Inklusive Flug
  • 7-tägige Studienreise durch Polen
  • Zeit für eigene Erkundungen in & um Krakau
  • Polen wird Sie begeistern
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Die perfekte Reise für alle, die in sieben Tagen Polen erleben wollen und genug Zeit für mich, Ihnen meine Heimat mit all ihren Höhepunkten zu präsentieren: Zwischen Danzig, Warschau und Krakau entführe ich Sie in die Tiefen der Geschichte und Kultur meiner Heimat. Ihr Grzegorz Kolakowski
1. Tag Willkommen in Danzig
Sie fliegen nach Gdansk (Danzig). Kaum haben wir es uns im Hotel für zwei Nächte bequem gemacht, wollen wir die alte Rechtsstadt auf den Spuren von Günter Grass erkunden. Vom Dom St. Marien ist es nur ein Katzensprung zum Langen Markt mit dem Artushof. In die alten Zeiten zurückversetzt fühlen wir uns, wenn wir durch die Frauengasse, mit ihren schmalen Häusern schlendern. Wer das Gold der Ostsee, den Bernstein, mit nach Hause nehmen möchte, der wird hier mit Sicherheit fündig. Und so endet dieser Tag bei einem gemeinsamen Abendessen an der Uferpromenade der Motlawa (Mottlau). (A)
2. Tag Die Mole von Sopot und die Marienburg
Die Stadtschnellbahn bringt uns am Morgen nach Sopot (Zoppot). Wir spazieren über die Strandpromenade zur Mole, die mit über 511 Metern einer der längsten Holzstege in ganz Europa ist. Und wir werfen einen Blick auf das Geburtshaus von Klaus Kinski, das heute nicht nur Cineasten anzieht. Am Nachmittag dann eine schwere Entscheidung: Auf eigene Faust den Strand der Ostsee oder die Gassen Danzigs entdecken? Oder einen optionalen Ausflug in die Welt des Mittelalters machen? Wir besuchen am Nogat die Malbork, die Marienburg, einst Hauptsitz des Deutschen Ritterordens. 120 km (F)
3. Tag In der polnischen Hauptstadt
Am Morgen steigen wir in den Zug und fahren Warszawa (Warschau) entgegen. Dort entdecken wir die nahe gelegene Altstadt (Stare Miasto), haben wir doch erfahren, dass sie seit 1980 zum UNESCO-Welterbe gehört. Ganz staatsmännisch präsentiert sich uns zuerst der Königsweg, der von der Krakauer Vorstadt kommend uns direkt Königsschloss bringt. Dort tauchen wir in die besondere Atmosphäre der kleinen Gassen ein, die uns von der Johanneskathedrale zur Barbakane und zurück zum Marktplatz führen. Auch wir bleiben - zum Abendessen. Zwei Übernachtungen in Warschau. 320 km (F, A)
4. Tag Chopin und die Fürsten Radziwill
Kleiner Tipp für den heutigen freien Tag: Im Warschauer Kulturpalast im Zuckerbäckerstil befindet sich in der 30. Etage auf 114 Metern der höchste öffentliche Aussichtspunkt in Polen. Großer Tipp für den Tag: ein optionaler Ausflug nach Zelasowa Wola. Auch in seinem Geburtsort wird er verehrt - der polnisch-französische Komponist Frederic Chopin. Wir besuchen ein schönes Herrenhaus aus seiner Zeit. Ein Stückchen weiter, in Nieborow, finden wir einen französischen Garten vor. Hier residierte die bekannte polnische Adelsfamilie der Fürsten Radziwill. Ihr barockes Palais beherbergt eine bemerkenswerte Sammlung westeuropäischer Malerei. Wir huldigen nochmals der Musik und lauschen einem Klavierkonzert mit Werken Frederic Chopins. Mit Sekt stoßen wir auf den musikalischen Genius an. (F)
5. Tag Die alte Hauptstadt Krakau
Wir fahren bequem mit der Bahn knapp drei Stunden nach Krakau. Und gleich geht es hinauf auf den Wawel Hügel, der sich imposant über dem Ufer der Weichsel erhebt. Uns kommt es sehr gelegen, dass der Rundgang durch die Kathedrale St. Stanislaus und Wenzel ein Streifzug durch mehrere Jahrhunderte polnischer Geschichte ist. In der Altstadt zieht es uns natürlich auf den Rynek, einer der größten mittelalterlichen Marktplätze Europas. Wir hören an der Marienkirche mit dem berühmten Veit-Stoß-Altar das Hejnal vom Krakauer Turmbläser. Den Abend verbringen wir im Viertel Kazimierz, wo wir in einem Restaurant jüdische Küche probieren und einem kleinen Konzert der Klezmer-Musik lauschen. Zwei Übernachtungen in Krakau. 295 km (F, A)
6. Tag Ausflug nach Zakopane
Heute haben Sie Zeit für eigene Entdeckungen in und um Krakau. Oder Sie haben Lust auf einen optionalen Ausflug in die nahe gelegene Hohe Tatra, das kleinste Hochgebirge der Welt. Wir entdecken die polnische Winterhauptstadt Zakopane und fahren weiter in den Pieninen Nationalpark. Der richtige Platz für ein Picknick! Später, und falls das Wetter mitspielt, besteigen wir eines der Holzflöße und gleiten gemächlich durch die grünen Auen. Alternativ machen wir eine kleine Wanderung. Zum Abschied treffen wir uns beim Abendessen mit polnischen Spezialitäten. 200 km (F, A)
7. Tag Salzbergwerk Wieliczka und Weiterreise
Am letzten Tag unseres Aufenthaltes in Krakau besteht noch die optionale Möglichkeit, etwas »tiefer« in die Materie einzudringen. Im Salzbergwerk Wieliczka, das heute zum UNESCO-Welterbe zählt, kein Problem. Bergleute haben unterirdische Kammern mit zahlreichen Figuren und Reliefs geschmückt, wie zum Beispiel die Kapelle der seligen Kunigunde. Und dann treten Sie die Heimreise an (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Polen (PL)
Polen

