Inklusive Flug
  • 13-tägige Standortrundreise durch Frankreich
  • Mittelklassehotel mit Halbpension
  • Gehen Sie auf eine ganz besondere Entdeckungsreise
ab 2.125 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Die Provence mit ihrem Blumenreichtum, dem unvergleichlichen Licht, der bezaubernden Landschaft, den malerischen Dörfern und den weltberühmten Städten hat viele Künstler zu unvergänglichen Werken inspiriert. In St. Rémy-de-Provence entstanden van Goghs beste Bilder. Das Städtchen ist der ideale Ausgangsort zum Besuch von Avignon, Arles und Nîmes, der weltberühmten Pont du Gard, der malerischen Orte Les Baux, Gordes und Roussillon, ein Naturwunder aus farbenprächtigen Ockerfelsen, und der einzigartigen Sumpflandschaft der Camargue. Und mit den Alpilles, der Vaucluse und dem Petit Lubéron finden wir dort auch 3 der schönsten Wandergebiete.
1. Tag: Bonjour Provence
Wir fliegen nach Marseille. Nach der Ankunft am Flughafen empfängt uns der Reiseleiter oder ein Mitarbeiter des Transportunternehmens und bringt uns zum Hotel in St. Rémy.
2. Tag: Felsenburg les Baux
Wir wandern nach Les Baux, dem bekannten Felsenstädtchen, das als einer der schönsten Orte Frankreichs klassifiziert ist und von einer mächtigen Burg dominiert wird (GZ: 3 Std., +/- 250 m). Von dem riesigen Felsplateau, das die Umgebung um fast 200 Meter überragt, haben wir eine herrliche Aussicht über die Alpilles und mit etwas Glück reicht der Blick sogar bis zum Meer. Die Zitadelle von Les Baux ist eine der größten noch existierenden mittelalterlichen Wehranlagen in Frankreich.
3. Tag: Pont du Gard und Nîmes
Vom Dörfchen Saint-Bonnet du Gard wandern wir zur weltberühmten Pont du Gard, dem größten erhaltenen Aquädukt der Antike (GZ: 2 1/2 Std., nur geringe Höhenunterschiede). Die 275 Meter lange und 48 Meter hohe Brücke entstand im 1. Jahrhundert n. Chr. und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Nachmittags bezaubert uns ein weiteres kulturhistorisches Erbe aus der Römerzeit: Nîmes mit großartigen römischen Kunstwerken und Bauten, die teilweise zu den besterhaltenen überhaupt aus dieser Zeit zählen.
4. Tag: Je nach Lust und Laune
Heute ist in St. Rémy großer Markttag, wo wir nach Herzenslust stöbern und den Händlern bei der Arbeit zusehen können. Vielleicht erstehen Sie hier auch eines der typischen Lavendel-Duftsäckchen oder eine provenzalische Seife als Mitbringsel. Danach bietet sich ein Besuch des Archäologischen Museums und des Klosters Sankt Paul an (fakultativ).
5. Tag: Der Kamm der Alpilles
Diese etwas anspruchsvollere Wanderung führt über den Kamm der Alpilles (GZ: 6 Std, +/- 400 m). Die zerklüfteten Gebirgsstöcke der Kalksteinkette erreichen eine Höhe von 300 bis 500 Meter.
6. Tag: Ein Tag am Meer
Ein Tagesausflug bringt uns nach Saintes-Maries-de-la-Mer, dem traditionellen Zigeuner-Wallfahrtsort am Meer. Hier locken endlose Sandstrände und weitläufige Naturschutzgebiete an der Rhônemündung. Fakultativ können wir eine Wanderung, eine Radtour oder einen Ausritt zu Pferde durch die Camargue unternehmen.
7. Tag: Malerische Vaucluse
Die Rundfahrt zeigt uns die Sehenswürdigkeiten der Vaucluse, darunter die rätselhafte Karstquelle bei Fontaine-de-Vaucluse. Wir durchstreifen mit Gordes und Roussillon zwei der malerischsten Dörfer der Provence. Höhepunkt ist jedoch sicher die berühmte Ockerlandschaft bei Roussillon, deren intensive Farben und bizarre Formen an nordamerikanische Nationalparks erinnern. Hier bauten schon die Römer die erdfarbenen Pigmente ab und handelten damit im ganzen Reich.
8. Tag: Die kleinen Alpen
Die Wanderung rund um St. Rémy führt zum Kamm der Alpilles und zum malerischen See Peirou (GZ: 3 1/2 Std., +/- 335 m). Die landschaftliche Idylle dieses Fleckchens Erde lädt uns zum Verweilen ein. Am Nachmittag besichtigen wir die römischen Monumente Les Antiques aus dem frühen ersten Jahrhundert n. Chr. und die Ausgrabungen der alten römischen Stadt Glanum.
9. Tag: Zur freien Verfügung
Wer möchte, genießt den Tag am Pool oder geht ausgiebig bummeln in den typischen provenzalischen Geschäften in der Altstadt von St. Rémy. Fakultativ ist auch eine etwas anspruchsvollere Wanderung durch den landschaftlich schönsten Teil des Petit Lubéron möglich (GZ: 5 Std., +/- 450 m).
10. Tag: Van Gogh in Arles
Arles war die zweitgrößte Stadt des römischen Imperiums, dementsprechend reich ist sie an römischen Kulturdenkmälern und romanischem Erbe. Neben dem Amphitheater und der Kathedrale St. Trophimes begeistern uns auch die schönen Gassen und Plätze, wo Geschäfte zum Kauf typischer provenzalischer Souvenirs und Straßencafés zum Verweilen locken.
11. Tag: Idylle Vaucluseplateau
Eine ganz andere Landschaft mit felsgesäumten grünen Tälern, üppig blühenden, obstbaumbestandenen Wiesen und Bächen lernen wir bei der heutigen Wanderung rund um das malerische Örtchen Venasque kennen (GZ: 4 1/2 Std., +/- 450 m). Wegen seiner architektonischen Geschlossenheit mit kleinen Brunnen und Gässchen und seiner romanischen Kirche gilt das stille Dorf als eines der schönsten ganz Frankreichs.
12. Tag: Papststadt Avignon
Für viele ist sie die schönste Stadt der Provence: Avignon, die Stadt der Päpste. Die Rhônebrücke, die "Perle des Rhônetals", erlangte durch das bekannte Kinderlied Berühmtheit. Nach einer gemeinsamen Stadtbesichtigung laden uns die mittelalterlichen Gassen innerhalb der Altstadtmauern zu einem Bummel ein. Auf der Hinfahrt benutzen wir den Linienbus.
13. Tag: Au revoir Provence
Unsere Reise durch das Land des Lichts geht zu Ende. Der Bus bringt uns zum Flughafen Marseille, von wo aus wir den Rückflug antreten.

