Inklusive Flug
  • 8-tägige Studienreise durch Spanien
  • Mittelklassehotels mit genannter Verpflegung
  • Freuen Sie sich auf spannende Ausflüge
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

1. Tag Anreise nach Bilbao
Wer wäre vor 20 Jahren schon ernsthaft nach Bilbao gereist, wenn er nicht unbedingt gemusst hätte? Heute lohnt es sich umso mehr! Sir Norman Foster, Santiago Calatrava und vor allem Frank O. Gehry gaben Bilbao seit den 1990er Jahren ein neues Gesicht. So hat sich die einstige unscheinbare Industrie- und Hafenstadt zu einem Wallfahrtsort der zeitgenössischen Architektur und Stadtplanung entwickelt. Beim abendlichen Besuch des Guggenheim-Museums und bei Spaziergängen entlang des Flusses Nervión und durch die Altstadt erkennen wir, wie man erfolgreich mit Tradition eine moderne Stadt schafft. Eine Übernachtung in Bilbao. (A)
2. Tag San Sebastián und Gernika
In Gernika sehen wir den symbolischen Baum, unter dem sich die Basken versammelten, um über die Geschicke der Region zu entscheiden. Bei einem anschließenden Spaziergang durch den Friedenspark bewundern wir Kolossalskulpturen von Eduardo Chillida und Henry Moore. Durch das Biosphärenreservat Urdabai gelangen wir nach San Sebastián und besichtigen den traditionellen Badeort in traumhafter Lage am Golf von Biscaya. Sein Strand, La Concha, gilt als der schönste Stadtstrand Europas. Beim gemeinsamen Flanieren genießen wir den Charme der eleganten Altstadt. Am Fuße des Monte Igueldo wartet dann ein weiteres Highlight der Stadt: der berühmte Windkamm. Die riesigen Eisenskulpturen stammen von Eduardo Chillida, einem baskischen Künstler aus San Sebastián. Die Metropole gilt auch als kulinarisches Herz des Baskenlandes. Probieren Sie in einem der vielen Altstadtlokale einige »Pintxos«, um sich selbst davon zu überzeugen. Abends erreichen wir Pamplona, die historische Hauptstadt Navarras, die durch Hemingway weltberühmt wurde. Zwei Übernachtungen in Pamplona. 180 km (F, A)
3. Tag Die traditionsreiche Stadt Pamplona
Der baumbestandene Plaza del Castillo ist der Mittelpunkt der Stadt. Hier befindet sich auch der Palast von Navarra und heutige Sitz der navarresischen Regionalregierung. In den engen, lebendigen Gassen überrascht dann plötzlich die gotische Kathedrale, die mit dem Alabastergrabmal des Königs Karl III. ein kunsthistorisches Kleinod aufzuweisen hat. Auch der gotische Kreuzgang mit der Barbazana-Kapelle verdient unsere Bewunderung. Im historischen und charmanten Café Iruña legen wir eine Pause ein. Machen wir es wie einst Ernest Hemingway und lassen die entspannte Atmosphäre auf uns wirken. (F)
4. Tag Königsbauten in zauberhafter Landschaft
Die reizvollen Landschaften des aragonesischen Jakobsweges ziehen seit Jahrhunderten Pilger und Reisende in ihren Bann. Freuen wir uns also auf den Weg zum Kloster und Königspantheon San Juan de la Peña, das in atemberaubender Lage unter einem Felsvorhang liegt. Und auch die weiteren Ziele des Tages sind landschaftlich hervorragend eingebettet. Santa Cruz de la Serós mit seiner romanischen Klosterkirche bewahrt noch den Reiz eines typischen Pyrenäenortes. Und die romanische Burg von Loarre ist eine der imposantesten Burganlagen Spaniens. Sie erhebt sich majestätisch vor den Bergen der Vorpyrenäen und bietet herrliche Ausblicke. Zwei Übernachtungen in Huesca. 185 km (F, A)
5. Tag Huesca und das Weinanbaugebiet Somontano
Geistliches und Geistiges bietet der Tag in Huesca und Umgebung. Wenn wir durch die ehemalige Residenzstadt der aragonesischen Könige laufen, stoßen wir immer wieder auf Höhepunkte der Romanik und Gotik. Hier der romanische Kreuzgang von San Pedro el Viejo mit seinem umfassenden Kapitellprogramm. Dort die gotische Kathedrale mit ihrem Hochaltar aus Alabaster des Renaissance-Bildhauers Damian Forment. In der Sierra de Guara unweit Huescas staunen wir darüber, wie es die Menschen von Alquézar nur schafften, ihren Ort in und um die steil abfallenden Felswände zu bauen. Über allem thront die Ruine der Burg. Wie könnten wir durch ein so ausgewiesenes Weinanbaugebiet wie das Somontano fahren, ohne ein gutes Glas zu probieren? Bevor wir also nach Huesca zurückfahren, kehren wir erst einmal stilsicher in einem modernen und außergewöhnlichen Weinkeller ein. 95 km (F, A)
