Durchführungsgarantie
Preiswert & Gut
Ohne Flug
  • 8-tägige Busrundreise durch Rumänien
  • 3-/4-Sterne Hotels mit genannter Verpflegung
  • Flug individuell zubuchbar
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Rumänien - So nah und doch so unbekannt. In nur knapp zweieinhalb Stunden Flug erreichen Sie das Land der Sagen und Mythen. Ein Land, in dem der Kontrast aus Tradition und Moderne nicht größer sein könnte. Auf der einen Seite lebendige Städte, wie die Hauptstadt Bukarest, in der Walachei, auf der anderen Seite kleine, urige Dörfer in den Weiten der imposanten Karpaten. Wir nehmen Sie mit, auf eine Reise durch die schöne Natur Transsilvaniens, zu erstaunlichen Kulturdenkmälern und beeindruckenden Bauwerken.


Flug individuell zubuchbar

Zu Ihrer Reise buchen wir Ihnen gerne attraktive tagesaktuelle Flugpreise ab verschiedenen Flughäfen hinzu.

Sprechen Sie Ihren persönlichen Urlaubsberater an, wir beraten Sie gerne!

1. Tag: BUKAREST
'Bun venit' und herzlich willkommen im Land der Sagen und Mythen! Nach Ankunft am Flughafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen und in Ihr Hotel gebracht. Die Zimmer stehen ab dem frühen Nachmittag zur Verfügung. A
2. Tag: BUKAREST - SIBIU - BAZNA/BAASEN
Fahrt entlang des Olt Tals durch den Roten Turm Pass, wo einst die Grenze zwischen Siebenbürgens und der Wallachei war. Auf dem Weg besichtigen Sie das geschichtsträchtige Kloster Cozia, direkt am Fluss Olt gelegen.
Am Nachmittag Ankunft in Sibiu/Hermannstadt, die Stadt, die 2007 Kulturhauptstadt Europas war. Während eines Stadtrundgangs durch Hermannstadt besichtigen Sie den kleinen und großen Ring, die Lügenbrücke, eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt, und die evangelischen Kathedrale. Weiterfahrt nach Baasen. F/A
3. Tag: BAZNA/BAASEN - SIGHISOARA - BAZNA/BAASEN
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Kultur der Siebenbürger Sachsen. Die Kirchenburgen gehören zu ihren bekanntesten historischen Denkmälern. Sehr gut erhalten zählen sie zugleich zu den wertvollsten Denkmalzeugnissen des allgemeinen Wehrkirchenbaus in Europa.
Nach dem Frühstück fahren Sie als erstes nach Biertan (Birthälm), wo sie die größte aller Wehrkirchen besichtigen. Bis ins 19. Jh. war sie die Residenz der evangelischen Bischöfe des Siebenbürgens.
Als nächstes steht nun die ehemalige deutsche Siedlung Sighisoara (Schäßburg) auf Ihrem Programm. Schäßburg ist die einzige noch vollständig erhaltene und bewohnte mittelalterliche Festung Europas im gotischen Renaissance- und Barockstil. Die hohe Dichte der Architekturdenkmäler, die öffentlichen Gebäude, die Befestigungsmauern, die Wehrtürme und die Wohnungen, die zusammen einen Komplex bilden, verleihen der Burg den Anblick eines einzigartigen, gut zusammengestellten Gebäudekomplexes von unschätzbarem historischem Wert. Zu besichtigen gibt es hier die Bergkirche, das Geburtshaus Draculas sowie die Kirche des früheren Marienklosters.
Nachmittags fahren Sie zurück nach Baasen und anschließend mit dem Pferdewagen von Baasen zur Kirchenburg in Bonnesdorf (Boian). F/A
4. Tag: BAZNA/BAASEN - CAMPULUNG
Über den Tihuta Pass von Bukowina fahren Sie mitten hinein nach Siebenbürgen. Sie machen einen kurzen Stopp in Bistritz und können hier die Kirche mit dem größten Turm Rumäniens bewundern.
Weiterfahrt über Targu Mures (Neumarkt), wo Sie die orthodoxe Kathedrale und den Kulturpalast bestaunen können. Nachmittags besichtigen Sie das Kloster Moldovita, welches zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. F/A
