Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 10-tägige Studienreise durch Italien
  • 4-Sterne Hotels mit genannter Verpflegung
  • Freuen Sie sich auf interessante Besichtigungen
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

1. Tag Anreise nach San Casciano
Nach der Landung in Florenz tauchen wir direkt in die Hügellandschaft der Toskana ein und erreichen nach kurzer Fahrt unser idyllisch gelegenes Hotel bei San Casciano. Beim gemeinsamen Abendessen lernen wir uns kennen und stimmen uns auf die kommenden Tage ein. (A)
2. Tag Florenz: Kunstzentrum der Toskana
Willkommen in Florenz! Dicht an dicht liegen die Highlights dieser Stadt. Wir beginnen unseren Rundgang mit Santa Maria Novella und bestaunen die Renaissancefassade, bevor wir uns der Familie de Medici widmen. In der Kirche San Lorenzo und der Medici-Kapelle, in denen sich die Grabstätten der Familie befinden, erfahren Sie mehr über die wohl bedeutendste Dynastie der Stadt. Besuchen Sie in der Mittagspause doch mal den bunten und duftenden Mercato Centrale und sehen Sie, was die Einheimischen dort für die frische toskanische Küche einkaufen. Nur wenige Schritte weiter erhebt sich dann der Dom vor uns und präsentiert sich prächtig in den verschiedenen Farben des Marmors, der hier verarbeitet worden ist. Direkt neben dem Dom steht ebenso eindrucksvoll der Glockenturm und vor der Kirche das Baptisterium - ein faszinierendes Ensemble italienischer Baukunst. Wir spazieren weiter durch die Fußgängerzone der Stadt, verlieren uns in den Gassen und auf den lebhaften Plätzen wie der Piazza della Signoria und gelangen schließlich zum Ponte Vecchio, der Brücke, auf der bis heute die Juweliere und Goldhändler zu Hause sind. Das Abendessen genießen wir wieder in der Ruhe der toskanischen Hügel. (F, A)
3. Tag Ein Tag in der Natur bei San Casciano
Geruhsam starten wir in den Tag in dieser wunderbaren Landschaft. Nach einem gemütlichen Frühstück begeben wir uns zu Fuß auf den Weg, die Umgebung südlich des Hotels kennenzulernen. Inmitten der grünen Hügel und entlang des Flüsschens Pesa genießen wir diese Landschaft mit allen Sinnen. Wenn wir am Nachmittag wieder am Hotel angekommen sind, können Sie sich im schönen Garten oder am Pool entspannen. (F, A)
4. Tag Der Chianti: in jeder Hinsicht ein Genuss
Wir begeben uns ins Herz der Weinregion und beginnen mit einem Spaziergang in Greve in Chianti. Immer wieder bieten sich auf der Fahrt herrliche Fotomotive an. Inmitten dieser traumhaften Landschaft gelangen wir zum Castello di Volpaia, das aus dem frühen Mittelalter stammt. Durch die Weinberge geht es auf der Strada del Chianti bis zum Castello di Meleto. Wir besuchen das malerisch gelegene Schloss und kosten bei einer Weinprobe den bekannten Tropfen der Region. 150 km (F, A)
5. Tag Köstliche »dolci« in Siena
Nach einer der schönsten Landschaften der Toskana besuchen wir heute eine der schönsten Städte der Region - Siena! Das Leben in der Stadt dreht sich um die muschelförmige Piazza del Campo, ein Stein gewordener Traum im Herzen der Stadt. Bewacht wird der Platz vom alles überragenden Rathausturm, der die Macht des Bürgertums symbolisiert. Wir werfen einen Blick ins Rathaus und schlendern anschließend zum Dom, einem der bedeutendsten gotischen Sakralbauten Italiens. Was für eine Pracht! Doch Siena wartet noch mit weiteren Spezialitäten auf, die die Stadt weithin bekannt gemacht haben - die »dolci«. Süße Leckereien warten in den Läden der Straßen und Gassen darauf, von Ihnen probiert zu werden. 120 km (F, A)
6. Tag Erst ins Kloster, dann zum Genießen
