Durchführungsgarantie
Ohne Flug
  • 8-tägige Mietwagenrundreise durch Portugal
  • Mittelklassehotels mit genannter Verpflegung
  • Flug individuell zubuchbar
ab 249 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Autotour 8 Tage/7 Nächte ab/bis Porto


Flug individuell zubuchbar

Zu Ihrer Reise buchen wir Ihnen gerne attraktive tagesaktuelle Flugpreise ab verschiedenen Flughäfen hinzu.

Sprechen Sie Ihren persönlichen Urlaubsberater an, wir beraten Sie gern!
1. Tag: Viana do Castelo
Individuelle Anreise. Schönes, mittelalterliches Hafenstädtchen, eingezwängt zwischen bewaldeten Hügeln an der Mündung des Rio Lima. Malerisches Zentrum ist die Praça da Republica mit plätscherndem Brunnen in der Mitte und rundherum reichverzierten Fassaden entstanden in der Entdeckerzeit. Die Kaufmannshäuser und das zinnengekrönte alte Rathaus, erbaut zu Beginn des 16. Jh., zeugen vom Reichtum dieser Epoche. 1 Nacht in Viana do Castelo. Ca. 70 km ab Porto/ca. 1 Stunde
2. Tag: Viana do Castelo - Douro-Region
Einmalig mit herrlichen Ausblicken präsentiert sich die Region im Norden Portugals. Der Fluss schlängelt sich zwischen grünen Bergen hindurch, an deren Hängen die Trauben wachsen, aus denen der berühmte Portwein hergestellt wird. Ein besonderes Erlebnis ist es den Mietwagen gegen eines der vielen Ausflugsboote zu tauschen und den überragenden Blick bequem vom Wasser aus zu genießen. 1 Nacht in Lamego. Ca. 161 km/ca. 2 Stunden (F)
3. Tag: Douro-Region - Coimbra
Am Rio Mondego gelegen ist Coimbra sicherlich einer der kulturellen Höhepunkte der Region. Steil ziehen sich Häuser und Gassen terrassenförmig den Altstadthügel hinauf. Im unteren Stadtteil der 'Baixa' findet sich eine Fußgängerzone mit vielen kleinen Geschäften. Der obere Stadtteil wird von der weithin sichtbaren Universität sowie der Kathedrale 'Sé Velha' gekrönt. Besonderes Highlight ist die weltberühmten Barockbibliothek. Bekannt ist Coimbra auch für den 'Fado' der Studenten, wörtlich 'Schicksal'. Die Texte der volkstümlichen Musik handeln meist von unglücklicher Liebe, vergangenen Zeiten oder der Sehnsucht nach besseren Zeiten. In den lokalen Restaurants oft besonders stimmungsvoll inszeniert bei Kerzenlicht und eindrucksvoll wenn die Coimbrer in die Refrains der Lieder miteinstimmen. 1 Nacht in Coimbra. Ca. 150 km/ca. 2 Stunden (F)
4. Tag: Coimbra - Nazaré
Schönes, altes Fischerdorf am Ende einer langen Landzunge, genau unterhalb eines riesigen, im Meer stehenden Kliffs. Der Ort ist zweigeteilt, ein Stadtteil befindet sich am Meer, der andere auf einem steilen Hügel und ist durch eine Bergbahn dem 'Ascensor de Nazaré' verbunden. Die vielen Restaurants verbreiten das typische Aroma frischer Meeresfrüchte und gegrillten Fischs. In den letzten Jahren wurde Nazaré von der internationalen Surfelite entdeckt, da es aufgrund besonderer Gegebenheiten unter Wasser in bestimmten Zeiten des Jahres zur Bildung der größten surfbaren Wellen der Welt kommt. 1 Nacht in Nazaré. Ca. 103 km/ca. 1,5 Stunden (F)
5. Tag: Nazaré - Aveiro
Die Stadt an der Atlantikküste wird aufgrund ihrer 3 Kanäle - Canal das Pirâmides, de São Roque und dos Santos Mârtires - auch als das 'Venedig Portugals' bezeichnet. Die vielen bunten Algenfischerboote 'Moliceiros', die in den Kanälen festgemacht sind, sind das Wahrzeichen Aveiros. Die Anfänge der Lagunenstadt gehen bereits auf die Römer zurück, sie ist traditionell bekannt für Seesalzgewinnung und Fischfang. 1 Nacht in Aveiro. Ca. 150 km/ca. 2 Stunden (F)
6. Tag: Aveiro - Porto
Einstige 'Kulturhauptstadt Europas' und quirlige Metropole Nordportugals. Lassen Sie sich Zeit um das rege Treiben in der Stadt am Douro zu genießen. Porto ist das wichtigste Zentrum des Portweinhandels und es gehört somit zum Pflichtprogramm einen der Weinkeller am Südufer in Vila Nova de Gaia zu besuchen. Dabei darf natürlich ein Kostprobe des hochprozentigen Dessertwein nicht fehlen. Das Altstadtviertel am Douro - 'Ribeira' - wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und ergibt zusammen mit den Brücken über den Douro ein malerisches Stadtbild. Die bekannteste ist wohl die 'Ponte Dom Luis I', eine Stahlbrücke mit 2 Etagen, auf der oberen fährt die Metro, wenn man sie zu Fuss überquert hat, man einen schöne Blick über beide Flussseiten. 2 Nächte in Porto. Ca. 75 km/ca. 1 Stunde (F)
7. Tag: Porto
Weitere Sehenswürdigkeiten, die es sich zu Entdecken lohnt, sind der Bahnhof S. Bento, dessen Vorhalle völlig mit Azulejos ausgeschmückt ist, der Torre dos Clérigos, der höchste Kirchturm des Landes (75m), der Börsenpalast, Bolsa, aus dem Jahre 1844, von außen eine kühle Fassade, innen umso reicher ausgeschmückt, und vieles mehr. Verlängern Sie ihren Aufenthalt im schönen Porto doch einfach noch um ein paar Tage. (F)
8. Tag: Porto
Individuelle Abreise oder Verlängerung. (F)

