Durchführungsgarantie
Ohne Flug
  • 9-tägige Autorundreise durch England & Wales
  • Bed & Breakfast Häuser mit Frühstück
  • England & Wales werden Sie begeistern
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Die Natur der Südküste Englands & das historische Wales - eine beliebte britische Kombination ...
1. Tag: Anreise in die Region Kent / East Sussex
Individuelle Anreise nach England. Wir empfehlen für die Anreise die Fährstrecke Calais-Dover. Vor Ort angekommen, können Sie, bevor Sie zu Ihrem gebuchten Hotel fahren, Ihr Besichtigungsprogramm nach eigenen Wünschen gestalten. Übernachtung in der Region Kent / East Sussex.
2. Tag: Kent / East Sussex - Bournemouth
Fahrt durch den unberührten New Forest und entlang der beeindruckenden Jurassic Coast, die aufgrund ihrer Einzigartigkeit zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Einen Besuch der prächtigen Kathedrale von Salisbury ist empfehlenswert.Übernachtung in der Region Bournemouth.
3. Tag: Bournemouth - Cornwall
Fahrt über Exeter und entlang des Dartmoor Nationalparks die Region Cornwall. Besuchen Sie die bezaubernde MarktstadtTavistock am Rande des Nationalparks, Drehort einer der bekannten Rosamunde Pilcher Filme. Weiterfahrt Richtung Westen zu Ihrem Übernachtungsort in der Region Cornwall.
4. Tag: Region Cornwalls
Tag zur freien Gestaltung in der Region Cornwall. Die zerklüftete Steilküste von Land´s End, dem westlichsten Punkt Englands, liegt ganz in der Nähe. Alternativ können Sie das berühmte Eden Project bei St. Austell besuchen. Lassen Sie sich von der faszinierenden Pflanzenwelt begeistern, die in riesigen, kugelartigen Gewächshäusern gedeiht. Wunderbar sind auch die Lost Gardens of Heligan, einer der schönsten Gärten Englands. Bilderbuch Cornwall finden Sie in den kleinen Hafenstädtchen Fowey, Mevagissey oder Polperro. Genießen Sie bei einem Bummel durch die engen Gassen die einzigartige Atmosphäre und stärken Sie sich in einem der hervorragenden Fischlokale. Übernachtung in der Region Cornwall.
5. Tag: Cornwall - Bath
Fahrt entlang der Küste und durch den Exmoor National Park in Richtung Bath. Eng mit der Geschichte Cornwalls verbunden ist die Sage um König Artus, der seine Burg Tintagel hoch auf den Klippen errichtete. Obwohl nur noch eine Ruine, kann man sich der Faszination dieses Ortes nicht entziehen. Weiter geht es nach Bath, eine der schönsten Städte Englands. Die römischen Bäder und eleganten Häuserzeilen gehören zum UNESCO Weltkulturerbe.Übernachtung in der Region Bath.
6. Tag Bath - Swansea
Sie können den Vormittag noch in Bath verbringen, bevor Sie sich auf die Fahrt in Richtung Wales begeben. Über Bristol geht die Fahrt nach Cardiff. In Cardiff können Sie den schiefen Turm von Caerphilly Castle oder das Cardiff Castle besichtigen. Kurze Weiterfahrt zum Übernachtungsort Swansea. Übernachtung in der Region Swansea.
7. Tag Swansea - Llandudno
Weiter geht es in den Norden von Wales. Sie haben zwei Möglichkeiten das Land von König Artus kennen zu lernen. Fahren Sie entlang der Küste über Aberystwyth und durch den Snowdonia Nationalpark in den Norden. Alternativ können Sie auch durch den Brecon Beacon National Park und das Landesinnere nach Llandudlo fahren. Sehenswürdigkeiten unterwegs sind: St. David`s Cathedral bei Tenby, die Nationalparks Brecon Beacon und Snowdonia, die zu einer kleinen Wanderung einladen. Übernachtung in der Region Llandudno / Colwyn Bay.
8. Tag: Llandudno - Oxford
Am Morgen fahren Sie über Chester und Stratford upon Avon nach Oxford. Stratford upon Avon ist der Geburtsort von William Shakespeare, hier lohnt ein kurzer Stop. In der Universitätsstadt Oxford angekommen können Sie das berühmte College besichtigen. Übernachtung in der Region Oxford.
9. Tag: Abreise
Fahrt in Richtung London / Fährhafen und individuelle Rückreise zum Fähr- oder Flughafen.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Entlang der Ärmelkanal-Küste im Süden Englands verläuft von Orcombe Point, nahe der Stadt Exmouth bis zu den Old Harrys Rocks, in der Nähe des Küstenortes Swanage, auf einer Strecke von rund 150 Kilometern die Jurassic Coast, zu Deutsch Jura-Küste. 2001 wurde diese malerische Landschaft von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.

