Preiswert & Gut
Ohne Flug
  • 9-tägige Rundreise durch Schottland
  • B&B-Pensionen inklusive Frühstück
  • Flug individuell zubuchbar
ab 1.398 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Mit der Bahn durch Schottland zu reisen bedeutet die stilvolle und elegante Verbindung von Romantik und Reisekomfort mit überwältigender Natur. Lassen Sie sich durch die Stimmung des langsam aufsteigenden Nebels in den romantischen und überaus wilden Tälern bezaubern. Entdecken Sie Landschaften angefangen bei der wilden Blütenpracht der Inseltäler bis hin zur faszinierenden Gebirgs- und Wasserfallwelt des nordschottischen Hochlands. Reisen mit Stil - in Schottland ist das Bahnromantik.
Die Metropole Edinburgh, ein reichhaltiges Kulturangebot, ein flexibles und vielseitiges Besuchsprogramm von Schlössern, Whiskybrennereien, Wollwebereien und interessanten Sehenswürdigkeiten sowie kleine gemütliche Hochlandstädtchen runden einen gelungenen Schottlandbesuch ab.
Frühstückspensionen und Gasthäuser in Schottland bieten eine gute Möglichkeit, das echte Schottland kennenzulernen. Sie sind für ihre herzliche Atmosphäre und ihre Freundlichkeit bekannt und liegen oft in den schönsten Gegenden. Sowohl in den entlegeneren Gebieten Schottlands, wie den Highlands als auch in den Großstädten gibt es eine Menge 'Bed & Breakfast'-Unterkünfte.


Flug individuell zubuchbar

Zu Ihrer Reise buchen wir Ihnen gerne attraktive tagesaktuelle Flugpreise ab verschiedenen Flughäfen hinzu.

Sprechen Sie Ihren persönlichen Urlaubsberater an, wir beraten Sie gerne!
1. Tag: EDINBURGH
Herzlich willkommen in der Metropole Edinburgh. Nach Ankunft Transfer in Ihre Unterkunft.
2. Tag: EDINBURGH
Sie haben die Wahl. Nutzen Sie die Zeit für eine Stadtrundfahrt (inklusive), Abfahrt jede 1/2 Stunde oder fakultativ:

- Besichtigungen: Burg, Museen, Carlton Hill, Galleries
- Wanderung auf Edinburgh's Berg 'Arthur's Seat'
- Abends zum Beispiel 'historische Gespenstertour', Pubcrawl, Jazzclub, oder schottischer Abend
- Alternativ zu dem Tag in Edinburgh können Sie die verschiedensten Tagesausflüge erleben, z.B. St. Andrews (das Mekka der Golfspieler) oder Berwick Upon Tweed
3. Tag: EDINBURGH - GLASGOW - CRIANLARICH
Heute können Sie, je nach Wunsch, zunächst einen Aufenthalt in Glasgow genießen oder direkt nach Crianlarich weiterfahren. Hier sind Sie im historischen und landschaftlichen 'Kinoschottland' (Highlander, Rob Roy, Braveheart) der Western Highlands. Naturliebhaber finden hier ideale Voraussetzungen zum Wandern, Kanufahren oder Angeln vor. Direkt am Hotel ist der berühmte Wanderweg West Highland Way
4. Tag: CRIANLARICH - MALLAIG
Es erwartet Sie eine der schönsten Bahnfahrten der Welt! Die West Highland Railway Line ist die 'Road to the Isles' über das wildromantische Rannoch Moor bis an die Atlantikküste bei Mallaig. Nutzen Sie die Zeit zu (fakultativ):

- Idyllische kleine Wanderungen vor der Abfahrt, unterwegs bei einem Zwischenstopp oder in Mallaig. Sie können heute sogar den höchsten Berg von Großbritannien, Ben Nevis, besteigen
- Aufenthalten in Fort William und Glenfinnan mit Museen und Bootsfahrten, Radtouren, Shopping
- ein Besuch des berühmten historischen Glenfinnan-Monuments
- einem Strand-Badetag an weißen Sandstränden
5. und 6. Tag: MALLAIG
Was möchten Sie heute unternehmen? Wir empfehlen (fakultativ):
Bummeln Sie durch das kleine Küstenstädtchen mit seinem Fährhafen. Wie wäre es mit einem Tagesausflug zum Stammsitz des MacDonald Clans? Armadale Castle verzaubert Sie mit seinen herrlichen Gärten auf der Isle of Skye. Oder Sie besuchen die kleinen Inseln Muck, Eigg oder Rhum zum Picknick. Erleben Sie idyllische Spaziergänge und atemberaubende Wanderungen wie die zum tiefsten Binnensee Europas Loch Morar oder bis weit hinein in das wilde Knoydart, dass als Wanderparadies gilt. Der warme Golfstrom lädt Sie zum Baden ein. Mieten Sie ein Fahrrad oder ein Auto für einen Tag, oder spielen Sie Golf auf den Arisaig. Von Juli bis August fährt eine historische Dampfeisenbahn täglich nach Fort William
7. Tag: MALLAIG - INVERNESS - PITLOCHRY
The Wild, Wild West. Sie haben die Wahl (fakultativ):