6. Tag Zaragoza, lebendige Hauptstadt Aragóns
Auf nach Zaragoza! Ein Spaziergang führt uns die geschichtliche Bedeutung der Stadt von der Römerzeit bis heute vor Augen. Die Marienwallfahrtskirche El Pilar, ein monumentaler barocker Bau der Schutzpatronin Spaniens, wartet mit Fresken Goyas auf. Die fünfschiffige gotische Kathedrale El Seo ist mit reichen Kunstschätzen ausgestattet und mit der Aljafería lernen wir den bedeutendsten islamischen Palast des 11. Jahrhunderts in Spanien kennen. Er diente auch den christlichen Königen Aragóns als Residenz und beherbergt heute das Parlament der autonomen Region. Eine Übernachtung in Zaragoza. (F, A)
7. Tag Metropole am Mittelmeer: Barcelona
Auf dem Weg in die pulsierende Metropole am Mittelmeer, ewige Konkurrentin von Madrid, besuchen wir in Lleida die Alte Kathedrale inmitten einer Burganlage aus dem 13. Jahrhundert, die erst im 16. Jahrhundert vollendet wurde. Barcelona wartet! Nach unserer Ankunft in der europäischen Metropole haben Sie die Wahl: Machen Sie sich selbstständig und nutzen den Nachmittag zu Besichtigungen nach eigenen Vorlieben oder entdecken Sie mit unserem Studienreiseleiter bei einer optionalen Stadtrundfahrt und einem Spaziergang im Barrio Gótico
die schönsten Ecken der Stadt. Die gotische Kathedrale versetzt uns ins Mittelalter, als Barcelona eine bedeutende Seemacht war. Die unvollendete und spektakuläre Sagrada Familia Antoni Gaudís setzt dann den Kontrapunkt. Sie lässt die Zeit des Jugendstils wieder aufleben, als Barcelona seinen Weg in die Moderne suchte. Eine Übernachtung in Barcelona. 315 km (F, A)
8. Tag Rückreise
Unsere Reise entlang der Pyrenäen findet heute in Barcelona ihr Ende. Abhängig von Ihrem Flug bleibt aber vielleicht noch etwas Zeit, sich persönlich bei einem Spaziergang von der Stadt zu verabschieden. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Die gotische Kathedrale ist teilweise in die Stadtmauer von Avila integriert, dadurch war sie Teil der Verteidigungseinrichtung der Stadt. Sie wurde im 12. Jahrhundert erbaut. Die Kathedrale hat zwei Kirchentore, wobei das Hauptportal mit Türmen an beiden Seiten versehen ist, wovon ein Turm unvollendet ist. Die Türme verleihen der Kathedrale das Aussehen eine Kirche mit Verteidigungscharakter. An der Seitenfassade befindet sich das Portal der Apostel. Während Chor und Kreuzgang im 16. Jahrhundert hinzugefügt wurden, stammen die Glasfenster aus dem 15. Jahrhundert. In der Hauptkapelle befinden sich prachtvolle Gemälde und das Grabmal El Tostado aus Alabaster von Vasco de la Zarza.
Bilder:
Die Sagrada Familia ist das Wahrzeichen von Barcelona und die bekannteste Sehenswürdigkeit im Nordosten von Spanien. Diese Kathedrale liegt nördlich der Altstadt im Stadtteil Eixample und ist so ein imposanter Bau, den man nicht übersehen kann. Der genaue Name dieses Gotteshauses lautet Temple Expiatori de la Sagrada Família, was Sühnekirche der Heiligen Familie bedeutet. Mit dem Bau dieses enormen Bauwerks wurde 1882 begonnen und wurde bis heute noch nicht vollendet. Laut Vatikan soll der Altar der Basilika im November 2010 geweiht werden. Der Grundriss der Sagrada Familia ist kreuzförmig angelegt. Das Langhaus, das nach Süden zeigt, misst etwa 90 Meter und ist circa 15 Meter breit. Das kürzere Querhaus hat die Maße von 60 mal 7,5 Meter. Ein Kreuzgang verbindet um die Kirche herum die Kapelle mit dem gesamten Komplex. Das äußere Erscheinungsbild dieser Kathedrale wird von den vielen kleinen Türmchen, Verzierungen und geometrischen Formen geprägt.