Ein großer Teil der Jurassic Coast sind als „Area of Outstanding NatualBeauty“ also als „Gebiet von außerordentlicher natürlicher Schönheit“ unter Schutz gestellt. Auf Grund dieser außergewöhnlichen Naturschönheit ist die Jura-Küste ein sehr beliebtes Ziel für Touristen aus aller Welt. Besonders faszinierend sind Felsformationen wie die Felsbrücke Durdle Door oder auch Fossilien wie das eines Ammoniten am Strand von Kimmeridge.
Bilder:
In der beschaulichen südenglischen Stadt Salisbury befindet sich eine ganz außergewöhnliche Kathedrale, welche ihre Besucher mit zahlreichen Rekorden beeindruckt. So besitzt sie mit 123 Metern nicht nur den höchsten Kirchturm in Großbritannien sondern verfügt auch über die älteste noch funktionierende Kirchturmuhr des Landes und befindet sich zudem in dem größten sogenannten Close (eigener Stadtbezirk der Kathedrale) von Großbritannien. Die Rede ist von der Kathedrale in Salisbury.

Ihr Beiname lautet Marienkathedrale, im Englischen St. Mary’s Cathedral, sie ist der heiligen Jungfrau Maria geweiht. Mit ihrem Bau wurde im Jahre 1220 begonnen, da die Bauzeit relativ kurz war, ist auch der architektonische Stil sehr einheitlich gehalten. Zusammen mit den Kathedralen von Lincoln und Canterbury sowie der Westminster Abbey gehört die Kathedrale von Salisbury zu den Schlüsselbauten der englischen Gotik.
Bilder:
Der malerische Süden Englands ist eigentlich gut erschlossen und dicht besiedelt, nur ein rund 570 km² großer Landstrich zwischen Ost-Dorset, Südwest-Hampshire und Süd-Wiltshire macht hier eine Ausnahme. Diese Landschaft ist nämlich bis heute unerschlossenes Gebiet mit weiten Heidelandschaften und altgewachsenen Wäldern, der sogenannte New Forest. Seit einigen Jahren steht er als Nationalpark unter Schutz.

Jedes Jahr kommen mehrere Millionen Besucher in den New Forest Nationalpark um hier die Ursprünglichkeit der englischen Natur zu erfahren. Lange Wanderungen und ausgedehnte Spaziergänge sind beliebte Freizeitaktivitäten im Park. Zudem gibt es hier auch einige hervorragende Picknick-Areale in welchen man ebenfalls die Natur in vollen Zügen genießen kann.
Bilder:
In der englischen Grafschaft Devon, im Südwesten des Landes erstreckt sich auf einer Fläche von rund 650 km² die Hügellandschaft Dartmoor. Diese ist hauptsächlich von Moor und Heide geprägt und fasziniert ihre Besucher neben ihrer atemberaubenden Schönheit vor allem auch mit der geheimnisvollen und fast mystischen Stimmung, welche hier aufkommt.

1951 richtete man hier zum Schutz dieser einmaligen Landschaft einen Nationalpark ein. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Region zählen das Buckfast Abbey, das Castle Drogo, die Fingle Bridge, die Kirche St. Micheal’s de Rupe, die Clapper Bridge und das Dorf Widecombe-in-the-Moor. Besonders beliebte Freizeitaktivitäten im Dartmoor sind ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen sowie die Erkundung einiger der zahlreichen Sehenswürdigkeiten.
Bilder:
Eine Rundreise durch das bezaubernde Cornwall ist nicht komplett ohne einen Besuch des nahe der Stadt St. Austell befindlichen Eden Porject. Rund fünf Meilen nordöstlich der Stadt erstreckt sich diese einmalig faszinierende Anlage auf einer Fläche von etwa 50 Hektar. Der englische Archäologe und Gartenliebhaber Tim Smit hatte 1995 die Idee zum Eden Project und sechs Jahre später feierte der botanische Garten seine Eröffnung.

Als Ort für sein einzigartiges Projekt wählte Smit eine still gelegte Kaolingrube, hier befinden sich heute die riesigen Gewächshäuser, welche aus jeweils vier geodätischen Kuppeln bestehen, was schon das Erscheinungsbild der Anlage unglaublich faszinierend macht. Im größeren Gewächshaus wird eine tropisch-feuchte und im kleineren Gewächshaus eine mediterrane bis subtropisch-trockene Klimazone simuliert.