Wir besuchen heute das Kloster von San Galgano. Einzigartig ist schon der Bau, weil sich dort erstmalig in der Toskana Stilelemente aus der Gotik wiederfinden. Aber es gibt noch eine weitere Besonderheit und wir hören die Legende vom Schwert im Stein in der Rotonda di Montesiepi. Viele Gäste lieben San Gimignano wegen seiner Silhouette, die sich gegen die malerische Landschaft abhebt, wegen der traumhaften Lage oben auf dem Hügel und wegen des Charmes, den sie versprüht. Auch wir lassen und in ihren Bann ziehen und genießen den fantastischen Ausblick in die Ebene. Die hohe Kunst hat sichtbare Spuren hinterlassen: In der Collegiata Santa Maria Assunta sehen wir uns die herrlichen Freskenzyklen des Alten und Neuen Testaments an. Am späten Nachmittag erreichen wir eine Fattoria ganz in der Nähe, lassen uns mit hausgemachten Spezialitäten und Wein beim Abendessen verwöhnen und beschließen diesen Tag in einem gemütlicher Runde. 230 km (F, A)
7. Tag Landschaftsträumereien und Brunello
Noch einmal durchstreifen wir die wundervolle Landschaft im Süden der Toskana. In der eher schlichten Abtei von Monte Oliveto Maggiore folgen wir dem Leben des heiligen Benedikts anhand des Freskenzyklus von Sodoma und Luca Signorelli. In Pienza besticht das Ensemble aus Dom, Palazzo Piccolomini und Casa dei Canonici und vermittelt eine Renaissancearchitektur in Idealform. Nach der Mittagspause taucht in einem kleinen Tal inmitten von Feldern, Olivenbäumen und Hängen voller Ginster, die Abteikirche Sant´Antimo vor uns auf - klar, schlicht, romanisch - einer der schönsten sakralen Räume der Toskana. Bevor die Rückfahrt zum Hotel ansteht, besuchen wir Montalcino mit seinem hübschen mittelalterlichen Stadtkern. Oder sollten wir uns besser auf den Brunello, einen der besten italienischen Rotweine, fokussieren? 300 km (F, A)
8. Tag Goldrausch in Arezzo
Arezzo ist eine Stadt, in der die Schmuckherstellung eine große Bedeutung hat. Gerade die Verarbeitung von Gold hat der Stadt Wohlstand beschert. Natürlich besuchen wir den Dom und bestaunen in San Francesco den Freskenzyklus Piero della Francescas. Wir erleben das rege Treiben auf der Piazza Grande, der Filmkulisse von Roberto Benignis »Das Leben ist schön«. Gesäumt ist der Platz mit mittelalterlichen Gebäuden, unter dessen Arkaden viele Cafés zum Verweilen einladen. Am Nachmittag sind wir wieder zurück im Hotel. Entspannen wir in der gepflegten Anlage in beschaulicher Ruhe oder kühlen wir uns im Pool ab. 180 km (F, A)
9. Tag Entspannt Badia a Passignano kennenlernen
Ein letzter Ausflug bringt uns heute nach Badia a Passignano zur gleichnamigen Abtei. Die mächtige Anlage ist von Zypressen umgeben und wirkt trotz ihrer Ausmaße ein wenig versteckt. Umgeben ist das Kloster von sanften Hängen, auf denen der wunderbare Rotwein dieser Region angebaut wird. Nach einer kleinen Wanderung mit anschließender Mittagspause fahren wir zurück zum Hotel, wo der Nachmittag zu einem entspannenden Sonnenbad oder einem Bad im Pool einlädt. 40 km (F, A)
10. Tag Rückreise
Oh wie schön waren die vergangenen Tage in den Hügeln der Toskana. Arrivederci und bis bald! Es sei denn, Sie bleiben gleich noch einige Tage hier, um den Urlaubsgenuss abzurunden. Wir wünschen Ihnen viel Spaß! (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Eine der bekanntesten, beliebtesten und meist besuchten Regionen Italiens ist ganz ohne Zweifel die Toskana, sie ist nicht nur für ein herrliches Klima und traumhafte Strände bekannt sondern auch für ihre kunstgeschichtlich und historisch bedeutenden Städte wie Pisa, Siena, San Gimignano und natürliche allen voran Florenz. Die prächtige Stadt am Arno wird nicht umsonst als „italienisches Athen“ bezeichnet.

