Inklusive Flug
  • 11-tägige Aktivrundreise durch Griechenland
  • Mittelklassehotels mit Verpflegung laut Programm
  • Lassen Sie sich von Griechenland verzaubern
ab 1.295 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Kultur und Wandern - oder Wandern durch die Kultur. Der Peloponnes hat einiges zu bieten! Vorbei an zerklüfteten Felsküsten und trockenen Flussbetten durchqueren Sie abwechslungsreiche Landschaften auf einigen der unzähligen Wanderrouten. Und am Wegesrand finden sich immer wieder stumme Zeugen aus längst vergangenen Zeiten.
1. Tag Ankunft in Athen
Nach der Landung in Athen fahren Sie nach Mati zu Ihrem Hotel an der Küste der Ägäis. Bei einem erfrischenden Bad im Meer oder einem Spaziergang zum Hafen können Sie sich prima auf die bevorstehenden Tage einstimmen. (A)
2. Tag Korinth und Akrokorinth
Kaum haben Sie den Kanal von Korinth überquert, sind Sie schon in der Altstadt. Nach einer kleinen Besichtigungstour geht es zu Fuß auf die alte Festung Akrokorinth, die auf einem 575 Meter hohen Tafelberg liegt. Die etwa drei Kilometer südöstlich des heutigen Korinth gelegene Festungsanlage war die Akropolis und der höchste Punkt der antiken Stadt. Genießen Sie den einmaligen Ausblick auf den saronischen Golf. 125 km (F, A) 400 m, 250 m, 2 Std.
3. Tag Nauplia und Epidauros
In Nauplia, der einstigen Hauptstadt des Neugriechischen Reiches, beginnt die erste Etappe des Tages. Der Bus bringt Sie hinauf zur Palamidi-Festung, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Nauplias. Hinab geht es dann über die 999 Stufen nach Akronauplia und Sie genießen die einmaligen Ausblicke auf die Altstadt und das Meer. Nach einem Spaziergang durch die Altstadt fahren Sie weiter nach Epidauros. In einer Schlucht liegt das schönste und am besten erhaltene antike Theater Griechenlands: das Theater von Epidauros. Das vom Architekten Polykleitos um 340 vor Christus erbaute Theater ist für seine unvergleichliche Akustik weltberühmt. 150 km (F, A) 90 m, 240 m, ca. 2 Std.
4. Tag Sind Sie reif für die Insel?
Den heutigen Tag können Sie ganz nach Lust und Laune gestalten. Ruhen Sie sich doch am Strand oder im Hotel etwas aus oder begleiten Sie Ihre Reiseleitung auf einen optionalen Ausflug auf die vorgelagerten Inseln Hydra und Poros. Dafür fahren Sie nach Metochi in der südlichen Argolis und setzen von dort aus mit dem Wassertaxi nach Hydra über. Die Insel ist autofrei, daher ist der Spaziergang auf dieser Insel einmalig: Bewundern Sie in aller Ruhe die traditionelle Architektur. Im Anschluss bringt Sie das Linienboot zur Insel Poros, bei der es sich eigentlich um zwei Inseln handelt - die Sferia und die Kalavria. Diese sind durch einen kleinen Meereskanal unmittelbar nach dem Dockyard getrennt worden. Nach einem entspannten Bummel durch die Gassen der Inselhauptstadt haben Sie noch etwas Zeit, um sich auf eigene Faust umzusehen. 200 km (F, A)
5. Tag Wanderung zum Kloster Mega Spilaio
Mit der Zahnradbahn fahren Sie nach Kalavryta und wandern von dort zum nahe gelegenen Kloster Mega Spilaio. Das Kloster wurde 362 nach Christus um eine große Höhle herum erbaut, die dem Kloster seinen Namen gab. Wie Schwalbennester scheinen die Klosterzellen an einem 190 Meter hohen Felshügel zu kleben und bieten vom Balkon eine traumhafte Aussicht. Entlang der Bahnlinie, die als eine der spektakulärsten auf dem Balkan bezeichnet wird, steigen Sie hinab durch die Vouraikos Schlucht. Nach etwa zwei Stunden erreichen Sie das kleine Bergdorf Zachlorou. Dort essen Sie in einem kleinen Familienbetrieb neben dem Flüsschen zu Mittag. Dann geht es zum Hotel nach Lagadia, wo Sie dreimal übernachten. 215 km (F, M, A) 25 m, 105 m, ca. 3,5 Std.
6. Tag Vom Bergdorf Lagadia nach Olympia
Zunächst besichtigen Sie bei einem kleinen Spaziergang durch die Gassen das Bergdorf Lagadia. Von einem Forstweg bieten sich wunderschöne Ausblicke auf die Bergwelt von Arkadien. Nach rund zwei Stunden im Grünen erreichen Sie Lefkochori, wo Sie der Bus abholt und nach Olympia bringt. Bewundern Sie hier die Sammlung des Archäologischen Museums von Olympia, die in zehn Sälen im Uhrzeigersinn chronologisch geordnet präsentiert wird. Hier sind unter anderem Bronzefiguren aus der geometrischen und der archaischen Zeit ausgestellt. Der Helm des Miltiades sowie der Becher des Phidias sind ebenfalls zu sehen. 130 km (F, A) 180 m, 470 m, ca. 2 Std.
