Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
  • 14-tägige Kombinationsreise durch Indien
  • 4-Sterne Hotels mit genannter Verpflegung
  • Freuen Sie sich auf spannende Erlebnisse & erholsame Momente
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Erleben Sie auf einer Reise, wovon andere nur träumen und begleiten Sie uns nach Kerala – den duftenden Gewürzgarten Indiens. Dieses von der Natur so reich beschenkte Gebiet, in dem Heilpflanzen und Früchte prächtig gedeihen gilt zugleich als weltweit wichtigstes Zentrum des Ayurveda in Praxis und Lehre – hier finden Sie die besten Ayurveda-Ärzte und -Therapeuten. Erkunden Sie die Schönheiten der südindischen Region und genießen Sie anschließend eine Ayurveda-Kur in einem 4-Sterne Ayurveda-Hotel direkt am Strand von Kovalam.
1. Tag: Anreise
Flug von Frankfurt via Doha nach Kochi.
2. Tag: Kochi
Namaste! Sie erreichen die Hafenstadt Kochi am frühen Morgen. Entspannen Sie sich nach dem Transfer in Ihrem Hotel, stimmen Sie sich auf die folgenden Erlebnisse ein und freuen Sie sich auf den Abend - Sie erleben eine traditionelle Kathakali-Aufführung in einem einheimischen Theater. Diese mehr als 300 Jahre alte und berühmteste Form des südindischen Tanzdramas erzählt aus der hinduistischen Mythologie und enthält dabei Elemente des Balletts, der Oper, der Pantomime und des Maskenspiels. Wie kunstvoll sich die Darsteller ihr aufwendiges Masken-Makeup auflegen erleben Sie hautnah vor Beginn der Aufführung - während der Schminkzeremonie erfahren Sie auch viel Wissenswertes über Tradition und Inhalte dieser magischen Tanzdarbietung.Sie übernachten in Kochi.
3. Tag: Kochi
Heute ist es Zeit mit Ihrem örtlichen Reiseleiter den historischen Bezirk Fort Kochi kennenzulernen - die der Großstadt Kochi vorgelagerte Halbinsel mit ihrer langen Händlertradition. Sie besuchen die im portugiesischen Stil gebaute St. Francis Church, eine der ältesten christlichen Kirchen in Indien, die 1568 erbaute jüdische 'Paradesi'-Synagoge, den Dutch Palace, der mit atemberaubenden Wandgemälden mit Hindu-Mythen verziert ist und die berühmten an Teakholz- und Bambusstangen befestigten chinesischen Fischernetze, die schon um 1350 zum ersten Mal hier aufgestellt wurden und den Eingang zum Hafen säumen. Genießen Sie das ganz spezielle maritime Flair und beobachten Sie die Händler neben den Fischernetzen, wie sie die frisch gefangenen Fische ordentlich nebeneinander auf zerstoßenem Eis auslegen.Am Nachmittag erleben Sie eine Kochdemonstration der würzigen Küche Keralas, in der neben der traditionellen Frucht der Region, der Kokosnuss, eine ganze Symphonie fein aufeinander abgestimmter Gewürze zum Einsatz kommt. Vor allem für seinen schwarzen Pfeffer und den grünen Kardamom ist Kerala weltberühmt. Sie übernachten in Kochi.
4. Tag: Kochi - Periyar. (ca. 145 km)
Morgens steht der Bus schon bereit um Sie von der Küste in die Kardamomberge von Kerala nach Periyar zu bringen - einer grünen Oase in den Bergen der Westghats. Dank ihrer Pflanzen- und Artenvielfalt sind die Westghats eine der weltweit wichtigsten Biodiversitäts-Regionen - allein 2012 hat die UNESCO 39 Schutzgebiete in den Westghats zum Weltnaturerbe erklärt. Sie halten unterwegs, um die beeindruckende Landschaft zu bewundern und eine Teeplantage zu besuchen. Je nach Lichteinfall und Erntezustand leuchten die frischen grüngelben Triebe der Teepflanzen wie ein farbiger Schleier über den tiefgrünen Büschen - ein Bild, an dem man sich kaum sattsehen kann! Abends besuchen Sie einen örtlichen Markt. Sie übernachten in Thekkady.
