Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreisen mit Kreuzfahrt
  • 21-tägige Kombinationsreise durch Florida, Mexiko & die Karibik
  • Mittendrin: Katamaranfahrt im Sonnenuntergang & Airboat-Tour in den Everglades
  • Optimale Planungssicherheit: Garantierte Durchführung Ihrer Traumreise
ab 2.699 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Tolle Kombination aus Florida Rundreise und der traumhaften Karibik: Lassen Sie sich auf dieser besonderen Kombinationsreise von Florida und vom karibischen Flair begeistern. Von Miami geht es nach Key West, zum bekannten Everglades Nationalpark und Naples. Ein Besuch in Orlando steht ebenfalls auf dem Plan. Im Miami beginnt Ihre Kreuzfahrt mit der Freedom of the Seas und führt Sie über eine Traumroute durch die Karibik.
1. Tag - Ankunft in Miami
Willkommen in Miami, dem Tor zur Karibik! Nach der Begrüßung am Flughafen erfolgt der Transfer zum Hotel.
2. Tag - Miami - Key Largo - Key West - Marathon (340 km)
Am Morgen lernen Sie zunächst Miami auf einer Stadtrundfahrt kennen. Sie sehen das Art Deco Viertel von Miami Beach sowie Downtown. Anschließend führt Sie die Reise über unzählige Brücken und Inselchen bis zum südlichsten Punkt der kontinentalen USA, Key West. Die Stadt war Wahlheimat bekannter Schriftsteller wie Ernest Hemingway oder Tennessee Williams und liegt nur ca. 90 Meilen Luftlinie von Kuba entfernt. Sie verbringen hier den Nachmittag und genießen den legendären Sonnenuntergang auf einer Katamaran-Bootsfahrt (im Preis eingeschlossen) bevor Sie zur Ubernachtung ins nahgelegene Marathon fahren.
3. Tag - Marathon - Everglades Nationalpark - Naples (305 km)
Heute geht die Reise zurück auf das Festland. Genießen Sie noch einmal die herrliche Fahrt entlang der Florida Keys. Kurz hinter Key Largo erreichen Sie den bedeutendsten Nationalpark Floridas: die Everglades. Das grösste Sumpf- und Feuchtgebiet der USA nimmt praktisch die gesamte Südspitze des Bundesstaates Florida ein. Hier zeigt sich dem Besucher eine einzigartige Flora und Fauna, die sie auf einer Airboatfahrt näher kennenlernen (im Preis eingeschlossen). Am Nachmittag erreichen Sie dann den luxuriösen Badeort Naples an Florida’s Golfküste.
4. Tag - Naples - St. Petersburg - Tampa - Orlando (415 km)
Am Morgen haben Sie noch etwas Zeit, den herrlichen Golfstrand von Naples zu geniessen. Gegen Mittag verlassen Sie Naples und fahren in Richtung Tampa. Die Städte Tampa und St. Petersburg liegen wunderschön an einer Bucht, die sich durch eine schmale Meerenge zum Golf von Mexiko öffnet. Sie überqueren diese Meerenge auf der Sunshine Skyway Brücke, Florida’s "Golden Gate Bridge". In Tampa unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Downtown und Ybor City. Am Abend erreichen Sie dann Orlando, Heimat vieler bekannter Themenparks.
5. Tag - Orlando geniessen
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Empfohlen wird ein Ausflug in die älteste Stadt der USA, St. Augustine (ca. 2 Stunden Fahrtzeit). Die Stadt besticht durch ihr spanisch-koloniales Stadtbild. Sie erkunden St Augustine per Bus und zu Fuss bevor Sie am späten Nachmittag nach Orlando zurückkehren (auf Wunsch, vor Ort buchbar).
6. Tag - Orlando erleben
Ein weiterer Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Es gibt die Möglichkeit zum Besuch des Kennedy Space Center oder der Universal Studios (jeweils auf Wunsch, vor Ort buchbar).
7. Tag: Orlando - Fort Lauderdale (335 km) - Einschiffung
Mit dem Transfer zum Hafen beginnt heute der zweite Abschnitt Ihrer Reise. Geniessen Sie ein paar entspannende Tage auf hoher See. Abfahrt ca. 17: 30 Uhr.
8. - 20. Tag - Kreuzfahrt
8. Tag - Erholung auf See.
9. Tag - George Town (Kaimaninseln). (ca. 8 Uhr Ankunft, 16 Uhr Abfahrt)
10. Tag - Cozumel (Mexiko). (ca. 10 Uhr Ankunft , 19 Uhr Abfahrt) 
11. Tag - Costa Maya (Mexiko). (ca. 7 Uhr Ankunft, 16 Uhr Abfahrt)
12. Tag - Erholung auf See.
13. Tag - Fort Lauderdale (USA). (ca. 5:30 Uhr Ankunft, 17:30 Uhr Abfahrt) 
14. Tag - Erholung auf See.
15. Tag - Labadee (Haiti). (ca. 8 Uhr Ankunft, 16 Uhr Abfahrt)   
16. Tag - San Juan (Puerto Rico). (13:30 Uhr Ankunft, 21 Uhr Abfahrt)
17. Tag - Philipsburg (St. Maarten). (ca. 9 Uhr Ankunft, 16 Uhr Abfahrt)
18. Tag - Basseeterre (St. Kitts).    
19. Tag - Erholung auf See.   
20. Tag - Erholung auf See.
21. Tag - Fort Lauderdale (Florida/USA), Ankunft ca. 5:30 Uhr. Ausschiffung, Transfer zum Flughafen in Miami (USA) und Rückflug nach Deutschland.   
       