5. Tag: CAMPULUNG - PREDEAL
Der Tag beginnt mit einer Besichtigung des Klosters Voronet. Wegen seiner wunderschönen Fresken wird es auch 'Sixtinische Kapelle des Ostens' genannt. Durch den atemberaubenden Bicaz Klamm fahren Sie weiter entlang des Roten Sees. Der Bicaz-Klamm ist eine etwa 5 km lange Schlucht, die sich spektakulär durch die Ost-Karpaten windet. In der Nähe des Passes entstand 1838 durch einen Bergsturz, der den Fluss aufstaute, der Rote See (Lacul Rosu). Ein ganzer bewaldeter Abhang war damals ins Wasser gerutscht. Heute ragen noch die Baumstämme aus dem Wasser.
Anschließend fahren Sie durch den östlichen Teil Siebenbürgens. Am späten Nachmittag Ankunft in Predeal. F/A
6. TAG: PREDEAL - HARMAN - BRASOV - PREDEAL
Am Vormittag lernen Sie Kronstadt/Brasov kennen. Die Stadt wurde im 13. Jh. von den Rittern des Deutschen Ordens gegründet und war über Jahrhunderte ein wirtschaftliches und geistiges Zentrum der Siebenbürger Sachsen, die bis zum 19. Jh. eine Mehrheit der Bevölkerung darstellten. Auf einem Stadtrundgang durch das Stadtzentrum haben Sie die Möglichkeit die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu bestaunen: die Schwarze Kirche mit ihrer Buchholzorgel (Innenbesichtigung), die mittelalterliche Stadtmauer um die historische Altstadt mit stilvollen spätmittelalterlichen Bürgerhäusern, den Rathausplatz, die einzigartige Schnurrgasse, das Katherinentor und die kleine versteckte orthodoxe Kirche im Zentrum. Ebenfalls sehen Sie die Wehrkirche aus Honigberg. Diese wurde neben der Religionsausübung von den ansässigen Dorfbewohnern auch als Rückzugs- und Verteidigungsbau genutzt. Anschließend Rückfahrt nach Predeal. F/A
7. Tag: PREDEAL - BRAN - SINAIA - BUKAREST
Der erste Besuchspunkt dieses Tages ist die berühmte Ritterburg Bran (Törzburg), welche der Legenden nach Draculas Residenz gewesen sein soll, denn sie erinnert sehr an die Beschreibung von Draculas Burg aus Bram Stokers gleichnamigem Roman. Das imposante Bauwerk thront auf einem steilen Felsen über einer Schlucht. Die turm- und schießschartenreiche Höhenburg wurde im 14. Jh. erbaut und diente den Einwohnern des nahegelegenen Kronstadt (Brasov) als Teil ihres Schutzgürtels gegen die Osmanen. Die romantisch gelegene Burg, in der Zwischenkriegszeit Residenz der rumänischen Königin Maria, ist heute ein Museum. Als nächstes besichtigen Sie das Peles-Schloss, die Sommerresidenz der rumänischen königlichen Familie der Hohenzollern und eines der modernsten Schlösser Europas. 1866 kam der erste König aus dem Geschlecht der Hohenzollern nach Rumänien und entschied sich in Sinaia, am Ufer des Peles Baches, ein Schloss im deutschen Renaissancestil bauen zu lassen, damit es ihn an die Heimat erinnert. Am späten Nachmittag Ankunft in Bukarest. Abendessen mit Folkloreprogramm in einem landestypischen Restaurant. F/A
8. Tag: BUKAREST
Am Morgen Stadtrundfahrt in der rumänische Hauptstadt. Hier besichtigen Sie die Patriarchenkirche, Sitz des rumänisch-orthodoxen Patriarchen, das Dorfmuseum mit seinen Häusern aus allen Gegenden Rumäniens und sie machen einen Stopp bei dem Palast des Parlamentes, das zweitgrößte Gebäude der Welt nach dem Pentagon. Die breiten Boulevards von Bukarest, Denkmäler wie der Triumphbogen und imposante Plätze erklären warum Bukarest als 'klein Paris des Ostens' bekannt ist. Mittags Weiterfahrt zum Flughafen, wo Sie sich von Ihrem rumänischen Reiseleiter verabschieden. (Rückflug erst am Nachmittag möglich) F