5. Tag: Periyar
Heute beginnt Ihr Tag mit dem Besuch einer Gewürzplantage - das ist nicht nur betörend für die Sinne, Sie können hier auch frische Gewürze und Kräuter in unvergleichlicher Qualität kaufen. Nachmittags erleben Sie im Periyar Nationalpark und Tigerreservat Südindiens Tier- und Pflanzenwelt. Während einer Bootsfahrt auf dem Periyar See beobachten Sie die Kormorane und auch Elefanten, Pferdehirsche, indische Bisons oder Wildschweine, die zum Trinken ans See-Ufer kommen. Sie übernachten in Thekkady.
6. Tag: Periyar - Kumarakom. (ca. 110 km)
Vormittags führt der Weg nach Kumarakom zu Ihrem nächsten Hotel am Vembanad See. Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, wartet ein weiteres Highlight Ihrer Tour auf Sie: mit dem Boot lernen Sie die Backwaters kennen - eine idyllische Lagunen- und Flusslandschaft. Ihre Fahrt führt Sie vorbei an Reisfeldern und dem täglichen ländlichen Leben, das sich am Ufer des 2.000 qm großen Vembanad-Sees entfaltet. Dabei können Sie Eisvögel beobachten, Boote, die ihre Waren ausliefern, Kinder, die in Wasserbussen von der Schule kommen oder auch indische Hausfrauen, die im Schatten hoch aufragender Bäume ihre duftenden Fischcurrys zubereiten. Sie übernachten in Kumarakom.
7. Tag: Kumarakom - Kovalam. (ca. 180 km)
Nach dem Frühstück brechen Sie auf und fahren zu Ihrem Hotel Manaltheeram Beach Village in Kovalam. Dort entspannen Sie erst einmal bei einer Ölmassage und lassen es sich dann einfach gut gehen!
8. - 13. Tag: Kovalam
Entspannen Sie mit Genuss in Ihrem 4-Sterne Ayurveda-Hotel, das wegen der hohen Qualität seiner Ayurveda-Kuren schon mehrfach ausgezeichnet wurde - zuletzt mit dem Green Leaf Award. Das Resort liegt in einem wunderschönen tropischen Garten mit einem beeindruckenden Ausblick auf den unterhalb gelegenen, feinsandigen Kovalam Strand. Hier genießen Sie eine wundervolle Woche in entspannter und exklusiver Atmosphäre.Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, gegen Aufpreis, die erstaunlichen Ergebnisse einer ayurvedischen Kur kennen zu lernen. Ein gut ausgebildetes Team von Ärzten und Therapeuten betreut Sie in einfühlsamer Abstimmung auf Ihre individuellen Bedürfnisse. Für Übersetzungen bei den Arztkonsultationen steht Ihnen eine deutschsprachige Betreuung zur Verfügung. Auch Yoga und Meditation werden täglich unter kompetenter Anleitung angeboten - eine ideale Ergänzung zu Ihrer Kur. Zu den Mahlzeiten werden Sie mit ayurvedischen Speisen verwöhnt - im Ayurveda-Restaurant unter freiem Himmel. Während Sie das Essen in Ruhe genießen, können Sie Ihren Blick über den Ozean schweifen lassen. Möchten Sie anschließend baden gehen? Das tropisch-warme Meer wartet auf Sie!
14. Tag: Rückflug nach Deutschland
Transfer zum Flughafen (ca. 20 km) und Flug von Thiruvananthapuram nach Frankfurt (Umsteigeverbindung)