Hotel- und Programmänderungen bleiben vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

7. Tag Porto - Börsenpalast
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Im Norden Portugals, direkt an der Atlantikküste erstreckt sich die malerische und faszinierende Hafenstadt Porto. Sie ist die zweitgrößte Stadt des Landes und wird wegen ihrer enormen Größe und wirtschaftlichen Bedeutung häufig „Hauptstadt des Nordens“ genannt. Im Ballungsraum Grande Porto leben rund 1,3 Millionen Menschen.

Die Stadt verfügt über ein ausgesprochen angenehmes Klima. Die Bewohner selbst sehen ihre Stadt als heimliche Hauptstadt Portugals da sie immerhin Namensgeberin des Landes war. Gemessen an den Attraktionen und Sehenswürdigkeiten könnte sie in jedem Fall Hauptstadt werden. Nicht umsonst wird sie von vielen auch als „Barockstadt“ bezeichnet.

Unbedingt gesehen haben sollte man die Kathedrale Se do Porto, den Torre dos Clerigos, den Praca da Ribeira am Rio Douro, die Börse, das Rathaus und die Avenida dos Aliados, sowie die zahlreichen imposanten Kirchen wie die Igreja di Carmo, die Igreja da Trinidade, die Igreja Sao Francisco und die Igrea de Santo Ildefonso, letztere beeindruckt ganz besonders und besticht durch ihre mit Azulejos geschmückte Außenfassade.
Viana do Castelo
Lamego
Rund 200 Kilometer nördlich der portugiesischen Hauptstadt Lissabon und etwa 100 Kilometer südlich von Porto befindet sich die die bezaubernde Stadt Coimbra. Sie liegt am Ufer des Flusses Rio Mondego, welcher etwa 40 Kilometer westlich der Stadt in den Atlantik mündet. Im malerischen und historisch bedeutenden Coimbra leben etwa 107.000 Einwohner.

Die Geschichte dieses Ortes geht bis in die keltische Zeit zurück, zur Zeit der Römer befand sich hier die Stadt Aeminium. Zahlreiche Bauwerke sind somit auch aus den verschiedenen Jahrhunderten in Coimbra erhalten geblieben, so zum Beispiel die Alte und die Neue Kathedrale, der Jardim do Portugal dos Pequenitos, der römische Aquädukt Arcos do Jardim, das Augustinerkloster Igreja de Santa Cruz und die Hängebrücke Ponte Rainha Santa Isabel.
An der zentralen Atlantikküste Portugals befindet sich die malerische Stadt Nazare, nur etwa 100 Kilometer von der Hauptstadt Lissabon entfernt. Der Ort zählt rund 100.000 Einwohner. Der bedeutendste Wirtschaftszweig ist neben der Fischerei vor allem der Tourismus, denn Nazare ist ein bedeutender Wallfahrtsort.

