Inklusive Flug
  • 16-tägige Kreuzfahrt durch Mittelamerika
  • Mein Schiff 4 mit genannter Verpflegung
  • Gehen Sie auf eine ganz besondere Entdeckungsreise
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Start- und Zielhafen Ihrer erlebnisreichen Kreuzfahrt ist La Romana in der Dominikanischen Republik. Das erste Ziel auf dieser Mittelamerika Kreuzfahrt ist Jamaika. Hier besuchen Sie die lebhafte Kleinstadt Ocho Rios sowie die Goldküste der Montego Bay. Ein Wohlfühltag an Bord folgt, dann ist Cozumel, die Trauminsel vor Yucatan, in Sicht. Im farbenfrohen Belize City erwartet Sie eine bunte Mischung aus kolonialer und moderner Architektur und auf der Insel Roatán ein karibischer Traum. Nach einem weiteren Tag an Bord legt die Mein Schiff 4 in Costa Rica, Panama und Kolumbien an, bevor die Mittelamerika Kreuzfahrt in La Romana zu Ende geht.
LA ROMANA
Tag 1 ( Abfahrt ca. 19:00 Uhr) Flug nach La Romana, Ankunft, Transfer zum Hafen und Einschiffung auf die Mein Schiff 4. A
SCHIFFSTAG
Tag 2 Genießen Sie an Deck einen erfrischenden Cocktail an Deck und besuchen Sie die verschiedenen Veranstaltungen an Bord. Entfernung: Schiff AI
OCHI RIOS
Tag 3 (Liegezeit 07:00 - 18:00 Uhr) Umschlossen vom dichten Urwald liegt Ocho Rios im Norden von Jamaika in einer lang gezogenen Bucht, die sich in mehrere kleine Buchten aufteilt. Die lebhafte, gewachsene Kleinstadt bietet Ihnen eine ganze Reihe von Shops, Malls und Märkten, aber die eigentlichen Attraktionen erwarten Sie in der fantastischen Natur ringsum. Ein Beispiel dafür ist der beeindruckende Dunn's River Fall, der mit 200 Meter Höhe der berühmteste Wasserfall der Insel ist. Genießen Sie auf dem nahe gelegenen Murphy Hill das fantastische Panorama der Blue Mountains oder treiben Sie ganz entspannt auf einem Floß den Martha-Brae-Fluss hinab. Reggae- Fans pilgern gerne in das Örtchen Nine Miles, wo der legendäre Musiker Bob Marley in einem marmornen Mausoleum bestattet ist. Vergessen Sie nicht, sich mit den köstlichen Souvenirs der Insel einzudecken: Blue- Mountain-Kaffee und Jamaika-Rum sind die Favoriten. Entfernung: Schiff AI
MONTEGO BAY
Tag 4 (Liegezeit 07:00 - 19:00 Uhr) Einheimische nennen den bekanntesten Urlaubsort der Insel einfach 'Mo Bay'. Rund um den Sam Sharpe Square und die Gloucester Avenue tobt das bunte und farbenprächtige Leben in zahlreichen Bars, Restaurants und Geschäften. Die wilde Mischung aus modernen Gebäuden und einfachen Hütten wird Sie bestimmt faszinieren. Traumhafte Strände und tolle Tauchgebiete sind von Montego Bay aus gut zu erreichen. Probieren Sie unbedingt die einheimische Küche, die unter Einsatz exotischer Gewürze sehr kreativ ist. Entfernung: Schiff AI
SCHIFFSTAG
Tag 5 Genießen Sie einen erfrischenden Cocktail in einer der zahlreichen Bars und besuchen Sie die verschiedenen Veranstaltungen an Bord. Entfernung: Schiff AI
COZUMEL
Tag 6 (07:00 Uhr - 19:30 Uhr) Das westkaribische Cozumel bietet Strand-, Wasser- und Tauchfreunden alles, was das Herz begehrt. An den weißen Stränden, unter der Wasseroberfläche oder in den Beachclubs der Umgebung lässt es sich hervorragend aushalten. In der lebhaften Inselhauptstadt San Miguel können Sie rund um die Plaza del Sol zahlreiche Geschäfte, Bars und Restaurants finden. Sollten Sie sich für Maya-Kultur interessieren, bieten sich Ausflüge aufs Festland zu den historischen Stätten Tulum und Chichén Itzá an. Entfernung: Schiff AI
BELIZE CITY
