Inklusive Flug
  • 10-tägige Aktivreise durch Kroatien
  • 3-Sterne Hotels mit genannter Verpflegung
  • Freuen Sie sich auf spannende Ausflüge
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Bei abwechslungsreichen, mittelschweren Wanderungen erkunden Sie die beeindruckende Bergwelt im adriatischen Hinterland in den Nationalparks Plitvice und Paklenica, sowie die Landschaften Istriens und der Insel Krk. Sie durchstreifen die bezaubernden Städte Sibenik und Split, in denen man das Gefühl hat, dass ein jeder Tag ein Feiertag ist.
1. Tag Anreise nach Kroatien
Sie fliegen von Deutschland nach Rijeka und fahren zu Ihrem Hotel in Motovun auf Istrien. 70 km (A)
2. Tag Wandern auf Istrien
In der unberührten Natur im Zentrum der Insel erheben sich auf kleinen Hügeln über schlanken Zypressenhainen kleine, pittoreske Dörfer wie Groznjan. Das milde mediterrane Klima und die viele Sonne lassen hier Wein, Obst und Oliven gut gedeihen. Sie wandern durch diese südliche Landschaft in das Dorf Oprtalj, dann geht es weiter nach Livade. Die Wälder sind für ihren Trüffelreichtum bekannt. Wussten Sie, dass schwarze Trüffel im Gegensatz zu weißen ganzjährig gefunden werden können? Sie versuchen Ihr Glück mit Unterstützung eines Trüffelhundes! Später spazieren Sie durch das mittelalterliche Städtchen Rovinj und können bei schönem Wetter im Meer baden. 120 km (F, M) ca. 3,5 Std.
3. Tag Inselwelten Cres und Losinj
Mit der Fähre erreichen Sie die größte Insel der Adria, Cres, und fahren über eine Drehbrücke auf die Nachbarinsel Losinj. Sie wandern von Macchia begrenzte Pfade entlang der Küste und genießen nach einem leichten Anstieg den Ausblick auf die azurblaue Adria und die felsigen Hügel des Eilandes. Die Mittagszeit verbringen Sie in Veli Losinj mit seinem Bilderbuchhafen, bevor Sie wieder in See stechen - diesmal zur Insel Krk, wo sich in Njivice Ihr Hotel befindet. 120 km (F, A) 200 m, ca. 3,5 Std.
4. Tag Wanderung zur verlorenen Stadt
Vom Küstenort Baska aus folgen Sie dem Uferweg bis zur Bucht Bunculuka und weiter nach Vela Vrzenica. Ab hier schlängelt sich der Felsweg aufwärts durch eine Bergschlucht, an dessen Ende Sie mit einem Panoramablick auf die malerischen Buchten Vela und Mala Luka belohnt werden. Während des Anstiegs passieren Sie die Überreste der »verlorenen« römischen Siedlung Corinthia und die Ruine der kleinen Kirche Sveti Nicola, die dem Schutzpatron der Seefahrer gewidmet ist. Anschließend kosten Sie im historischen Hafenstädtchen Vrbnik lokale Weine und Spezialitäten. (F, A) 310 m, 310 m, ca. 6 Std.
5. Tag Im Nationalpark Plitvice
Sie setzen auf das Festland über und fahren in den Plitvicer Nationalpark, einem der schönsten der Welt. In der dicht bewaldeten Karstlandschaft reihen sich stufenförmig 16 türkisfarbene Seen aneinander, die durch ungezählte größere und kleinere Wasserfälle miteinander verbunden sind. Diese einzigartige Seenlandschaft verdankt ihre Entstehung der Ablagerung von Travertin auf dem Seeboden. So bilden sich natürliche Barrieren, die einerseits so hoch sind, dass hinter ihnen Wasserfälle entstehen. Andererseits sind sie so zerbrechlich, dass sich die Wasserfälle ständig verändern. Über Pfade, Brücken und Holzstege erschließen Sie sich diese grandiose Landschaft, die bereits 1949 zum Nationalpark erklärt und 1979 ins Weltnaturerbe der UNESCO aufgenommen wurde. Eine Bootstour auf dem Kozjak-See beschließt diesen Tag. 150 km (F, A) 150 m, 150 m, 2 Std.
6. Tag Plitvice - Paklenica - Sibenik - Seget
Unweit des höchsten Gipfels Kroatiens, dem 1.757 Meter hohen Vaganski vrh, haben sich zwei der wildesten und tiefsten Schluchten in das schroffe Velebit-Küstengebirge eingegraben, die dem Paklenica-Nationalpark seinen Namen gaben. Sie wandern in die größere der beiden Schluchten, die Velika Paklenica, hinein. Stellenweise über 400 Meter hohe Felswände, Höhlen, Grotten, bizarre Felsformationen und eine einmalige Flora und Fauna lassen die Wanderung durch diese einmalige Landschaft zu einem Naturerlebnis werden. Am späten Nachmittag bummeln Sie durch die älteste kroatische Stadt Sibenik, deren malerische Lage an der Mündung der Krka in die Adria einzigartig ist. 250 km (F, A) 150 m, 150 m, ca. 3,5 Std.
7. Tag Trogir und Ausflug nach Split
Einer ruhiger Tag: Sie spazieren die Strandpromenade entlang in den Nachbarort Trogir, ein mittelalterliches Städtchen, in dem sich auf einer kleinen Insel Kirchen, Paläste, Türme, Festungen ballen. Schön restauriert präsentiert sich die Stadtkirche des Hl. Johannes, in der Sie von dem sagenhaften Kairos-Relie hören. Den Nachmittag können Sie gemütlich am kieseligen Strand verbringen oder auf die Hügel über Seget steigen, von denen sich ein schöner Blick über die Bucht und die vorgelagerten Inseln bietet. Oder Sie entdecken das mehr als 1.700 Jahre alte Split, die kulturelle Metropole Dalmatiens (optional). Ein Stadtrundgang durch den mittelalterlichen Stadtkern ist wie eine Reise in die Antike. Ist er doch auf den Mauern des monumentalen Diokletianpalastes entstanden. 50 km (F, A)
8. Tag Biokovo-Massiv und Cetina-Schlucht
Heute wandern Sie im fast 40 Kilometer langen aber teilweise nur sieben Kilometer breiten Biokovo-Massiv im Hinterland von Makarska. Mit 16 Gipfeln, die höher als 1.400 Meter sind, ist es der höchste Gebirgszug Kroatiens und eine beeindruckende Kulisse für die Badeorte an der Makarska-Riviera. Am Nachmittag verzaubern Sie die hohen Felsen, Wasserfälle und kleinen Seen der Schlucht, die der Fluss Cetina im Laufe von Jahrtausenden geschaffen hat. Mit einem Boot fahren Sie den grün schimmernden Karstfluss hinunter bis zu seiner Mündung in die Adria. Hier erkunden Sie das pittoreske Hafenstädtchen Omis, das im Mittelalter seinen Reichtum der Piraterie verdankte. 120 km (F, A) 200 m, 400 m, ca. 3 Std.
9. Tag Die Insel Brac
Genießen Sie einen weiteren Tag am Strand oder Sie kommen mit zur Insel Brac (optional). Am frühen Morgen setzen Sie mit der Fähre von Split auf die Insel über. Der Küstenstreifen ist felsig und steil, an den nur wenigen flachen Stellen sehen Sie Felder, Gärten und Olivenhaine. Nahe dem ältesten Städtchen der Insel Bol an der Südküste wandern Sie durch einen schönen Pinienwald zu einer alten Einsiedelei. Dann geht es hinab zum Meer und bei gutem Wetter mit dem Boot die Südküste entlang zurück nach Bol. Es bleibt auch Zeit, in einer der zahlreichen Buchten mit schönen Stränden ein erfrischendes Bad in der Adria zu nehmen. 140 km (F, A) 100 m, 100 m, ca. 4 Std.
10. Tag Heimreise oder Anschlussurlaub
Um die Mittagszeit fahren Sie zum Flughafen und kehren voller neuer Eindrücke zurück in die Heimat. Wenn Sie möchten, können Sie Ihren Aufenthalt in unserem familiären Hotel an der Adria um einige Tage verlängern. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

