNESCO-Welterbe Fountains Abbey, und integriere sie in eine weitläufige Parkanlage des 18. Jahrhundert. Ein perfekter Blickfang, die Engländer nennen es picturesque. 150 km (F, A)
7. Tag Mit der historischen Bahn durch das Moor
Eine letzte, aber höchst dramatische Facette der Vielfalt Yorkshires erwartet uns heute. Mit einer historischen Eisenbahn nähern wir uns der unwirklichen Landschaft des North York Moors Nationalparks an und genießen die gleichen Ausblicke wie Harry Potter und Sherlock Holmes. Am Ziel, in der kleinen Hafenstadt Whitby, könnten wir uns mit Dracula Geschichten die Zeit vertreiben. Wir wenden uns aber lieber dem jungen James Cook zu, der hier sein nautisches Handwerk erlernte, das ihn später in die Welt trieb. Und natürlich widmen wir uns Whitby Abbey, hören von der dramatischen Synode von 664, vom Osterstreit und von der Frage, welche Tonsur die richtige sei. Nach einer Stippvisite in Robin Hoods Bay schauen wir uns mit dem Seebad Scarborough einen der Geburtsorte des modernen Tourismus sowie das Grab der Schriftstellerin Anne Brontë an. Beides hängt zusammen. Nach dem Abendessen im Hotel lassen wir uns noch einmal nach York bringen und genießen zum Abschluss der Reise ein gutes Ale im Pub. 185 km (F, A)
8. Tag Rückreise
Verabschieden wir uns von Yorkshire - mit Blicken auf die typischen Landschaften der Pennines, die den Weg zum Flughafen Manchester säumen. Ab 13.30 Uhr fliegen Sie nach Hause. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Zu den schönsten und eindrucksvollsten der 14 Nationalparks des Vereinigten Königreiches gehört ohne Zweifel auch der Lake District Nationalpark. Dieser erstreckt sich in der Grafschaft Cumbria im Nordwesten Englands auf einer Fläche von 2172 km². Der Lake District Nationalpark fasziniert seine Besucher mit seiner atemberaubenden Berg- und Seenlandschaft.
Auch der Windmere, der größte natürliche See Englands befindet sich hier. Im Volksmund wird die Region häufig schlicht und einfach „the Lakes“ genannt. Nicht nur die Einheimischen, sondern auch Touristen aus aller Welt wissen die einzigartige Schönheit und Vielfalt dieses Gebiets zu schätzen. Somit verwundert es nicht, dass der Tourismus in der Region ein bedeutender Wirtschaftszweig ist und jedes Jahr mehr Besucher in den Lake District Nationalpark kommen.
Bilder:
In der nordenglischen Grafschaft Cumbria befindet sich die Ortschaft Windermere, der gleichnamige See liegt nur einen Kilometer weit entfernt. Die Stadt beheimatet einige großartige Museen, doch die Hauptattraktion für die Besucher der Stadt ist und bleibt der See, welcher zu Fuß auf während eines ausgedehnten Spazierganges zusammen mit seiner malerischen Umgebung erkundet werden kann.

Seit dem Jahre 1998 unterhält Windermere eine Städtepartnerschaft mit dem oberbayrischen Dießen am Ammersee, diese wird von dem „Freundeskreis Ammersee-Windermere e.V.“ gepflegt. Zudem erinnert ein Hinweisschild in Windermere an die Partnerstadt, welche in exakt 1206 Kilometern Entfernung liegt. Die Gegend besticht durch ihre Sedimentgestein-Formationen, welche als Windermere-Gruppe bezeichnet werden.
Bilder:
Insgesamt 250 Jahre wurde an Englands größter mittelalterlicher Kirche, dem York Minster, gebaut. So konnte sie schließlich im Jahre 1472 fertiggestellt werden. Das York Minster ist nicht nur die Hauptattraktion sondern auch das Wahrzeichen der nordenglischen Stadt York. Neben ihrer Größe beeindruckt die imposante Kathedrale vor allem mit ihren faszinierenden Fenstern, für die sie berühmt ist.

Besonders das sogenannte „Five Sisters Window“ (Fünf-Schwestern-Fenster) sticht hervor, es entstand um etwa 1260 und besteht aus fünf Lanzettfenstern, von denen jedes knapp 17 Meter hoch und eineinhalb Meter breit ist. Mit diesen Maßen sind es die größten Kirchfenster in ganz England. Weitere bedeutende Fenster sind das Rosenfenster, das Jesse-Fenster, das St.-William-Fenster und das Westfenster.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

England (EL)
England
Innerhalb des Vereinigten Königreiches ist England sowohl der größte als auch der am dichtesten besiedelte Landesteil. Das Königreich ist reich an Kultur, Geschichte und landschaftlichen Schönheiten. Die größte Attraktion Englands ist und bleibt die Hauptstadt London. In der Millionenmetropole leben über 7 Millionen Einwohner und kaum eine Rundreise kommt ohne diese Weltstadt aus. Zudem beheimatet die Stadt zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den weltberühmten Trafalgar Square, das Shakespeare Globe Theatre, den Tower of London, die Tower Bridge, den Palace of Westminster mit dem Big Ben, den Buckingham Palast und das London Eye, das wohl bekannteste Riesenrad der Welt. Auch sakrale Bauwerke wie die Westminster Abbey, das St. Paul’s Cathedral  und das Westminster Cathedral zählen zu den bedeutenden Attraktionen der Stadt. Weiter südöstlich von London befindet sich ebenfalls eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Englands, nämlich Stonehenge, dieses Jahrtausende alte Bauwerk zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern in seinen Bann. Kein anderer Ort in England ist von so vielen Mythen und Legenden geprägt, gerade das macht die Faszination dieses Bauwerks aus. Auch weiter landeinwärts lassen sich viele interessante und beeindruckende Bauwerke finden, denn England beheimatet zahlreiche Schlösser, Herrenhäuser und Kirchen. Und auch in anderen englischen Großstädten wie Birmingham, Sheffield und Manchester gibt es einiges an Sehenswertem zu entdecken. Somit bieten sich Städtereisen in England besonders gut an, dabei sollte aber auf keinen Fall die traumhafte Natur vergessen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Auf den Spuren von Rosamunde Pilcher
8 Tage Rundreise durch England
ab 999 € pro Person
Zwischen Mittelalter und Moderne
9 Tage Rundreise durch England
ab 1.895 € pro Person
Malerisches Südengland
England Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch England
ab 999 € pro Person
Impressionen in Somerset und Cornwall
8 Tage Rundreise durch England
ab 1.755 € pro Person