21. Tag - Ende der Reise
Willkommen zurück in Florida. Nach der Ausschiffung erfolgt der Transfer zum Flughafen Orlando für Ihren Rückflug.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Routenänderungen vorbehalten. Bitte beachten Sie, dass während der Kreuzfahrt an Tag 13 in Fort Lauderdale (USA) ggf. die Kabine gewechselt werden muss.
Ihre Mittelklassehotels während der Rundreise
Die Mittelklassehotels verfügen alle über Rezeption, Lobby, Bar und teilweise Restaurant. Die Doppelzimmer (min. 1 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) sind mit Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV ausgestattet.

Ihr Premium-Schiff: Freedom of the Seas
Die Freedom of the Seas gehört zu den innovativsten Schiffen auf den Weltmeeren. Sie bietet auf 15 Decks mit Aktivitäten, Unterhaltung und komfortablen Kabinen so viele Möglichkeiten, dass Sie bestimmt am liebsten nicht mehr von Bord gehen möchten.
Vom interaktiven H2O Wasserpark mit Wasserkanonen, Fontänen, Pools und Whirlpools über das einmalige Erlebnis des Wellenreitens auf dem FlowRider® bis zum Tanzvergnügen auf dem obersten Deck ist die Freedom Klasse einfach eine Klasse für sich.
Für sportlich Aktive und Abenteurer gibt es eine Kletterwand, eine überdachte Eislauffläche, eine Minigolfanlage und eine Joggingbahn unter freiem Himmel sowie ein großes Sportfeld für Fußball, Basketball und Volleyball. Im modernen Spa und Fitnesscenter gibt es Aerobic-, Spinning- oder Yogakurse.
Ihren Gaumen können Sie in einem der vielen Restaurants verwöhnen lassen, angefangen beim Chops Grille, wo es perfekte Steaks gibt, über das Portofino mit italienischen Spezialitäten bis zum Johnny Rockets® im Stil der amerikanischen Diners der 50er-Jahre, hier findet wirklich jeder etwas Leckeres (Spezialitätenrestaurants gegen Gebühr).
Die 135 m lange Royal Promenade mit ihren Geschäften, Restaurants und Entertainment lädt zum Verweilen ein, während abends zahlreiche Bars, Lounges, Pubs, das Casino oder verschiedene Shows im Theater locken. Hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten.
Alle Kabinen sind komfortabel gestaltet, damit Sie sich optimal entspannen können. Jede Kabine bietet einen Fernseher, Telefon, Bad und Föhn.

Außenkabinen
Die Außenkabinen (ca. 15 - 19 m², min. 1 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) verfügen zusätzlich über ein Fenster mit Blick aufs Meer.

