Inklusive Flug
  • 15-tägige Wanderreise auf Korsika
  • Mittelklassehotels mit Halbpension
  • Erkunden Sie die Highlights von Korsika
ab 2.198 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Einmal rund um die wohl schönste Mittelmeerinsel! Von vier verschiedenen Standorten aus erkunden wir die Kalliste, wie die alten Griechen sie nannten, auf abwechslungsreichen Wanderungen und während interessanter Besichtigungen von Relikten aus antiker und genuesischer Zeit. Wir besuchen malerische Dörfer und bummeln in quirligen Altstädten. Und für die Schönheit der Natur fehlen fast die Worte: grüne Wälder vor rotem Granit über türkisfarbenem Wasser! Ein Hochgebirge, das mit fast 3.000 m hohen Gipfeln eindrucksvoll aus dem Mittelmeer ragt. Nicht zu vergessen die herrlichen Sandstrände, die überall auf uns warten und zwischendurch immer wieder zum Spazierengehen und zum Relaxen einladen.
1. Tag: Bonjour en Corse
Nach Ihrer Ankunft auf Korsika werden Sie am Flughafen empfangen und zum Hotel in St.-Florent gebracht. Je nach Ankunftszeit ist noch ein erster Spaziergang entlang der hübschen Hafenpromenade möglich, vor der so manche Luxusyacht vor Anker geht.
2. Tag: Traumstrände
Wir wandern von St.-Florent entlang eines Küstenpfades zum "Karibikstrand" Lotu (GZ: 4 Std., +/- 100 m). Auf dem Weg kommen wir an der Ruine eines genuesischen Wachturms vorbei. Nachdem wir uns im kühlen Nass erfrischt haben, fahren wir zurück nach St.-Florent.
3. Tag: Einfach schön: Cap Corse
Über den winzigen malerischen Hafenort Erbalunga fahren wir nach Macinaggio, wo unser herrlicher Küstenwanderweg am Cap Corse beginnt (GZ: 3 Std., +/- 150 m). Vorbei an herrlichen Buchten und Steilklippen erreichen wir den alten Genueserturm Santa Maria, der "mit den Füßen" im Wasser steht. Von hier aus fahren wir mit dem Bus zurück.
4. Tag: Viel Flair - Bastia
Wir unternehmen einen halbtägigen Bummel durch die malerische Altstadt von Bastia, den alten Hafen und die Zitadelle. Dabei besichtigen wir das Wahrzeichen der Stadt, die Barockkirche Saint Jean-Baptiste, Korsikas größte Kirche. Am frühen Nachmittag kehren wir mit kurzem Stopp bei der Kirche San Michele di Muratu zurück nach St.-Florent, wo wir den Rest des Tages zur freien Verfügung haben.
5. Tag: Natur und Kultur
Ein Tag mit Standortwechsel und vollem Programm: Nachdem wir eine der bedeutendsten Kirchen Korsikas, die Canonica, besichtigt haben, fahren wir in die Castagnicca, eine Hügel- und Mittelgebirgslandschaft mit riesigen Kastanienwäldern. Hier unternehmen wir eine herrliche Wanderung (GZ: 3 Std., +/- 450 m). In Aléria warten römische Ausgrabungen und ein archäologisches Museum auf uns. Zu sehen sind die Grundmauern des antiken Forums samt Tempeln und Therme sowie die Überreste des antiken Amphitheaters. Für die nächsten 4 Tage beziehen wir Quartier in Favone, einem winzigen Ort mit herrlichem Sandstrand und wenigen Restaurants.
6. Tag: Zur freien Verfügung
Erholung pur! Der Strand ist karibisch schön: weißer Sand und türkisblaues, klares Wasser, und als Kulisse die korsische Gebirgswelt. Hier kann man einfach mal die Seele baumeln lassen. Fakultativ ist ein Ausflug nach Porto Vecchio und zum schönen Strand von Palombaggia möglich.