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Die südindische Stadt Kochi ist der größte Ballungsraum des indischen Bundesstaates Kerala. Sie liegt an der Küste des Arabischen Meeres und erstreckt sich sowohl über das Festland als auch über einige Küsten sowie vorgelagerte Inseln. Neben Sehenswürdigkeiten wie dem Mattancherry Palast in dem gleichnamigen Stadtteil, der Santa-Cruz-Basilika und dem Bolghatty Palast auf Bolghatty Island macht vor allem die eindrucksvolle Franziskanerkirche Fort Kochi, auch St. Francis Church genannt, einen Besuch der Stadt überaus lohnenswert.

Diese Kirche ist die älteste von Europäern errichtet Kirche in ganz Indien. Erbaut wurde sie 1503, damals allerdings aus Holz, erst Mitte des 16. Jahrhunderts wurde sie als Steinbau erneuert. Besondere Berühmte erlangt sie, da hier 1524 der berühmte Seefahrer Vasco da Gama beigesetzt wurde, dessen Grabstein sich bis heute hier befindet. Allerdings wurden seine Gebeine nur 15 Jahre nach seiner Beerdingung nach Lissabon überführt. Fort Kochi befindet sich auf der gleichnamigen Halbinsel, welche ebenfalls Jahrhunderte alte und sehr berühmte chinesische Fischernetzte beheimatet.
Bilder:
In den Westghats im südindischen Bundesstaat Kerala, unweit der Grenze zu Tamil Nadu befindet sich der Periyar Nationalpark. Dieser erstreckt sich auf einer Fläche von rund 777 km² und ist sowohl Nationalpark als auch Tigerreservat. Herzstück des Nationalparks ist etwa 26 km² gro0e Periyar-Stausee.

Namensgeber für Stausee und Nationalpark ist der ebenfalls das Gebiet durchquerende gleichnamige Fluss, welcher in den Bergen der Westghats entspringt und nach seiner 244 Kilometer langen Reise in das Arabische Meer mündet.

Die besondere Attraktion des Parks sind die vom Aussterben bedrohten Bengaltiger. Man schätzt, dass rund 40 Exemplare im Nationalpark leben. Weitere Bewohner des Parks sind Elefanten, Mungos, Indische Leoparden und Asiatische Wildhunde. Ebenfalls sehr beliebt bei Reisenden sind Bootsfahrten auf dem Periyar Stausee.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Der einst bedeutendste Hafen an der indischen Westküste war jener der Stadt Kochi, welche sich im heutigen südindischen Bundesstaat Kerala befindet. Bis 1996 war die Küstenstadt unter dem Namen Cochin bekannt, dann allerdings bekam sie einen Namen in der regionalen Sprache Malayalam und heißt seitdem Kochi, man geht davon aus, dass dies übersetzt so viel wie „kleine Lagune“ oder „Hafen“ bedeutet.

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört vor allem das Fort Kochi, eine Franziskanerkirche, welche als älteste von Europäern erbaute Kirche in ganz Indien gilt. Zudem wurde hier 1524 der berühmte Seefahrer Vasco da Gama beigesetzt. Im Jahre 1902 wurde dann ein weiteres katholisches Gotteshaus errichtet, die Santa-Cruz-Basilika.

Ein berühmtes und beliebtes Fotomotiv, welches charakteristisch für die Stadt Kochi ist, sind die Chinesischen Fischernetze, welche sich an der Küste der Nordspitze der Halbinsel Fort Kochi befinden.
Bilder:
Begeben Sie sich auf eine Rundreise und bestaunen Sie die atemberaubende Vielfalt eines farbenprächtigen Landes - erleben Sie das exotische Indien!

Wer sich auf eine Reise durch Südindien begibt, kommt über kurz oder lang nicht an dem Namen Periyar vorbei. Periyar ist ein Nationalpark, Tierschutzgebiet und Tigerreservat im Bundesstaat Kerala und liegt in den Bergen der Westghats. Das in den Distrikten Idukki und Pathanamthitta gelegene Schutzgebiet ist rund achthundert Quadratkilometer groß. Sein Herz bildet der sechsundzwanzig Quadratkilometer große Periyar-Stausee.