Balkonkabinen
Die Balkonkabinen (ca. 17 m², min. 1 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) verfügen zusätzlich über einen Sitzbereich und einen eigenen ca. 5 m² großen Balkon.

Innenkabinen Spezial
Die Innenkabinen Spezial (ca. 14 m², min. 1 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) verfügen über zwei Einzelbetten, die in ein großes Doppelbett verwandelt werden können.

Promenadenkabinen
Die Promenadenkabinen (ca. 15 m², min. 1 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) verfügen zusätzlich über ein Fenster mit Sicht auf die Promenade.

Ihre Vollpension an Bord
Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie zwischenzeitlich kleine Snacks, Eis, Kaffee, Tee und Wasser während der Mahlzeiten im Haupt- und Buffetrestaurant. Spezialitätenrestaurants gegen Aufpreis.

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.
Schiffs- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Der wohl bekannteste Nationalpark der Vereinigten Staaten von Amerika ist der Everglades Nationalpark im Süden des Bundesstaates Florida. Die Everglades sind ein tropisches Marschland, welches eine unglaublich artenreiche Flora und Fauna sowie eindrucksvolle Landschaften beheimatet. Besonders viele Watvögel wie Störche, Ibisse, Kormorane, Anhingas und Pelikane leben hier, zudem sind die Everglades die einzige Region in den USA, in der wildlebende Flamingos vorkommen. Weitere Tierarten sind beispielsweise Alligatoren, Schildkröten, Pumas, Waschbären, Seekühe und Schwarzbären.
Der Everglades Nationalpark schütz die Gebiete im Süden der Everglades, diese machen aber nur etwa ein Viertel der gesamten Feuchtgebiete aus. 1993 erklärte die UNESCO die Everglades zum Weltnaturerbe, allerdings befinden sie sich auf der roten Liste und sind als gefährdetes Welterbe eingestuft. Gefahr für diesen einzigartigen Naturraum besteht vor allem durch die immer stärker werdende Umweltverschmutzung und die Trockenlegung einiger Teile, zur landwirtschaftlichen Nutzung. Bei einer Rundreise durch den Sunshine State Florida gehören die Everglades in jedem Fall zum Pflichtprogramm.
Bilder:
Für alle Technik- und Raumfahrtbegeisterten ist der Besuch des Kennedy Space Centers das Nonplusultra während einer Rundreise durch Florida oder die USA. Auf Merrit Island befindet sich das 55 Kilometer lange und 10 Kilometer breite Gelände des Weltraumbahnhofs der NASA.

Hier kann man nicht nur vieles über die Geschichte der Raumfahrt lernen sondern auch die Raketen aus nächster Nähe betrachten. Außerdem wird in einem  kleinen Theater der Flug zum Mond, vom Start bis zur Landung gezeigt.