- entweder eine romantische Fährfahrt zur Insel Skye gefolgt von einer Panorama-Busfahrt über die Insel und zurück aufs Festland über die berühmte Skye Bridge. Etwas Freizeit im Hafenstädtchen Kyle of Lochalsh. Anschließend wunderschöne Bahnfahrt durch den einsamen Nordwesten von Schottland nach Inverness. Oder:

- Bahnfahrt nach Fort William und weiter mit dem Bus entlang Great Glen und Loch Ness bis Inverness. Sie können das idyllische 'Hauptstädtchen' bequem bei einem Spaziergang erforschen.

Danach geht es mit der Bahn weiter bis Pitlochry im Herzen der Central Highlands.
8. Tag: PITLOCHRY
Bahnfahrt nach Edinburgh und Transfer zum Flughafen entsprechend Ihrer Abflugzeit. F

***Ende einer Rundreise der etwas anderen Art***

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Der höchste Berg Großbritanniens befindet sich in den schottischen Highlands, in den Grampian Mountains, es ist der berühmte Ben Nevis, welcher eine Höhe von 1344 erreicht. Im gälischen heißt der Berg im Westen Schottlands Beinn Nibheis. Die nächstgelegene Stadt ist Fort William. Der Ben Nevis gehört zu den 283 Munros in Schottland, also zu den Bergen, welche höher als 3000 Fuß (914,4 Meter) hoch sind.

Die Besteigung des prachtvollen und imposanten Berges ist dank eines Wanderweges relativ einfach zu meistern. Dieser Wanderweg wird „Tourist Route“ genannt und führt vom Ben-Nevis-Besucherzentrum, welches etwas 2 Kilometer von Fort William entfernt liegt, bis hinauf zum Gipfel. Wegen des unbeständigen Wetters und dem häufigen Nebel ist eine Wanderung allerdings nicht ungefährlich. Wer dennoch eine anspruchsvollere Route bevorzugt sollte den Wanderweg über den benachbarten Carn mor Dearg nehmen.
Bilder:
Die berühmte Isle of Skye ist die größte Insel der Inneren Hebriden und befindet sich direkt vor der Westküste Schottlands. Übersetzt bedeutet der Name so viel wie „Insel des Nebels“. Insgesamt erstreckt sich die Isle of Sky auf einer Fläche von etwa 1.650 km² im Atlantik und beheimatet rund 9.200 Einwohner.

Zu den vielen Sehenswürdigkeiten des faszinierenden Eilands gehören neben zahlreichen sogenannten Brochs, das sind runde turmartige Anlagen, welche aus der Eisenzeit stammen, auch piktische Symbolsteine,  Steingräber (Cairns), Steinreihen und –kreise. Auch die High Pasture Cave und die Schlossruine Castle Moil sind bedeutende Touristenattraktionen. Viele dieser historischen Plätze werden bis heute als „heilige Orte“ verehrt.
Bilder:
Die berühmte Isle of Skye ist die größte Insel der Inneren Hebriden und befindet sich direkt vor der Westküste Schottlands. Übersetzt bedeutet der Name so viel wie „Insel des Nebels“. Insgesamt erstreckt sich die Isle of Sky auf einer Fläche von etwa 1.650 km² im Atlantik und beheimatet rund 9.200 Einwohner.

