Inklusive Flug
  • 11-tägige Aktivreise durch den Iran
  • 3-/4-Sterne Hotels mit genannter Verpflegung
  • Freuen Sie sich auf spannende Ausflüge
ab 2.175 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Begleiten Sie mich zu einer besonderen Reise in den Iran: aktiv, authentisch und immer nah an der Natur: Gemeinsam entdecken wir auf dem Weg von Tabriz nach Isfahan die herrlichen Landschaften des Elburs-Gebirges, dazu das Kaspische Meer sowie Märkte und Basare. So werde ich Ihnen ein ganz neues Bild des Landes vermitteln. Ihr Stefan Auth
1. Tag Anreise
Über Istanbul fliegen Sie in den Iran. Herzlich Willkommen!
2. Tag Wanderung im Sahand-Gebirge
Am frühen Morgen erreichen Sie Tabriz, die Provinzhauptstadt von Ostazarbaidjan. Nach einer kurzen Erholungspause im Hotel beginnt Ihre Erkundung mit einer etwa zweistündigen Wanderung im Bergdorf Kandovan am Sahand-Gebirge, dessen Häuser in das weiche Tuffgestein hineingebaut wurden. Eine gute Gelegenheit, gleich mit der Bevölkerung in Kontakt zu kommen. Ihr Reiseleiter unterstützt Sie gerne! In der Stadt Tabriz besichtigen Sie am Nachmittag die aus Ziegeln errichtete Blaue Moschee und das Azarbaidjan-Museum mit seinen archäologischen und ethnologischen Sammlungen. Selbstverständlich bleibt auch noch etwas Zeit für einen Bummel über den Basar. 120 km (F, A) 50 m, 50 m, ca. 2,5 Std.
3. Tag Tabriz - Bandar e-Anzali
In der Stadt Ardabil, 1.300 Meter hoch gelegen, besuchen Sie das Grabmal des Ahnherrn der Safawiden-Dynastie Shaikh Safi al-Din. Dieser gründete um 1400 hier ein Sufi-Ordenskloster, das später zu einer wichtigen Wallfahrtsstätte wurde und mit seiner Architektur bereits auf die Prachtbauten Isfahans vorausweist. Durch die Provinz Gilan fahren Sie an das Ufer des weltgrößten Sees, des Kaspischen Meeres, das in seinem südlichen Teil fast 1.000 Meter tief ist. An einer Süßwasserlagune liegt hier die Hafenstadt Bandar e-Anzali, wo Sie noch einen Spaziergang am Strand unternehmen können. 450 km (F, A)
4. Tag Bandar e-Anzali - Qazwin
Früh startet unsere Fahrt in das ca. 1.000 Meter hoch gelegene Bergdorf Masuleh. Dieses besteht aus zahlreichen Terrassen, die in die steilen Berghänge hineingebaut wurden. Während eines Rundgangs zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter diese ungewöhnliche Siedlung mit ihrer optimal an die Steilhänge angepassten Architektur und den phantasievollen Ornamenten aus Holz. Anschließend steigen Sie zur Bergfestung Ghal´eh Rudkhan auf, die im 12. Jahrhundert von den Ismaeliten erbaut wurde und mit ihren imposanten Mauern jedem Angriff standhielt. Über die Großstadt Rasht geht es weiter nach Qazwin. Die Stadt ist für ihre reich mit Fliesen verkleideten Monumente berühmt und war die Hauptstadt der Safawiden, bevor diese Isfahan zu ihrer Residenz ausbauten. 380 km (F, A) 370 m, 370 m, ca. 3 Std.
5. Tag Qazwin - Alamut - Qazwin
Bereits recht früh am Morgen fahren Sie zur Festung der berühmt-berüchtigten Assassinen. Eine etwa zweistündige Wanderung rund um Alamut, das am Fuße des Elburs-Gebirges liegt, führt Sie auf die Spuren des »Alten vom Berge«, der hier mit seinen Gefolgsleuten einen Stützpunkt unterhielt und selbst zum Mythos wurde. Die herbe Berglandschaft bildet den passenden Rahmen für einige Geschichten über diese gefürchtete Sekte. Während der Rückfahrt unternehmen Sie noch einen Abstecher zum ca. 1.800 Meter hoch gelegenen Evan-See.
Durch die Elburs-Berge führt der Weg schließlich in die Provinzstadt Qazvin zurück. 230 km (F, A) 150 m, 150 m, ca. 2 Std.
6. Tag Wanderung mit Blick auf Teheran
Besser kann man einen Besuch der Hauptstadt nicht beginnen: Mit einer Gondel fahren Sie auf 2.480 Meter Höhe an den Fuß des Tocal, der mit fast 4.000 Meter Höhe der Hausberg der Hauptstädter ist. Von dort steigen Sie zur Talstation ab und genießen dabei großartige Blicke auf die Megacity Teheran. Der Nachmittag gehört dem Nationalmuseum, dessen Sammlungen rund 7.000 Jahre Geschichte repräsentieren. Vor allem die Skulpturen aus Persepolis gehören zu den großen Werken altorientalischer Kunst. 160 km (F, A) 50 m, 450 m, ca. 3 Std.
7. Tag Teheran
Bei einer Besichtigung Teherans, mit rund 15 Millionen Einwohnern die größte Stadt Vorderasiens, lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen. Dazu gehört auf jeden Fall auch der Golestan-Palast gleich neben dem Basar mit seinem Paradiesgarten und den Fliesenzyklen zur persischen Literatur. Weitere Schätze der Handwerkskunst lernen Sie im Glas- und Keramikmuseum kennen. Besonders beeindrucken wird Sie das unvergleichliche Juwelenmuseum, in dem die Pretiosen der Schahs von Persien aufbewahrt werden. Auch ein Bummel durch den Großen Basar darf natürlich nicht fehlen. (F, A)
8. Tag Teheran - Isfahan
Am Rande der großen Salzwüste Dasht-e Kavir liegt einer der ältesten Siedlungsplätze Vorderasiens. In Tepe Sialk wurden bereits um 3.000 vor Christus Hochtempel mesopotamischen Typs angelegt. Eine Wanderung im Umkreis von Kashan wird die Frage nach den Lebensbedingungen in dieser Zeit aufkommen lassen. In der Millionenstadt Isfahan lernen Sie die alten Brücken und Parkanlagen am Zayandehrud-Fluß kennen. Sie sind beliebter Treffpunkt der Stadtbevölkerung. Anschließend besuchen Sie ein erstes Mal den zweitgrößten Platz der Welt, den Meydan-e Imam. 420 km (F, A) 50 m, 50 m, ca. 2 Std.
9. Tag Isfahan
Der Tag in Isfahan beginnt auf dem überwältigenden Imam-Platz, dem die Baumeister von Shah Abbas I. sein heutiges Aussehen verliehen. Den Platz säumen der safawidische Palast Ali-Qapu, die vollständig mit türkisfarbenen Fayencen verzierte Imam-Moschee und die Lotfollah-Moschee mit ihrer einzigartigen Kuppel. Ihre Farben werden von Kunsthistorikern als Hinweis auf die häufige Anwesenheit der Damen des Hofes erklärt. Wunderschöne Wandmalereien begeistern bei der Besichtigung des Palastes der 40 Säulen. Bummeln Sie auch über den historischen Basar und machen Sie sich auf aufgeschlossene und freundlich-neugierige Menschen gefasst! (F, A)
10. Tag Isfahan
Tauchen Sie an diesem Tag noch tiefer mit Ihrem Reiseleiter in das orientalische Isfahan ein: Die große Freitagsmoschee ist ein regelrechtes Kaleidoskop iranischer Architektur. Sie geht auf die Seldschuken zurück und weist eine der schönsten Gebetsnischen aus mongolischer Zeit auf. Die Prachtbauten am Imam-Platz sind ohne sie kaum zu verstehen. Doch auch armenische Architekten und Handwerker haben die Stadt geprägt. Die Vank-Kathedrale mit ihren Ikonen und Fresken ist ein beredtes Zeugnis dafür. Die Gärten und Parks der Stadt laden Sie am Abend zu einem letzten Spaziergang ein. Die »Perle des Orients« wird auch Sie in ihren Bann ziehen! (F, A)
11. Tag Abschied vom Iran
Verabschieden Sie sich auf der Fahrt zum Flughafen von diesem faszinierenden Land! Sie fliegen zurück in die Heimat.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Teheran ist sowohl die Hauptstadt als auch die größte Stadt des Irans, in der eindrucksvollen Metropole leben circa 8,7 Millionen Menschen. Zudem ist die Stadt sehr bedeutend für Wirtschaft, Wissenschaft, Verkehr und Kultur. Hinter der Stadt, im Norden, ragt das Elburs-Gebirge majestätisch in die Höhe und sorgt damit für eine unvergleichliche Skyline Teherans.