Tag 7 (Liegezeit 09:00 Uhr - 20:00 Uhr) Das subtropische Klima und die immer noch präsente Maya-Kultur machen aus Ihrem Belize-Besuch ein farbenfrohes und vielfältiges Erlebnis. Belize City beeindruckt mit seiner Mischung aus alten Kolonialhäusern, Kathedralen, moderner Architektur und dem bunten Treiben in den Gassen der historischen Hafenstadt. Von hier aus bieten sich zahlreiche Ausflüge an. Erleben Sie historische Maya-Stätten wie die alte Stadt Altun Ha mit ihren vielen Tempeln. Lassen Sie sich von der üppigen Natur überwältigen und wandeln Sie in aller Ruhe über Dschungelpfade, wo Sie mit etwas Glück Riesenleguane, Affen und bunte Papageienschwärme sehen können. Wasserfreunde finden natürlich rund um die Korallenriffe der Umgebung zahlreiche Möglichkeiten zum Schnorcheln, Tauchen und Baden. Und wer echte regionale Spezialitäten schätzt, sollte unbedingt von dem famosen Rum kosten, der hier seit den Seeräuberzeiten eine köstliche Rolle spielt. Entfernung: Schiff AI
ROATÁN
Tag 8 (Liegezeit 08:00 Uhr - 18:00 Uhr) Willkommen auf der Hauptinsel der karibischen Inselgruppe Islas de la Bahía vor Honduras. Vor über 500 Jahren entdeckte Kolumbus diesen paradiesischen Flecken, der auch heute noch über Traumstrände, Korallenriffe und Dschungelpfade voller Kolibris, Schmetterlinge, Papageien und Affen verfügt. Stürzen Sie sich in Kajak-, Tauch- und Schnorchelabenteuer, erkunden Sie die üppige, tropische Vielfalt oder genießen Sie Ihre Zeit an der kristallklaren See. Ein karibischer Traum wird wahr. Entfernung: Schiff AI
SCHIFFSTAG
Tag 9 Genießen Sie die Kreuzfahrt und besuchen Sie die verschiedenen Veranstaltungen an Bord. Entfernung: Schiff AI
PUERTO LIMON
Tag 10 (Liegezeit 08:00 Uhr - 18:00 Uhr) Palmen, tropische Strände und eine vielfältige Flora und Fauna - das erwartet Sie hier an der Küste von Costa Rica. Bestaunen Sie das bunte Treiben des sehenswerten Marktes mitten in der Stadt. Entdecken Sie in den Palmwipfeln des Vargas-Parks Faultiere. Von Puerto Limón aus können Sie die Karibikküste erkunden. Das urige Dorf Cahuita liegt nicht weit entfernt. Oder Sie besuchen den Tortuguero-Nationalpark, in dem viele exotische Tiere leben. So fühlt sich karibisches Leben an. Entfernung: Schiff AI
COLÓN
Tag 11 (Liegezeit 07:00 Uhr - 17:00 Uhr) Direkt an der karibischen Küste erwartet Sie Colón am atlantischen Zugang zum Panamakanal. Besuchen Sie das - oft als das 8. Weltwunder gepriesene - Bauwerk und genießen Sie den überwältigen Ausblick auf die sich vor Ihren Augen abspielenden Schleusenoperationen. Rund um Colón gibt es das zauberhafte Städtchen Portobelo und das Fort San Lorenzo zu entdecken. Wenn es Sie eher ans Meer zieht, ist die 'Große Insel' - Isla Grande - mit ihren weißen Sandstränden bestimmt genau das Richtige. Entfernung: Schiff AI
CARTAGENA
Tag 12 (Liegezeit 10:00 Uhr - 18:00 Uhr) Begrüßen Sie eine der schönsten Kolonialstädte Südamerikas. Bummeln Sie durch die schmalen Gassen der Altstadt mit ihren historischen Kolonialgebäuden oder erkunden Sie mit dem Kanu die Wasserwege der umliegenden Mangrovenwälder. Zahlreiche Vogelarten, bunte Leguane und manchmal sogar Gürteltiere gibt es zu entdecken. Wer die Seele baumeln lassen möchte, den erwarten feinsandige Strände mit glasklarem Wasser, das zum Baden, Schnorcheln und Tauchen einlädt. Entfernung: Schiff AI
SCHIFFSTAG
Tag 13 Genießen Sie die Kreuzfahrt und besuchen Sie die verschiedenen Veranstaltungen an Bord. Entfernung: Schiff AI
CARTAGENA
Tag 14 (Liegezeit 08:00 Uhr - 18:00 Uhr) Wenn Sie hier von Bord gehen, betreten Sie die älteste von Europäern errichtete Stadt in der Neuen Welt. Santo Domingo lockt Sie mit Sehenswürdigkeiten rund um ihren Entdecker Christoph Kolumbus. Sein Mausoleum finden Sie in Faro a Colón. Bummeln Sie durch die Gassen der historischen Altstadt Ciudad Colonial am Ufer des Río Ozama oder genießen Sie zahlreiche Ausflüge,die von der geschichtlichen Erkundung über Naturerlebnisse bis hin zum Entspannen an Traumstränden reichen. Entfernung: Schiff AI
LA ROMANA
Tag 15 (Ankunft ca. 07:00 Uhr) Ausschiffung und Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Deutschland. (Frühstück)

