Durchführungsgarantie
Ohne Flug
  • 10-tägige Zugreise durch Japan
  • Ausgewählte Hotels mit Verpflegung laut Programm
  • Aufregende Städte & idyllische Landstriche
ab 1.375 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Japan lässt sich günstig und sehr angenehm individuell bereisen. Mit dem Japan Rail Pass ausgerüstet, entdecken Sie Japan mit all seinen Facetten auf eigene Faust. Gleichzeitig profitieren Sie auf dieser Individualreise von den Annehmlichkeiten reservierter Etappenhotels. Dabei haben wir auch eine Übernachtung in einem traditionellen Ryokan, einem japanischen Gästehaus, inkludiert. Die Sehenswürdigkeiten der einzelnen Orte besichtigen Sie individuell Ihren Interessen entsprechend. Im nachfolgenden Programm sind für jeden Tag mögliche Besichtigungen aufgeführt.

Flug individuell zubuchbar

Zu Ihrer Reise buchen wir Ihnen gerne attraktive tagesaktuelle Flugpreise ab verschiedenen Flughäfen hinzu.

Sprechen Sie Ihren persönlichen Urlaubsberater an, wir beraten Sie gerne!
1. Tag: Tokio
Ankunft am Flughafen Narita und Transfer mit dem Flughafenbus in Ihr zentral gelegenes Hotel in Tokio. Je nach Ankunftszeit haben Sie die Möglichkeit, erste Eindrücke dieser Weltmetropole zu sammeln. Tokio wird wohl zurecht als eine der schillerndstens Metropolen des Fernen Ostes bezeichnet und wird Sie begeistern.
2. Tag: Tokio
Tauschen Sie bei einem JR (Japan Rail) Ticket Schalter Ihren ‚Exchange Order', den Sie von uns mit den Reiseunterlagen erhalten haben, gegen den Japan Rail Pass ein (gültig ab 4. Tag) und machen Sie die nötigen Sitzplatzreservierungen. Nutzen Sie den Tag, um die Stadt zu erkunden. Mögliche Besichtigungen: Tokio Tower, Gedenkstätte für den Kaiser Meiji, Bootsfahrt auf dem Sumida Fluss, das Stadtviertel Asakusa mit dem Kannon Tempel sowie das Einkaufs- und Unterhaltungsviertel Ginza. Das Stadtviertel Asakusa ist bekannt für den Senso-ji, den ältesten und bedeutendsten buddhistischen Tempel Tokios. In dessen unmittelbarer Nähe liegt zudem noch der Asakusa Schrein. Asakusa liegt am östlichen Ende der Tokyo Metro Ginza-Linie, ca. 1,8 km östlich des Ueno-Hauptbahnhofes. Desweiteren ist Asakusa auch als Unterhaltungsviertel bekannt, in dem sich viele Kabuki und Rakugo Theater angesiedelt haben. Ginza ist ein hauptsächlich als Geschäfts- und Vergnügungsviertel bekannter Stadtteil Tokios. Er begeistert mit einer Vielzahl an Restaurants, Kaufhäusern, Kunstgalerien, Nachtclubs sowie Hotels und war einer der ersten Stadtteile Tokios, welcher durch die Bucht von Tokio begrenzt wurde.
3. Tag: Tokio
Ein weiterer Tag steht zu Ihrer Verfügung, um die Stadt zu entdecken. Selbstverständlich können Sie auch einen fakultativen Tagesausflug beispielsweise nach Nikko oder zum Mt. Fuji - Hakone Nationalpark buchen. Nikko gehört zu den UNESCO-Weltkulturerbestätten. Die Hauptattraktionen Nikkos sind der 1636 für den ersten Shogun errichtete Toshogu Schrein. Während des Ausfluges zum Mt. Fuji kann man bei klarer Sicht einen hervorragenden Ausblick auf den wohl berühmtesten Berg Japans genießen. Hier besuchen Sie sogar per Bus die 5. Station des Berges.
4. Tag: Tokio - Takayama
Heute lernen Sie zum ersten Mal den Shinkansen, Japans Schnellzug, kennen. Selbständige Fahrt von Tokio nach Nagoya (Fahrzeit: 1 Stunden 45 Minuten). Weiter geht es mit einem Expresszug in 2,5 bis 3 Stunden (je nach Zugverbindung) nach Takayama am Fuße der japanischen Alpen.
5. Tag: Takayama (F)