Änderungen der Reiseroute und Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

3. Tag Pont du Gard
8. Tag Fontvieille - Ausgrabungen von Glanum
Fontvieille - Les Antiques
10. Tag Nimes - Amphitheater
12. Tag Avignon - Stadtmauer von Avignon
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Nimes
Gordes
Roussillon
Fontvieille
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Frankreich (FR)
Frankreich
Frankreich gilt als eines der beliebtesten Ferienziele der Welt. Dies verwundert gar nicht, da das Land sowohl Kultur als auch Natur en masse zu bieten hat. Hinzu kommen das angenehme Klima und natürlich die traumhaften Strände des Landes. Doch natürlich sollte während eines Aufenthalts in Frankreich nicht nur gebadet werden, denn das Land bietet unwahrscheinlich viele Sehenswürdigkeiten, weshalb Rundreisen in Frankreich, besonders solche im Mietwagen immer gefragter werden, allein die Hauptstadt Paris ist voll von viel besuchten Highlights, allen voran selbstverständlich der Eiffelturm, das Wahrzeichen Frankreichs, aber auch Attraktionen wie das Louvre, die Basilica Sacre Coeur, der Triumphbogen, das Notre Dame, das Centre Pompidou, der Invalidendom, das Moulin Rouge, das Champs-Elysees oder auch das Pantheon sind sehr sehenswert.
Weitere Attraktionen befinden sich beispielsweise vor der Küste Marseilles auf der Insel d’If mit dem Chateau d’If oder die Kathedrale Saint-André in Bordeaux, das Liebfrauenmünster in Straßburg, die Basiilika Saint-Sernin in Toulouse oder auch Mont Saint Michel, eine unglaublich beeindruckende Felseninsel, deren Felsen ein imposantes Kloster trägt, allein der Anblick dieser einmaligen Attraktion entführt uns in eine Märchenwelt. Neben den kulturellen und geschichtlichen Sehenswürdigkeiten, bietet Frankreich auch eine Menge an landschaftlichen Schönheiten wie die Alabasterküste, Teile der Alpen, die Bretagne, die Côte d’Azur, der Mont Blanc oder die Provence, um nur einige Beispiele zu nennen. Frankreichs Beliebtheit als Ferienziel rührt also wahrscheinlich daher, dass sich hier ein Badeurlaub perfekt mit einem Ausflug in eine spektakuläre Landschaft, eine pulsierende Stadt oder zu einer bedeutenden Sehenswürdigkeit kombinieren lässt.
beste Reisezeit:
Badeurlaub: Sommer (Juni – September) Rundreisen: Sommer und Herbst (Mai – Oktober) und Winterurlaub: Dezember bis Februar
 

Klima:
Im Norden herrscht gemäßigtes Klima, im Nordosten dagegen Kontinentalklima. An der Mittelmeerküste dominiert mediterranes Klima. In den Gebirgsregionen ist es kühler, teilweise alpines Klima, mit teils heftigen Schneefällen im Winter.

Einreise: 
mit gültigem Reisepass oder gültigem Personalausweis. Ein Visum ist nicht erforderlich.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/FrankreichSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Es wird empfohlen die Standardimpfungen aufzufrischen. Weiterhin kann es in einigen Teilen des Landes (Elsass, Rheinebene) besonders von April bis Oktober vermehrt zur Übertragung von FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) durch Zeckenbisse kommen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/FrankreichSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents


Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 20 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
Bei einer Begrüßung gibt man sich üblicherweise die Hand, nahestehende Bekannte, Verwandte und Freunde werden mit einem Kuss auf beide Wangen begrüßt. Die formelle Anrede ist Monsieur oder Madame, häufig ohne den Familiennamen anzuhängen. Tagsüber ist legere Kleidung üblich, am Abend, bei festlichen Anlässen, in Restaurants, Bars und auch einigen Clubs wird elegante Abendgarderobe erwartet.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Côte d´Azur - Jetset und Kunst an der Blauen Küste
9 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.495 € pro Person
Normandie – Bretagne Impressionen
11 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.635 € pro Person
Cote d`Azur Nizza
Frankreich Rundreise
Inklusive Flug
7 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.945 € pro Person
Loire Impressionen
Frankreich Rundreise
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.255 € pro Person