Seit 2007 gibt es ein neues Highlight im Visitor Complex des Kennedy Space Centers und zwar die „Shuttle Launch Experience“, hierbei kann der Besucher selbst einmal die beim Start eines Space Shuttles auftretenden Kräfte spüren.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Eine der schillerndsten Metropolen der USA ist zweifelsohne Miami im US-Bundesstaat Florida. Nicht umsonst trägt sie den Spitznamen „Magic City“, denn hier wird der Besucher wirklich verzaubert. Schon allein die Skyline der Stadt ist atemberaubend schön, aber auch die Strände und die Innenstadt ziehen Touristen magisch an. Wer auf der Suche nach einem aufregenden Nachtleben ist, der wird in Miami mit Sicherheit fündig, auf dem weltberühmten Ocean Drive mit seinen zahllosen Art-Déko-Hotels ist immer etwas los und auch sonst hat die Stadt die vielfältigsten Bars und Clubs zu bieten.
Doch auch Kulturinteressierte und Sportbegeisterte kommen nicht zu kurz, erstere werden sich im berühmten Art-Déko-Viertel in Miami Beach wohl fühlen und Wassersportler werden in einem der vielen Stadtparks oder am Strand fündig. Zu den eindrucksvollsten Gebäuden der Stadt gehören unter anderem das Four Seasons Hotel and Tower, welches auch das höchste Bauwerk in Miami ist oder auch das Dade County Courthouse.
Bilder:
Die Bezirkshauptstadt des Monroe County im US-Bundesstaat Florida ist der 25.000 Einwohner zählende Ort Key West. Die Stadt ist zum einen wegen ihrer traumhaften Strände und dem herrlichen Wetter und zum anderen wegen ihres großartigen Flairs ein sehr beliebtes Ausflugsziel und Touristenmagnet. Besonders bekannt ist Key West für ihre große Toleranz und Akzeptanz, diese spiegelt sich in der Tatsache wider, dass hier überdurchschnittlich viele Schwule und Lesben leben. Und auch viele Exzentriker zieht es in den sonnenverwöhnten Küstenort. Die größte Bekanntheit erlangte Kay West aber dadurch, dass es „der südlichste zum amerikanischen Kontinent gehörende Punkt der USA“ ist, was auch mit einem Meilenstein stolz gekennzeichnet wird.
Auf einer Insel rund 6 Kilometer östlich der Stadt Miami im US-Bundesstaat Florida befindet sich Miami Beach. Die dichtbesiedelte Stadt ist mit ihren zahllosen Hotels, Ferienhäusern, Bars, Nachtclubs und Restaurants eine der bedeutendsten Tourismus-Hochburgen Floridas. Natürllich kommen die meisten Besucher wegen den traumhaften Kilometer langen Sandstränden, dem herrlichen Klima und dem kristallklaren Wasser.
Hauptattraktion von Miami Beach ist allerdings das wettberühmte Art-Déko-Viertel, die meisten Häuser hier stammen aus den 30er und 40er Jahren des 20. Jahrhunderts und ziehen nicht nur Architekturkenner in ihren Bann. Auch der Ocean Drive, die pulsierende Flaniermeile der Stadt, führt durch das Art-Déko-Viertel. Viele der hier in diesem Stil errichteten Häuser werden heute als Hotels genutzt.
Die Stadt San Francisco, die von vielen Einheimischen und zahlreichen Touristen immer wieder liebevoll als „Frisco“ bezeichnet wird, liegt im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien.
Jahr für Jahr bereisen Touristen aus der ganzen Welt diese wunderschöne Stadt, die vor allem durch ihr Wahrzeichen, die Golden Gate Bridge, bekannt ist. Auch die Skyline der Stadt ist einfach einzigartig und nahezu umwerfend. Kein Wunder, dass sich kein Tourist diesen Anblick jemals entgehen lassen würde.
Wer nach San Francisco reist, der wird in erster Linie über die wunderbare Architektur begeistert sein. Vor allem die vielen hohen Gebäude ziehen die Blicke der Urlauber immer wieder auf sich. Doch Frisco hat einiges mehr zu bieten.
Immer wieder besuchen die Touristen der Stadt sehr gern die zahlreichen Museen. Eines der bekanntesten ist sicherlich das San Francisco Museum of Modern Art, dessen Name in der ganzen Welt bekannt ist. Zu finden ist in diesem Museum vor allem moderne Kunst. Jeder Kunstliebhaber kommt in diesem Museum ganz sicher voll und ganz auf seine Kosten.
Wer einmal nach San Francisco reist, der sollte sich auf keinen Fall die weltbekannte Pier 39 entgehen lassen. Hierbei handelt es sich um ein altes, abgelegenes und nicht mehr genutztes Hafengelände, welches dem Touristen vor allem zahlreiche Bars bietet. Im Prinzip gleicht diese Pier 39 einem Rummel, auf dem das ganze Jahr über viele Souvenirs gekauft werden können.
Auch die Great American Music Hall, bei der es sich um ein großes Gebäude handelt, in dem früher viele Musik-Veranstaltungen stattfanden, sollten sich Urlauber nicht entgehen lassen.
San Francisco bietet dem Touristen weiterhin zahlreiche Kirchen, deren Besichtigung sich ebenfalls lohnt.
Wer nach San Francisco reist, der muss sich um eine passende Unterkunft keine Sorgen machen. Hier ist jeder Tourist herzlich willkommen und wird ganz sicher untergebracht. Natürlich werden Unterkünfte in sehr verschiedenen Preisklassen angeboten. Es richtet sich also durchaus nach dem Geldbeutel des Touristen, wie viel dieser für eine Unterkunft bezahlen möchte.
Bilder:
Die „Touristen-Hauptstadt der USA“ das ist Orlando im Sunshine State Florida, jedes Jahr kommen mehrere 10 Millionen Besucher in die Stadt. Kein Wunder, denn schließlich hat Orlando eine Menge zu bieten. Allen voran natürlich das Walt Disney World Resort, welches insgesamt über vier verschiedene Themenparks, zwei Wasserparks und 23 Hotels verfügt. Zu den Themenparks gehören das Magic Kingdom, das Epcot, die Disney’s Hollywood Studios und das Disney’s Animal Kingdom.
Zu den weiteren Attraktionen der Stadt gehören das Universal Orlando Resort, Seaworld oder auch der Reptilien-Tierpark Gatorland.  Mit seinen zahlreichen Vergnügungsparks ist Orlando vor allem für Familienausflüge bestens geeignet aber auch Erwachsenen, Jugendgruppen und auch ältere Menschen werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Auf einer Rundreise durch Florida sollte ein Besuch Orlandos in keinem Fall fehlen.
Bilder:
Das häufig auch als Floridas Sunshine City bezeichnete St. Petersburg an der Westküste des US-Bundesstaates ist nicht nur ein beliebtes Touristenziel sondern auch eine bedeutende Hafenstadt. Das Klima ist mild, die Strände traumhaft und das Nachtleben sehr ausgelassen, also ein perfekter Platz zum Entspannen, Erholen und Abschalten. Und auch das Stadtbild kann sich sehen lassen, vor allem nachts zeigt sich die prächtige Skyline von ihrer schillerndsten Seite.
Im Westen des US-Bundesstaates Florida befindet sich die auch als Cigar City oder Sunshine City bekannte Stadt Tampa, welche  zusammen mit den angrenzenden Orten Clearwater und Saint Petersburg die beeindruckende Metropolregion Tampa Bay Area bilden, in der knapp 2,7 Millionen Menschen leben.
Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören die Busch Gardens, das Florida Aquarium, das Museum of Sciense and Industry, der Channelside District und das Henry B. Plant Museum. Ein besonderes Highlight der Stadt ist das jährlich stattfindende „Gasarilla Piraten Fest“, wofür die Stadt berühmt ist. Kein Wunder also, dass Tampa zu den Tourismus-Hochburgen des Sunshine States gehört.
Im Nordosten des US-Bundesstaates Florida, direkt an der Atlantikküste befindet sich die älteste von Europäern gegründete und durchgehend besiedelte Stadt der USA, daher kommen auch ihre Beinamen wie „Ancient City“ oder „Continental United States‘ Oldest City“. Sie wurde a, 28. August 1565 gegründet und verdankt ihren Namen dem Heiligen Augustinus von Hippo.