Obwohl der Iran bis jetzt wenig touristisch erschlossen ist, so ist die Hauptstadt dennoch ein gern und vielbesuchtes Reiseziel. Kein Wunder, denn die geschichts- und traditionsreiche Stadt hat ihren Besuchern so einiges zu bieten. Besonders sehenswert ist der überragende Azadi-Turm, aber auch das Stadttheater, der weiße Palast, das Chomeini-Mausoleum sowie die zahlreichen Museen sind einen Besuch wert.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Iran (IR)
Iran
Viele bezeichnen den Iran, das Kernland des einstigen Persiens, als Schatzkammer des Orients. Und das völlig zu Recht, denn das Land verfügt über eine reiche Geschichte, eine vielfältige Kultur, traumhafte Landschaften sowie hoch angesehenen Künste und Wissenschaften. Dominiert wird das Land von Gebirgen und Hochländern, im Gegensatz zu der weit verbreiteten Vorstellung, der Iran sei ein Land welches größten Teils von Sandwüste bedeckt ist. Allerdings verfügt der Iran über einige ausgeprägte Sand- und Salzwüsten.
Die Hauptstadt Teheran im Norden des Landes ist das pulsierende Herz des Landes und zählt fast 8 Millionen Einwohner. Im iranischen Zentrum für Kultur, Politik und Wirtschaft sind besonders der Azadi-Turm, der Golestanpalast, das Stadttheater, der Weiße Palast und das Chomeini-Mausoleum sehenswert. Auch der Rest des Landes kann mit einigen beachtlichen und sehr imposanten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen aufwarten, beispielsweise die Sheikh Lotfollah Moschee in Isfahan, die Armenische Kirche des heiligen Thaddäus in der Provinz West-Aserbaidschan oder der zoroastrische Feuertempel in Yazd. Im Iran ist der Islam Staatsreligion, dementsprechend sollten Frauen ein Kopftuch sowie einen weitem Mantel und Hosen tragen, wichtig ist, dass der gesamte Köper bis zu den Hand- und Fußgelenken sowie die Haare verdeckt sind.
Bei Männern sind lange Hosen Pflicht, ein T-Shirt ist aber ausreichend als Oberkörperbekleidung. Um einen angenehmen und stressfreien Aufenthalt im Iran zu verbringen sollten Sie diese Regelung unbedingt einhalten. Dann erwartet Sie mit Sicherheit ein impressionsreicher und unvergesslicher Urlaub im Schatz des Orients.
beste Reisezeit:
April bis Juni und September bis November
 