7. Tag Zu Fuß durch die Lousios-Schlucht
Ihre heutige Wanderung durch die eindrucksvolle Lousios-Schlucht beginnt in Palaiochori, von wo aus Sie dem Verlauf des Flusses Lousios folgen. Unterwegs besichtigen Sie das Philosophenkloster. Dann führt Sie der Pfad weiter abwärts dem Fluss entgegen, über eine Brücke und auf der anderen Seite wieder steil bergauf. Nach circa zehn Minuten erreichen Sie das einsame Kloster Prodromou, das Johannes dem Täufer gewidmet ist. Kaum zu glauben, dass hier Menschen leben! Weiter geht es am Fluss Lousios entlang über eine alte Bogenbrücke zum antiken Gortys. Dort sehen Sie die kleine Kirche Aghios Andreas und eine weitere Bogenbrücke. 70 km (F, A) 360 m, 760 m, ca. 4 Std.
8. Tag Von Chrani zur Heiligen Theodora
Sie verlassen Lagadia und fahren zum kleinen Ort Chrani in Arkadien. Dort genießen Sie im Ortskaffenio einen typisch griechischen Snack: Joghurt mit lokal erzeugtem Honig. Anschließend wandern Sie etwa fünf Kilometer entlang einer alten Eisenbahnlinie durch eine wunderschöne, grüne Landschaft. Dabei durchlaufen Sie zwei kleine Tunnel und überqueren eine Talbrücke. Entlang des Bachlaufes folgen Sie Pfaden und Waldwegen bis zur kleinen Kirche von Agia Theodora. Die Kapelle ist ein sehr beliebtes Pilgerziel für Griechen und stellt auch die Wissenschaft vor einige Rätsel: Aus Wänden und Dach wachsen etliche Bäume und unter der Kirche sprudelt eine Quelle. Später besichtigen Sie eine alte Wassermühle und eine historische Decken- und Teppichschleuder, beide noch heute in Betrieb. An einer Taverne direkt am Bach, wo Sie unter riesigen Platanen ein schattiges Plätzchen finden, ruhen Sie sich ein wenig aus. Schließlich fahren Sie für drei Übernachtungen nach Athen. 275 km (F, A) 150 m, 280 m, ca. 3 Std.
9. Tag Am Fuße der Parnitha
Auf geht´s nach Tatoi in der Region Dekelia. Der Bus bringt Sie bis zum Fuße der Bergkette Parnitha, wo Sie durch den Wald zum Sommerpalast der ehemaligen griechischen Königsfamilie gelangen. Hier kam unter anderem auch König Georg II. zur Welt. Den Palast sehen Sie zwar nur von außen, jedoch ist der Spaziergang durch den Garten der Königsfamilie einmalig. Ein kleiner Forstweg führt durch den Wald zu den übrigen Gebäuden des Anwesens, wie die ehemaligen Pferdeställe, die Olivenpresse, die Post und die Bäckerei. Weiter durch den Wald gelangen Sie zum Anastaseos-Tempel, der ebenfalls nur von außen betrachtet werden kann. Wenige Minuten entfernt liegt der königliche Friedhof, wo die meisten Könige Griechenlands ihre letzte Ruhestätte fanden. Zurück in Athen besichtigen Sie das Nationalmuseum, das Ihnen mit seinen Exponaten die umfangreiche Geschichte des Landes näherbringt. 40 km (F, A) 210 m, 140 m, ca. 2,5 Std.
10. Tag Athen zu Fuß
Ein Highlight zum Schluss! Die Hauptstadt erwartet bei diesem Ausflug Ihren Besuch. Vom Hotel aus geht es an der Nationalbibliothek vorbei bis zum Syntagma-Platz. Hier dominiert das Parlamentsgebäude, das 1832 erbaut wurde und einst als einer der Paläste König Ottos diente. Weiter geht´s an der Residenz des griechischen Bundespräsidenten vorbei zum alten Stadion, dem Ziel des jährlich stattfindenden Marathonlaufs. Von dort aus laufen Sie am Zeus-Tempel vorbei und schließlich auf die Akropolis. Nach der Besichtigung begeben Sie sich wieder hinunter in die Altstadt, der Plaka. Zahlreiche kleine Kirchen, aber auch eine Moschee und ein Hamam, die erste Universität Griechenlands und die römische Agora bilden das kulturelle Mosaik der Stadt. Hier endet der Stadtrundgang. Mischen Sie sich unter das Volk und erleben Sie das bunte Treiben hautnah! (F, A) 250 m, 250 m, ca. 6 Std.
11. Tag Heimreise
Wenn Sie das Flugzeug heute wieder zurück in die Heimat bringt, verabschieden Sie sich mit einem letzten Blick auf das Ägäische Meer vom schönen Griechenland. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Einen Ort den man während einer Griechenland-Rundreise unbedingt gesehen haben muss ist die weltberühmte Akropolis von Athen. Der Name bedeutet übersetzt „Oberstadt von Athen“. Diese befindet sich auf einem rund 150 Meter hohen Felsen und thront somit majestätisch über der griechischen Hauptstadt. Erste Teile der Akropolis wie beispielsweise der Parthenon-Tempel oder das Erechtheion wurden bereits zwischen 467 und 406 v. Chr. errichtet.

