Inklusive Flug
  • 9-tägige Standortrundreise auf Madeira
  • 4-Sterne Hotel mit Halbpension
  • Entdecken Sie die Insel des ewigen Frühlings
ab 1.595 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Tropische Gewächse in botanischen Gärten, die uralten Bewässerungskanäle der Levadas und ein ganzjährig mildes Klima: Es gibt viele Gründe, um auf die blühende Insel Madeira zu reisen. Entdecken Sie bei dieser Studienreise auf Spaziergängen und leichten Wanderungen die Vielseitigkeit der Atlantikinsel: Erkunden Sie die geschäftige und liebenswürdige Stadt Funchal, erfahren Sie, wie sich das Leben auf der Insel in Zeiten von Wirtschaftskrise, steigender Arbeitslosigkeit und Abwanderung verändert, und staunen Sie über die spektakuläre Natur der Insel! Zwischendurch haben Sie immer wieder die Möglichkeit, in unserem schön gelegenen Hotel zu entspannen.
1. Tag: Flug nach Funchal
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug mit TAP Portugal über Lissabon (mit Umsteigen) nach Funchal. Ankunft am Nachmittag. Bei Flug ab Wien Ankunft am späten Abend. Der Anflug bietet einen ersten Eindruck von der gebirgigen Natur Madeiras. Ein Vertreter von Studiosus begrüßt Sie am Flughafen und bringt Sie ins Hotel. Am Abend erwartet Sie Ihr Reiseleiter und informiert Sie über das Programm der nächsten Tage. Acht Übernachtungen in Funchal.
2. Tag: Pico do Arieiro - Ribeiro Frio
Über den Poisopass (1400 m) geht es in vielen Kurven hoch hinauf: Vom dritthöchsten Gipfel Madeiras aus gesehen, dem 1818 m hohen Pico do Arieiro, liegt uns bei gutem Wetter die Insel zu Füßen. Im Forstpark von Ribeiro Frio verrät Ihnen Ihr Reiseleiter mehr über die Lorbeerwälder, die von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurden. Wir schauen uns die bekannte Forellenzucht am „kalten Fluss“ an und machen uns auf den Weg: Nach einem kleinen Spaziergang erreichen wir Balcoes (1 Std., leicht, ? 0 m ? 0 m), den wahren Aussichtsbalkon mit Blick auf den Adlerfelsen. Wieder zurück in Funchal probieren wir in einer familiären Weinbar den köstlichen Madeirawein. Dona Monica weiht uns in die Geheimnisse dieser edlen Tropfen ein. 80 km. Abends lernen wir uns beim gemeinsamen Essen besser kennen.
3. Tag: Botanischer Garten und Nonnental
Eine bunte Pracht heißt uns auf Madeira willkommen. Oberhalb von Funchal wartet auf mehreren Terrassen der botanische Garten auf uns mit seiner Pflanzenwelt und einer Eins-a-Aussicht über Stadt, Hafen und Meer. Ein weiterer spektakulärer Ausblick empfängt uns, wenn wir von Eira do Serrado hinunter ins Nonnental blicken. Dank neuer Tunnel aus EU-Mitteln leben die Menschen hier nicht mehr wie Eremiten. In Funchal machen wir einen ersten Spaziergang. Wir starten am berühmten Casino und erkunden üppige Stadtgärten und die lebhafte Avenida Arriaga. 70 km.
4. Tag: Funchal
Eine bunte Pracht erwartet uns auf dem Markt von Funchal! Nach dem Bestaunen der Köstlichkeiten in der Markthalle machen wir uns auf den Weg in die Innenstadt. Im ehemaligen Bischofspalast befindet sich heute das Museum für sakrale Kunst mit seinen prachtvollen flämischen Gemälden aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Am Nachmittag fahren wir hoch zur Wallfahrtskirche von Monte. Gleich daneben erkunden wir bei einem Spaziergang den Palace Garden von José Berardo, einen märchenhaften Mix aus exotischen Pflanzen und Kunstwerken. 20 km.
5. Tag: Paúl da Serra und Porto Moniz
Vorbei an Bananenplantagen fahren wir auf die einsame Hochebene Paúl da Serra, die wohl ebenste Fläche Madeiras. Am Nordhang des Hochmoors erkunden wir den Lorbeerwald von Fanal bei einer kleinen Wanderung (1 Std., leicht, ? 50 m ? 50 m). Im Weinbauernort Porto Moniz im Norden können wir uns frischen Fisch gönnen oder wie ein solcher in einen der natürlichen Felsenpools springen. Zurück geht's über die Küstenstraße im Norden und Sao Vicente nach Funchal. 150 km. Abends freuen wir uns in einem rustikalen Restaurant auf saftige Fleischspieße.
6. Tag: Gärten und mehr
Blumenfreunde aus aller Welt treffen sich in den Palheiro Gardens. Meterhohe Kamelienstauden, Schmucklilien oder der Natternkopf „Stolz Madeiras“ - da schlägt das Herz jedes Hobbygärtners gleich höher. Und dort drüben Proteen, die Mildred Blandy, die Mutter des heutigen Eigentümers, einst aus ihrer südafrikanischen Heimat mitbrachte! Durchs romantische Paradiestal wandern wir bis nach Camacha (1 Std., leicht, ? 0 m ? 0 m). Am Rande von Funchal machen wir halt bei Familie Pregetter in ihrem atemberaubenden Orchideengarten. Mit der Orchideenzüchterin Verena plaudern wir über die hohe Kunst der Blütenpflege und darüber, wie es sich als Österreicherin auf der Insel lebt. 50 km.
7. Tag: Nordküste - Santana
Kulturelles Erbe mit Seltenheitswert: Die strohgedeckten Casas do Colmo in Santana waren einst die Wohnhäuser der Landbevölkerung. Danach spazieren wir auf einer romantischen Levada zum Forsthaus von Queimadas (1,5 Std., leicht, ? 0 m ? 0 m). Bei einem Picknick probieren wir die vielen regionalen Köstlichkeiten. 100 km. Den restlichen Nachmittag gestalten Sie nach Lust und Laune.
8. Tag: Der Osten Madeiras und Machico
Wir blicken vom Aussichtspunkt Ponta do Rosto auf die raue Halbinsel Sao Lourenco, bevor wir uns noch einmal auf eine Levadawanderung machen (2 Std., leicht, ? 0 m ? 50 m). An der Levada do Canical entlang kommen wir durch tiefe, einsame Täler und begegnen dem ein oder anderen Bauern. Unser nächstes Ziel ist der älteste Ort Madeiras: Machico. 50 km. Danach haben Sie im Hotel Zeit zum Entspannen oder Sonnenbaden. Beim gemeinsamen Abendessen gibt es die letzte Gelegenheit, gegrillten Degenfisch zu probieren. Mit Maracujasauce und gebackener Banane, einfach lecker! Nachtschwärmer zieht es später noch in die Poncha-Bar É Prá Poncha an der Strandpromenade!
9. Tag: Rückflug von Madeira
Morgens Beginn der Verlängerung oder Transfer zum Flughafen und Flug über Lissabon (mit Umsteigen) zum Ausgangsort.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

