Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
  • 7-tägige Erlebnisreise durch den Nahen Osten
  • 4-Sterne Hotels inklusive Frühstück
  • Für Naturliebhaber: Atemberaubende Artenvielfalt in #Land
ab 1.599 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Das Meer schimmert smaragdgrün, die Wüste ruft - "willkommen im Orient"! Das aus 33 Inseln bestehende Archipel Bahrain ist das kleinste Land am Persischen Golf und wird auch oft die "vergessene Insel" genannt. Lassen Sie sich von der sagenhaften Vergangenheit Bahrains und seinen märchenhaften Perlen verzaubern. Danach wartet das Sultanat Oman mit seiner Jahrtausendealten Seefahrervergangenheit und zahlreichen Legenden auf Ihren Besuch, bevor Sie Dubai, das Emirat der Superlative entdecken! Bunte Souks, traditionelle Märkte, Moscheen und herrliche Museen bilden einen zauberhaften Kontrast zu den großen Einkaufs- und Geschäftszentren, den Parkanlagen und der extravaganten Architektur der Emirate.
1. Tag - Anreise
Linienflug nach Bahrain. Ankunft in Bahrain voraussichtlich am späten Abend. Am Flughafen werden Sie durch Ihre Reiseleitung in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht, wo Sie sich ein wenig von der Anreise erholen können.
2. Tag - Bahrain
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf eine spannende Entdeckungstour über die "vergessene Insel", Bahrain. Zunächst besuchen Sie die Al Fateh Moschee, die größte Moschee des Bahrain, die Platz für 7.000 Gläubige bietet. Durch ihre beiden schlanken Minarette ist der imposante Sakralbau schon von weitem sichtbar und bietet vor der atemberaubenden Kulisse aus Palmen und Meer ein spektakuläres Fotomotiv. Die monumentale Kuppel der Moschee besteht aus Glasfaser uns ist die größte Fiberglas-Kuppel der Welt. Anschließend besuchen Sie den Stolz des Königreichs, die Formel-1-Rennstrecke "Bahrain International Circuit" und erlangen tiefe Einblicke hinter die Kulissen. Vom Besucherzentrum aus besichtigen Sie u. a. die Boxengassen und das Mediacenter. Angeblich wurden für die ca. 5.5 km lange Strecke 150 Millionen Dollar verbaut. Der Ferrari-Pilot und siebenfache Weltmeister Michael Schumacher konnte den ersten Grand Prix von Bahrain für sich entscheiden. Die gefahrene Rundenzeit der Formel 1-Legende gilt bis heute als Bestzeit, weshalb die "Kurve 1" zu Ehren seines erstens Sieges im Jahr 2014 in die "Michael Schumacher-Kurve" benannt wurde. Mehr als 55.000 Zuschauer finden auf diversen Tribünen sowie im Wahrzeichen der Rennstrecke, dem neunstöckigen Sakhir-Tower, Platz. Das imposante Bauwerk bietet einen 360°-Blick auf die Rennbahn und die umliegende Weite der Wüste. Im Anschluss geht es weiter in das Nationalmuseum von Bahrain. In diesem bedeutenden Museum erfahren Sie mehr über die Kultur und Geschichte des Landes. In einem extra angelegten Dorf mit Moschee und Basargasse können Sie hier hautnah das Leben der Bahrainer nachvollziehen. Als nächstes besuchen Sie das Bait al-Qur'an Museum. In dem Koranhaus können Sie besondere Anfertigungen des Koran aus aller Welt bestaunen. Auch islamischer Schmuck und andere interessante Artefakte aus dem Islam liegen hier aus.

