Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
  • 11-tägige Kombinationsreise durch Lissabon & Madeira
  • Zwei Highlights auf einer Reise: die Hauptstadt & die Blumeninsel Portugals
  • Ihr Vorteil bei der Reiseplanung: Die Durchführung dieser Reise ist garantiert
ab 1.299 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Einzigartiges Licht lässt die weiße Stadtperle auf sieben Hügeln erstrahlen, während Sie mit der nostalgischen Straßenbahnlinie 28 die steilen Gassen der Alfama Lissabons erklimmen. Die Straßen werden immer schmaler, sodass Sie den Bewohnern geradezu hinter die Geranientöpfe schauen können. Während der Wind die frische Wäsche wie weiße Segel flattern lässt, genießen Sie einen einmaligen Ausblick auf die Schachtelhäuschen und den blassblauen Tejo. Was für ein Lebensgefühl!
Eben noch erwachte das goldene Zeitalter Lissabons in seinen Klöstern und Palästen, jetzt kribbelt Ihnen schon der Geruch von Hyazinthen und Strelitzien in der Nase. Madeiras bunte Hauptstadt Funchal lädt Sie zu einem gepflegten Bummel ein. Elf Tage Lissabon und Madeira - Und jeder einzelne Tag ein neuer Höhepunkt!

