Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 8-tägige Aktivreise durch Portugal
  • 4-Sterne Hotel mit genannter Verpflegung
  • Freuen Sie sich auf spannende Ausflüge
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Die Landschaften im Norden Portugals gehören zu Europas ursprünglichsten Regionen. Auch die Menschen haben sich hier ihre Eigenheiten und ihren Charakter bewahrt. Genießen Sie und sehen Sie selbst. Und im Douro-Tal wandern Sie durch eine der ältesten Weinanbauregionen der Welt.
1. Tag Willkommen in Portugal
Nach der Ankunft in Porto fahren Sie zu ihrem Hotel. Erkunden Sie die zweitgrößte Stadt Portugals direkt am Douro. Vielleicht unternehmen Sie einen Bummel über die »Avenida dos Aliados«, Portos Prachtstraße. (A)
2. Tag Picknick im Naturschutzgebiet
Sie brechen früh auf und begeben sich ins Herz Nordportugals. Ihre erste Wanderung führt Sie durch eine vielfältige Landschaft mit einer üppigen Vegetation. Entlang eines Wasserlaufs, der mit einem großen Artenreichtum gesegnet ist, erreichen Sie den Fluss Lima, wo Sie in einer entspannten Umgebung eine Mittagspause einlegen. Weiter geht die Tour durch das Naturschutzgebiet rund um die Lagune von Bertiandos. Die Lagune befindet sich an den Ufern des Flusses Estorão. Über Wiesen und Felder führt Sie Ihr Weg entlang des Flusses Lethes bis an Ihr Tagesziel Ponta de Lima. Die alten Mauern und die beeindruckende römische Brücke erzählen von der langen Vergangenheit dieser beschaulichen Kleinstadt. 180 km (F, L, A) 50 m, ca. 5 Std.
3. Tag Biosphärenreservat Peneda-Gerês
Zu den harmonischsten Landschaften der Iberischen Halbinsel gehört der Nationalpark von Peneda-Gerês mit seinen Stauseen, Bächen und Wasserfällen, das genaue Gegenteil zur strengen Landschaft Kastiliens. Seltene Eichen- und Kastanienarten sowie urwüchsige Farne haben eine der reizvollsten Landschaften Südeuropas geprägt. Und gerade hier haben sich auch handwerkliche Techniken erhalten, die wir heute oftmals schmerzlich vermissen, so beispielsweise die Herstellung von Brot nach alter Tradition. Über einen jahrhundertealten Weg, laufen Sie mitten durch die Natur, vorbei an Windmühlen und Wäldern. Dabei begegnen Sie Einheimischen und erleben, wie sie ihr Leben gestalten. Am Nachmittag lernen Sie in einem Workshop alles über die Herstellung von Brot. Angefangen vom Kornmahlen bis hin zum fertigen Produkt, das Sie am Ende natürlich frisch aus dem Ofen probieren dürfen. 220 km (F, L, A) 180 m, 160 m, d. ca. 4 Std.
4. Tag Durch die gelben Berge
Auch der heutige Tag führt Sie in den Peneda-Gerês Nationalpark, den einzigen Portugals. Im Hintergrund sehen Sie die gelben Berge. Ihre Wanderung führt Sie durch ländliche Dörfer mit ihren typischen Häusern, Kornspeichern und den malerischen alten Bürgersteigen, die das Bild der Region prägen. Ursprünglich wurden diese Pfade von den Hirten genutzt, die mit Ihren Schafherden in den Bergen unterwegs waren. Die granitenen Bergspitzen gehören zu einem der ältesten Gebirgsmassive Europas und formen ein Landschaftsbild, das man spontan eher Nordamerika zuordnen würde. Eine wunderschöne Wanderregion - und noch relativ wenig erschlossen. 220 km (F, L, A) 200 m, 200 m, ca. 4 Std.
5. Tag Wandern im Douro-Tal
Das Douro-Tal wird Sie mit seiner Schönheit verzaubern. In einem alten Dorf in der Nähe von Régua, in dem viele Weinbauern leben, steigen Sie in die Wanderung ein. Das Alto Douro wurde 2001 ins UNESCO-Welterbe aufgenommen, da es sich hier um die erste geschützte Weinbauregion der Welt handelt. Durch die Weinhänge geht es hinab ins Tal. Bei einem Mittagessen genießen Sie regionale Köstlichkeiten und den herrlichen Blick ins Douro-Tal. Anschließend gehen Sie am Ufer des Douro entlang, der sich durch eine einzigartige Landschaft schlängelt und viele Geschichten und Traditionen mit sich führt. 200 km (F, M, A) 30 m, 130 m, ca. 4 Std.
6. Tag Die atlantische Küste
Die entzückende Stadt Viana do Castelo liegt direkt an der Mündung des Limas am Atlantischen Ozean. Historisch gesehen war sie für viele der Ausgangspunkt für Entdeckungsreisen in die unbekannte Neue Welt. Heute ist es ein lebhafter Fischerort, der berühmt ist für seine Manuelinische und Renaissance-Architektur. Auf Ihrem Wanderpfad entlang der Küste sehen Sie immer wieder prähistorische Felsgravuren, aber auch Salinen und Windmühlen. Am Ende der Wanderung dann ein Leuchtturm. Sie steigen hoch und genießen einen einzigartigen Blick über die Landschaft. 150 km (F, L, A) 20 m, ca. 5 Std.
7. Tag Porto - der schöne Hafen
Heute entdecken Sie die Metropole des Nordens zu Fuß. Schon die Griechen hatten hier eine Siedlung errichtet, deren Name »Schöner Hafen« bedeutete. Die Römer nannten sie Portus Cale. Auf Ihrem Streifzug erfahren Sie viel über die Kultur und die Archtektur der Stadt, aber auch abseits der Touristenströme gibt es viele kleine Schätze zu entdecken. Den Nachmittag haben Sie zur freien Verfügung. Wir empfehlen einen Besuch im Bahnhof São Bento mit seinem einmaligen Schmuck aus Azulejos. Den letzten Abend lassen Sie bei einer Fado Show ausklingen. Lauschen Sie dem wehmütigen Gesang, der aus der Seele der Portugiesen kommt. (F, A) 90 m, ca. 3 Std.
8. Tag Abschied
Je nach Flugzeit haben Sie noch Gelegenheit, einen Spaziergang durch die Stadt zu unternehmen und ein paar Mitbringsel zu besorgen. Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Falls Sie noch mehr über Porto und die Umgebung erfahren möchten, bietet sich Ihnen die Möglichkeit, die Gebeco-Städtereise Porto zu buchen. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, L=Lunchbox, M=Mittagessen, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Im Norden Portugals, direkt an der Atlantikküste erstreckt sich die malerische und faszinierende Hafenstadt Porto. Sie ist die zweitgrößte Stadt des Landes und wird wegen ihrer enormen Größe und wirtschaftlichen Bedeutung häufig „Hauptstadt des Nordens“ genannt. Im Ballungsraum Grande Porto leben rund 1,3 Millionen Menschen.