Zu den sehenswertesten Attraktionen der Stadt gehören das alte Rathaus, die Kirche der Nossa Senhora da Nazaré (in welcher sich das Sagrada Imagem de Nossa Senhora da Nazaré (Heiliges Abbild Unserer Frau von Nazaré befindet), die Überreste der alten Stadtmauer und das Santuário de Nossa Senhora da Nazaeré. Zudem befindet sich etwas außerhalb der Stadt, auf einem Felsplateau das Fort San Miguel.
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Portugal (PT)
Portugal
Bezaubernde Küstenstädte, beeindruckende Landschaften, mondäne Seebäder und die atemberaubende Hauptstadt Lissabon, all das ist Portugal. Das Land im Westen der iberischen Halbinsel ist ein ideales Reiseziel für alle die es etwas spezieller und ausgefallener mögen.
Im Süden Portugals bietet die Algarve alles was das Urlauberherz begehrt: herrliche Küsten mit bizarren Felsformationen, traumhafte Sandstrände, azurblaues Wasser und eindrucksvolle Landschaften. Dazu bieten die vielen malerischen Ortschaften neben Erholung auch einen hervorragenden Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes. Die gelungene Kombination aus Tradition und Moderne bietet Ihnen die portugiesische Hauptstadt Lissabon, sie wurde „auf 7 Hügeln“ an der Mündung des Tejo errichtet und zieht ihre Besucher mit Highlights wie dem Castelo de Sao Jorge, dem Torre de Belem, dem Mosteiro dos Jeronimos oder dem Bairro Alto in ihren Bann. Im Norden des Landes wartet die bezaubernde Küstenstadt Porto auf ihren Besuch. Zudem lädt das Douro-Tal zum Wandern ein. Überhaupt lässt es sich in vielen Gebieten Portugals ganz besonders gut wandern. Neben den vielfältigen  Landschften und den lebendigen Orten auf dem Festland bietet Portugal auch einige faszinierende Inseln, beispielsweise Madeira, ein wahre Erlebnis für die Sinne. Hier verbinden sich tiefgrüner Urwald und atemberaubende Steilküsten zu einem außergewöhnlichen Schauspiel. Und wenn man von Portugals Inseln spricht müssen auch die Azoren erwähnt werden. Die neun Inseln im Atlantischen Ozean sind eine ganz eigene Welt mit heißen Quellen, dampfenden Geysiren, mächtigen, erloschenen Vulkanen, Kraterseen und eine exotischen Vegetation.
Um die vielen gesichter Portugals kennenzulernen empfiehlt sich eine Rundreise durch das Land der traumhaften Strände, der bizarren Küsten und bezaubernden Landschaften.
beste Reisezeit:
März bis Oktober (ganzjährig auf Madeira und Azoren)
 

Klima:
Es herrschen Atlantik- und Mittelmeerklima. Auf den Azoren dominiert ein gemäßigtes Klima, auf Madeira ist es subtropisch.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum wird nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html
 

Impfempfehlugen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html                    

Währung:
1 Euro = 100 Cents


Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 55 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ -1h (Azoren: MEZ -2h, Madeira: MEZ) 


Gut zu wissen:
Pünktlichkeit wird in Portugal kein hoher wert beigemessen, Verspätungen unter einer halben Stunde sind normal. Portugiesen haben den Ruf die schlechtesten Autofahrer in Europa zu sein, somit ist Vorsicht geboten, wenn sie in Portugal mit dem Auto unterwegs sind.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Madeira - Insel des ewigen Frühlings
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 518 € pro Person
Madeira - portugiesische Perle im Atlantik
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 898 € pro Person
Nordspanien und Portugal
Spanien/Portugal Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
11 Tage Rundreise durch Portugal
ab 999 € pro Person
Juwele des Südens
Portugal Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 250 € pro Person