    Nach einem gemeinsamen Mittagessen geht die Erkundungstour mit dem Bahrain Fort weiter. Im 16. Jahrhundert wurde hier während der Besetzung durch die Portugiesen das mächtige Bahrain-Fort erbaut. Es folgt der Besuch der Kamelfarm in Janabiya, die zu den bedeutendsten des Landes gehört. Die Farm gehört Scheich Khalifa Bin Salman und beheimatet über 400 Kamele verschiedenen Alters und Herkunft. Erleben Sie den Wüstencharme der Herdentiere live und kommen Sie den großartigen Überlebenskünstlern ganz nah. Die äußerst fotogenen Tiere eignen sich perfekt für ein amüsantes Erinnerungsfoto. Anschließend tauchen Sie in die Vergangenheit verschiedener Zivilisationen bei der Besichtigung der wichtigsten Ausgrabungsstätte von Bahrain, die Festung Qalat al-Bahrain (UNESCO-Weltkulturerbe) ein. Einst war es der Mittelpunkt der Hochkultur Dilmun, das in der sumerischen Mythologie der sagenhafte Ort des ewigen Lebens war. Die vermutlich erste Hauptstadt einer der ältesten Hochkulturen der Erde wurde ca. 2.200 v. Chr. erbaut und diente zu jener Zeit als Festungsstadt. Zum Abschluss des Tages geht es auf den Manama Souq, wo Sie sich mitten im Zentrum der Stadt unter die Einheimischen mischen können. Nehmen Sie die orientalischen Gerüche wahr und bewundern Sie die vielen handgemachten Stoffe oder Lederwaren. Hier ist für jeden etwas dabei! Übernachtung in Bahrain.
3. Tag - Bahrain - Muscat
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Muscat, Oman. Nach der Ankunft werden Sie von Ihrer englischsprachigen Reiseleitung in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Mischen Sie sich unter das orientalische Treiben in Muscat, der Hauptstadt des Omans. Muscat beeindruckt mit einer unglaublichen Kulisse, schroffe Berge umzingeln die kleine Hauptstadt und das blaue Meer scheint wie das offene Tor zur Stadt zu sein. Tauchen Sie ein in das orientalische Leben auf den Souks, den kleinen Märkten und schauen Sie den Handwerkern bei ihrer Arbeit über die Schulter. Lebhafte, warme Farben erstrahlen hier und exotische Düfte erfüllen die Luft. Halten Sie einen Moment inne, um all das in sich aufzunehmen!
4. Tag - Muscat - Bimah Sinkhole - Wadi Shab - Muscat (ca. 450 km)
Sie starten Ihren Tag mit dem Besuch der größten und sehenswertesten Moschee des Omans, der Sultan-Qabus-Moschee. Die weiße Moschee erstreckt sich über eine weitläufige und großzügig angelegte Anlage, die 6.000 Gläubigen Platz zum Beten bietet. In der Gebetshalle dieser Prachtmoschee sehen Sie ein Meisterwerk der persischen Teppichkunst, ein Teppich bestehend aus 1,7 Milliarden Knoten! Das Gegenstück bietet die liebevoll verzierte Holzdecke. Dominiert wird der Raum von einer riesigen Holzkuppel, die von einem gewaltigen Kronleuchter in ein magisches Licht getaucht wird. Eine Atmosphäre, die Sie ins Staunen versetzt. Anschließend fahren Sie entlang der Küste weiter nach Wadi Shab. Auf dem Weg dorthin legen Sie einen Stopp an dem spektakulären Kalksteinkrater Bimah Sinkhole ein, einer gewaltigen Vertiefung, deren Grund mit blau-grün schimmerndem Wasser angefüllt ist.

