Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
  • 11-tägige Busrundreise durch Uganda
  • Inklusive Gorilla & Schimpansen Tracking
  • Freuen Sie sich auf eine unvergessliche Zeit
ab 2.999 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Winston Churchill rühmte Uganda in seinen Reiseaufzeichnungen einst als "Perle Afrikas". Kommen Sie mit auf diese Entdeckungstour in die vielfältige und einzigartige ugandische Natur. Schnell verstehen Sie den Sinn des Namens. In kleinen Gruppen machen Sie sich auf den Weg zu den letzten frei lebenden Berggorillas. Auf leisen Sohlen pirschen Sie durch den Urwald und entdecken das ursprüngliche Afrika abseits der touristischen Pfade.
1. Tag - Anreise
Flug mit Zwischenstopp nach Entebbe.
2. Tag - Entebbe
Gegen Mittag landen Sie in Entebbe, wo Sie bereits von Ihrer Reiseleitung erwartet und in Empfang genommen werden. Im Anschluss findet der Transfer zu Ihrem Hotel statt. Genießen Sie den Rest des Tages, welcher Ihnen zur freien Verfügung steht. Was erwartet Sie wohl morgen?
3. Tag - Entebbe - Lake Mburo Nationalpark (ca. 253 km)
Nach einem stärkenden Frühstück machen Sie sich auf den Weg zum Lake Mburo Nationalpark. Auf dem Weg machen Sie einen Fotostopp am Äquator. Finden Sie hier auch ein kleines Souvenir für die liebsten zuhause? Ihr weiterer Weg führt Sie durch hübsche flache Graslandschaften und vorbei an den bekannten Ankole-Rindern. Wie friedlich sie mit ihren mächtigen Hörnern auf der Weide grasen! Sie erreichen den Lake Mburo Nationalpark. Wussten Sie, dass dies der einzige Nationalpark des Landes ist, wessen Name von einem gleichnamigen See stammt? Der See schafft einen ganz besonderen Kontrast zur dichten grünen Vegetation und ist die Lebensquelle vieler hier lebender Tiere. Haben Sie schon mal Flamingos aus nächster Nähe beobachtet? Vielleicht kommen Sie in den Genuss dieses zauberhaften Erlebnisses! Sie lassen sich ein köstliches Mittagessen schmecken, bevor Sie zu einer aufregenden Bootsfahrt starten. Das Wasser verbirgt einige Überraschungen - die kleinen Strudel lassen erahnen, was sich darunter befindet. Plötzlich sehen Sie die Augen eines großen Flusspferdes aus dem Wasser ragen. Keine Sorge, Ihr erfahrener Guide kennt das Verhalten der Tiere. Neben den Flusspferden gibt es noch zahlreiche andere Tierarten und die verschiedensten Pflanzen zu entdecken - bleiben Sie stets wachsam! Langsam senkt sich die Sonne in Richtung des afrikanischen Buschlands. Halten Sie die Kameras bereit und verpassen Sie es nicht diesen stimmungsvollen Augenblick auf einem Foto festzuhalten. Die Nacht verbringen Sie in einem Hotel in der Region, wo Sie auch zu Abend essen.
4. Tag - Lake Mburo Nationalpark - Bwindi Nationalpark (ca. 270 km)
Die Sonne ist noch nicht komplett aufgegangen - schon ruft die Wildnis zur ersten Pirschfahrt. Im offenen Geländewagen begeben Sie sich auf Spurensuche. Welche Tiere möchten sich wohl heute zeigen? Elegant und doch kraftvoll zugleich hüpfen die flinken Impalas durch die Gräser. Präsentiert sich da etwa ein stolzer Leopard zwischen den Büschen? Im Anschluss an diesen erlebnisreichen Programmpunkt nehmen Sie das Frühstück ein und brechen danach auf zum Bwindi Nationalpark. Der Park schützt den Lebensraum von etwa 400 Berggorillas - fast 50% der Weltgesamtpopulation! Den Namen "Impenetrabel Forest" trägt er, weil die Vegetation aus dichten Berg- und Regenwäldern mit undurchdringlichem Unterwuchs besteht. Abendessen und Übernachtung in Ihrer Lodge am Rande des Bwindi Impenetrabel Nationalparks.
5. Tag - Bwindi Nationalpark
Endlich ist es soweit! Heute erleben Sie das wohl größte Highlight Ihrer Reise. Berggorillas ganz nah! 10 habituierte Gorillagruppen leben in den Wäldern des Nationalparks. Auf Ihrem Gorilla-Tracking begeben Sie sich auf die Suche nach einer. Am frühen Morgen fahren Sie zur Hauptverwaltung des Parks, wo Sie eine ausführliche Einweisung erhalten. In kleinen Gruppen von maximal 8 Personen wandern Sie im Anschluss durch den dichten Regenwald und durchqueren diverse Tierrouten. Lauschen Sie den Geräuschen des Dschungels. Im Gebiet der letzten Berggorillas suchen Sie das Nest der letzten Nacht einer der Gruppen. Und da - direkt vor Ihren Augen erkennen Sie den Silberrücken. So werden die erwachsenen Männchen mit silbern verfärbten Rückenhaaren genannt. Sollten Sie mehrere erblicken, ist dennoch nur einer der Anführer der Gruppe. Bis auf wenige Meter können Sie sich den sanften Riesen nähern, die hier zurückgezogen in der Bergwelt Ugandas leben. Der Anblick der anmutigen Tiere verschlägt Ihnen die Sprache. Genießen Sie die Zeit bei den Gorillas. Hätten Sie gedacht, dass Sie so etwas einmal sehen werden? Nach etwa 1 Stunde bei den Gorillas wandern Sie zurück. Teilen Sie diese einmaligen Erlebnisse mit Ihren Mitreisenden. Abendessen und Übernachtung am Rande des Bwindi Impenerabel Nationalparks in Ihrer Lodge vom Vortag.
6. Tag - Bwindi Nationalpark - Queen Elizabeth Nationalpark (ca. 157 km)
Weiter geht es heute zum Queen Elizabeth Nationalpark. Die Fahrt führt Sie entlang der mystischen Rwenzori Bergkette mit ihren teils schneebedeckten Bergkuppen. Atemberaubende Blicke über die "Mondberge" eröffnen sich vor Ihren Augen. Ihr Fahrerguide erzählt Ihnen bestimmt die Legende über diese Berge. Der Queen Elizabeth Nationalpark ist stark geprägt durch das Schmelzwasser der Gletscher. Die zwei großen Seen - George und Edward - bilden die Heimat für zahlreiche Nilpferde. Offene Savannenlandschaft bietet Lebensraum für Elefanten, Löwen und Büffel. Die Vogelvielfalt ist die größte in ganz Afrika. Im Ishasha Sektor unternehmen Sie eine Safari. Schauen Sie genau hin: In den mächtigen Feigenbäumen versteckt sich vielleicht einer der Baumlöwen! Die Übernachtung und das Abendessen finden auf der anderen Seite des Parks statt.
7. Tag - Queen Elizabeth Nationalpark
Noch vor dem Frühstück geht es wieder auf die Pirsch. In den frühen Morgenstunden lassen sich die Tiere am besten bestaunen. Zeigen sich heute eventuell ein paar Schönheiten, welche Ihnen bislang noch verborgen blieben? Frische Luft macht hungrig - da freut man sich schon auf das leckere Frühstück. Auf dem Weg zum Kazinga-Kanal erhaschen Sie mit etwas Glück bereits einen Blick auf die hier lebenden Tiere. Eine entspannte Bootstour ist der Hit! Wussten Sie, dass der Kanal eine natürliche Wasserstraße zwischen dem Edward- und dem George-See ist? Ein unvergleichbares Naturerlebnis wartet auf Sie. Nilpferde tummeln sich auf den Flussbänken, Wasservögel sonnen sich und Elefanten spielen am Rande des Kanals. Erkennen Sie auch eins der gut getarnten Krokodile? Abendessen und Übernachtung in der Unterkunft des Vortages.
8. Tag - Queen Elizabeth Nationalpark - Kibale Forest Nationalpark (ca. 150 km)
Am Morgen führt Sie Ihre Reise entlang herrlicher Landschaften in Richtung Kibale Forest Nationalpark. Halten Sie stets die Augen offen, denn auch hier könnten Sie ein paar tierische Landesbewohner sichten. Auf dem Weg machen Sie eine kurze Pause und essen zu Mittag, bevor es weiter mit dem Besuch der beeindruckenden Kraterseen geht. Abendessen und Übernachtung finden in der Region statt.
9. Tag - Kibale Forest Nationalpark
Spüren Sie das Kribbeln im Bauch? Das ist die Vorfreude auf das bevorstehende Schimpansen-Tracking. Sie erleben frei lebende Schimpansen, schwarze und weiße Colobus Affen, Rotschwanzaffen und viele andere Primaten. In Gruppen von maximal 10 Personen geht es auf die Pirsch. Die Affen tollen aufgeregt durch die Bäume und zanken sich auch mal. Man könnte den aufgedrehten Tieren stundenlang zuschauen. Am Nachmittag geht es weiter mit einer Wanderung durch das Bigodi-Sumpfgebiet. Über 130 Vogelarten geben ihre Gesangskünste zum Besten. Ein beruhigendes Konzert, finden Sie nicht auch? Viele kleinere Säugetiere kreuzen Ihren Weg. Abendessen und Übernachtung in Ihrer Lodge vom Vortag.
10. Tag - Kibale Forest Nationalpark - Entebbe (ca. 395 km) - Abreise
Nach dem Frühstück kehren Sie zurück nach Entebbe und lassen auf dem Weg dorthin während eines letzten Mittagessens die gesammelten Eindrücke der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren. Gegen Nachmittag findet der Transfer zum Flughafen statt. Nun heißt es Abschied nehmen, denn auch die schönste Reise geht einmal zu Ende. Hoch über den Wolken fliegen mit Zwischenstopp Sie zurück in die Heimat.
11. Tag - Ankunft in Deutschland
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