Ihr Urlaubsort: Lissabon
Die Hauptstadt Portugals heißt Sie herzlich willkommen. Schlendern Sie durch die Altstadt mit Ihren Fliesenfassaden und den mittelalterlichen, engen Gassen. Erkunden Sie die Stadt in mit der Straßenbahnlinie 28 in historischen Wagons oder ersparen Sie sich einen mühsamen Aufstieg in den oberen Teil der Stadt und fahren Sie entspannt mit einer der drei Standseilbahnen (nicht inklusive).
Zahlreiche Sehenswürdigkeiten warten auf Sie! Eines der bekanntesten Wahrzeichen Lissabons ist das UNESCO-Welterbe Torre de Belém. Neben dem nahegelegenen Mosteiro dos Jerónimos gehört er zu den wenigen herausragenden Bauwerken des "manuelinischen Stils", die das Erdbeben von Lissabon überstanden haben. Wer etwas Ruhe abseits der Großstadt sucht, ist im Park Parque Florestal de Monsanto genau richtig. Spazieren Sie durch die grüne Anlage und entdecken Sie wunderschöne Ausblicke und heimische Tiere.
1. Tag - Anreise
Flug von Deutschland nach Lissabon. Abholung durch einen englischsprachigen Fahrer unserer örtlichen Agentur und Transfer zu Ihrem Hotel.
2. Tag - Lissabon
Dynamisch, modern und weltoffen empfängt Sie die ehemalige Hauptstadt der halben Welt zur geführten Stadtrundfahrt durch Lissabon. Auf dem Weg zur Alfama, dem ältesten Viertel der Stadt, passieren Sie die Prachtallee Avenida da Liberdade. Auf der etwa 1.5 km langen Avenida aus dem Jahr 1886 fahren Sie vorbei an baumbestandenen Grünstreifen mit Bänken, prächtigen alten Bürgerhäusern und eleganten Boutiquen. Spüren Sie den Glanz vergangener Zeiten? Am Rossio schlägt das Herz der Tejo-Stadt. In der Mitte steht auf einer hohen Marmorsäule die Statue des Königs D. Pedro IV. Wussten Sie, dass er der offizielle Namensgeber des Platzes war? Im Volksmund hat sich jedoch Rossio als Name durchgesetzt. Schließlich erreichen Sie die Alfama. Ab jetzt geht es zu Fuß weiter durch das malerische Labyrinth aus engen Gässchen und verwinkelten Treppchen. Eine Pause gönnen Sie sich in einem Kunsthandwerksgeschäft. Weiter geht es am Ufer des Tejos entlang zum zentralen Platz Praça do Comércio. Wie eine Veranda öffnet er sich zum Tejo. Kein Wunder, dass der Handelsplatz der Stolz aller Lissabonner Plätze ist. Beim Halt am Belémturm und dem Entdeckerdenkmal werden Sie an die Zeit erinnert, als die portugiesischen Entdecker von hier aus in See stachen. Beim Anblick des Hieronymusklosters wird eines ganz deutlich: Es sollte stets das Erste sein, was vom Schiff aus bei der Ankunft in Lissabon zu sehen war. Sie besuchen die Kirche des Klosters und im Anschluss das Kutschenmuseum. An Ihrem freien Nachmittag haben Sie Zeit, durch die Unterstadt zu bummeln oder die kleinen Gassen der Altstadt Alfama weiter zu entdecken. Auch eine Fahrt mit der berühmten Straßenbahn Nr. 28 ist sehr empfehlenswert. Wie vor über 100 Jahren rumpeln die nostalgischen Straßenbahnen ächzend die Hügel rauf und runter. Vielleicht haben Sie am Abend noch etwas Zeit um die besondere Stimmung der Stadt am Fluss einzufangen. Im Abendrot zeigt Lissabon seine klassische Schönheit.
3. Tag - Lissabon
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entdecken Sie die Höhepunkte Lissabons auf eigene Faust, z. B. bei einem Besuch im Ozeanarium, Europas größtem Aquarium auf dem Expo-Gelände Parque das Nações.
4. Tag - Lissabon - Madeira - Funchal
Transfer zum Flughafen und Weiterreise nach Madeira. Nach ca. 1.5 Stunden Flug erreichen Sie die Blumeninsel. Danach Hoteltransfer.
5. Tag - Funchal
Tag zur freien Verfügung. Haben Sie schon ein Souvenir für Ihre Lieben zu Hause eingekauft? In Funchal werden Sie mit Sicherheit fündig. Stickereien, Blumen und Madeira-Wein gehören zu den beliebtesten Souvenirs.
6. Tag - Funchal - Monte - Pico do Arieiro - Ribeiro Frio - Santana - Faial - Porto da Cruz - Miradouro da Portela - Ponta de São Lourenco - Canical - Machico – Funchal (ca. 150 km)
Der Ausflug (ca. 8 Stunden) führt zunächst über Monte und den Poiso-Pass. Durch das zentrale Bergland gelangen Sie zum Pico do Arieiro, der mit 1.810 m der zweithöchste Berg Madeiras ist. Nach einem kurzen Aufenthalt in Ribeiro Frio, wo eine Forellenzucht betrieben wird, erreichen Sie Santana, ein Dorf mit typisch bunt bemalten Madeira Häuschen. Nach dem inkludierten Mittagessen fahren Sie über Faial nach Porto da Cruz. Auf der Weiterfahrt halten Sie am 622 m hoch gelegenen Aussichtspunkt Miradouro da Portela. Von dort aus genießen Sie einen herrlichen Blick über einen Teil der Nordküste, die von dem Vulkanfelsen Penha d’Aguia beherrscht wird. Die Fahrt über den Portela-Pass führt Sie an die östlichste Spitze der Insel, dem Ponta de São Lourenco und zur ehemaligen Walfängerstation Canical. Anschließend erreichen Sie Machico. Hier sollen im 15. Jahrhundert die Entdecker Madeiras gelandet sein. Rückfahrt nach Funchal.