    Das Kalksteinplateau ist durch den Einsturz der Decke einer ehemaligen Höhle entstanden. Bei den Einheimischen ist dieses Loch auch als "Haus des Dämons" bekannt. Angekommen in Wadi Shab, das von den Omanis nur "Schlucht zwischen Klippen" genannt wird, besuchen Sie den kleinen Hafen Tiwi, der zwischen den Mündungen Wadi Tiwi und Wadi Shab liegt und im Mittelalter Schiffen den einzigen Anker- und Wasserversorgungsplatz entlang der Küste zwischen Qalhat und Quriyat bot. Erkunden Sie das kleine Dorf, das von sattgrünen Bananen- und Dattelpalmenplantagen umgeben ist, die einen herrlichen Kontrast zur trockenen Wüste herum bilden. Entlang der Küstenstraße und vorbei an dem Küstenort Fins, der mit dem White Beach, dem einzigen weißsandigen Sandstrand an diesem Küstenabschnitt, besticht, geht es zurück nach Muscat.
5. Tag - Muscat - Al Ain - Dubai (ca. 500 km)
Heute führt Ihre Reise Sie in das Landesinnere von Abu Dhabi nach Al Ain, der zweitgrößten Stadt innerhalb des Emirats. In der Vergangenheit als Reisestopp für Karawanen genutzt, verzaubert die "Gartenstadt" heute durch die einmalige Kulisse der Palmenhaine, Dattelpalmen und Grünanlagen am Fuße der Hajar-Berge zum Oman. Entdecken Sie die Wüstenoase samt der Überreste der bronzezeitlichen Siedlung in den beliebten Hili-Gärten. Das Palastmuseum schenkt Ihnen vielseitige Einblicke in das Leben des einstigen Städtegründers Scheich Zayed Bin Sultan Al Nahyan. Angefangen von den Schlaf- und Wohnräumen bis hin zu der Ausstellung der privaten Familienportraits. Anschließend machen Sie sich auf den Weg nach Dubai. Übernachtung in Dubai.
6. Tag - Dubai (ca. 100 km)
Nach dem Frühstück entdecken Sie Dubai während einer spannenden Stadtrundfahrt. Die Perle Arabiens lockt ihre Besucher mit dem Zauber aus alt und neu. Als erstes machen Sie einen Fotostop bei der Jumeirah-Moschee, die größte und schönste Moschee der Stadt an der Jumeirah Beach Road. Das imposante steinerne Bauwerk ist ein Beispiel moderner islamischer Kultur und wurde im Stil der mittelalterlichen Fatimiden-Tradition errichtet. Vorbei an den imposanten Bauwerken Dubais bis hin zum 8. Weltwunder, der "Palm Jumeirah". Die künstlich geschaffenen Palmeninseln liegen vor der Küste im Persischen Golf. Über den sogenannten Baumstamm fahren Sie auf die Insel und werfen einen genaueren Blick auf die zahlreichen Themenhotels, Villen und Appartements. Haben Sie im Hintergrund schon das Bauwerk entdeckt, das aussieht wie ein Segel? Das Burj al Arab, eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Dubais, zählt zu den luxuriösesten Hotels der Welt und bietet mit seiner einmaligen Fassade und Lage ein wunderschönes Fotomotiv. Anschließend fahren Sie weiter und halten im ältesten Teil der Stadt, im Al-Bastakia Viertel. Haben Sie schon die Türme entdeckt, die das Viertel prägen? Es sind Windtürme, die wie eine Klimaanlage zur Kühlung der Gebäude dienten. Ganz in der Nähe befindet sich das Dubai-Museum. Sie erhalten einen Einblick in die Ursprünge Dubais und die traditionelle Lebensweise. Lernen Sie im 150 Jahre alten Al Fahidi-Fort alles über den Handel, das Perlentauchen und das Leben vor dem Öl-Aufkommen kennen. Wer einmal in Dubai ist, muss mit den traditionellen Wassertaxen, den "Abra", fahren. Auf dem Holzboot geht es für Sie über den Dubai Creek auf die Deira-Seite. Ungewohnte Düfte und Gerüche empfangen Sie auf dem Gewürz-Souk. Werfen Sie einen Blick in die weißen Säcke und lernen Sie neue Gewürze kennen. Danach werden Sie vom hellen Schein der tausenden goldenen Ketten und Armbändern auf dem Gold-Souk überrascht. In großen Schaufenstern präsentieren die Händler ihre schimmernde Ware. Nicht umsonst wird dieser Stadtteil auch Golden City genannt. Übernachtung in Dubai Stadt.
7. Tag - Abreise und Ankunft in Deutschland
Heute heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Aus dem Flugzeugfenster können Sie nochmals die wunderschöne Landschaft des Emirats bewundern und sich verabschieden.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Vor Ort buchbare Ausflüge werden durch Ihre Reiseleitung nur vermittelt.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Im Zentrum Dubais befindet sich das imposante und beeindruckende Fort Al Fahidi, welches im Jahre 1878 nahe dem Dubai Creek erbaut wurde und damit das älteste noch erhaltene Bauwerk der Stadt darstellt. Ursprünglich war es als Schutzschild und Gefängnis konzipiert. Das Fort besteht hauptsächlich aus Lehm, aber auch Muschelschalen und Korallenblöcke wurden darin verarbeitet.