7. Tag: Wunderbares Bavella
Wir wandern zum "Hahnenpiss" (GZ: 1 1/2 Std., +/- 100 m), einem schmalen, aus einem Felsloch stürzenden Wasserfall, und zum Bavella-Pass in Korsikas Dolomiten mit ihren zerklüfteten Felswänden und -spitzen (GZ: 2 1/4 Std., +/- 200 m). Dies ist sicherlich eine der spektakulärsten Gebirgsformationen auf der Insel.
8. Tag: Bonifacio
Bonifacio klebt atemberaubend an steilen Kreidefelsen, wie wir bei unserer Wanderung sehen können (GZ: 2 1/2 Std., +/- 200 m). Möglich sind ein Bummel durch die Altstadt oder eine Bootsfahrt unterhalb der Klippen (fakultativ).
9. Tag: Lauter Höhepunkte
Mit unserem Transferbus fahren wir in die Universitätsstadt nach Corte, wunderbar inmitten der beeindruckenden Gebirgswelt gelegen. Nach einem Stadtrundgang geht es weiter durch eine Schlucht und über den höchsten Pass bis Evisa und weiter nach Porto.
10. Tag: Die schönste Landschaft
Der Wachturm am Capu Rosso bietet fantastische Panoramablicke (GZ: 3 Std., +/- 500 m). Nach einem Strandaufenthalt am Plage d’Arone wandern wir am Nachmittag, wenn das Licht am intensivsten wirkt, in einer der faszinierendsten Landschaften der Insel, den Calanches. Die bizarren Gebirgsformationen gleichen einem roten Felsenmeer, hoch über der Küste gelegen (GZ: 2 Std., +/- 150 m, Trittsicherheit erforderlich).
11. Tag: Auf eigene Faust
Entweder nutzen wir den Tag, um bei Meeresrauschen am Strand die korsische Sonne zu genießen, oder wir unternehmen eine Bootstour nach Scandola oder eine weitere Wanderung, zum Beispiel durch die spektakuläre Spelunca-Schlucht (fakultativ).
12. Tag: Ins Fischerdorf Girolata
Nach einem kurvenreichen Transfer zum Col de Palmarella erwandern wir einen Abschnitt des Fernwanderweges Tra Mare e Monti. Zunächst geht es über einen Aussichtsgipfel hinab zum Fischerort Girolata, der nur zu Fuß oder per Boot erreichbar ist. Auf einem abenteuerlichen Pfad wandern wir dann wieder hinauf (GZ: 5 Std., + 600 m, - 800 m, auch einfachere Varianten sind möglich).
13. Tag: In der Balagne
Die verbleibenden zwei Tage unserer Reise widmen wir dem schönen Calvi mit seinem bedeutenden Yacht- und Fährhafen. Nach unserer Ankunft haben wir noch genügend Zeit für einen Stadtrundgang. Die mächtige genuesische Zitadelle aus dem 13. Jahrhundert thront hoch über der Stadt und bietet tolle Ausblicke auf den Hafen und die Balagne im Hinterland. Im Zentrum locken zahlreiche Geschäfte mit feinen korsischen Spezialitäten und hübschen Accessoires.
14. Tag: Freizeit oder Wandern?
Am letzten Tag haben Sie die Wahl: Der lange Strand lädt zum Entspannen ein. Wer lieber nochmal die Wanderschuhe schnürt, findet in der Balagne zahlreiche Möglichkeiten: der Kiefernwald von Bonifatu, die Dörfer der Balagne oder das Fangu-Tal mit herrlich kühlen Gebirgsbächen, die zum Bad einladen.
15. Tag: Au revoir, Corse!
Wir verlassen die Insel der Schönheit. Der Bus bringt uns zum Flughafen, von wo aus wir den Rückflug in die Heimat antreten.