7. Tag - Funchal
Heute führt Sie die Wanderung Levada light vorbei an den alten Bewässerungskanälen (ca. 2 Stunden Gehzeit, Gesamtdauer ca. 5 Stunden, erster Schwierigkeitsgrad). Eukalyptuswälder, blühende Wiesen und Obstplantagen. Diese leichte Wanderung ist mehr ein Spaziergang für Naturliebhaber. Auf einer Höhe von 700 m wandern Sie entlang der schmalen Levadas, die Wasser von regenreichen in trockenere Inselregionen transportieren. Ihren Ursprung haben sie im quellenreichen Lorbeerwald und versorgen die Terrassenfelder und Obstplantagen weiter unten an der Küste. Unglaublich, dass die älteren Bewässerungskanäle noch mühevoll mit der Spitzhacke in die Felswände geschlagen wurden.
8. - 10. Tag - Funchal
Tage zur freien Verfügung. Stellen Sie sich vor, wie sie über den roten Dächern Madeiras schweben und die Insel noch einmal aus einer ganz anderen Perspektive sehen. Neugierig? Dann fahren Sie mit der Seilbahn nach Monte (ca. 6 km von Funchal entfernt). Fakultativ bieten wir an Tag 9 eine ca. 3.5-stündige Wanderung (insgesamt ca. 6 Stunden, ca. 3.5 Stunden Gehzeit, mittlerer Schwierigkeitsgrad, Schwindelfreiheit gefordert) an. Am Forsthaus Rabacal beginnt Ihre Wanderung auf 1.070 m. Entlang eines grünen Talkessels gelangen Sie durch Baumheidelandschaften zum Risco-Wasserfall. Eine tiefer gelegene Levada bringt Sie zu den 25 Quellen. Es ist schon ziemlich eng hier, jedoch ist die Treppe gesichert und der Bewuchs an der Außenseite verhindert den Blick in die Tiefe. Inmitten von den zahlreichen kleinen Wasserfällen halten Sie einen Moment inne, strecken Ihre Hände aus und spüren das kalte Nass auf Ihrer Haut. Was für ein aufregendes Naturschauspiel! Durch einen 700 m langen Tunnel gelangen Sie schließlich an die Südseite der Blumeninsel. (Bitte bringen Sie für den Tunnel eine Taschenlampe mit.)
11. Tag - Abreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug über Lissabon nach Deutschland.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Vor Ort buchbare Ausflüge werden durch unsere Reiseleitung nur vermittelt.
Der Transfer in Lissabon erfolgt in Begleitung eines englischsprachigen Fahrer.
Je nach Anzahl der Teilnehmer und Verfügbarkeit ist es möglich, dass die Ausflüge auf Englisch oder mehrsprachig geführt werden.
Für die Wanderungen benötigen Sie Wanderstiefel, funktionelle Wanderkleidung, Regencape, Kopfbedeckung, Trinkflasche, Taschenlampe sowie einen kleinen Rucksack für persönliche Gegenstände. Schwindelfreiheit erforderlich.
Wetterbedingte Änderungen der Wanderroute vor Ort sind möglich. In diesem Fall erfragen Sie bitte Details zum Schwierigkeitsgrad der Wanderung und zur nötigen Ausrüstung vor Ort. Die optionalen Wanderungen sind für Jugendliche unter 14 Jahren nicht geeignet.
Ihr 4-Sterne-Hotel: Mundial (Landeskategorie)
In sehr guter Lage mit der geschichtsträchtigen Festung Castelo de São Jorge im Hintergrund und nur ein paar Schritte vom bekannten "Praça do Rossio" entfernt, liegt das beliebte und traditionsreiche Hotel im Herzen des berühmten Stadtviertels Baixa.
Der Rossio ist der zentrale Platz der Stadt, hier befinden sich auch die beiden berühmten Traditionscafés Suica und Nicola. Bei einem kühlen Erfrischungsgetränk beobachten Sie das stets geschäftige Treiben auf dem Platz. Die Altstadt ist bequem in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Die berühmte Straßenbahn Nr. 28, an deren Fahrstrecke zahlreiche Sehenswürdigkeiten liegen, hält direkt vor dem Hotel. Die Entfernung zum Flughafen beträgt 8 km.
Das Hotel ist mit 24-Stunden-Rezeption, Lobby, Lift und WLAN (kostenfrei) ausgestattet und bietet zudem einen 24-Std.-Zimmerservice. In der modern und gemütlich eingerichteten Bar sowie auf der trendigen Dachterrasse lassen Sie bei Ihrem Lieblingscocktail den Tag ausklingen.
Im 8. Stock genießen Sie vom Restaurant "Varanda de Lisboa" aus den herrlichen Panoramablick über die Altstadt. Hier werden portugiesische und internationale Spezialitäten in gehobenem Ambiente serviert und das Abendessen wird von dezenter Klaviermusik begleitet (außer an Sonntagen). Das Restaurant "Jardim Mundial" in der 1. Etage mit Blick auf den "Praça do Martim Moniz" bietet den ganzen Tag über die Möglichkeit in behaglicher Atmosphäre leichte Gerichte aus der regionalen und internationalen Küche zu genießen.
Zu den weiteren Annehmlichkeiten des Hotels gehört eine Bar im ansprechend gestalteten Foyer des Hotels.