2. Tag Pico do Arieiro
Ribeiro Frio
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Funchal ist die Hauptstadt der zu Portugal gehörenden Insel Madeira im Atlantischen Ozean. Der Name Funchal bedeutet übersetzt so viel wie „viele Fenchel“ und geht darauf zurück, dass bei der Entdeckung durch die Portugiesen hier ungewöhnlich viel Fenchel wuchs. Die beschauliche Stadt erstreckt sich entlang der Küste und beheimatet 112.000 Menschen.

Ebenso wie die gesamte Insel Madeira ist auch die Hauptstadt Funchal ein sehr beliebtes und viel besuchtes Touristenreiseziel. Neben traumhaften Stränden und einem sommerlichen Klima bietet die Stadt auch zahllose Sehenswürdigkeiten, dazu gehören die Kathedrale Se, die Kirche Nossa Senhora do Monte, der Botanische Garten, die Luftseilbahn, der Hafen, der tropische Garten und die zahlreichen Museen.
Monte
Bilder:
Bilder:
An der Atlantikküste der Iberischen Halbinsel, im äußersten Südwesten Europas liegt das bezaubernde Lissabon, die Hauptstadt und zugleich die größte Stadt Portugals. Sie befindet sich an einer Bucht, bei der der Fluss Tejo, der längste Fluss der Iberischen Halbinsel, in den Atlantik mündet. Schon zur Zeit des Römischen Kaiserreiches war die Stadt ein bedeutender Handelshafen.