Die Stadt verfügt über ein ausgesprochen angenehmes Klima. Die Bewohner selbst sehen ihre Stadt als heimliche Hauptstadt Portugals da sie immerhin Namensgeberin des Landes war. Gemessen an den Attraktionen und Sehenswürdigkeiten könnte sie in jedem Fall Hauptstadt werden. Nicht umsonst wird sie von vielen auch als „Barockstadt“ bezeichnet.

Unbedingt gesehen haben sollte man die Kathedrale Se do Porto, den Torre dos Clerigos, den Praca da Ribeira am Rio Douro, die Börse, das Rathaus und die Avenida dos Aliados, sowie die zahlreichen imposanten Kirchen wie die Igreja di Carmo, die Igreja da Trinidade, die Igreja Sao Francisco und die Igrea de Santo Ildefonso, letztere beeindruckt ganz besonders und besticht durch ihre mit Azulejos geschmückte Außenfassade.
Viana do Castelo
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Portugal (PT)
Portugal
Bezaubernde Küstenstädte, beeindruckende Landschaften, mondäne Seebäder und die atemberaubende Hauptstadt Lissabon, all das ist Portugal. Das Land im Westen der iberischen Halbinsel ist ein ideales Reiseziel für alle die es etwas spezieller und ausgefallener mögen.
Im Süden Portugals bietet die Algarve alles was das Urlauberherz begehrt: herrliche Küsten mit bizarren Felsformationen, traumhafte Sandstrände, azurblaues Wasser und eindrucksvolle Landschaften. Dazu bieten die vielen malerischen Ortschaften neben Erholung auch einen hervorragenden Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes. Die gelungene Kombination aus Tradition und Moderne bietet Ihnen die portugiesische Hauptstadt Lissabon, sie wurde „auf 7 Hügeln“ an der Mündung des Tejo errichtet und zieht ihre Besucher mit Highlights wie dem Castelo de Sao Jorge, dem Torre de Belem, dem Mosteiro dos Jeronimos oder dem Bairro Alto in ihren Bann. Im Norden des Landes wartet die bezaubernde Küstenstadt Porto auf ihren Besuch. Zudem lädt das Douro-Tal zum Wandern ein. Überhaupt lässt es sich in vielen Gebieten Portugals ganz besonders gut wandern. Neben den vielfältigen  Landschften und den lebendigen Orten auf dem Festland bietet Portugal auch einige faszinierende Inseln, beispielsweise Madeira, ein wahre Erlebnis für die Sinne. Hier verbinden sich tiefgrüner Urwald und atemberaubende Steilküsten zu einem außergewöhnlichen Schauspiel. Und wenn man von Portugals Inseln spricht müssen auch die Azoren erwähnt werden. Die neun Inseln im Atlantischen Ozean sind eine ganz eigene Welt mit heißen Quellen, dampfenden Geysiren, mächtigen, erloschenen Vulkanen, Kraterseen und eine exotischen Vegetation.
Um die vielen gesichter Portugals kennenzulernen empfiehlt sich eine Rundreise durch das Land der traumhaften Strände, der bizarren Küsten und bezaubernden Landschaften.
beste Reisezeit:
März bis Oktober (ganzjährig auf Madeira und Azoren)
 

Klima:
Es herrschen Atlantik- und Mittelmeerklima. Auf den Azoren dominiert ein gemäßigtes Klima, auf Madeira ist es subtropisch.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum wird nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html
 

Impfempfehlugen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html                    

Währung:
1 Euro = 100 Cents


Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 55 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ -1h (Azoren: MEZ -2h, Madeira: MEZ) 


Gut zu wissen:
Pünktlichkeit wird in Portugal kein hoher wert beigemessen, Verspätungen unter einer halben Stunde sind normal. Portugiesen haben den Ruf die schlechtesten Autofahrer in Europa zu sein, somit ist Vorsicht geboten, wenn sie in Portugal mit dem Auto unterwegs sind.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Madeira - Insel des ewigen Frühlings
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 518 € pro Person
Madeira - portugiesische Perle im Atlantik
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 898 € pro Person
Impressionen Nordspaniens und Portugals
11 Tage Rundreise durch Portugal
ab 999 € pro Person
Portugals Norden
Portugal Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 249 € pro Person