Änderungen der Reiseroute und Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

5. Tag Nimes - Amphitheater
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Nimes
Bilder:
Bilder:
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Frankreich (FR)
Frankreich
Frankreich gilt als eines der beliebtesten Ferienziele der Welt. Dies verwundert gar nicht, da das Land sowohl Kultur als auch Natur en masse zu bieten hat. Hinzu kommen das angenehme Klima und natürlich die traumhaften Strände des Landes. Doch natürlich sollte während eines Aufenthalts in Frankreich nicht nur gebadet werden, denn das Land bietet unwahrscheinlich viele Sehenswürdigkeiten, weshalb Rundreisen in Frankreich, besonders solche im Mietwagen immer gefragter werden, allein die Hauptstadt Paris ist voll von viel besuchten Highlights, allen voran selbstverständlich der Eiffelturm, das Wahrzeichen Frankreichs, aber auch Attraktionen wie das Louvre, die Basilica Sacre Coeur, der Triumphbogen, das Notre Dame, das Centre Pompidou, der Invalidendom, das Moulin Rouge, das Champs-Elysees oder auch das Pantheon sind sehr sehenswert.
Weitere Attraktionen befinden sich beispielsweise vor der Küste Marseilles auf der Insel d’If mit dem Chateau d’If oder die Kathedrale Saint-André in Bordeaux, das Liebfrauenmünster in Straßburg, die Basiilika Saint-Sernin in Toulouse oder auch Mont Saint Michel, eine unglaublich beeindruckende Felseninsel, deren Felsen ein imposantes Kloster trägt, allein der Anblick dieser einmaligen Attraktion entführt uns in eine Märchenwelt. Neben den kulturellen und geschichtlichen Sehenswürdigkeiten, bietet Frankreich auch eine Menge an landschaftlichen Schönheiten wie die Alabasterküste, Teile der Alpen, die Bretagne, die Côte d’Azur, der Mont Blanc oder die Provence, um nur einige Beispiele zu nennen. Frankreichs Beliebtheit als Ferienziel rührt also wahrscheinlich daher, dass sich hier ein Badeurlaub perfekt mit einem Ausflug in eine spektakuläre Landschaft, eine pulsierende Stadt oder zu einer bedeutenden Sehenswürdigkeit kombinieren lässt.
beste Reisezeit:
Badeurlaub: Sommer (Juni – September) Rundreisen: Sommer und Herbst (Mai – Oktober) und Winterurlaub: Dezember bis Februar
 

Klima:
Im Norden herrscht gemäßigtes Klima, im Nordosten dagegen Kontinentalklima. An der Mittelmeerküste dominiert mediterranes Klima. In den Gebirgsregionen ist es kühler, teilweise alpines Klima, mit teils heftigen Schneefällen im Winter.

Einreise: 
mit gültigem Reisepass oder gültigem Personalausweis. Ein Visum ist nicht erforderlich.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/FrankreichSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Es wird empfohlen die Standardimpfungen aufzufrischen. Weiterhin kann es in einigen Teilen des Landes (Elsass, Rheinebene) besonders von April bis Oktober vermehrt zur Übertragung von FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) durch Zeckenbisse kommen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/FrankreichSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents


Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 20 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
Bei einer Begrüßung gibt man sich üblicherweise die Hand, nahestehende Bekannte, Verwandte und Freunde werden mit einem Kuss auf beide Wangen begrüßt. Die formelle Anrede ist Monsieur oder Madame, häufig ohne den Familiennamen anzuhängen. Tagsüber ist legere Kleidung üblich, am Abend, bei festlichen Anlässen, in Restaurants, Bars und auch einigen Clubs wird elegante Abendgarderobe erwartet.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Côte d´Azur - Jetset und Kunst an der Blauen Küste
9 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.495 € pro Person
Normandie – Bretagne Impressionen
11 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.635 € pro Person
Cote d`Azur Nizza
Frankreich Rundreise
Inklusive Flug
7 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.945 € pro Person
Loire Impressionen
Frankreich Rundreise
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.255 € pro Person