Auch außerhalb der imposanten Gewächshäuser gibt es einiges zu entdecken, so wurde beispielsweise die Kaolingrube selbst landschaftlich gestaltet und mit Skulpturen und Pflanzen versehen. Ziel des Projektes ist zum einen die Präsentation der ungeheuren Artenvielfalt und zum anderen auch die Ausstellung und Bewahrung von Pflanzen, welche vom Aussterben bedroht sind.

Die Besucher sollen nicht nur die Schönheit der Pflanzen erkennen sondern auch ihren Nutzen, beispielsweise in der Medizin oder für die Umwelt. Dazu gibt es regelmäßig Informationsveranstaltungen aber auch Kunstausstellungen. Zudem war das Eden Project wegen seinem besonderen aussehen auch schon die Kulisse eines James Bond Filmes.
Bilder:
Im äußersten Südwesten Cornwalls befindet sich ein beschaulicher Ort, mit dem bedrohlich anmutenden Namen Land’s End. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch die gleichnamige Landzunge, welche nicht nur atemberaubend schön ist, sondern auch den westlichsten Punkt der Hauptinsel Großbritanniens darstellt. Nur etwa 40 Kilometer weiter südöstlich befindet sich die Halbinsel The Lizard, welche mit dem Lizard Point den südlichsten Punkt Großbritanniens darstellt.

Nicht nur die Landschaft hier ist herrlich, es gibt auch einiges zu entdecken. Beispielsweise ist die Region ein Geheimtipp unter Tauchern, da vor der Küste zahlreiche Schiffe untergegangen sind. Viele von ihnen wurden nicht geborgen und können somit auf Tauchgängen erkundet werden. Aber auch über Wasser kann man Schiffswracks erkunden, so wie jenes der 2003 gestrandeten RMS Müllheim. Beliebte Aktivitäten in der Region sind neben dem Tauchen, vor allem Wanderungen, ausgedehnte Spaziergänge sowie Fahrradtouren.
Bilder:
In der zauberhaften Kurstadt Bath im Südwesten Englands befindet sich eine ganz besondere Sehenswürdigkeit von hohem historischem Wert, die Römischen Bäder. Die Gebäude des der von den Römern errichteten Badeanstalt sind bis heute sehr gut erhalten, hierbei handelt es sich um den heiligen Brunnen, den römischen Tempel, das Badehaus und das Museum.

In den letzten Jahren stieg die Zahl begeisterten Besucher stetig, mittlerweile sind es über eine Million jährlich. Die Besucher können die beeindruckenden Bauwerke besichtigen, baden ist allerdings nicht erlaubt. Im Museum sind zudem zahlreiche Stücke der einstiegen Römischen Bäder ausgestellt. Neben den prachtvollen Bädern der einstigen Römer hat die pittoreske Stadt Bath aber auch noch einige andere eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten zu bieten.
6. Tag Cardiff - Caerphilly Castle
7. Tag Brecon Beacon Nationalpark
Bilder:
Bereits seit dem 12. Jahrhundert existiert die berühmte Oxford University, welche zu den renommiertesten und ältesten Universitäten der Welt gehört und schon häufig zur besten Universität Englands gewählt. Insgesamt 38 Colleges und 6 Permanent Private Halls sind Teil der Oxford University.

Eine Besonderheit der Universität ist die Tatsache, dass sie als Kulisse für die Harry Potter Filme dient, sie ist die fiktive Zauberschule „Hogwarts“, vor allem der innere Teil. Für Oxfords große Bekanntheit sorgen auch die vielen erfolgreichen Absolventen. So haben hier beispielsweise sechs Könige und 46 Nobelpreisträger studiert. Zu den bekanntesten Absolventen gehören Oscar Wilde, John Locke, Aldous Huxley, Tony Blair, Bill Clinton, Thomas Edward Lawrence und Rowan Atkinson.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Bilder:
In der englischen Grafschaft Wiltshire, im Süden des Landes liegt die 45.000 Einwohner zählende Stadt Salisbury. Sie befindet sich direkt am Zusammenfluss von Avon und Wiley. In früheren Zeiten war der Ort auch unter den Namen New Sarum und Sorbiodunum bekannt. Aus dieser Zeit stammt auch die sehr sehenswerte Burg Old Sarum, eine normannische Festung, welche am nördlichen Stadtrand liegt und die älteste Siedlung von Salisbury ist.