An den beiden Enden des Querhauses kann der Betrachter prunkvolle Fassaden bewundern. Die Passionsfassade, die nach Westen zeigt, ist noch unvollendet. Man erkennt aber das sie weniger verziert wird aber dafür mit großen Figuren und klaren geometrischen Linien aufgebaut wird. Das Markante an der Westfassade sind die sechs schrägen Säulen und die drei Portale. Die Hauptfassade ist noch in der Planung. Sie soll 21 Säulen aufweisen und eine Kapelle der heiligen Sakramente und eine andere ein Baptisterium gewidmet werden. Das Betreten der Kapellen, des Kreuzganges und der eigentlichen Kirche wird durch elf Portale ermöglicht. Wenn die Sagrada Familia vollendet ist, soll sie 18 Türme besitzen. Die Gewölbehöhe des Innenraumes ist enorm und wird noch durch steinerne Säulen hervorgehoben. Diese Säulen sind wie Bäume konstruiert, was man an der angedeuteten Verzweigung im oberen Bereich erkennen kann. Auch hat man an ein Blätterdach gedacht, das durch viele Verzierungen in Blattform den Dachbereich einnimmt und einmalig ist.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Pamplona liegt im Norden Spaniens und ist die Hauptstadt der dort befindlichen Region Navarra. Die Stadt erstreckt sich über eine Fläche von etwa 25 Quadratkilometern und beheimatet im Moment etwa 200 Tausend Einwohner. Pamplona befindet sich direkt am Fluss Agra und liegt auf einer Hochebene in etwa 443 Metern Seehöhe. Das Zentrum der Stadt wird von der mächtigen Kathedrale und dem Rathaus an der Plaza de la Constitución gebildet. Das Klima in Pamplona ist eine Mischung zwischen kontinentalem und maritimem Klima. Dadurch ist es im Winter sehr feucht und im Sommer sehr heiß und trocken. Pamplona liegt direkt am Jakobsweg.
Bilder:
Avila ist die Hauptstadt der spanischen Provinz Avila in der Region Kastilien-Leon. Die etwa 50.000 Einwohner zählende Stadt liegt auf einer Höhe von 1.128 Metern und ist etwa 110 Kilometer von Madrid entfernt. Seit 1985 ist die Stadt Weltkulturerbe der Unesco. In Avila befinden sich zahlreiche romanische Kirchen, die teilweise aus Platzmangel außerhalb der Stadtmauern liegen. Als Übernachtungsmöglichkeit steht zum Beispiel das Parador-Hotel Raimondo de Borgona zur Verfügung. Dieses befindet sich im Palacio Piedras Albas und lehnt sich an der Puerta del Carmen an die Innenseite der Stadtmauer. Eine bekannte Spezialität Avilas ist das berühmte Rindersteak „Chuleton de Avila“.
Bilder:
Barcelona ist die zweitgrößte Stadt Spaniens und liegt im Norden des Landes, direkt am Mittelmeer und nur etwa 120 Kilometer von den Pyrenäen und der französischen Grenze entfernt. Diese schöne Stadt ist die Hauptstadt Kataloniens, eine autonome Region Spaniens. Die Provinz um Barcelona herum hat den gleichen Namen, wobei der Verwaltungssitz in Spaniens zweitgrößte Stadt ist. Die Stadt Barcelona hat etwa 1,6 Millionen Einwohner, wobei der prozentuale Anteil an Ausländern circa 16 Prozent beträgt. Diese schöne Mittelmeerstadt wird vom Landesinneren durch das Küstengebirge, die Collserola begrenzt, sowie von den Flüssen im Norden Besòs und im Süden Lioregat eingerahmt.