1971 wurde das Emirat Dubai unabhängig von Großbritannien. Daraufhin ordnete der Scheich Raschid bin Said Al Maktum die Renovierung des Forts an, welches zu diesem Zeitpunkt schon stark verfallen war. Der Scheich entschied ebenfalls das Fort Al Fahidi zum Museum umzubauen. Im Jahre 1987 wurden allerdings starke Erschütterungsschäden an dem Bauwerk festgestellt, sodass das Museum unter die Erde verlagert werden musste.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Die Hauptstadt des Oman befindet sich ganz im Norden des Sultanats und zählt etwa 770.000 Einwohner, womit sie mit Abstand die größte Stadt des Landes ist. Der Name Maskat oder Muskat bedeutet „Ort des Fallens“ und geht entweder auf die Nutzung als Ankerplatz oder auf die vielen steil abfallenden Berge in der Umgebung zurück.

Reisende die sich nicht zwischen orientalischem Zauber und modernen Superlativen entscheiden wollen sind in Maskat genau richtig. Die Stadt bietet beides, eine zuweilen abwegige aber immer wieder faszinierende Kombination. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören die vier großen Stadttore Bab al-Matha'ib, al-Bab al-Kabir (das „Große Tor“), Bab al-Waldschat und al-Bab as-Saghir (das „Kleine Tor“).

Ebenfalls sehr sehenswert sind die zahlreichen Museen der Metropole, welche das reiche Erbe des Sultanats hüten. Weiterhin sollten Besucher in jedem Fall die Große Sultan-Qabus-Moschee, den Suq von Matrah, den Sultanspalast  Al-Alam mit seinen Burgen von al-Mirani und al-Dschalali, der Clock Tower Square und das Burdsch as-Sahwa gesehen haben.
Die pulsierende Metropole Abu Dhabi ist nicht nur die Hauptstadt des gleichnamigen Emirats sondern auch die Hauptstadt der gesamten Vereinigten Arabischen Emirate. Der Name der Stadt bedeutet übersetzt so viel wie „Vater der Gazelle“. Hier leben inzwischen rund 900.000 Menschen, bis in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts war Abu Dhabi eine kleine, unbedeutende Inselstadt mit einfachen Bauten. Erst in den 70ern, mit dem Beginn der Erdöl-Förderung wurde sie zu einer modernen Metropole ausgebaut.

So ist die Stadt heute das Ziel zahlloser Reisender, die Stadt hat ebenso wie das Nachbaremirat Dubai rechtzeitig das Potential des Wirtschaftssektors Tourismus erkannt, entsprechend wurde die Stadt konzipiert, mit vielen Hotel, Resorts, Restaurants und Attraktionen. Zu den neusten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehört der 2010 eröffnete Freizeitpark Ferrari World, welcher die schnellste Achterbahn der Welt beheimatet. Ein weiteres Highlight ist die Kulturinsel Saadiyat, auf welcher sich eine Museumsstadt und weitere Hotels befinden.
Im Osten der Vereinigten Arabischen Emirate, nahe der Grenze zum Oman befindet sich die malerische Oasenstadt Al Ain, die Grenze zwischen den VEA und Oman teilt die Stadt, der omanische Teil des Ortes heißt Buraimi. Die Bezeichnung Al Ain bedeutet übersetzt so viel wie „die Quelle“ beziehungsweise „das Auge“.

In Al Ain leben rund 374.000 Menschen, allerdings auf einer Fläche die in etwa der Größe Paris‘ entspricht, da die Stadt sehr weitläufig angelegt ist. Die Häuser der Oase sind im Gegensatz zu anderen Orten in den Emiraten maximal 6-geschossig. Überhaupt hebt sich Al Ain in vielerlei Hinsicht von anderen Städten des Landes ab.

Touristen kommen aber nicht nur wegen der außergewöhnlichen Eigenheiten der Stadt hierher, sondern vor allem wegen der traumhaften Wandermöglichkeiten, den herrlichen Landschaften und natürlich um die Schönheit dieser faszinierenden Oase zu erfahren. Zudem ist der Ort der ideale Ausgangspunkt für Touren zum imposanten Berg Dschabal Hafit.
Die wohl mit Abstand bekannteste Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate ist Dubai. Die pulsierende Millionenmetropole am Persischen Golf ist eine Stadt der Superlative und überwältigt seine zahllosen Besucher mit ihrer unglaublichen Kombination aus Modernem und Historischem. So vereint sie beispielsweise futuristische Bauwerke mit orientalischem Flair und einer Prise Exotik.