Das Gebiet wird von Bergzügen umschlossen, die eine Höhe von über 1.700 Metern erreichen. Die Durchschnittstemperaturen liegen zwischen minimal fünfzehn und maximal einunddreißig Grad Celsius. Die Vielfalt an Pflanzen und Tieren ist enorm - das Gebiet wird von Hunderten von Pflanzenarten, Säugetieren, Amphibien, Vögeln, Fischen und Reptilien bevölkert. Die Tierwelt reicht von Bengaltigern über Elefanten bis hin zu Bartaffen.

Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise an einem Ort, dessen Natur beinahe unberührt ist!
Nur etwa 16 Kilometer entfernt von der Stadt Kottayam im südindischen Bundesstaat Kerala befindet sich der beschauliche Ort Kumarakom. Er ist ein besonders beliebtes Touristenziel und bekannt für seine Backwaters. Die Stadt befindet sich am Ufer des Vembanad Sees, dem größte Süßwassersee Keralas. Bootstouren und Angelausflüge gehören hier zu den beliebtesten Aktivitäten.

Entlang des Vembanad Sees haben sich zahlreiche Resorts und Hotels angesiedelt, hier findet man alles von luxuriös bis kostengünstig. Zu den besonderen Highlights in Kumarakom gehört die ungefähr zweistündige Kanu-Tour durch die Backwaters, hierbei kann man die atemberaubende Natur um den See erkunden und zahlreiche herrliche Ausblicke über den Ort und die Landschaft genießen. Aber auch das hier befindliche Vogelschutzgebiet sollte man Besucht haben.
Bilder:
Sonnenanbeter und Wassersportler werden den Ort Kovalam im südindischen Bundesstaat Kerala lieben, er liegt direkt am Arabischen Meer und ist der wichtigste Strandort des Bundesstaates. Das wissen nicht nur zahlreiche Touristen zu schätzen sondern auch wohlhabende Inder haben den Ort für sich entdeckt. Der rund 2 Kilometer lange traumhafte Sandstrand von Kovalam bietet alles was Erholungssuchende sich wünschen.

Palmen, feiner Sand, kristallklares Meer und herrliches mildes Klima, das sind nur einige Vorzüge des beliebten Urlaubsortes. Der Strand wird von einer ins Meer hineinragenden Felsformation geteilt, zur einen Seite befindet sich der Hawah Beach und zur anderen Seite der Lighthouse Beach. Letzterer hält natürlich was der Name verspricht, hier schmückt ein pittoresker Leuchtturm den ohnehin schon einmalig schönen Küstenabschnitt.
Thiruvananthapuram liegt an der äußersten Spitze Südindiens und ist die Hauptstadt des Bundesstaats Kerala. Das Stadtgebiet wird von zwei Flüssen gekreuzt und gilt als besonders grün. Aufgrund der vielen, unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten sollte eine Rundreise durch Südindien auf jeden Fall einen Besuch in der sehenswerten Stadt einschließen.

Thiruvananthapuram hat für jeden Geschmack das passende Angebot in petto - einen der ältesten zoologischen Gärten Indiens, ein Planetarium und eine bekannte Kunstgalerie. Noch berühmter sind der Kuthiramalika-Palast mit seinen besonderen Holzschnitzereien sowie das gut ausgestattete Napier-Museum. Zudem gibt es viele schöne, historische Gebäude aus der Kolonialzeit über die ganze Stadt verteilt. Wer genug vom Trubel der Großstadt hat, muss sich nur knapp 20 Kilometer nach Süden wenden, dort besticht Kovalam mit besonders schönen Stränden.

Die jedoch berühmteste Sehenswürdigkeit der Stadt stellt der Padmanabhaswamy-Tempel dar, eine 300 Jahre alte, geweihte Hindu-Stätte. Im Jahr 2011 wurde dort in einem bislang unbekannten Keller ein Schatz im Wert von mehreren Milliarden Euro entdeckt.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Indien (IN)
Indien
Indien gilt als die bevölkerungsreichste Demokratie der Erde und bildet den siebtgrößten Staat der Welt. Doch das weitaus faszinierendere an diesem multiethnischen Staat ist seine Jahrtausende alte Geschichte sowie die vielseitige und eindrucksvolle Kultur, aber auch die atemberaubenden Landschaften und die vielfältige Flora und Fauna zieht viele Reisende in das „Land der Maharadscha“.

