Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 8-tägige Akrivrundreise auf Sardinien
  • 4-Sterne Hotel mit Verpflegung laut Programm
  • Sehen Sie die atemberaubende Natur von Sardinien
ab 1.295 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Wer auf Sardinien unberührte Landschaft und Einsamkeit sucht, wird schnell fündig. Das Gennargentu-Gebirge mit den bewaldeten Hängen gehört zu den schönsten Wanderregionen und beheimatet viele Steinadler und Mufflons. Von den Gipfeln des Limbara-Gebirges im Norden kann man bei gutem Wetter sogar bis nach Korsika blicken.
1. Tag Anreise nach Sardinien
Sind Sie reif für die Insel? Vom Flughafen Olbia aus fahren Sie in Ihr Hotel unweit des Yachthafens von Porto Cervo. Dort treffen Sie zum ersten Mal Ihre Mitreisenden und essen gemeinsam im Hotel zu Abend. (A)
2. Tag Küstenwanderung: Sinfonie in blau
Ein Tag an den Stränden der Costa Smeralda! Ausgangspunkt für Ihre Wanderungen am Meer ist das Luxushotel Cala di Volpe. Das vom französischen Architekten Jacqüs Couëlle Anfang der 60er Jahre entworfene Haus ist noch heute der Inbegriff der Smaragdküste. Bucht um Bucht laufen Sie die berühmten Strände dieser einzigartigen Küste entlang und spüren den herrlichen Blau- und Grüntönen des Wassers nach, die dem Landstrich den Namen gaben. In der Bucht Cala di Volpe legen Sie mittags einen Halt ein, eine gute Gelegenheit, den ersten Hunger zu stillen. Anschließend erwartet Sie eines der guten sardischen Weingüter - und natürlich auch eine Weinprobe. Kennen Sie Nuraghen? Wenn nicht, lernen Sie heute Nachmittag den ersten der rund 6.500 prähistorischen Rundtürme Sardiniens kennen. (F, A) 10 m, 10 m, ca. 3 Std.
3. Tag Capo Testa: Fantasie in Stein
Sie machen sich auf in den Norden Sardiniens, genauer gesagt an die äußerste nördliche Spitze, nach Capo Testa. Hier unternehmen Sie eine einfache Rundwanderung auf schmalen Pfaden, immer mit besten Aussichten. Es gilt, zwei kleine Kletterstellen zu überwinden, bevor Sie das versteckt liegende Mondtal erreichen. Auf dem Weg dorthin passieren Sie immer wieder die für das Kap charakteristischen natürlichen Steinskulpturen, die Wind und Wetter in Jahrtausenden geformt haben. Nachmittags führt die Fahrt nach Palau und Sie steigen auf zum Felskap Capo d´Orso. Der Lohn der Mühen: ein fantastischer Ausblick über das Maddalena-Archipel. 115 km (F, A) 80 m, 80 m, ca. 4 Std.
4. Tag Monte Limbara: Bergtal der Gallura
Heute erwartet Sie eine ganz besondere Landschaft: Raue Granitkuppeln, dichte Wälder und herrliche Panoramen begleiten Ihren Weg. Die Rundwanderung verläuft auf malerischen Sandwegen und schmalen Pfaden unterhalb des 1.359 Meter hohen Punta Balistreri. Vier bis fünf Stunden dauert die heutige Etappe, die natürlich von einer zünftigen Mittagspause unterbrochen wird. 170 km (F, A) 500 m, 500 m, ca. 5 Std.
5. Tag Lust auf die Felstürme von San Pantaleo?
Wollen Sie sich heute entspannen und einfach mal die Füße hochlegen? Kein Problem! Oder wollen Sie doch lieber zu einer weiteren Wanderung aufbrechen? Dann empfehlen wir die optionale Tour zu den Felstürmen von San Pantaleo. Gleich unterhalb des gleichnamigen Dorfes im Hinterland der Costa Smeralda startet die Wanderung durch eine eindrucksvolle Granitlandschaft und dichten Macchiawald über den Bergrücken des 649 Meter hohen Monte Cugnana. Dann taucht am Horizont bereits das schimmernde Meer auf, und Sie kommen Ihrem Ziel, dem Strand Cala Razza di Junco, einer der herrlichsten Sandbuchten der Costa Smeralda, peu à peu näher. 30 km (F) 300 m, 300 m, ca. 3,5 Std.
6. Tag Ausflug zum Monte Pino
Der Monte Pino, der Hausberg der Hafenstadt Olbia, steht auf dem Programm. Der Weg führt von einem kleinen Weiler am Fuße des Berges bis hinauf zum Gipfelbereich des Monte Pino, wo Sie ein Ringweg erwartet, der herrliche Panoramen über die Küstenebene und den Golf von Olbia bietet. Vom Gipfel auf rund 743 Metern reicht die Sicht weit nach Norden zur Costa Smeralda und bis zum Golf von Arzachena. 85 km (F, A) 300 m, 300 m, ca. 4 Std.
7. Tag Wie wär´s mit einem Barbarenpicknick?
Sie haben die Wahl: Entweder entspannen Sie in Ihrem Hotel oder Sie begleiten Ihren Reiseleiter bei einer weiteren spannenden optionalen Tour ins Zentrum Sardiniens. Es geht hinauf auf das Pratobello Plateau oberhalb der ehemaligen Banditenhochburg Orgosolo. An einer Forstkaserne beginnt die Wanderung, die durch dichten Steineichenwald zur Quelle Funtana Bona und dann auf den Sattel unterhalb des Monte Fumai führt. Eine entspannte Busfahrt bringt Sie anschließend nach Orgosolo, wo Sie bei einem Hirten einkehren und sardische Spezialitäten probieren. Sie kennen den »Stacheldrahtschnaps« noch nicht? Dann wird es Zeit. 320 km (F) 100 m, 100 m, ca. 2 Std.
8. Tag Heimreise
Eine Woche voller Wandererlebnisse liegt hinter Ihnen. Heute geht es zum Flughafen Olbia und von dort in die Heimat. Nehmen Sie die unvergesslichen Eindrücke dieser einmaligen Insel mit nach Hause. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, A=Abendessen)