Entsprechend der langen und wechselvollen Geschichte Lissabons beheimatet die Stadt auch zahlreiche imposante Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die Catedral Sé Patriarcal, das Palacio de Sao Bento, das Ozeanarium im Parque das Nacoes oder der Park Jardim Estrela. Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten sind allerding die UNESCO Weltkulturerbestätten Torre de Belem und Mosteiro dos Jeronimos.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Portugal (PT)
Portugal
Bezaubernde Küstenstädte, beeindruckende Landschaften, mondäne Seebäder und die atemberaubende Hauptstadt Lissabon, all das ist Portugal. Das Land im Westen der iberischen Halbinsel ist ein ideales Reiseziel für alle die es etwas spezieller und ausgefallener mögen.
Im Süden Portugals bietet die Algarve alles was das Urlauberherz begehrt: herrliche Küsten mit bizarren Felsformationen, traumhafte Sandstrände, azurblaues Wasser und eindrucksvolle Landschaften. Dazu bieten die vielen malerischen Ortschaften neben Erholung auch einen hervorragenden Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes. Die gelungene Kombination aus Tradition und Moderne bietet Ihnen die portugiesische Hauptstadt Lissabon, sie wurde „auf 7 Hügeln“ an der Mündung des Tejo errichtet und zieht ihre Besucher mit Highlights wie dem Castelo de Sao Jorge, dem Torre de Belem, dem Mosteiro dos Jeronimos oder dem Bairro Alto in ihren Bann. Im Norden des Landes wartet die bezaubernde Küstenstadt Porto auf ihren Besuch. Zudem lädt das Douro-Tal zum Wandern ein. Überhaupt lässt es sich in vielen Gebieten Portugals ganz besonders gut wandern. Neben den vielfältigen  Landschften und den lebendigen Orten auf dem Festland bietet Portugal auch einige faszinierende Inseln, beispielsweise Madeira, ein wahre Erlebnis für die Sinne. Hier verbinden sich tiefgrüner Urwald und atemberaubende Steilküsten zu einem außergewöhnlichen Schauspiel. Und wenn man von Portugals Inseln spricht müssen auch die Azoren erwähnt werden. Die neun Inseln im Atlantischen Ozean sind eine ganz eigene Welt mit heißen Quellen, dampfenden Geysiren, mächtigen, erloschenen Vulkanen, Kraterseen und eine exotischen Vegetation.
Um die vielen gesichter Portugals kennenzulernen empfiehlt sich eine Rundreise durch das Land der traumhaften Strände, der bizarren Küsten und bezaubernden Landschaften.
beste Reisezeit:
März bis Oktober (ganzjährig auf Madeira und Azoren)
 

Klima:
Es herrschen Atlantik- und Mittelmeerklima. Auf den Azoren dominiert ein gemäßigtes Klima, auf Madeira ist es subtropisch.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum wird nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html
 

Impfempfehlugen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html                    

Währung:
1 Euro = 100 Cents


Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 55 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ -1h (Azoren: MEZ -2h, Madeira: MEZ) 


Gut zu wissen:
Pünktlichkeit wird in Portugal kein hoher wert beigemessen, Verspätungen unter einer halben Stunde sind normal. Portugiesen haben den Ruf die schlechtesten Autofahrer in Europa zu sein, somit ist Vorsicht geboten, wenn sie in Portugal mit dem Auto unterwegs sind.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Madeira - Insel des ewigen Frühlings
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 518 € pro Person
Madeira - portugiesische Perle im Atlantik
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 898 € pro Person
Nordspanien und Portugal
Spanien/Portugal Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
11 Tage Rundreise durch Portugal
ab 999 € pro Person
Portugals Norden
Portugal Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 249 € pro Person