Das Wahrzeichen der Stadt ist die berühmte Kathedrale von Salisbury mit der aufwendig verzierten Westfassade, sie wurde bereits im 13. Jahrhundert errichtet und besitzt den höchsten Kirchturm in ganz England. Die Kathedrale beheimatet zudem eines der vier noch erhaltenen Exemplare der Magna Carta. Salisbury ist weiterhin ein beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge zum nahe gelegenen weltberühmten Stonehenge. Diese liegt etwas weiter nördlich der Stadt und gehört zu den bekanntesten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Englands.
Bilder:
Die historisch bedeutende Stadt Exeter im Südwesten Englands ist die Hauptstadt der Grafschaft Devon und war in der Vergangenheit sogar die Hauptstadt von Cornwall. Exeter beheimatet rund 119.000 Einwohner und liegt an einer Furt des Flusses Exe.

Die Stadt ist vor allem wegen ihrer St. Peter Kathedrale ein beliebtes Ziel für Touristen. Die eindrucksvolle Kathedrale wurde ab dem Jahre 1112 erbaut. Auch die Ruine des Schlosses Rougemont, das einstige Kloster St. Nicholas und die berühmte Parliamentstreet sind überaus sehenswert.

In Exeter befindet sich auch die Guidhall, sie ist das älteste öffentliche Gebäude in ganz England, welches immer noch genutzt wird. Ebenfalls unbedingt besuchen sollte man das attraktive Hafenviertel der Stadt.
Tavistock
Bilder:
Bilder:
Im Südwesten England, am Fluss Avon liegt die historisch bedeutende und beeindruckende Stadt Bath, etwa 20 Kilometer von Bristol entfernt. Besondere Berühmtheit erlangte sie durch ihre römischen Bäder, diese wurden von den Römern aus den hier befindlichen warmen Quellen entwickelt. Es sind die einzigen heißen Quellen in ganz England. In Bath leben rund 86.000 „Bathonians“, wie sich die Einwohner der Stadt selbst nennen.

Auf Grund der heißen Quellen entwickelte sich die Stadt besonders seit der Zeit von Elisabeth I. immer mehr zu einem Kurort für die wohlhabende Bevölkerung. Dies ist auch der Grund warum es in der Stadt noch viele historische Prachtbauten gibt, welche wiederum Bath den Status eines UNESCO-Weltkulturerbes einbrachten. Zu den besonders bemerkenswerten Gebäuden gehört der Royal Crescent (der „königliche Halbmond“), die Bath Abbey und natürlich die römischen Bäder. Aber auch das Jane Austen Centre und das Herschel Museum sollte man gesehen haben.
Bilder:
Zu den schönsten Großstädten Englands gehört ganz ohne Zweifel die imposante und traditionsreiche Metropole Bristol, welche sich am Ufer des Flusses Avon erstreckt. Die Geschichte der Stadt geht bis in das 11. Jahrhundert zurück, bereits im 12. Jahrhundert war Bristol eine bedeutende Hafenstadt.

Zu den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört unter anderem die Bristol Cathedral und das Wills Memorial Building. Ebenfalls sehr sehenswert ist die Clifton Suspension Bridge, welche einen spektakulären Anblick bietet. Zudem beheimatet die Stadt einen der ätesten Bahnhöfe der Welt, den Hauptbahnhof Bristol Temple Meads. Während einer Rundreise durch das malerische England darf ein Besuch der City of Bristol in keinem Fall fehlen.
Swansea
Aberystwyth
Bilder:
Zu den faszinierendsten Metropolen der Erde gehört ganz ohne Zweifel auch die britische Hauptstadt London. Das pulsierende Herz der Insel hat seinen ganz eigenen Charme und verzaubert seine Besucher mit einer beeindruckenden Kombination aus nostalgischer Atmosphäre vergangener Zeiten und top aktuellen Trend am Puls der Zeit.

Natürlich beheimatet London auch eine ganze Reihe von atemberaubenden und bedeutenden Sehenswürdigkeiten. Wer kennt nicht den berühmten Buckingham Palace, die imposanten Houses of Parliaments mit dem weltbekannten Big Ben, den Tower of London, das Westminster Abbey und die Tower Bridge? Und das sind nur einige der zahlreichen Attraktionen der Stadt.
In Sachen Geschichte und Kultur ist die Stadt an der Themse ganz vorne mit dabei. Nicht zu vergessen die zahlreichen eindrucksvollen Museen, Galerien und andere Ausstellungen. Hier ist vor allem das Madame Tussauds zu nennen. Auch ein Besuch des Trafalgar Squares und eine Fahrt im berühmten London Eye sollten bei einem Besuch der Millionenmetropole in jedem Fall mit auf dem Plan stehen.