3. Tag Lake Mburo-Nationalpark
4. Tag Kisoro - Bwindi Nationalpark
Lake Mburo-Nationalpark
5. Tag Kisoro - Bwindi Nationalpark
6. Tag Kisoro - Bwindi Nationalpark
8. Tag Kibaale Nationalpark
9. Tag Kibaale Nationalpark
10. Tag Kibaale Nationalpark
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Uganda (UG)
Uganda
Uganda, oder auch die „Perle Afrikas“ fasziniert seine Gäste mit einem ungeahnten Reichtum, der ostafrikanische Staat ist nämlich reich an wilder, unbändiger Natur, aufregenden Städten und beeindruckenden kulturellen Bauwerken. Letztere finden sich vor allem in der ugandischen Hauptstadt Kampala. Diese beheimatet beispielsweise das Haus der Andacht, das einzige seiner Art in Afrika, und auch andere Sakralbauten wie die Rubaga-Kathedrale und die Namirembe-Kathedrale.
Wer als Tourist nach Uganda kommt, der muss vor allem eines besitzen, nämlich Abenteuerlust. Hier werden vermehrt Safaris, Wildbeobachtungsfahrten mit Camp-Aufenthalte und Ähnliches angeboten, denn nur so kann man die unverfälschte und raue Schönheit der ugandischen Natur in ihrer ganzen Faszination erleben. Zu den Anlaufpunkten solcher Touren zählen Naturschutzgebiete wie beispielsweise der Murchison Falls Nationalpark. Hier dominiert die Savanne und Besucher können Elefanten, Löwen und Büffel in freier Wildbahn beobachten. Im Süden Ugandas befindet sich der Queen Elizabeth Nationalpark, dieser beheimatet ebenfalls für Afrika typische Tierarten wie Löwen und Büffel. Ein ganz besonderes Phänomen bieten aber die zahlreichen Krater- und Salzseen, welche eine Vielzahl von Flamingos anlocken, die wiederrum die Seen aus der Ferne rosarot erscheinen lassen.
Auch der Viktoriasee im Südosten des Landes bietet zahlreichen Tieren eine Heimat und zudem viele Möglichkeiten zur Ausübung von Wassersport und ist somit eine willkommene Abwechslung für Uganda-Reisende. Aktivurlauber, Abenteuerlustige und Naturfreunde sollten ihren nächsten Urlaub also auf jeden Fall in dieses ostafrikanische Land planen. Uganda ist allemal eine Reise wert und hat bis jetzt noch jeden seiner Besucher verzaubert.
beste Reisezeit:
Dezember bis Februar und Juni bis September
 