Barcelona wird von sehr vielen Touristen besucht, weil diese spanische Stadt viel an Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Dann ist da natürlich noch die Nähe der Costa Daurada im Süden und die Costa Brava im Norden. Diese Küstenregionen sind unter den Sommerurlaubern sehr beliebt, da es viele gute Strände gibt. Wer seien Badeurlaub in dieser Umgebung plant, kann gar nicht an Barcelona vorbeikommen. Auch ist Barcelona vom nördlichen Europa schnell über die direkten Autobahnen zu erreichen und natürlich auch per Flugzeug.
Das Leben in dieser berühmten Stadt spielt sich um die Playa de Catalunya, das ist das Zentrum von Barcelona. Von dort aus kann der Besucher viele Sehenswürdigkeiten, wie die römischen Ruinen, sowie die Mittelalterliche- und auch die moderne Stadt erreichen. Der historische Stadtkern zeigt durch seine gotischen Bauten, dass Barcelona im Mittelalter eine Königs- und Handelsstadt war. Da wäre als imposantester Bau die Kathedrale der heiligen Eulàlia zu erwähnen sowie das Frederic-Marès-Museum. Natürlich hat diese stolze Stadt auch eine Flaniermeile, die la Rambla heißt. Das ist eine breite Allee, die vom Centrum bis zum Hafen führt. Hier finden die Touristen unter anderem auch Straßenmusiker und Akrobaten sowie unzählige Cafès und Restaurants. Selbstverständlich werden auch die schönsten Blumen angeboten und die verschiedensten Vogelarten.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Spanien (ES)
Spanien
Spanien gilt als das zweitbeliebteste Urlaubsziel weltweit, nur das Nachbarland Frankreich ist noch beliebter, dabei wählen sieben Prozent aller Touristen Spanien als ihre Urlaubsdestination. Vor allem Regionen wie die Pyrenäen, die Balearen, die Kanarischen Inseln oder die Costa Brava zählen zu den meistbesuchten Reisezielen.
Mehrheitlich stehen Badeurlaube an den Küsten Spaniens hoch im Kurs, nicht nur wegen der traumhaften Strände und der relaxten Atmosphäre, sondern auch wegen des herrlichen Klimas und der ausgesprochenen Gastfreundschaft sowie auf Grund der pittoresken Landschaft. Doch in dem Land, welches den größten Teil der Iberischen Halbinsel einnimmt, steht nicht nur Baden hoch im Kurs, auch ein Besuch der zahlreichen eindrucksvollen Städte sollte während eines Aufenthaltes in Spanien eingeplant werden.
Auf einer  Rundreise durch Spanien sehen Sie beispielsweise die Hauptstadt Madrid, welche für ihre Besucher Sehenswürdigkeiten wie den Plaza Mayor, den Königspalast, die Almudena Kathedrale oder den Templo de Debod bereit hält. Eine weitere pulsierende Metropole Spaniens ist Barcelona, hier sind die Sagrada Familia, die Casa Mila, der Arc de Triomf oder auch die Kirche Santa Maria del Mar zu Hause und warten auf einen Besuch oder eine Besichtigung.
Weitere bedeutende Attraktionen und Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale von Santiago de Compostela, die Basilica del Pilar in Saragossa oder das futuristisch anmutende Guggenheim-Museum in Bilbao. Auch die vielfältige Flora und Fauna Spaniens sollte während eines Aufenthaltes erkundet werden. Beispiele für einheimische Tierarten Spaniens sind der Iberische Wolf oder auch der Pardelluchs. 
beste Reisezeit:
April bis Oktober


Klima:
Übergang zwischen gemäßigtem Klima (im Norden) und trockenem heißem Klima (im
Süden).
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum wird für die Einreise nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/SpanienSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Spanien/Sicherheitshinweise.html  

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ (Kanarische Inseln: MEZ -1h) 


Gut zu wissen:
Grundkenntnisse im Spanischen sind besonders hilfreich, da Spanier selten eine Fremdsprache sprechen. Auf Pünktlichkeit wird kaum Wert gelegt. Man sollte niemals schlecht über spanische Traditionen wie beispielsweise den Stierkampf sprechen, das ist unhöflich und gilt als Beleidigung.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Nordspanien und Portugal
Spanien/Portugal Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
11 Tage Rundreise durch Spanien
ab 999 € pro Person
Andalusien entdecken
Spanien Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 699 € pro Person
Mallorca - Wandern & Natur an der Ostküste
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 989 € pro Person
Die grossen Drei
Spanien Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 317 € pro Person