Im malerischen und bei Touristen überaus beliebten St. Augustine befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Attraktionen wie das Flagler College, das Fort Matanzas National Monument (ein spanisches Fort), der Fort Mose Historic State Park, das Castillo de San Marcos National Monument und der Naturpark Anastacia State Park. Zudem ist in St. Augustine die World Golf Hall of Fame beheimatet, also die Ruhmeshalle des Golfsports.
Bilder:
An der Ostküste des Sunshine State Florida befindet sich der 9800-Seelen-Ort Cape Canaveral, sie befindet sich etwas südlich des gleichnamigen Weltraumbahnhofs. Von touristischer Bedeutung ist die Stadt vor allem für Kreuzfahrten, da der Hafen von Cape Canaveral ein wichtiger Anlaufpunkt für Kreuzfahrtschiffe ist, welche hier Passagiere für Fahrten in die Karibik aufnehmen. Aber auch zum entspannen und Sonne tanken ist der ruhige und beschauliche Ort wie geschaffen.
Bilder:
Im Jahre 1781 wurde die Stadt Los Angeles in einem Becken am Pazifik gegründet. Das Becken ist von Bergketten umgeben, die unterschiedliche Höhen und Längen aufweisen. Ein richtiges Stadtzentrum gibt es in Los Angeles nicht. Aber dennoch wird dem Besucher eine atemberaubende Vielfalt geboten. Von interessanten Bauwerken über Museen und Theater bis hin zu Vergnügungsparks und unzähligen Sportmöglichkeiten ist in Los Angeles einfach alles zu finden, was man sich für einen abwechslungsreichen und aufregenden Urlaub in dieser Metropole wünscht.
Zu den Sehenswürdigkeiten in Los Angeles gehören zweifelsohne die zahlreichen Museen der Stadt. Dazu zählt zum Beispiel das Southwest Museum mit seiner indianischen Ausstellung, in dem man mehr über die Geschichte der Indianer lernen kann. Auch das Museum of Jurassic Technology sollte erwähnt werden. Hier findet der Besucher eine Ausstellung von fiktiven Naturalien und Gegenständen aus Randgebieten von Wissenschaft und Kunst. Ein Besuch lohnt sich auch im LAMH (Los Angeles Museum of the Holocaust). Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem Völkermord, der die europäischen Juden vollständig auslöschen sollte. Der Eintritt ist hier kostenlos.
Sehenswert ist auch das Civic Center in Los Angeles. Hier befinden sich mehrere Regierungsgebäude wie etwa die City Hall, das Rathaus von Los Angeles. Auch das Los Angeles Music Center, das Ahmanson Theatre, das Mark Taper Forum und die Walt Disney Concert Hall sind hier zu finden.
Besucher sollten auch Chinatown, Little Tokyo und den Vorort Inglewood mit dem Great Western Forum nicht verpassen. Zu den Highlights von Los Angeles gehört natürlich auch Hollywood und der Walk of Fame. In den Universal Studios kann man hinter die Filmkulissen schauen. Verschiedene Freizeitparks wie zum Beispiel Disneyland bieten aufregende und unvergessliche Erlebnisse.
Abseits von Film und Fernsehen kann der Urlauber zum Beispiel die katholische Kathedrale „Our Lady of the Angels“ bestaunen. Der postmoderne Kirchenbau bietet einen 40 Meter hohen Glockenturm und ist einer spanischen Missionsstation nachempfunden. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten zählt auch der U.S. Bank Tower. Dabei handelt es sich um das zehntgrößte Gebäude der Vereinigten Staaten.
Bilder:
„Das Venedig Amerikas“ mit dieser Bezeichnung lockt die Stadt Fort Lauderdale im sonnigen US-Bundesstaat Florida zahllose Besucher an und der Ort wird seinem vielversprechendem Spitznamen in jedem Fall gerecht. Die Umschreibung bezieht sich auf das umfassende Kanalsystem der Stadt, was vor allem Wassersportler, Angler und Yachtenbesitzer zu Tausenden in die Stadt zieht.
Ein besonderes Highlight der Stadt neben den zahlreichen Kanälen ist ohne Zweifel die herrliche Strandpromenade. Aber der Ort beheimatet auch zahlreiche Museen und andere kulturelle Einrichtungen. Zudem bietet Fort Lauderdale ein ausgedehntes Nachtleben mit zahllosen Bars, Discotheken und Kinos. Somit kommen nicht nur Wassersportler und Bootsfahrer auf ihre Kosten, sondern auch Sonnenhungrige, Kulturinteressierte und Feierwütige.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