Doppelzimmer
Die geräumigen Doppelzimmer (ca. 15 m², min./max. 2 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, Sat.-TV, Telefon, Radio, Klimaanlage (individuell regulierbar), Safe (kostenfrei), Minibar und WLAN (kostenfrei).

Doppelzimmer zur Alleinbelegung
Die geräumigen Doppelzimmer zur Alleinbelegung (ca. 15 m², min. 1/max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, Sat.-TV, Telefon, Radio, Klimaanlage (individuell regulierbar), Safe (kostenfrei), Minibar und WLAN (kostenfrei).
Ihr 4-Sterne-Hotel: Madeira Panoramico (Landeskategorie)
Oberhalb von Funchal, am Hang gelegen, mit wunderbarem Blick über die Stadt, das Meer und die umliegenden Berge, befindet sich Ihr komfortables Hotel. Zum Zentrum von Funchal mit zahlreichen Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten sind es 3 km. Eine Bushaltestelle finden Sie gleich gegenüber dem Hotel. Mehrmals täglich verkehrt ein kostenloser Shuttlebus zum Zentrum (Montag bis Samstag). Den Flughafen erreichen Sie nach etwa 22 km.
Freuen Sie sich in dem geschmackvoll eingerichteten Hotel auf Empfangsbereich mit Rezeption, Lift, WLAN (kostenfrei), Internetterminal (gegen Gebühr), Hauptrestaurant (regionale und internationale Speisen), À-la-carte-Restaurant "Paladar", Cocktailbar und Aufenthaltsräume.
In der gepflegten Außenanlage befinden sich Swimmingpool (nicht beheizt) mit Sonnenterrasse und Pool-/Snackbar. Sonnenschirme, Liegen mit Auflagen und Badetücher stehen hier für Sie kostenlos bereit (nach Verfügbarkeit). Bademäntel können gegen Gebühr ausgeliehen werden.
An Sport- und Freizeiteinrichtungen werden Ihnen kostenfrei Tischtennis, Fitnessraum, Whirlpool und Hallenbad (beheizt) angeboten. Gegen Gebühr: Billard, Tennishartplatz mit Flutlicht, Squash, SPA-Bereich mit Sauna, Hamam und verschiedene Massagebehandlungen. Mehrmals wöchentlich sorgen Veranstaltungen und Live-Musik für Unterhaltung.

Doppelzimmer
Die freundlich und gemütlich eingerichteten Doppelzimmer (ca. 22 m², min./max. 2 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, Kabel-TV, Minibar (gegen Gebühr), Safe (gegen Gebühr), Klimaanlage/Heizung (individuell regulierbar) und Balkon.

Doppelzimmer Meerblick
Die freundlich und gemütlich eingerichteten Doppelzimmer Meerblick (ca. 22 m², min./max. 2 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, Kabel-TV, Minibar (gegen Gebühr), Safe (gegen Gebühr), Klimaanlage/Heizung (individuell regulierbar) und Balkon mit Blick auf das Meer.

Doppelzimmer zur Alleinbelegung
Die freundlich und gemütlich eingerichteten Doppelzimmer zur Alleinbelegung (ca. 22 m², min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, Kabel-TV, Minibar (gegen Gebühr), Safe (gegen Gebühr), Klimaanlage/Heizung (individuell regulierbar) und Balkon.