Tag 16 Ankunft in Deutschland.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Zu jeder Reise nach Mexiko gehört der obligatorische Besuch einer Maya-Stätte. Wer neben der Geschichte und den Traditionen Wert auf eine atemberaubende Umgebung legt, sollte die malerisch an der Steilküste des Meeres liegende Maya-Stätte Tulum, das Zeremonie-Zentrum der Mayas, besuchen. Zur Maya-Stätte Tulum zählen eine ganz Reihe von Bauwerken, die es sich zu betrachten lohnt. Das Schloss El Castillo wird noch heute durch Stuckfiguren verziert.

Im grün-blauen Templo de Los Frescos existieren noch gut erhaltenen Wandmalereien von Maya-Göttinen. Die Gemälde und Masken des Templo de las Pinturas sind zwar der Witterung zum Opfer gefallen, dafür existieren jedoch noch Templo del la Serie Inicial, Gran Palacio, Casa del Cenote, Templo Miniatura und Templo del Dios del Viento.
Bilder:
Direkt an der Karibikküste des mittelamerikanischen Staates Costa Rica befindet sich das etwa 3.000 Einwohner zählende Dorf Cahuita. Es liegt nur 43 Kilometer von der bedeutenden Hafenstadt Limon entfernt und bildet eines der Zentren für Individualtourismus in Costa Rica. Allerdings wurde die Gegend im Jahre 1991 durch ein heftiges Erdbeben größtenteils zerstört.