USA (US)
USA
Der drittgrößte Staat der Erde beeindruckt nicht nur mit einer eindrucksvollen Kultur sondern auch mir einer umwerfenden und atemberaubenden Natur sowie einer reichen und vielfältigen Geschichte. Für viele ist es immer noch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Und dies ist in keinem Fall übertrieben, denn obwohl die 50 Bundesstaaten der USA eine Einheit bilden, so könnten sie dennoch unterschiedlicher nicht sein, man möchte meinen, dass zwischen der Millionenmetropole New York, den kargen und unwirtlichen Weiten Alaskas und den paradiesisch anmutenden hawaiianischen Inseln Welten liegen, dabei sind sie alle Teil eines außergewöhnlichen Staates, der so viele unterschiedliche wie faszinierende Gesichter hat. Deshalb muss man sich fragen welchen Teil dieses vielfältigen Landes man bereisen möchte, lieber die von Kultur und Geschichte geprägten Südstaaten oder doch eher den „wilden Westen“ mit seinen eindrucksvollen Nationalparks? Diese Frage ist nicht leicht beantwortet denn auch die Hauptstadt Washington D.C. oder die großen Seen im Norden haben ihre Reize.
Gewiss ist nur, dass das Land der Superlative für jeden etwas zu bieten hat, egal ob Natur- oder Wanderfreund, Geschichts- und Kulturinteressierter oder Erholungssuchender. Allerdings erfordert die Erkundung eines solch ungeheuer riesigen Landes mit so vielen verschiedenen Highlights jede Menge Zeit und wenn man sich nicht gerade ein halbes Jahr Urlaub genommen hat, könnte es eng werden.
Deshalb ist die beste Variante die USA zu besuchen eine Rundreise, welche Sie zu den bedeutendsten und interessantesten Attraktionen führt, ganz nach ihrem Geschmack.  Besuchen Sie das Land, dessen Kultur und Errungenschaften die gesamte westliche Welt geprägt hat und auch weiterhin prägen wird, ein erlebnisreicher Aufenthalt ist in jedem Fall garantiert.