Ende einer interessanten Reise

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

2. Tag Sibiu - Lügenbrücke
Sighisoara - Geburtshaus Draculas
Targu Mures - Kulturpalast-Targu Mures
Targu Mures - orthodoxe Kathedrale-Targu Mures
8. Tag Bukarest - Dorfmuseum Bukarest
Bukarest - Patriarchenkirche
Bukarest - Triumphbogen
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Rumänien (RO)
Rumänien
Das Land auf den Grenzen zwischen Mittel-, Süd- und Osteuropa bietet eine fast schon erschreckende Vielfalt, hier findet jeder die passende Beschäftigung. Naturfreunde beispielsweise können sich an dem artenreichen Ökosystem des Donaudeltas und den herrlichen Bergzügen der Karpaten erfreuen. Für Sonnenanbeter sind die Strände des Schwarzen Meeres das Paradies auf Erden und Kulturinteressierte werden in den überwältigenden mittelalterlichen Städten mit ihren zahllosen Kirchen, Burgen und Klöstern  fündig.
Zu den schönsten Städten Rumäniens gehört ganz klar die Hauptstadt Bukarest. Ihre Highlights sind der Triumphbogen, das Athenäum, der Parlamentspalast, das Nationale Kunstmuseum, das Offizierskasino und der Patriarchenpalast. Weitere wichtige rumänische Städte sind Iasi, Cluj-Napoca, Constanta und Timisoara. Unbedingt erlebt haben sollte man eine Kreuzfahrt auf der Donau, dem größten Fluss Rumäniens. Eine solche Fahrt bringt führt sie zu vorbei an malerischen Ufern, eindrucksvollen Landschaften und pittoresken Ortschaften.
Ein anderes Highlight erwartet sie weiter im Landesinneren, eingegrenzt von den Ostkarpaten, den Südkarpaten und dem Apuseni-Gebirge befindet sich hier das berühmt berüchtigte Transsilvanien, auch als Siebenbürgen bekannt. Berühmtheit erlangte die Region nicht nur wegen ihrer herrlichen Landschaft und der abwechslungsreichen Geschichte, sondern in erster Linie wegen der Legenden, welche sich um diese mythische Region ranken. Aus dem einstigen Grafen Vlad III. Draculea wurde in einem Roman von 1897 der Vampir Graf Dracula, eine der bekanntesten Schauermärchenfiguren unserer Zeit, seither heißt es, dass Vampire aus Transsilvanien stammen, noch heute kann man das Gruselschloss Castelul Bran (Törzburg)besuchen. Doch die Region auch als Siebenbürgen bekannt hat auch eine lange deutsche Tradition und daran erinnern beispielsweise die schwarze Kirche von Kronstadt und andere einst deutsche Städte wie Klausenburg, Hermannsstadt  oder Mühlbach.
Eine Rundreise durch Transsilvanien ist also nicht nur der Vampir-Legenden wegen ein echtes Highlight sondern auch wegen dem reichen deutschen Erbe, der wunderbaren Natur und natürlich den vielen kulturhistorischen Bauwerken.
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober
 

Klima:
Es herrscht Kontinentalklima mit heißen Sommern und kalten Wintern.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum wird nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.visa-express.de/deutsch/land.php?ISO3166=RO
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/RumaenienSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen. Zudem ist eine Impfung gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) sinnvoll, da diese Krankheit besonders im Sommer durch Zeckenbisse übertragen wird.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/RumaenienSicherheit.html

Währung:
1 Leu = 100 Bani


Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 15 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ +1h 


Gut zu wissen:
In Rumänien gelten teilweise auch französische Umgangsformen, so ist es beispielsweise übliche einer Dame bei der Begrüßung einen Handkuss zu geben. Die Rumänen gelten eher als zurückhaltend und reserviert.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Rumänien Europas ferner Osten
11 Tage Rundreise durch Rumänien
ab 1.099 € pro Person
Siebenbürgen und Moldaukloster
10 Tage Rundreise durch Rumänien
ab 918 € pro Person
Europas ferner Osten
Rumänien Rundreise
Inklusive Flug
15 Tage Rundreise durch Rumänien
ab 1.669 € pro Person
Rumänien – Donaudelta Höhepunkte
15 Tage Rundreise durch Rumänien
ab 2.295 € pro Person