Zu der Ortschaft gehört der gleichnamige rund 1.070 Hektar Land umfassende Cahuita Nationalpark, das zweitälteste Schutzgebiet des Landes. Hier leben unter anderem Faultiere sowie Brüll- und Kapuzineraffen. Zudem befindet sich vor der Küste ein herrliches Korallenriff, was besonders viele Taucher in diese Gegend lockt. Trotz des immer stärker werdenden Tourismus hat sich die Gegend ihren ländlichen und einfachen Charme bewahrt. Zudem herrscht hier noch längst kein Massentourismus wie in vielen anderen Gegenden der Karibik, weshalb Cahuita gerade für die Reisenden geeignet ist, die etwas ab vom Schuss und ohne große Menschenmassen ihren Urlaub verleben wollen.
Bilder:
An der Atlantikküste Costa Ricas, im Norden des Landes befindet sich das 700-Seelen-Dorf Tortuguero, dessen Name so viel wie „der Platz an den die Schildkröten kommen“ bedeutet. Nur etwa 40 Kilometer weiter nördlich befindet sich die Grenze zu Nicaragua. Der beschauliche Küstenort ist ein beliebtes Touristenziel, besonders weil er unweit des gleichnamigen Nationalparks liegt. Somit bietet das paradiesische Fleckchen Erde den idealen Ausgangspunkt für Ausflüge in den Tortuguero Nationalpark.

Dieser beheimatet unter anderem so exotische Tierarten wie Kapuzineraffen, Faultiere und Brüllaffen. Am Strand von Tortuguero nisten Meeresschildkröten, was eine der Hauptattraktionen für die Touristen darstellt. Zudem beheimatet der Nationalpark eine traumhafte Landschaft, welche zum Wandern, Entdecken und Erholen einlädt. Das Dorf Tortuguero bietet zudem die Besonderheit, dass es hier keine Autos gibt. Gereist wird entweder per Flugzeug oder per Boot.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

La Romana
Bilder:
Die Stadt Tulum in Mexiko liegt im Osten der Yucatan-Halbinsel an der karibischen Küste. Sie grenzt direkt an einen gleichnamigen Fundort von Maya Relikten, der für viele Besucher der Stadt auch der Hauptgrund ist, diese zu besuchen. Zudem bietet Tulum aber neben der Maya Kultur auch noch viele weitere Möglichkeiten, sich einen schönen Urlaub zu machen, insbesondere wenn man gerne einen Badeurlaub verbringen möchte oder man den Wunsch hat herrliche Tauchausflüge ins Riff zu unternehmen.

Lagunen rund um die Küste und noch so einige andere Höhepunkte sorgen dafür, dass man in Tulum nicht so bald mit Langeweile rechnen muss und es für jeden Geschmack etwas Passendes gibt.
Bilder:
Chichen Itza ist eine Stadt auf der Halbinsel Yukatan in Mexiko, die etwa 120 Kilometer östlich von Merida zu finden ist. Diese Stadt ist eine alte Ruinenstätte der Maya, in der man entsprechend zahlreiche alte Funde, Gebäude und derlei mehr bewundern kann, die Aufschluss über die Kultur der Maya erlauben. Gut erhaltene und kunstvoll gestaltete Pyramiden sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die man in dieser Stadt bewundern kann.

Auch die modernen Museen mit ihren interessanten Sammlungen sowie die alten Mythen und Geschichten dieser Stadt sorgen dafür, dass man einen Aufenthalt in dieser Stadt auf jeden Fall sehr vielseitig nutzen kann und dabei auch vieles lernen kann.
San Miguel
Bilder:
Das etwa 3.000 Einwohner zählende Dorf Cahuita an der Karibikküste Costa Ricas ist eines der Zentren für Individualtourismus des Landes. Dazu hat ganz entscheidend der gleichnamige Nationalpark beigetragen. Dieser umfasst nicht nur ein malerisches Korallenriff sondern auch tiefgrüne tropische Wälder in denen eine Vielzahl von Wildtieren beobachtet werden kann.

Der Park, der etwas mehr als 1.000 Hektar umfasst ist der zweitälteste Nationalpark des Landes. Hier leben unter anderem Helmbasilisken, Brüllaffen, Grüne Leguane, Weißschulterkaputzineraffen, Krabbenwaschbären, Blattschneiderameisen und Landkrabben. Zudem kommen hier auch zahllose exotische Gewächse und Insekten vor. Leider erlitt der einst so prächtige Nationalpark im Jahre 1991 großen Schaden durch ein schweres Erdbeben, doch ein Besuch lohnt sich immer noch.
Bilder:
Der „Platz an den die Schildkröten kommen“ bedeutet übersetzt der Name des Ortes Tortuguero, welcher sich direkt an der Karibikküste Costa Ricas befindet und rund 700 Menschen beheimatet. Tortuguero liegt nur etwa 40 Kilometer südlich Grenze zu Nicaragua und ist ein beliebter Touristenort, besonders weil er unweit des gleichnamigen Nationalparks liegt.