Das neue Wahrzeichen Dubais, welche im Übrigen auch die Hauptstadt des gleichnamigen Emirats ist, ist der Burj Kahlifa, welcher seit 2010 die Skyline der Metropole überragt. Dieses imposante 828 Meter hohe Bauwerk ist der mit Abstand höchste Wolkenkratzer der Welt. Weitere fantastische Attraktionen der Stadt sind die Jumeirah Moschee, das Diving Village, die zahlreichen Museen und das Madinat Theater.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Bahrain
Das Königreich Bahrain ist ein aus 33 Inseln bestehender Archipel im Golf von Bahrain. Mit einer Fläche von gerade einmal 665 km² ist die Wüsteninsel dabei nicht einmal so groß wie das Stadtgebiet Hamburgs. So wird Bahrain auch oft die „vergessene Insel“ genannt. Doch dennoch ist der Tourismus in Bahrain sehr lebendig, vor allem die reiche Vergangenheit, die imposante Architektur der Städte, die beeindruckende Natur und die zauberhafte Kultur mit ihren zahlreichen Moscheen und Museen locken jedes Jahr Millionen von Reisenden in das Königreich.

Besonders der Kontrast zwischen den extravaganten Städten, in denen Tradition und Moderne aufeinander treffen und die noch ziemlich ursprünglichen Dörfer, ist sehr anziehend, ebenso wie der Gegensatz zwischen den traditionellen arabischen Märkten, den sogenannten Souks und den hochmodernen und schillernden Einkaufszentren. Die Hauptstadt von Bahrain ist Manama, sie befindet sich, wie fast alle größeren Städte, im Norden des Landes. Die Hauptstadt beheimatet eine wundervolle Altstadt, welche bis jetzt noch jeden ihrer Besucher verzaubert hat. Am Abend dann bietet Manama sozusagen als Kontrastprogramm ein sehr lebendiges, farbenfrohes und abwechslungsreiches Nachtleben.

Um die ebenso kontrastreiche, doch überwiegend von karger Wüste dominierte Natur zu bewundern werden wie in vielen arabischen Ländern auch hier Kameltouren oder Jeep-Safaris angeboten. Somit bietet Bahrain eine ganze Bandbreite an Sehenswertem und verzaubert mit seiner abenteuerlichen Kombination von Altem und Neuem.
Oman
Das Sultanat auf der Arabischen Halbinsel, dessen Landschaften von orientalischen Städten und trockenen Sandwüsten geprägt sind, war bis vor kurzem nur das Reiseziel von abenteuerlustigen Individualreisenden. Heute dagegen ist das Land erobert von Pauschaltouristen, welche die herrlichen Strände und die Jahrhunderte alten, von orientalischem Flair geprägten Städte erkunden und genießen wollen. In den Dörfern des Sultanats kann man noch das ursprüngliche und traditionelle Leben der omanischen Bevölkerung erleben.
In den Städten dagegen erfährt man Reichtum, Luxus und Moderne. Die omanische Hauptstadt ist Muscat im Nordosten des Landes am Golf von Oman. Hier gibt es neben zahlreichen traumhaften Stränden, viele bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die Große Sultan-Qabus-Moschee, die portugiesischen Festungen al-Dschalali und al-Mirani, den Al-Alam-Sultanspalast und den lebhaften Suq von Matrah, ein typisch arabischer Markt, sowie das Burdsch as-Sahwa und den Clock Tower Square.
Einen Geheimtipp aber hat sich Oman bewahrt und zwar den der außerordentlichen Tauchrevieren vor den Küsten des Landes. Hier gibt es noch unberührte Tauchplätze, eindrucksvolle Wracks und intakte Korallenbänke. Zudem ist der Golf von Oman eines der fischreichsten Gewässer des Indischen Ozeans, was Sie als Besucher spätestens bei dem reichen Angebot der diversen Fischmärkte merken werden. Neben der Hauptstadt Muscat sind Sur, Sohar und Nizwa weitere wichtige Städte des Sultanats. Auf einer Rundreise durch Oman bietet sich Ihnen die Möglichkeit all diese fantastischen Städte und die faszinierende Landschaft des Landes kennen und lieben zu lernen.
beste Reisezeit:
September bis April