Für bestimmte Zeiträume haben wir die Beschreibung dieser Reise an saisonale Gegebenheiten angepasst.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Wenn Sie eine Rundreise auf Sardinien planen, dann sollten Sie Olbia unbedingt in Ihre Planung integrieren. Die viertgrößte Stadt der Insel hat ca. 57.889 Einwohner und ist bekannt für ihre Miesmuscheln.

Olbia liegt am gleichnamigen Golf. Die bekannteste Küste in Sardinien, die Costa Smeralda, befindet sich nur einige Kilometer entfernt. Von Olbia können Sie andere Städte der Insel mit dem Boot, dem Flugzeug oder dem Zug bequem erreichen.

Ein Besuch in Olbia lohnt sich allein wegen der Einkaufsmöglichkeiten. Neben der Haupteinkaufsstraße Corso Umberto gibt es die Viale Aldo Moro. In beiden Straßen finden Sie unzählige Geschäfte, Boutiquen und Cafés. Außerhalb der Innenstadt befinden sich zudem Einkaufszentren. Nicht verpassen sollten Sie auch den samstäglichen Markt mit frischem Obst und Gemüse sowie sardischem Kunsthandwerk.

Die Kirche San Simplicio , eine romanische Basilika aus grauem Granit, welche aus dem 11. Jahrhundert stammt, sowie die Kirche zum Apostel Paulus gehören zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Olbia.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs, wegen der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen. Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken, bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen, so wie den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte, auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa und natürlich Mailand. Die pulsierende Metropole im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II. Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Strände am Mittelmeer.
Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens, im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans. Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena  in Mittelitalien.
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober


Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.
Einreise:
mit einem Reisepass oder einem Personalausweis. Es wird kein Visum benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ItalienSicherheit.html
http://www.languagecourse.net/de/visa/italy.php3


Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ItalienSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle, die meisten Italiener sind streng gläubig, dies sollte vom Besucher respektiert werden. In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Historische Schätze und traumhafte Landschaften
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 559 € pro Person
Rom - Stadt mit Herz
Italien Rundreise
Preiswert & Gut
Ohne Flug
5 Tage Rundreise durch Italien
ab 495 € pro Person
Sizilien - Land des ewigen Frühlings
9 Tage Rundreise durch Italien
ab 995 € pro Person
Florenz - Wiege der Renaissance
5 Tage Rundreise durch Italien
ab 679 € pro Person