5. Tag Plitvicer Seen Nationalpark
6. Tag Krk - Nationalpark Krka
8. Tag Makarska - Biokovo Massiv
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Kroatien (HR)
Kroatien
Das Land zwischen Mittel- und Südosteuropa beeindruckt seine Besucher mit grandiosen Stränden, traumhaften Küsten, eindrucksvollen Städten und paradiesischen Inseln. Da verwundert es nicht, dass die Besucherzahlen von Jahr zu Jahr steigen. Weitere Gründe für den wachsenden Tourismus sind die verhältnismäßig niedrigen Preise und der Ruf Kroatiens als ideales Urlaubsland.
Zudem haben sich die Infrastruktur und der allgemeine Lebensstandard in den letzten Jahren deutlich verbessert. Besonders in der Hauptstadt Zagreb spürt man diese Verbesserungen. Hier befinden sich Sehenswürdigkeiten wie die St.-Markus-Kirche , der Banal-Hof oder der Lotršcak-Turm in der Oberstadt sowie das Kroatisches Nationaltheater in Zagreb und der Botanische Garten in der Unterstadt oder auch die  Kathedrale von Zagreb, der Erzbischofspalast und die Marienkirche in Kaptol.
Im Süden Kroatiens erstreckt sich ein Teil des dinarischen Gebirges, hier ist das Eldorado für alle Naturfreunde und selbstverständlich für Wanderer. Im Winter dient es darüber hinaus als ideales Wintersportgebiet. Ebenfalls im Süden Kroatiens befindet sich die wohl beliebteste Ferienregion Kroatiens, Dalmatien an der Adriaküste. Zu Dalmatien gehören so aufregend lebendige Orte wie Dubrovnik, Split oder Zadar. Und auch so fantastische Inseln wie Rab, Brac, Hvar und Vis. Hier lässt es sich herrlich entspannen und ein unvergesslicher und gelungener Urlaub ist so gut wie garantiert.
Doch die reiche Kultur und Geschichte sowie die alten Traditionen machen Kroatien eigentlich zu schade für einen reinen Badeurlaub, deshalb sollten die beeindruckenden Städte, die herrlichen Landschaften und die traumhaften Strände und Inseln einfach auf einer Rundreise kombiniert werden. Somit kann man eine Menge von diesem herrlichen Land erkunden und anschließend ein paar erholsame Tage oder Wochen an einem der Traumstrände verbringen.