Doppelzimmer Meerblick zur Alleinbelegung
Die freundlich und gemütlich eingerichteten Doppelzimmer Meerblick (ca. 22 m², min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, Kabel-TV, Minibar (gegen Gebühr), Safe (gegen Gebühr), Klimaanlage/Heizung (individuell regulierbar) und Balkon mit Meerblick.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
In Belem, einem Stadtteil der portugiesischen Hauptstadt Lissabon befindet sich das herausragende Hieronymus Kloster, in Portugal Mosteiro dos Jeronimos genannt. Es ist das bedeutendste Bauwerk der Manuelinik, welche eine portugiesische Variante der Spätgotik ist und auch einige Elemente der Renaissance aufweist. Entstanden ist dieser prunkvolle Architekturstil unter dem König Manuel I, welcher von 1495 bis 15212 über Portugal herrschte.

Das Hieronymus Kloster selbst wurde von Manuel I, kurz nachdem der berühmte portugiesische Seefahrer Vasco da Gama von seiner ersten Indienreise zurückkehrte, in Auftrag gegeben und im Jahre 1544 fertiggestellt. Dieser hat in dem imposanten Prachtbau auch seine letzte Ruhestätte gefunden, ebenso wie Fernando Pessoa, Luis de Camoes und zahlreiche portugiesische Könige. Neben den Gräbern beheimatet das Mosteiro dos Jeronimus aber auch ein Marinemuseum sowie das Archäologische Museum.

Vor dem rund 300 Meter langen Prachtbau erstreckt sich ein großzügig angelegter Park, welcher die reichverzierte Kalksteinfassade voll zur Geltung kommen lässt. Und auch von Innen ist der Prachtbau einfach überwältigend. Zudem wurde das Kloster 1983 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Der Name geht auf den Orden des Heilligen Hieronymus  zurück, welcher hier bis 1834 untergebracht war.
Bilder:
Zu den bekanntesten Wahrzeichen der portugiesischen Hauptstadt Lissabon gehört definitiv auch der Turm von Belem, in der Landessprache Torre de Belem genannt. Dieser befindet sich direkt an der Mündung ds Tejo (Tajo) in den Atlantischen Ozean. Der imposante und faszinierende Turm beherbergt in der obersten Etage eine Aussichtsplattform in 35 Metern Höhe.

Unweit vom Torre de Belem entfernt befindet sich das ebenfalls im manuelinischen Stil errichtet Moistero dos Jeronimus (Hieronymus Kloster) und ebenso wie der Turm von Belem überstand auch  dieses herausragende Bauwerk das schwere Erdbeben von Lissabon im Jahre 1755 überstanden. Der Torre de Belem ist seit seiner Fertigstellung im Jahre 1521 das Symbol der Glanzzeit des portugiesischen Handels- und Seefahrtimperiums.
6. Tag Pico do Arieiro
Ribeiro Frio
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

An der Atlantikküste der Iberischen Halbinsel, im äußersten Südwesten Europas liegt das bezaubernde Lissabon, die Hauptstadt und zugleich die größte Stadt Portugals. Sie befindet sich an einer Bucht, bei der der Fluss Tejo, der längste Fluss der Iberischen Halbinsel, in den Atlantik mündet. Schon zur Zeit des Römischen Kaiserreiches war die Stadt ein bedeutender Handelshafen.

Entsprechend der langen und wechselvollen Geschichte Lissabons beheimatet die Stadt auch zahlreiche imposante Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die Catedral Sé Patriarcal, das Palacio de Sao Bento, das Ozeanarium im Parque das Nacoes oder der Park Jardim Estrela. Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten sind allerding die UNESCO Weltkulturerbestätten Torre de Belem und Mosteiro dos Jeronimos.
Bilder:
Funchal ist die Hauptstadt der zu Portugal gehörenden Insel Madeira im Atlantischen Ozean. Der Name Funchal bedeutet übersetzt so viel wie „viele Fenchel“ und geht darauf zurück, dass bei der Entdeckung durch die Portugiesen hier ungewöhnlich viel Fenchel wuchs. Die beschauliche Stadt erstreckt sich entlang der Küste und beheimatet 112.000 Menschen.

