Inklusive Flug
  • 8-tägige Studienreise durch Portugal
  • 4-Sterne Hotel mit genannter Verpflegung
  • Entdecken Sie Ihr neues Lieblingsreiseland
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Madeira ist ein einzigartiges Juwel, das entdeckt werden will. Und wir werden es entdecken. Die glückselige Insel ist ein Füllhorn der Natur, wo wir Bauern und Orchideenzüchtern begegnen, Fischerdörfer und Hochplateaus erwandern und gemeinsam erleben, wie aus Geschichte Geschichten werden. Ich nehme Sie mit in mein Madeira und zeige Ihnen eine Insel, wie Sie sie noch nie erlebt haben. Ihr Leonardo Macedo
1. Tag Anreise ins Blumenparadies
Der Flug von Deutschland nach Funchal, ein kurzer Transfer zum Viersternehotel Galosol in Caniço de Baixo und schon heißt es »Bem-vindo«, Willkommen auf der Blumeninsel Madeira! Am Abend begrüßt uns unser Studienreiseleiter, und wir lernen uns in der Gruppe bei einem Glas Madeirawein kennen. Sieben Übernachtungen in Caniço de Baixo. (A)
2. Tag Funchal - unterwegs mit einem Geschichtenerzähler
Erst einmal Funchal erkunden. Ein wunderbarer Ort, eingebettet in üppige Natur. Das wird uns schon ganz am Anfang des Tages deutlich, wenn wir den Botanischen Garten mit seiner einzigartigen Blütenpracht besuchen. Dann folgt eine besondere Begegnung: Mit einem Geschichtenerzähler, einem Madeira-History-Teller, machen wir einen Spaziergang durch Funchals Straßen. Wir besuchen auch die Markthalle, wo man Schwertfisch und Thunfisch anbietet. Bei den Blumenständen sprechen wir die Verkäufer an und erfahren einiges über die Herkunft der Blumen, ihre Saison und die verschiedenen Sorten. Anschließend probieren wir in einer der bedeutendsten Weinkellereien den berühmten Madeirawein. (F)
3. Tag Madeira von oben und von unten
Wir fahren nach Nordosten über den Poiso Pass zum Pico Arieiro, dem zweithöchsten Berg Madeiras. Erst einmal orientieren: Wir genießen die einzigartige Fernsicht über weite Teile der Insel, bevor wir weiter ins Naturschutzgebiet Ribeiro Frio fahren. In Santana besichtigen wir die bekannten Madeira-Häuschen. In São Vicente besuchen wir das Vulkanologie-Zentrum, in dem auf anschauliche Weise die Entstehungsgeschichte der Insel erklärt wird. Über Ribeira Brava geht es zurück zum Hotel. 170 Km (F)
4. Tag Levada-Wanderung und Bio-Garten
Eine Hauptattraktion Madeiras sind die Jahrhunderte alten Bewässerungskanäle, die sogenannten Levadas. Schon immer ging es darum, das kostbare Wasser von der regenreichen Nordseite in die niederschlagsärmeren Regionen zu leiten. Seit alters her dienten die Wartungswege auch als Dorfverbindungen und Handelsstraßen. Ein schöner Folgeeffekt: Heute, wo alle Welt Auto fährt, werden sie von den Einheimischen kaum noch genutzt, und wir haben freie Bahn und weite Sicht, zum Beispiel auf der Levada da Serra do Faial, die bequem auf weiten Strecken durch schattigen Mischwald führt und von uralten, knorrigen Eichen beschirmt wird. Auf dem Weg nach Funchal liegt ein Anwesen mit Bio-Gartenanbau. Der Gärtner, Paolo Juvenal, begrüßt uns, führt uns herum und bringt uns die Vorteile der biologischen Landwirtschaft näher. (F) Gehzeit ca. ca 3 Std.
5. Tag Die wilde Nordküste und das Hochplateau
Wir nehmen uns den Nordwesten Madeiras vor. Ribeira Brava, Rosario, São Vicente und Porto Moniz liegen an unserer Strecke. Porto Moniz ist der bestgeschützte und wichtigste Hafen an der Nordküste von Madeira, und Einheimische wie Besucher schätzen ihn aufgrund seines natürlichen Meerwasserschwimmbeckens. Nach einem stärkenden Mittagessen führt uns die Fahrt zurück nach Funchal über das Hochplateau Paul da Serra. Wir machen kurz Halt im kleinen ehemaligen Fischerstädtchen Madalena do Mar und besuchen eine lokale Bananenplantage! Ein »Geschmacks«-Erlebnis der einfachen aber besonderen Art! (F, M)
6. Tag Der Orchideen-Garten der Familie Pregetter
Die Familie Pregetter hat einen ganz besonderen Orchideen-Garten, und so plaudern wir mit der Orchideenzüchterin Verena über die hohe Kunst der Blütenpflege. Anschließend genießen wir das Bilderbuchpanorama der Bucht von Funchal! Der Aussichtspunkt des Eira do Serrado im Landesinneren lässt uns auf das Nonnental hinabschauen. Selbstverständlich verkosten wir den traditionell hergestellten »Ginja«, den Kirschlikör, sowie den Honigkuchen. Zurück in Funchal nehmen wir die Seilbahn hinauf nach Monte und besuchen in der Wallfahrtskirche die Grablege des letzten Habsburger Kaisers. Die Mutigen unter uns können sich für die Rückfahrt nach Funchal optional und vor Ort einen der berühmten und rasanten Korbschlitten buchen. 70 km (F)
7. Tag Beim Winzer vom Ostkap
Nach dem Frühstück fahren wir hinaus zum Ostkap. Die Halbinsel São Lourenço gehört zu den beliebtesten Wanderrevieren der Insel. Das hat seine Gründe: Für schönes Wetter kann man schon fast Garantiescheine ausstellen, der Parcours ist angenehm zu laufen, und die sich bietenden Aussichten erfreuen die Seele. So können wir bei einem Picknick auf einem Felsplateau nach der kleinen nördlichen Nachbarinsel, Porto Santo, Ausschau halten, die bizarr zerklüfteten Lavafelsen bestaunen, den Focus auf den Leuchtturm der vorgelagerten Ilhéu do Farol richten oder die Windmühlen in den Bergen betrachten. Dort unternehmen wir eine kleine Wanderung. In Caniçal wartet ein Winzer auf uns und erklärt uns die Herstellung seiner Spezialitäten. Natürlich hält er für uns auch eine Verkostung parat. 150 km (F, A)
Gehzeit ca. ca. 3 Std.
8. Tag Rückreise oder Mehr Urlaub danach
Wenn Ihr Flug nicht allzu früh abhebt, können Sie noch ein wenig am Meer entlang spazieren oder sich im Hotel entspannen. Dann geht es zum Flughafen und zurück in die Heimat. Es sei denn, Sie haben sich für ein paar Tage Urlaub nach der Reise entschieden! (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