beste Reisezeit:
allgemein Frühjahr, Sommer und Herbst, Florida und Hawaii auch im Winter


Klima:
Größtenteils herrscht ein warm- oder kühlgemäßigtes Klima auf dem Festland. Auf Hawaii dominiert tropisches Klima. In Alaska herrscht teils kontinentales und teils subpolares Klima.

Einreise:
Bei der Vorlage eines gültigen Reisepasses wird dem Reisenden nicht nur die Einreise gewährt sondern auch eine Aufenthaltsgenehmigung erteilt. Reisende mit einem vorläufigen Reisepass oder einem vor 2006 ausgestellten Kinderpass müssen hingegen ein Visum beantragen.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/UsaVereinigteStaatenSicherheit.html
http://www.visa-express.de/deutsch/land.php?ISO3166=US
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen. Zudem ist eine Impfung zum Schutz vor Hepatitis A ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/UsaVereinigteStaatenSicherheit.html

Währung:
1 US-Dollar = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 9 Stunden (nonstop)
 

Ortszeit:
Die USA verfügt über 6 Zeitzonen:

Eastern Standard Time (New York): MEZ -6h
Central Standard Time (Chicago): MEZ -7h
Mountain Standard Time (Salt Lake City): MEZ -8h
Pacific Standard Time (Los Angeles): MEZ -9h
Yukon Time (Alaska-Festland): MEZ -10h
Alaska-Hawaii-Time (Hawaii, Aleuten- Inseln): MEZ -11h 

Allgemeine Infos:

Die USA bietet eine große Anzahl von tollen Sehenswürdigkeiten. Jetzt auf einer USA Rundreise die beste Reiseziele kennenlernen. Außerdem bietet es sich auch an auf einer Rundreise durch die USA einmal die traumhaften Städte kennnenzulernen.

Amerika Reisen sind im Allgemeinen das ganze Jahr möglich .Eine Rundreise durch Amerika sollten Sie jedoch auch frühzeitig planen und evl. die Ostküste der USA etwas teilen. Es biete sich an, eine Rundreise Florida oder eine Reise durch den Westen der USA. Hier wäre eine Kalifornien Rundreise seperat buchbar.

Gut zu wissen:
Amerikaner gelten als höflich, offen und gastfreundlich. Allerdings sind sie ziemlich prüde, weshalb man Dinge wie Nacktbaden (auch Kinder), das Stillen von Babys in der Öffentlichkeit oder andere für Amerikaner möglicherweise anstößige Handlungen unterlassen sollte. Außerdem ist der Genuss von Alkohol in der Öffentlichkeit so gut wie überall verboten.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Klassischer Westen
USA Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
15 Tage Rundreise durch USA
ab 829 € pro Person
Metropolen, Mythen & Meer
14 Tage Rundreise durch USA
ab 929 € pro Person
Der Südwesten intensiv
18 Tage Rundreise durch USA
ab 909 € pro Person
Impressionen Floridas
8 Tage Rundreise durch USA
ab 689 € pro Person