Entdecken Sie die hübsche Stadt auf eigene Faust. Mögliche Besichtigungen: Morgenmarkt und Shirakawa-go. In dieser Stadt haben viele alte und ursprüngliche Bauwerke die Jahrhunderte überdauert. Dieser besondere Charme macht die Stadt zu einer ganz besonderen unter den japanischen Kleinstädten. Der Fluß Miya-gawa durchfließt die Stadt in nord-südlicher Richtung und verleiht ein gemütliches Flair.
6. Tag: Takayama - Kanazawa - Kyoto (F,A)
Heute erfolgt die Bahnfahrt nach Kanazawa mit Umsteigen in Toyama (Fahrzeit: ca. 3,5 Stunden). Hier haben Sie die Möglichkeit zur Besichtigung der Stadt inklusive einem der schönsten Gärten Japans. Es erfolgt die Weiterfahrt mit dem Shinkansen nach Kyoto (Fahrzeit: ca. 2 Stunden). Mit der heutigen Übernachtung in einem japanischen Ryokan lernen Sie den japanischen Lebensstil früherer Wohn- und Gästehäuser kennen - ein besonderer Höhepunkt Ihrer Japan-Reise. Das japanisches Abendessen im Ryokan ist ein besonderer Tagesabschluss.
7. Tag: Kyoto (F)
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Glanzes der ehemaligen Kaiserstadt und ihrer Gärten. Mögliche Besichtigungen: Goldener Tempel, Ryoanji Tempel mit dem schönen Steingarten, Kyomizu Tempel, Stadtbummel im Stadtviertel Gion oder ein Tagesausflug in die Stadt Nara. Der goldene Tempel in Kyoto ist wohl die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt. Dieser Tempel, auf japanisch Rokuon-ji, ist eine buddhistische Tempelanlage. Bekannt ist diese für die Shariden, die Reliquienhalle, deren obere Stockwerke vollständig mit Blattgold überzogen sind. Er wird daher als Kinkaku, ‚Goldener Pavillon', bezeichnet. Wegen der Bekanntheit dieses Pavillons wird heutzutage für die gesamte Anlage der Name Kinkaku-ji verwendet.
Hinweis: Wir empfehlen, den Tempel entweder frühmorgens oder zu späterer Stunde zu besuchen, da er von vielen Besuchern frequentiert wird. Die nicht weit entfernte Stadt Nara gehört auch zum UNESCO Weltkulturerbe. Hier kann eine Vielzahl an Kulturschätzen besichtigt werden, wie der Todaji Tempel, das größte Holzgebäude der Welt mit der größten bronzenen Buddha Statue Japans. Im Nara Park können Sie zahlreiche Rehe und Hirsche beobachten, bevor Sie den Kasuga Taisha Schrein in Augenschein nehmen. Auch der Tagesauflug Nara ist als optionaler Tagesausflug ab/bis Kyoto separat zubuchbar.
8. Tag: Kyoto (F)
Ein weiterer Tag steht zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden.
9. Tag: Kyoto - Miyajima - Hiroshima (F)
Fahrt mit dem Shinkansen nach Hiroshima (Fahrtzeit: ca. 2,5 Stunden). Mit dem Lokalzug und der Fähre erreichen Sie die Insel Miyajima, wo Sie den bekannten Itsukushima Schrein bewundern können. Dieser wurde im Jahr 593 erbaut und gehört heutzutage ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe. Bei Flut spiegelt sich das berühmte Tor des Schreins, Japans vielleicht schönster Kultstätte des Shinto, rot glänzend im Wasser. Rückfahrt nach Hiroshima. Mögliche Besichtigungen: Friedenspark mit dem Atombomben Museum. Der Friedenspark ist zentraler Ort des Gedenkens an die Opfer der Atombombe.
10. Tag: Hiroshima - Osaka oder Tokio
Für den letzten Tag bieten sich Ihnen verschiedene Optionen für die Rückfahrt mit dem Shinkansen. Entweder auf direktem Weg ab Hiroshima in die Stadt Tokio für einen weitere nAnschlussaufenthalt in Tokio (Fahrzeit: ca. 4 Stunden). Oder ab Hiroshima bis zum Flughafen Tokio Narita (Fahrzeit: ca. 5,5 Stunden). Wahlweise können Sie auch bis nach Osaka fahren (Fahrzeit: ca. 2 Stunden) und als weiteren Besichtigungspunkt Himeji einplanen, um dort das schönste Samurai Schloss Japans zu erkunden.
Hinweis: Sollten Sie einen Flug ab Tokio oder Osaka im Laufe des Vormittags gebucht haben, empfehlen wir eine Zwischenübernachtung in der jeweiligen Abflugdestination.