3. Tag Ribeiro Frio
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Canico de Baxio
Bilder:
Funchal ist die Hauptstadt der zu Portugal gehörenden Insel Madeira im Atlantischen Ozean. Der Name Funchal bedeutet übersetzt so viel wie „viele Fenchel“ und geht darauf zurück, dass bei der Entdeckung durch die Portugiesen hier ungewöhnlich viel Fenchel wuchs. Die beschauliche Stadt erstreckt sich entlang der Küste und beheimatet 112.000 Menschen.

Ebenso wie die gesamte Insel Madeira ist auch die Hauptstadt Funchal ein sehr beliebtes und viel besuchtes Touristenreiseziel. Neben traumhaften Stränden und einem sommerlichen Klima bietet die Stadt auch zahllose Sehenswürdigkeiten, dazu gehören die Kathedrale Se, die Kirche Nossa Senhora do Monte, der Botanische Garten, die Luftseilbahn, der Hafen, der tropische Garten und die zahlreichen Museen.
Ribeira Brava
Bilder:
São Vicente
Bilder:
Madalena do Mar
Paul da Serra
Monte
Bilder:
Bilder:
Im Norden Portugals, direkt an der Atlantikküste erstreckt sich die malerische und faszinierende Hafenstadt Porto. Sie ist die zweitgrößte Stadt des Landes und wird wegen ihrer enormen Größe und wirtschaftlichen Bedeutung häufig „Hauptstadt des Nordens“ genannt. Im Ballungsraum Grande Porto leben rund 1,3 Millionen Menschen.