Ebenso wie die gesamte Insel Madeira ist auch die Hauptstadt Funchal ein sehr beliebtes und viel besuchtes Touristenreiseziel. Neben traumhaften Stränden und einem sommerlichen Klima bietet die Stadt auch zahllose Sehenswürdigkeiten, dazu gehören die Kathedrale Se, die Kirche Nossa Senhora do Monte, der Botanische Garten, die Luftseilbahn, der Hafen, der tropische Garten und die zahlreichen Museen.
Bilder:
Monte
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Portugal (PT)
Portugal
Bezaubernde Küstenstädte, beeindruckende Landschaften, mondäne Seebäder und die atemberaubende Hauptstadt Lissabon, all das ist Portugal. Das Land im Westen der iberischen Halbinsel ist ein ideales Reiseziel für alle die es etwas spezieller und ausgefallener mögen.
Im Süden Portugals bietet die Algarve alles was das Urlauberherz begehrt: herrliche Küsten mit bizarren Felsformationen, traumhafte Sandstrände, azurblaues Wasser und eindrucksvolle Landschaften. Dazu bieten die vielen malerischen Ortschaften neben Erholung auch einen hervorragenden Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes. Die gelungene Kombination aus Tradition und Moderne bietet Ihnen die portugiesische Hauptstadt Lissabon, sie wurde „auf 7 Hügeln“ an der Mündung des Tejo errichtet und zieht ihre Besucher mit Highlights wie dem Castelo de Sao Jorge, dem Torre de Belem, dem Mosteiro dos Jeronimos oder dem Bairro Alto in ihren Bann. Im Norden des Landes wartet die bezaubernde Küstenstadt Porto auf ihren Besuch. Zudem lädt das Douro-Tal zum Wandern ein. Überhaupt lässt es sich in vielen Gebieten Portugals ganz besonders gut wandern. Neben den vielfältigen  Landschften und den lebendigen Orten auf dem Festland bietet Portugal auch einige faszinierende Inseln, beispielsweise Madeira, ein wahre Erlebnis für die Sinne. Hier verbinden sich tiefgrüner Urwald und atemberaubende Steilküsten zu einem außergewöhnlichen Schauspiel. Und wenn man von Portugals Inseln spricht müssen auch die Azoren erwähnt werden. Die neun Inseln im Atlantischen Ozean sind eine ganz eigene Welt mit heißen Quellen, dampfenden Geysiren, mächtigen, erloschenen Vulkanen, Kraterseen und eine exotischen Vegetation.
Um die vielen gesichter Portugals kennenzulernen empfiehlt sich eine Rundreise durch das Land der traumhaften Strände, der bizarren Küsten und bezaubernden Landschaften.
beste Reisezeit:
März bis Oktober (ganzjährig auf Madeira und Azoren)
 

Klima:
Es herrschen Atlantik- und Mittelmeerklima. Auf den Azoren dominiert ein gemäßigtes Klima, auf Madeira ist es subtropisch.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum wird nicht benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html
 

Impfempfehlugen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PortugalSicherheit.html                    

Währung:
1 Euro = 100 Cents


Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 55 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ -1h (Azoren: MEZ -2h, Madeira: MEZ) 


Gut zu wissen:
Pünktlichkeit wird in Portugal kein hoher wert beigemessen, Verspätungen unter einer halben Stunde sind normal. Portugiesen haben den Ruf die schlechtesten Autofahrer in Europa zu sein, somit ist Vorsicht geboten, wenn sie in Portugal mit dem Auto unterwegs sind.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Nordspanien und Portugal
Spanien/Portugal Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
11 Tage Rundreise durch Portugal
ab 999 € pro Person
Portugals Norden
Portugal Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 249 € pro Person
Juwele des Südens
Portugal Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 250 € pro Person
Perlen am Atlantik
Portugal Rundreise
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 260 € pro Person