Zu den vielen Sehenswürdigkeiten des faszinierenden Eilands gehören neben zahlreichen sogenannten Brochs, das sind runde turmartige Anlagen, welche aus der Eisenzeit stammen, auch piktische Symbolsteine,  Steingräber (Cairns), Steinreihen und –kreise. Auch die High Pasture Cave und die Schlossruine Castle Moil sind bedeutende Touristenattraktionen. Viele dieser historischen Plätze werden bis heute als „heilige Orte“ verehrt.
Bilder:
Im schottischen Hochland, nur etwa 10 Kilometer südwestlich der Stadt Inverness, befindet sich einer der berühmtesten Seen der Erde, der sagenumwobene Loch Ness. Er ist der zweitgrößte See Schottlands und zudem eines der fischreichsten Gewässer Großbritanniens. Doch was den See so berühmt macht sind die Geschichten und Mythen, die sich um ihn Ranken.

So gibt es seit Jahrhunderten immer wieder Berichte von Menschen die ein Seeungeheuer im Loch Ness gesichtet haben wollen, im Laufe der Zeit gab man diesem den Namen Nessie. Dieses Fabelwesen machte Loch Ness zum bekanntesten aller schottischen Seen. Am Ufer des Sees befindet sich außerdem das malerische Urquhart Castle.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bereits seit 1437 ist Edinburgh die Hauptstadt Schottlands, allerdings nach Glasgow nur die zweitgrößte Stadt des Landes, sie zählt knapp 500.000 Einwohner. Viele Reisende sind sich darüber einig, dass die Hauptstadt die schönste aller schottischen Städte ist. Mit ihrem historischen Flair, den vielen kulturellen Attraktionen und der bezaubernden Landschaft verzaubert sie jeden ihrer Besucher.

Nach einem Zitat von Theodor Fontane wird die Stadt auch oft als „Athen des Nordens“ bezeichnet. Dass sie diese Bezeichnung völlig zu Recht trägt beweisen die vielen eindrucksvollen Bauwerke Edinburghs wie das Edinburgh Castle, der Palace of Holyroodhouse, die St. Mary’s Cathedral oder die St. Giles Cathedral.

Ebenfalls besuchenswert sind die National Gallery of Scotland, das National Museum of Scotland, die Princes Street Gardens und die Royal Botanic Gardens. Auf ganz besondere Weise prägt auch der sogenannte Arthur’s Seat das Bild der Stadt. Arthur’s Seat ist ein 251 Meter hoher Berg vulkanischen Ursprungs, welcher sich malerisch hinter der Stadt erhebt.
St. Andrews
Crianlarich
Bilder:
Die größte Stadt Schottlands sowie die drittgrößte Stadt des Vereinigten Königreiches ist die imposante Millionenmetropole Glasgow. Sie befindet sich in Südschottland am Fluss Clyde und gilt im Gegensatz Schottlands Hauptstadt Edinburgh eher als „Arbeiterstadt“. Die Geschichte Glasgows geht mehrere Jahrtausende zurück.

Ein Wahrzeichen der Stadt und somit eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten ist die aus dem 12. Jahrhundert stammende St. Mungo’s Kathedrale. Auch der George Square mit den City Chambers ist eine beliebte Touristenattraktion. Doch neben diesen historisch bedeutenden Sehenswürdigkeiten beheimatet Glasgow auch einige moderne Bauten, hierzu zählen das Science Center sowie der Glasgow Tower.
Bilder:
Am Ufer des malerischen Loch Linnhe, im Westen Schottlands liegt die Stadt Fort William, welche ungefähr 10.000 Einwohner beheimatet. Ihr gälischer Name ist An Gearasdan und bedeutet übersetzt so viel wie „Die Festung“. Auf Grund ihrer Nähe zum höchsten Berg Großbritanniens, dem Ben Nevis, ist Fort William eine Touristenhochburg und bietet dementsprechend eine breite Auswahl an Hotels, Bars und Restaurants sowie eine ausgedehnte Einkaufsstraße.

Fort William ist ein beliebter Ausgangsort für Tagesausflüge zum berühmten 1.344 Meter hohen Ben Nevis, doch es befinden sich noch weiter bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten in unmittelbarer Nähe der Stadt. Beispielsweise das West Highland Museum, das Tal Glen Coe, die Whiskeybrennerei Ben Nevis Destillery und das Glenfinnan Monument.