Somit bietet das paradiesische Fleckchen Erde den idealen Ausgangspunkt für Ausflüge in den Tortuguero Nationalpark. In diesem kann man unter anderem Faultiere, Brüll- und Kapuzineraffen beobachten. Zudem beheimatet er eine traumhafte Landschaft. Das Dorf Tortuguero bietet zudem die Besonderheit, dass es hier keine Autos gibt. Gereist wird entweder per Flugzeug oder per Boot.
Limon
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Costa Rica
Costa Rica, das beschauliche Land auf der Landbrücke zwischen Mittel- und Südamerika, beeindruckt seine Besucher mit seinem exotischen Charme und seiner eindrucksvollen Natur. Vielerorts sind die herrlichen Naturlandschaften noch weitgehend unberührt. Dazu finden Sie imposante Vulkane, mächtige Flüsse und tiefe Regenwälder.
Doch das Land ist nicht nur reich an unberührter Natur und diversen Landschaftsformen sondern verfügt auch über eine unglaublich artenreiche Tierwelt. Somit ist es gar nicht verwunderlich, dass man das Land zwischen Nicaragua und Panama „reiche Küste“ – also Costa Rica nannte. In der Hauptstadt San Jose wartet ebenfalls ein großer Reichtum, genauer gesagt ein Reichtum an Impressionen, neben zahlreichen Museen kann hier auch das Nationaltheater und der Mercado Central sowie der Okayama-Park besucht und bestaunt werden.
Auch die einstige Hauptstadt Cartago, welche sich unweit von San Jose befindet sollte man gesehen haben. Besonders die hier befindliche Basilika, in welcher sich die schwarze Madonna befindet ist eine bedeutende Sehenswürdigkeit und ein wichtiger Pilgerort.
Fernab der Zivilisation können aktive und einmalig schöne Vulkane besichtigt werden, zu den bekanntesten gehören der Vulkan Arenal, er ist einer der aktivsten Vulkane unserer Erde, der Irazu gehört zu den gefährlichsten und unberechenbarsten Vulkanen Costa Ricas, besticht aber auch mit seiner bizarren Schönheit, besonders mit dem grünen Säuresee und dem Poas, auch er verfügt über einen wunderbar anzusehenden Säuresee. Die „reiche Küste“ ist also das ideale Reiseziel für einen erholsamen Badeurlaub in Kombination mit einigen abenteuerlichen Ausflügen in die malerischen und teilweise bizarren Landschaften.
beste Reisezeit:
für das Landesinnere und die Pazifikküste: November bis April, Osten und Karibikküste: Februar und März sowie September und Oktober


Klima:
Das Wetter in Costa Rica wird von der Regen- und Trockenzeit bestimmt. Regenzeit ist von Mai bis November, die Trockenzeit von Dezember bis April. Das Klima ist tropisch.
Impfempfehlungen:
Es wird empfohlen die Standardimpfungen aufzufrischen und eventuell eine Impfung zum Schutz vor Hepatitis A vornehmen zu lassen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/CostaRicaSicherheit.html


Einreise:
Bei einem Aufenthalt der weniger als 90 Tage dauert ist kein Visum erforderlich. Ein Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist, wird verlangt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/CostaRicaSicherheit.html