Die mittelitalienische Großstadt mit ihren mehr als 371.000 Einwohnern überzeugt vor allem auf Grund ihrer zahlreichen überragenden Sehenswürdigkeiten wie dem Dom, der Ponte Vecchio (älteste Brücke über den Arno), den Uffzien und den Renaissancepalästen. Aber auch die Museen und Gärten der Stadt sind einen Besuch wert.
Alba
Bilder:
Zu den schönsten Städten der Toskana und ganz Italiens gehört zweifelsohne das pittoreske Siena. Dieses wär früher ein eigenständiger Stadtstaat und erlangte besondere Berühmtheit wegen des hier stattfindenden Palio di Siena, einem der härtesten Pferderennen der Welt, welches zweimal jährlich in der Piazza del Campo, einem zentralen Platz in Siena, ausgetragen wird.

Aber auch die bezaubernde Altstadt, welche seit 1995 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört lockt jedes Jahr zahllose Besucher nach Siena. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört der Dom von Siena, die Basilica dell’Osservanza, das Santuario di Santa Caterina, das Palazzo Pubblico sowie das Museo dell´Opera del Duomo.
Bilder:
Die kleine Stadt Pienza liegt in Zentralitalien in der Toskana. Pienza hat etwas mehr als 2000 Einwohner und ist nicht weit von der berühmten Stadt Siena entfernt. Bei einer Rundreise durch die Toskana stehen sicherlich Florenz und Siena auf dem Programm, aber auch Pienza ist einen Abstecher wert.

Im Val d'Orcia gelegen befindet sich Pienza zwischen den größeren Ortschaften Montepulciano und Montalcino, die beide bekannte Touristenziele sind. Der historische Stadtkern von Pienza ist unter den Schutz der UNESCO gestellt und wegen zahlreicher architektonisch wertvoller Gebäude sehenswert.

Zu den Attraktionen der kleinen toskanischen Stadt gehören der Dom aus der Mitte des 15. Jahrhunderts und die gotische Kirche San Francesco, in der kunstvolle Fresken aus dem 14. Jahrhundert zu bewundern sind. Aber nicht nur die sakralen Gebäude, sondern auch die kleinen Restaurants und Bars im malerischen Stadtzentrum vermitteln das unverfälschte Flair der Toskana.
Arezzo
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs, wegen der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen. Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken, bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen, so wie den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte, auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa und natürlich Mailand. Die pulsierende Metropole im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II. Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Strände am Mittelmeer.
Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens, im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans. Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena  in Mittelitalien.
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober


Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.
Einreise:
mit einem Reisepass oder einem Personalausweis. Es wird kein Visum benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ItalienSicherheit.html
http://www.languagecourse.net/de/visa/italy.php3


Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ItalienSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle, die meisten Italiener sind streng gläubig, dies sollte vom Besucher respektiert werden. In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Liparische Inseln entdecken
10 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.259 € pro Person
Florenz - Wiege der Renaissance
5 Tage Rundreise durch Italien
ab 599 € pro Person
Kulinarische Italien Rundreise
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 499 € pro Person
Mediterrane Gefühle
Italien Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
15 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.099 € pro Person