Ein Besuch Polens lohnt sich in jedem Fall, egal was Sie im Urlaub suchen. Denn unser östliches Nachbarland ist überraschend vielfältig und beeindruckt mit einem großen Angebot an unterschiedlichsten Aktivitäten. Besonders beliebt ist ja der Badeurlaub an der polnischen Ostseeküste, hier gibt es malerische Ortschaften, herrliche Strände und Badegenuss pur.
Doch auch in anderen Regionen Polens kann man einen traumhaften und unvergesslichen Urlaub verleben. Allen voran natürlich die Hauptstadt des Landes – Warschau. Die Metropole an der Weichsel zählt fasst zwei Millionen Einwohner und gehört damit zu den größten Städten Europas. Zudem ist von sehr hoher politischer, wirtschaftlicher und vor allem kultureller Bedeutung. Warschau bietet seinen Gästen so imposante Sehenswürdigkeiten wie den Kulturpalast, das Königgschloss, den Palast unter dem Blechdach, die Johanneskathedrale, die Sakramentinnenkirche, die St. Anna Kirche, den Palast auf dem Wasser und den Branickipalast.
Weitere wichtige und ebenfalls sehr sehenswerte Städte Polens sind Krakau, Lodsch, Breslau, Posen, Danzig und Stettin. Weiter außerhalb der großen Städte gibt es ebenfalls einiges zu entdecken. Hier bietet sich ein Eldorado für Naturfreunde und Aktivurlauber. Beispielsweise sind Wanderungen und Ausflüge in die Hohe Tatra sehr beliebt und gefragt. Auch die herrlichen und historisch bedeutenden Regionen Schlesien und Pommern sind einen Besuch wert und die im Norden Polens befindliche masurische Seenplatte bietet jede Menge Möglichkeiten für Wassersportfans. Somit ist klar, dass die Tage des bloßen Badeurlaubs an der polnischen Ostseeküste gezählt, denn das Land hält noch so viel mehr für seine Besucher bereit.

beste Reisezeit:
Mai bis Oktober
 

Klima:
Es herrscht ein gemäßigtes Klima mit warmen Sommern und kalten Wintern.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum ist nicht erforderlich, allerdings muss der Reisende bei der Einreise nachweisen können, dass er über genügend finanzielle Mittel verfügt um seinen Aufenthalt in Polen finanzieren zu können.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PolenSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen. Zudem ist eine Impfung gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) sinnvoll, da diese Krankheit besonders im Sommer durch Zeckenbisse übertragen wird.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PolenSicherheit.html

Währung:
1 Zloty = 100 Groszy
 

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 35 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
Wenn Polen eines nicht mögen, dann ist es mit Russland verglichen zu werden, dies sollte man also unterlassen. Ebenso ist es unhöflich, schlecht von dem verstorbenen Papst Johannes Paul II oder die Kirche zu sprechen. Polen sind im Allgemeinen hervorragende Gastgeber, zudem sehr freundlich und offen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Mit dem Zug durch die polnischen Metropole
10 Tage Rundreise durch Polen
ab 1.399 € pro Person
In Galizien-Entdeckungen zwischen Krakau & Lemberg
10 Tage Rundreise durch Polen
ab 1.595 € pro Person
Polen - Danzig & Masuren
8 Tage Rundreise durch Polen
ab 1.399 € pro Person
Polen - Höhepunkte
Polen Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
13 Tage Rundreise durch Polen
ab 1.799 € pro Person