Die Stadt verfügt über ein ausgesprochen angenehmes Klima. Die Bewohner selbst sehen ihre Stadt als heimliche Hauptstadt Portugals da sie immerhin Namensgeberin des Landes war. Gemessen an den Attraktionen und Sehenswürdigkeiten könnte sie in jedem Fall Hauptstadt werden. Nicht umsonst wird sie von vielen auch als „Barockstadt“ bezeichnet.

Unbedingt gesehen haben sollte man die Kathedrale Se do Porto, den Torre dos Clerigos, den Praca da Ribeira am Rio Douro, die Börse, das Rathaus und die Avenida dos Aliados, sowie die zahlreichen imposanten Kirchen wie die Igreja di Carmo, die Igreja da Trinidade, die Igreja Sao Francisco und die Igrea de Santo Ildefonso, letztere beeindruckt ganz besonders und besticht durch ihre mit Azulejos geschmückte Außenfassade.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Portugal (PT)
Portugal
Bezaubernde Küstenstädte, beeindruckende Landschaften, mondäne Seebäder und die atemberaubende Hauptstadt Lissabon, all das ist Portugal. Das Land im Westen der iberischen Halbinsel ist ein ideales Reiseziel für alle die es etwas spezieller und ausgefallener mögen.
Im Süden Portugals bietet die Algarve alles was das Urlauberherz begehrt: herrliche Küsten mit bizarren Felsformationen, traumhafte Sandstrände, azurblaues Wasser und eindrucksvolle Landschaften. Dazu bieten die vielen malerischen Ortschaften neben Erholung auch einen hervorragenden Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes. Die gelungene Kombination aus Tradition und Moderne bietet Ihnen die portugiesische Hauptstadt Lissabon, sie wurde „auf 7 Hügeln“ an der Mündung des Tejo errichtet und zieht ihre Besucher mit Highlights wie dem Castelo de Sao Jorge, dem Torre de Belem, dem Mosteiro dos Jeronimos oder dem Bairro Alto in ihren Bann. Im Norden des Landes wartet die bezaubernde Küstenstadt Porto auf ihren Besuch. Zudem lädt das Douro-Tal zum Wandern ein. Überhaupt lässt es sich in vielen Gebieten Portugals ganz besonders gut wandern. Neben den vielfältigen  Landschften und den lebendigen Orten auf dem Festland bietet Portugal auch einige faszinierende Inseln, beispielsweise Madeira, ein wahre Erlebnis für die Sinne. Hier verbinden sich tiefgrüner Urwald und atemberaubende Steilküsten zu einem außergewöhnlichen Schauspiel. Und wenn man von Portugals Inseln spricht müssen auch die Azoren erwähnt werden. Die neun Inseln im Atlantischen Ozean sind eine ganz eigene Welt mit heißen Quellen, dampfenden Geysiren, mächtigen, erloschenen Vulkanen, Kraterseen und eine exotischen Vegetation.
Um die vielen gesichter Portugals kennenzulernen empfiehlt sich eine Rundreise durch das Land der traumhaften Strände, der bizarren Küsten und bezaubernden Landschaften.
beste Reisezeit:
März bis Oktober (ganzjährig auf Madeira und Azoren)
 

Klima:
Es herrschen Atlantik- und Mittelmeerklima. Auf den Azoren dominiert ein gemäßigtes Klima, auf Madeira ist es subtropisch.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum wird nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html
 

Impfempfehlugen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html                    

Währung:
1 Euro = 100 Cents


Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 55 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ -1h (Azoren: MEZ -2h, Madeira: MEZ) 


Gut zu wissen:
Pünktlichkeit wird in Portugal kein hoher wert beigemessen, Verspätungen unter einer halben Stunde sind normal. Portugiesen haben den Ruf die schlechtesten Autofahrer in Europa zu sein, somit ist Vorsicht geboten, wenn sie in Portugal mit dem Auto unterwegs sind.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Nordspanien und Portugal
Spanien/Portugal Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
11 Tage Rundreise durch Portugal
ab 999 € pro Person
Wandern auf Madeira
Portugal Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 775 € pro Person
Portugal Impressionen
Portugal Rundreise
Inklusive Flug
9 Tage Rundreise durch Portugal
ab 1.285 € pro Person
Zwischen Korkeichen und Klippenstörchen
9 Tage Rundreise durch Portugal
ab 1.498 € pro Person