beste Reisezeit:
Mai bis September


Klima:
Im Norden und Osten Kroatiens herrscht kontinentales Klima. An der Adriaküste dominiert Mittelmeerklima.

Einreise:
mit einem Reisepass oder einem Personalausweis, der mindestens für die Dauer der Reise gültig ist. Bei einem Aufenthalt von maximal 90 Tagen in einem Halbjahr besteht keine Visumpflicht.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KroatienSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Eine Impfung gegen FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) ist ratsam, weiterhin sollten die Standardimpfungen aufgefrischt werden.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KroatienSicherheit.html

Währung:
1 Kuna = 100 Lipas
 

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 20 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
Viele Regionen Kroatiens sind bekannt für die ausgesprochen guten Weine, diese sollten unbedingt probiert werden. Auch traditionelle Handarbeiten sind gern gekaufte Souvenirs.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Kroatien - mediterrane Schönheit entdecken
8 Tage Rundreise durch Kroatien
ab 899 € pro Person
Schillernde Inselwelt, brillante Naturschönheiten
8 Tage Rundreise durch Kroatien
ab 334 € pro Person
Sonne, Meer und Lebenslust in Kroatien
8 Tage Rundreise durch Kroatien
ab 1.745 € pro Person
Kroatien die umfassende Reise
12 Tage Rundreise durch Kroatien
ab 2.245 € pro Person