1986 wurde die Akropolis zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Der ehemalige deutsche Bundespräsident Theodor Heuss sagte einmal dass die Akropolis zusammen mit dem Kapitol und Golgota ein Hügel ist auf dem Europa gründet. Deshalb wurde sie auch vom griechischen Staat mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet. Der überwältigende und atemberaubende Burgberg im Herzen von Athen ist der Stadtgöttin Athene geweiht.
8. Tag Arta - Theodora-Kirche
Bilder:
Einen Ort den man während einer Griechenland-Rundreise unbedingt gesehen haben muss ist die weltberühmte Akropolis von Athen. Der Name bedeutet übersetzt „Oberstadt von Athen“. Diese befindet sich auf einem rund 150 Meter hohen Felsen und thront somit majestätisch über der griechischen Hauptstadt. Erste Teile der Akropolis wie beispielsweise der Parthenon-Tempel oder das Erechtheion wurden bereits zwischen 467 und 406 v. Chr. errichtet.

1986 wurde die Akropolis zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Der ehemalige deutsche Bundespräsident Theodor Heuss sagte einmal dass die Akropolis zusammen mit dem Kapitol und Golgota ein Hügel ist auf dem Europa gründet. Deshalb wurde sie auch vom griechischen Staat mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet. Der überwältigende und atemberaubende Burgberg im Herzen von Athen ist der Stadtgöttin Athene geweiht.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Die griechische Hauptstadt Athen ist ohne Zweifel eine der atemberaubendsten und schönsten Metropolen in ganz Europa. Ist zudem auch die größte und bevölkerungsreichste Stadt des Landes und weiterhin auch eine der ältesten Siedlungen Europas. Hier kommen besonders Kultur- und Städtereisende voll auf ihre Kosten.