Programmänderungen vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Japan (JP)
Japan
Japan auch genannt das „Land der aufgehenden Sonne“, gehört wohl zu den Ländern mit der für die westliche Welt faszinierendsten Kultur überhaupt. Das Besondere Japans ist die Tatsache, dass sich der Staat trotz aller Modernisierung und Entwicklung immer seinen ganz eigenen Charakter, basierend auf der Tradition und Kultur des Landes, bewahrt hat.
So findet man in den großen und kleineren Städten neben hochmodernen Wolkenkratzer noch sehr viele kulturhistorische Bauwerke und Denkmäler, beispielsweise in Tokio, hier existieren neben modernen Konstruktionen auch zahlreiche, mehrere Hunderte Jahre alte Prachtbauten, wie das Kabuki-za-Theater, der Kaiserpalast oder der Asakusa-Schrein. Doch nicht nur die japanische Hauptstadt bietet Sehenswürdigkeiten und Attraktionen en masse, auch in anderen Regionen des Landes befinden sich wahre Besuchermagneten. Wie der Kinkakuji-Tempel mit dem goldenen Pavillon, der Itsukushima-Schrein, die Himeji-Burg, das Schloss des Weißen Reihers oder das Atombombenopfer-Denkmal in Hiroshima um nur einige Beispiele zu nennen.
Sehr beeindruckend ist auch die Natur Japans, besonders beliebt sind Reisen im Frühling während der Kirschblüte, zu dieser erhält das Land einen Schleier aus weiß und rosafarbenen Blüten und dieser herrliche Anblick verzaubert nicht nur die Besucher, sondern auch die Bewohner, sie begehen die etwa zehn Tage dauernde Kirschblüte mit Festen. Aber auch die Flora und Fauna Japans sind sehr beeindruckend und sehenswert und natürlich nicht zu vergessen, der majestätische Fujijama, der höchste Berg Japans auf der Hauptinsel Honshu. Um in der kürzesten Zeit all diese sagenhaften und imposanten Attraktionen besichtigen zu könne empfiehlt sich eine Rundreise durch „das Land der aufgehenden Sonne“.

beste Reisezeit:
März bis Mai (Frühling, Kirschblüte) und September bis November

 
Klima:
Es herrscht ein gemäßigtes Klima, die Sommer sind entsprechend der Region warm bis heiß, die Winter sind kühl, in höheren Lagen auch sehr kalt und schneereich. Im Frühjahr und Herbst ist es zumeist mild. 

Einreise:
mit einem gültigen Reisepass, Personalausweise werden nicht akzeptiert. Es besteht Passzwang, das heißt Ausländer müssen sich zu jeder Zeit mit einem gültigen Reisepass ausweisen können. Als Tourist wird für einen Aufenthalt von bis zu 180 Tagen kein Visum benötigt, bei der Einreise wird dem Besucher eine Aufenthaltserlaubnis für zunächst 90 Tage ausgestellt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/JapanSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben. Standardimpfungen sollten aufgefrischt werden, zudem ist eine Impfung gegen Hepatitis A ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/JapanSicherheit.html

Währung:
Japanischer Yen
 

Flugdauer:
ca. 12 Stunden (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ +8h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +7h 

Gut zu wissen:
Höflichkeit ist das A und O in Japan und korrektes Benehmen wird vorausgesetzt. Bei der Begrüßung verbeugt man sich leicht. Religion spielt in Japan eine große Rolle, allerdings haben hier schon immer mehrere Glaubensrichtungen nebeneinander existiert. Zu den wichtigsten gehören der Shinto und der Buddhismus.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Japan Highlights von Süd nach Nord
13 Tage Rundreise durch Japan
ab 3.149 € pro Person
Japan - Land des Lächelns 2017
10 Tage Rundreise durch Japan
ab 2.299 € pro Person
Nippon für Backpacker
Japan Rundreise
Inklusive Flug
13 Tage Rundreise durch Japan
ab 2.899 € pro Person
Japan
Japan Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
12 Tage Rundreise durch Japan
ab 2.999 € pro Person