Da verwundert es nicht, dass jedes Jahr mehr Rundreisen nach Indien unternommen werden um alle Aspekte also Geschichte, Kultur und Natur des Landes innerhalb kürzester Zeit kennen zu lernen. Die indische Hauptstadt ist Delhi, diese ist gleichzeitig auch die zweitgrößte Stadt in Indien. Zu den imposantesten und wichtigsten Bauwerken der Stadt zählen das Rote Fort, der Qutb Minar (ein roter Sandsteinturm), das Humayun-Mausoleum und das Jama Masjid. Die größte Stadt Indiens ist Mumbai, früher auch Bombay, sie ist zudem auch die bevölkerungsreichste Stadt der Welt. Hier befinden sich das beeindruckende Taj Mahal Palace Hotel, der Rajabai Tower, der Flora Fountain und das Haji Ali Dargah. Doch das bekannteste und berühmteste Bauwerk Indiens, das Wahrzeichen dieses Subkontinents befindet sich in keiner der beiden genannten Metropolen, sondern in Agra. Diese Stadt im Bundestaat Uttar Pradesh beheimatet das weltberühmte Taj Mahal, den „Kronen-Palast“.

Im Bundesstaat Rajasthan, in dessen Hauptstadt Jaipur befindet sich ein weiteres imposantes Bauwerk, das Hawa-Mahal, zu Deutsch „der Palast der Winde“. Daneben beheimatet Jaipur auch das Jantar Mantar und den Stadtpalast Jai Singh II. Man merkt schon: Indien ist reich an Kultur und historischen Denkmälern, die seit hunderten von Jahren von dieser Kultur zeugen, somit ist eine Reise nach Indien, immer auch eine Reise in eine andere Welt und eine andere Zeit.
beste Reisezeit:
November bis April, Himalaya-Region: Juni bis September
 

Klima:
Es herrscht ein tropisches Klima. Zumeist sehr heiß, in den Höhenlagen des Himalaya im Winter heftiger Schneefall. Das Wetter Indiens wird sehr stark vom Monsun bestimmt, Nordostmonsun im Oktober und November, Südwestmonsun von Juni bis September.
Einreise:
Es wird ein gültiger Reisepass sowie ein Visum benötigt, dieses muss bei der indischen Auslandvertretung angemeldet werden. In den letzten Monaten wurden die Regelungen für ein Indien-Visum immer wieder verändert, nähere Informationen hier
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/IndienSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Die Standardimpfungen sollten aufgefrischt werden, zudem empfiehlt sich eine Schutzimpfung gegen Hepatitis A.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/IndienSicherheit.html

Währung:
1 Rupie = 100 Paise
 

Flugdauer:
ca. 7 Stunden und 10 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ +4,5h, (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +3,5h 


Gut zu wissen:
Indien ist ein Vielvölkerstaat mit über 15 verschiedenen Sprachen und dementsprechend unterschiedlichen Traditionen, Religionen und Kulturen. Der Glaube spielt hier eine ungemein wichtige Rolle und sollte deshalb auch von den Besuchern des Landes respektiert und geachtet werden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.





Beliebte verwandte Reisen:

Kultur, Natur und Inselparadies
Indien/Sri Lanka/Malediven Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
15 Tage Rundreise durch Indien
ab 1.799 € pro Person
Im Land der Maharajas
Indien Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
16 Tage Rundreise durch Indien
ab 999 € pro Person
Indien & Thailand Rundreise & Baden
Indien/Thailand Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
18 Tage Rundreise durch Indien
ab 1.399 € pro Person
Südindien und Malediven Rundreise & Baden
16 Tage Rundreise durch Indien
ab 2.199 € pro Person