Ihre berühmteste und bedeutendste Sehenswürdigkeit ist die Akropolis, welche majestätisch etwas oberhalb der Stadt thront und 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Schon im 19. Jahrhundert lockte die herrliche Akropolis Reisende aus aller Welt an. Auch das berühmte und wunderschöne Kloster Daphni gehört zu den Top-Attraktionen der Stadt und zum UNESCO Weltkulturerbe.

Während einem Aufenthalt in Athen darf aber auch der Besuch des Syntagma-Platzes mit dem Parlamentsgebäude und dazugehörigem Nationalgarten, sowie ein Abstecher zur Athener Triologie, zur Kapnikarea-Kirche, zum Rathaus, zum Turm der Winde und zur Plake (Altstadt) in keinem Fall fehlen.
Bilder:
Arta
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Griechenland (GR)
Griechenland
Häufig wird das antike Griechenland als „Wiege Europas“ bezeichnet, denn die einstige Hochkultur hatte entscheidende Einflüsse auf viele andere Länder Europas, besonders in den Naturwissenschaften zeugen davon heute noch Bezeichnungen und Formeln. Für seine überragende und reiche Kultur ist das Land aber auch heute noch bekannt und um diese kennen zu lernen reisen jedes Jahr Millionen von Besuchern in die südosteuropäische Republik.
Allerdings steht bei einer Rundreise durch Griechenland nicht nur Kultur auf dem Programm, denn das Land verfügt über zahllose herrliche Strände an der Mittelmeerküste, welche in Kombination mit dem traumhaften mediterranen Klima einen unvergesslichen und erholsamen Badeurlaub versprechen. Egal ob auf dem Festland, der Peloponnesischen Halbinsel oder auf einer der mehr als 3000 Inseln überall in Griechenland gibt es unglaublich viel zu entdecken und zu genießen. Das gilt auch für die Hauptstadt Athen, diese gehört nicht nur zu den ältesten Städten Europas sondern beherbergt auch die sagenhafte und weltberühmte Akropolis.
Andere wichtige Bauwerke der Antike und weiterer Epochen findet man über das Land verteilt, zum Beispiel die archäologische Stätte in Pella, das Heiligtum von Delphi mit dem Apollontempel und dem Amphitheater, die antike Kultstätte Epidaurus auf Peloponnes oder der Palast von Knossos in der gleichnamigen Stadt unweit von Heraklion. All diese einzigartigen Bauwerken zeugen von der einstigen Größe Griechenlands und beweisen, dass die „Hellenische Republik“ mehr ist als nur Sommer, Strand und Meer.
beste Reisezeit:
Frühjahr bis Herbst


Klima:
Hier herrscht Mittelmeerklima, im Sommer kann es drückend heiß werden, die Winter sind sehr mild.

Einreise:
Es wird ein Reisepass oder ein Personalausweis benötigt. Ein Visum ist nicht notwendig.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/GriechenlandSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen ist ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/GriechenlandSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents

 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 50 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ +1 


Gut zu wissen:
Die griechische Bevölkerung ist sich ihrem reichen Erbe und der Kultur und Tradition ihres Landes sehr bewusst. Das eint sie, auch wenn es kleinere regionale Unterschiede gibt. Besonders in den ländlichen Gegenden hat die griechisch-orthodoxe Kirche einen starken Einfluss auf die Lebensweise der Menschen. Legere Kleidung ist in ganz Griechenland üblich.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Griechenland zum Kennenlernen
Griechenland Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 995 € pro Person
Athen
Griechenland Rundreise
Inklusive Flug
5 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 975 € pro Person
Die ausführliche Reise durch Griechenland
15 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 1.925 € pro Person
Minoische Impressionen Kretas
Griechenland Rundreise
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 1.345 € pro Person