Klima:
Größtenteils Kontinentalklima mit heißen trockenen Sommern und kalten Wintern, dazu wenig Niederschlag im gesamten Jahr.
Einreise:
mit einem Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist und keinen israelischen Einreisestempel enthält. Ein Visum muss bei einer iranischen Auslandvertretung beantragt werden. Eine weitere Möglichkeit ist das Visum bei der Ankunft in Iran zu erhalten, dazu wird allerdings dringendst die vorherige Beschaffung einer sogenannten „pre-arrival eVisa conformation“ empfohlen.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/IranSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/IranSicherheit.html

Währung:
1 Iranischer Rial = 100 Dinar
 

Flugdauer:
ca. 5 Stunden (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ + 2,5h 


Gut zu wissen:
Bevor man eine Reise in den Iran antritt, sollte man sich mit der dort aktuellen politischen Lage vertraut machen. Viele Gebiete werden als unsicher eingestuft, beispielsweise sollten die Kurdengebiete im Nordwesten und auch die Grenzgebiete zum Irak und der Türkei gemieden werden. Von nicht notwendigen Reisen in die Provinzen Sistan-Belutschistan und Kerman ist ebenfalls abzuraten, hier besteht ein erhöhtes Entführungsrisiko.
Weitere Informationen: 
http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Iran/Sicherheitshinweise.html


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Wandern durch das Persische Reich
20 Tage Rundreise durch Iran
ab 3.148 € pro Person
Glanzlichter Persiens
9 Tage Rundreise durch Iran
ab 1.490 € pro Person
Persisches Mosaik
Iran Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch Iran
ab 1.495 € pro Person
Große Seidenstraße - 7 Länder
Georgien/Armenien/Iran/Turkmenistan/Usbekistan/Kirgistan/Kasachstan Rundreise
Kleine Gruppe
Ohne Flug
44 Tage Rundreise durch Iran
ab 6.990 € pro Person