Weitere sehenswerte Attraktionen sind das Tal Glen Nevis mit den imposanten Steall Falls sowie die Schleusenanlage Neptunes Staircase und das vor allem wegen den Harry-Potter-Filmen berühmte Glenfinnan Viadukt, über welches in den Filmen der bekannte Hogwarts Express fährt. Zudem befindet sich die Stadt an dem überaus beliebten Fernwanderweg West Highland Way, welcher auch zum Loch Ness führt. Somit bietet die Stadt und ihr Umgebung sowohl faszinierende Natur als auch atemberaubende Kultur.
Mallaig
Bilder:
Die nördlichste Stadt des Vereinigten Königreiches, ist der in Zentralschottland gelegene Ort Iverness. Der gälische Name der Stadt ist „Inbhir Nis“ was übersetzt so viel bedeutet wie „Mündung des Ness“, denn hier mündet der Fluss Ness in den Moray Firth.

Besonders sehenswert ist das Burgschloss von Iverness, auch Iverness Castle genannt. Dieser imposante Prachtbau wurde 1835 errichtet und dient heute als Gerichtsgebäude. Eine weitere Attraktion der Stadt ist die Iverness St. Andrew’s Cathedral, welche sich ebenfalls wie das Castle direkt am Ufer des Ness befindet.

Eines der ältesten Gebäude der Stadt ist das Abertaff Hose, es wurde 1592 in der Church Street von der Familie Lovat als Stadtpalais gebaut. Schon allein die mächtige Außentreppe ist bemerkenswert. Unbedingt gesehen haben sollte man auch die pulsierende Markthalle in der Academy Street, direkt im Zentrum der Stadt.
Kyle of Lochalsh
In der traditionellen Grafschaft Perthshire in Zentralschottland liegt die 2.500 Einwohner zählende Gemeinde Pitlochry. Der viel besuchte Tourismusort  empfängt Reisende am Ortseingang mit dem gälischen Gruß „Ceud mile failte“ (100.000 Willkommen). Der ursprüngliche Name des Ortes Baile Chloichridh stammt ebenfalls aus dem Gälischen und bedeutet übersetzt so viel wie „Stadt des Wächtersteins“.

Unweit der Stadt Pitlochry befindet sich der Allean Forst, hier kann man die Überreste des Ringforts „The Black Spout“ aus dem 8. Jahrhundert erkunden. Hauptattraktion der Gegend ist allerdings die Pitlochry Church of Scotland and Tryst. Weitere bekannte und beliebte Touristenattraktionen in Pitlochry sind der Loch Faskally und die Fischtreppe (auch Lachsleiter genannt).
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Schottland (GB)
Schottland
Die wohl bekanntesten Wahrzeichen Schottlands sind der Kilt, der Dudelsack und der Whiskey. Um aber das Land in seiner ganzen Schönheit und Vielfalt kennen zu lernen bedarf es einer Reise in das Land der grünen Hügel und der karierten Muster. Auf einer solchen Reise werden sie die Gegensätze zwischen dem stärker von England beeinflusstem Süden und dem Norden erkennen. Die typische schottische Architektur, die Lebensfreude der Menschen und die wildromantischen und einsamen Landschaften werden Sie in ihren Bann ziehen. Zudem lernen Sie die zwei größten Städte des Landes kennen, Glasgow und Edinburgh, letztere ist die Hauptstadt des Landes und beeindruckt ihre Besucher vor allem mit ihren vielen historischen Gebäuden und den schmalen mittelalterlichen Gassen. Die malerische Altstadt ist dabei nur eine Attraktion, die zwei hauptsächlichen Sehenswürdigkeiten sind das Edinburgh Castle und der Palace of Holyroodhouse. Und auch Glasgow, die größte Stadt Schottland kann mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aufwarten, beispielsweise mit dem George Square und den City Chambers sowie dem Science Center, der Glasgow University und der St- Mungos Kathedrale. Und auch die vielen vorgelagerten schottischen Inseln faszinieren mit einem ganz besonderen Charme, so wie die pittoreske Isle of Skye mit ihren imposanten Cuillin Hills. Ebenfalls sehr bekannt aber auch atemberaubend eindrucksvoll ist Loch Ness.

Beliebte verwandte Reisen:

Best of Britain
England/Wales/Schottland Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
14 Tage Rundreise durch Schottland
ab 949 € pro Person
Stippvisite Schottland
Schottland Rundreise
Durchführungsgarantie
Preiswert & Gut
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Schottland
ab 415 € pro Person
Schottland Panorama
Schottland Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Schottland
ab 865 € pro Person
Autorundreise Stippvisite Schottland
6 Tage Rundreise durch Schottland
ab 348 € pro Person