Währung:
1 Costa Rican Colón = 100 Cénitimos
 

Flugdauer:
14 Stunden und 30 Minuten


Ortszeit:
MEZ -7h, MESZ -8h 


Gut zu wissen:
In Costa Rica ist die Anrede sehr wichtig, Herren werden mit „Don“ angesprochen und Frauen mit „Doña“. Legere Kleidung ist üblich, Badekleidung sollte aber grundsätzlich nur am Strand getragen werden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Dominikanische Republik
Die Insel Hispaniola welche zu den großen Antillen gehört beheimatet gleich zwei Staaten, zum einen Haiti und zum anderen die Dominikanische Republik. Letztere ist ein paradiesisches Fleckchen Erde, welches zum Synonym für einen erholsamen und unvergesslichen Badeurlaub vor einer exotischen Kulisse geworden ist. Der Inbegriff für einen wahrgewordenen Karibik-Traum ist der Küstenabschnitt Punta Cana im Südosten der Dominikanischen Republik. Hier findet man von Palmen bestandene feinsandige Traumstrände, türkisfarbenes Wasser sowie exklusive Hotels. Ein weiteres, zwar weniger bekanntes aber ebenso hervorragendes Feriengebiet befindet sich im Süden der Insel, La Romana, auch hier bietet sich dem Besucher ein Strand wie aus dem Bilderbuch. Die Hauptstadt der Dominikanische Republik ist Santo Domingo, sie ist nicht nur die größte Stadt des Landes sondern zusammen mit der kubanischen Hauptstadt Kuba auch die größte Stadt der Westindischen Inseln in der Karibik. Zudem wurde sie bereits 1496 gegründet und ist damit die älteste Stadt in der Neuen Welt. Damit ist klar: Santo Domingo kann auf eine lange und auch ereignisvolle Geschichte zurückblicken, Zeugen dieser vergangenen Tagen sind die Kathedrale von Santo Domingo, der Plaza de la Hispanidad, der ehemalige Gouverneurspalast und die Ruinen des ersten Klosters auf dem amerikanischen Kontinent. Man merkt schon, dass die Dominikanische Republik seinen Besuchern neben einem traumhaften Badeurlaub auch noch wesentlich mehr bieten kann und auch dieses karibische Paradies über eine reiche Kultur und Geschichte verfügt.
beste Reisezeit:
November bis April


Klima:
Ganzjährig heiß und tropisch. Die Regenzeit dauert von Mai bis Oktober. Hurrikane- Saison ist von Juni bis September.
Einreise: 
Mit einem, nach Einreise noch mindestens 3 Monate gültigen, Reisepass. Ein Visum wird, bei einem Aufenthalt von maximal 90 Tagen, nicht benötigt. Bei der Einreise muss eine Touristenkarte für ca. 10 US Dollar erworben werden.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/DominikanischeRepublikSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen ist ratsam. Zudem sollte man sich auch gegen Hepatitis A impfen lassen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/DominikanischeRepublikSicherheit.html

Währung:
1 Dominikanischer Peso = 100 Centavos
 

Flugdauer:
ca. 9 Stunden und 30 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ -5h, (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ -6h 