Klima:
Es herrscht tropisches Äquatorialklima mit Trockenzeiten zwischen Dezember und Februar sowie zwischen Juni und August. Starke Niederschläge treten im Oktober und November sowie zwischen März und Mai auf.

Einreise:
mit einem Reisepass, der über die Reise hinaus noch mindestens 3 Monate gültig ist. Ein Visum wird zur Einreise benötigt, dieses kann entweder vor der Reise bei einer ugandischen Auslandsvertretung beantragt werden oder auch direkt bei der Einreise gegen eine Gebühr von 50 US-Dollar erworben werden. Die Gültigkeit des Visums beläuft sich auf 30 Tage.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/UgandaSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/UgandaSicherheit.html

Währung:
1 Uganda-Schilling = 100 Cents


Flugdauer:
ca. 9 Stunden und 40 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ +2h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +1h 


Gut zu wissen:
Die Mehrheit der ugandischen Bevölkerung sind Christen. Homosexualität ist in Uganda illegal und wird mit langjährigen Haftstrafen geahndet.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Ugandas Berggorillas und Schimpansen
11 Tage Rundreise durch Uganda
ab 1.850 € pro Person
Berggorillas und andere Naturwunder
14 Tage Rundreise durch Uganda
ab 4.395 € pro Person
Den Gorillas auf der Spur
13 Tage Rundreise durch Uganda
ab 3.490 € pro Person
Ruwenzoris - Mystische Mondberge und Gorillas
14 Tage Rundreise durch Uganda
ab 3.090 € pro Person