Um einen Tag in der aufregenden Stadt gebührend ausklingen zu lassen empfiehlt sich ein gemütlicher Spaziergang durch einen der zahlreichen Stadtparks, wie beispielsweise dem Hyde Park aber auch eine Portion der landestypischen Fish and Chips oder der Besuch eines Pubs sind sehr zu empfehlen.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Bilder:
Wales
Wales ist bekannt für seine überragende und bezaubernde Landschaft, ebenso wie für sein reiches kulturelles Erbe und der beeindruckenden Geschichte. Als Teil des Vereinigten Königreiches ist es zwar sehr eng mit England verbunden, allerdings muss man die Kulturen beider Gebiete deutlich voneinander trennen. Die Hauptstadt von Wales ist Cardiff, welche bereits im 12. Jahrhundert entstand. Zu ihren bemerkenswertesten Bauwerken zählen das Rathaus, das Millenniumstadium und das Cardiff Castle. Weitere bedeutende Attraktionen die Sie während eines Besuches in Wales unbedingt erkunden sollten sind die zahlreichen Nationalparks wie der Snowdonia Nationalpark oder der Pembrokeshire-Coast Nationalpark. Ersterer ist vor allem für seine imposanten Bergketten bekannt und deshalb auch bei den Touristen sehr beliebt. Zudem bilden sich in den Gebirgen zahlreiche Bergeseen welche sich sehr malerisch in Landschaft einfügen und ebenfalls gern besucht werden. Der Pembrokeshire-Coast Nationalpark befindet sich wie der Name schon sagt vorwiegend an der Küste. Die sehr pittoreske Küstenlinie bietet nicht nur einen herrlichen Anblick für die Besucher, sondern auch zahlreiche Brutgebiete für viele Seevogelarten. Ein weiterer bekannter Nationalpark ist der Brecon-Beacons-Nationalpark, er wurde nach der gleichnamigen Gebirgskette benannt und bietet neben einer imposanten Bergwelt auch zahlreiche wunderschöne Täler und Wasserfälle. Ein Paradies für Naturfreunde, Wanderer und Aktivurlauber ist Wales also allemal, aber auch Kultur- und Geschichtsinteressierte werden hier mit Sicherheit auf ihre Kosten kommen.
England
Innerhalb des Vereinigten Königreiches ist England sowohl der größte als auch der am dichtesten besiedelte Landesteil. Das Königreich ist reich an Kultur, Geschichte und landschaftlichen Schönheiten. Die größte Attraktion Englands ist und bleibt die Hauptstadt London. In der Millionenmetropole leben über 7 Millionen Einwohner und kaum eine Rundreise kommt ohne diese Weltstadt aus. Zudem beheimatet die Stadt zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den weltberühmten Trafalgar Square, das Shakespeare Globe Theatre, den Tower of London, die Tower Bridge, den Palace of Westminster mit dem Big Ben, den Buckingham Palast und das London Eye, das wohl bekannteste Riesenrad der Welt. Auch sakrale Bauwerke wie die Westminster Abbey, das St. Paul’s Cathedral  und das Westminster Cathedral zählen zu den bedeutenden Attraktionen der Stadt. Weiter südöstlich von London befindet sich ebenfalls eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Englands, nämlich Stonehenge, dieses Jahrtausende alte Bauwerk zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern in seinen Bann. Kein anderer Ort in England ist von so vielen Mythen und Legenden geprägt, gerade das macht die Faszination dieses Bauwerks aus. Auch weiter landeinwärts lassen sich viele interessante und beeindruckende Bauwerke finden, denn England beheimatet zahlreiche Schlösser, Herrenhäuser und Kirchen. Und auch in anderen englischen Großstädten wie Birmingham, Sheffield und Manchester gibt es einiges an Sehenswertem zu entdecken. Somit bieten sich Städtereisen in England besonders gut an, dabei sollte aber auf keinen Fall die traumhafte Natur vergessen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Auf den Spuren von Rosamunde Pilcher
8 Tage Rundreise durch England
ab 999 € pro Person
Zwischen Mittelalter und Moderne
9 Tage Rundreise durch England
ab 1.895 € pro Person
Malerisches Südengland
England Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch England
ab 999 € pro Person
Impressionen in Somerset und Cornwall
8 Tage Rundreise durch England
ab 1.755 € pro Person