Gut zu wissen:
Den Dominikanern ist die Tradition der ausgedehnten Mittagspause fremd. Legere Freizeitkleidung ist abgebracht, allerdings sollten Shorts und Badesachen nur am Strand getragen werden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Mexiko
Mexiko gehört teils zu Nord- und teils zu Mittelamerika, der Name des Landes rührt von Namen der einstigen Azteken-Hauptstadt Mexico-Tenochtitlan her. Das Klima in Mexiko variiert stark zwischen subtropischem Klima,  alpinem Klima oder auch Wüstenklima.
Das Land ist vor allem für die vielen Ruinen und Überreste der einstigen Hochkulturen berühmt. Eines der bekanntesten  Beispiele ist wohl das Chichen Itza auf der Yucatan-Halbinsel, die Maya-Ruinenstätte. Weitere wichtige und interessante Sehenswürdigkeiten sind „El Palacio“ in Palenque, Teotihuacán mit der Sonnen- und Mondpyramide, Yaxchilian im Regenwald von Chiapas, Paquimé oder auch die Atlanten von Tula.
Die Hauptstadt dieses geschichts- und kulturträchtigen Landes ist Mexiko-Stadt. Hier überzeugen vor allem Attraktionen wie das Palacio de Bellas Artes oder auch die Kathedrale von Mexiko-Stadt am Plaza de la Constitución. Weitere wichtige mexikanische Städte sind Monterrey, Guadalajara, Tijuana, León und Ciudad Juárez. Neben den vielen oft Jahrtausende alten Ruinenstätten und Bauwerken sind die traumhaften Küste und Strände wohl ein weiterer wichtiger Grund warum Mexiko als Reiseland so beliebt ist.
Das Land hat sowohl Anteile am Pazifischen Ozean als auch am Golf von Mexiko, somit gibt es eine Menge herrlicher Strände und malerische Badeorte, die die Besucher auf das herzlichste willkommen heißen. Um möglichst viel von diesem beeindruckenden Land zu sehen empfiehlt sich ganz besonders eine Rundreise in das Land der Mayas und Azteken. Natürlich sollte auch nicht vergessen werden, das zuweilen scharfe aber immer delikate, typisch mexikanische Essen zu erwähnen.
beste Reisezeit:
Oktober bis Mai


Klima:
Das Land hat Anteile an mehreren Klimazonen, im Norden herrscht vor allem subtropisches Klima, in den Höhenlagen der Rocky Mountains ist das Klima alpin mit kühleren Temperaturen und weiter im Süden wird das Klima tropisch. Teilweise herrscht auch wüstenartiges Klima wie auf der Halbinsel von Yucatan vor.

Einreise:
mit einem Reisepass, der nach Möglichkeit noch 6 Monate gültig ist, aber mindestens für die Dauer des Aufenthaltes in Mexiko gültig ist. Ein Visum muss nicht beantragt werden, eine Aufenthaltsgenehmigung (Touristenkarte, „FMT“) wird während des Fluges oder bei der Ankunft in Mexiko ausgestellt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MexikoSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen, zudem ist auch eine Impfung zum Schutz vor Hepatitis A ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MexikoSicherheit.html

Währung:
1 Mexikanischer Nuevo Peso = 100 Centavos
 

Flugdauer:
ca. 10 Stunden und 25 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
Mexiko verfügt über drei Zeitzonen:

Central Standard Time (Süd-, Mittel- und Ostmexiko (Mexiko City)): MEZ -7h
Mountain Standard Time (Baja California, Westküste): MEZ -8h
Pacific Standard Time (Baja California Norte): MEZ -9h 


Gut zu wissen:
Mexiko ist vor allem auch für die herausragende mexikanische Küche bekannt. Dabei ist der Speiseplan zu beachten, der sich in wesentlichen Punkten vom deutschen unterscheidet, so besteht das erste Frühstück nur aus einer Tasse Kaffee und einem Brötchen, später folgt allerdings ein zweites Frühstück, bei dem schon deftigere Speisen zumeist Taco-Streifen mit chili-Sauce auf den Tisch kommen. Die wichtigste Mahlzeit des Tages ist das Mittagessen, die wird allerdings erst gegen 15 Uhr eingenommen und kann aus bis zu 4 Gängen bestehen. Das Abendbrot besteht dann nur noch aus einem kleinen Snack.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Im Reich der Maya
Mexiko Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
16 Tage Rundreise durch Mexiko
ab 1.799 € pro Person
Koloniale Städte und versunkene Kulturen
14 Tage Rundreise durch Mexiko
ab 1.290 € pro Person
Von Guatemala nach Costa Rica
Guatemala/Honduras/El Salvador/Nicaragua/Costa Rica Rundreise
Kleine Gruppe
Ohne Flug
18 Tage Rundreise durch Costa Rica
ab 3.450 € pro Person
Sunshine State & Karibik-Kreuzfahrt
USA/Haiti/Jamaika/Mexiko Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreisen mit Kreuzfahrt
15 Tage Rundreise durch Mexiko
ab 2.299 € pro Person