Klima:
Es herrscht ein randtropisches Klima mit leichten Monsunregen von Juni bis September. In den Monaten Juni und Juli wird es zudem besonders heiß.
Einreise:
mit einem Reisepass, der nach Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Ein Visum ist erforderlich und kann gegen eine Gebühr von ca. 11€ vor Ort bei der Einreise erworben werden.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.visa-express.de/deutsch/land.php?ISO3166=OM
 

Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/OmanSicherheit.html

Währung:
1 Omanischer Rial = 1000 Baiza
 

Flugdauer:
ca. 6 Stunden
 

Ortszeit:
MEZ +3h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +2h 


Gut zu wissen:
Die Staatsreligion Omans ist der Islam, dementsprechend sollte allzu legere Kleidung vermieden werden. Das Sultanat gilt im Allgemeinen als ein sehr sicheres Reiseland, die Kriminalitätsrate ist gering. Dennoch gibt es Spannungen zwischen Oman und anderen Ländern des Nahen und Mittleren Osten, deshalb sollten Reisende zurückhaltend auftreten und auch Diskussionen über Politik und Religion vermeiden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Vereinigte Arabische Emirate
Die Vereinigten Arabischen Emirate auf der Arabischen Halbinsel am Persischen Golf, gehören wohl zu den eindrucksvollsten und gegensätzlichsten Ländern der ganzen Welt. Hier treffen Wüste und Meer sowie Moderne und Tradition aufeinander. Das Ergebnis ist eine wunderbare Kombination von dem besten aller. So fasziniert die Jahrhunderte alte aber immer noch lebendige und vor allem gelebte Tradition den Besucher, gleichzeitig aber genießt er auch die Annehmlichkeiten moderner und luxuriöser Hotel und Einkaufszentren. Zugegeben, manchmal erscheinen die futuristischen Prachtbauten ein wenig zu pompös und der Luxus grenzt oft an Verschwendung, aber auch das ist nur eine weitere Facette dieses unglaublichen Landes.
Die Vereinigten Arabischen Emirate bestehen aus sieben Emiraten, welche sich 1971 zusammenschlossen. Das bekannteste von ihnen ist wohl Dubai, es ist sozusagen das Zentrum der Vereinigten Arabischen Emirate, ein sehr modernes und prunkvolles Zentrum wohl gemerkt. Von einer aufgeschütteten Insel in Form einer Palme bis hin zum Skifahren in der Wüste ist in Dubai, der Metropole der Superlativen, alles möglich. Das größte und mittlerweile auch sehr bedeutende Emirat Abu Dhabi ist gleichzeitig auch das reichste Scheichtum. Hier gibt es seit 2009 eine Formel-1-Rennstrecke.
Das nördlichste Emirat der VAE ist Ras Al Khaimah, dieses ist im Gegensatz zu Abu Dhabi oder Dubai noch ursprünglicher und entspannter und weniger vom Massentourismus betroffen. Die anderen vier Emirate sind Adschman, Fudschaira, Schardscha, Umm al-Qaiwain. Eine Rundreise durch die verschiedenen Emirate gibt ermöglicht einen guten Einblick in die Unterschiedlichkeit der einzelnen Emirate. Zum Entspannen bieten sich natürlich die zahlreichen Strände am Persischen Golf besonders an.
beste Reisezeit:
Oktober bis Mai


Klima:
Es herrscht ein tropisches bis subtropisches Klima, ganzjährig fallen nur geringe Niederschläge. Am heißesten ist es im Sommer also von Juni bis September.
Einreise:
mit einem Reisepass, der über die Reise hinaus noch mindestens 6 Monate gültig ist. Bei der Einreise erhalten Touristen ein kostenloses Visum, welches zu einem Aufenthalt bis zu 30 Tagen berechtigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.visa-express.de/deutsch/land.php?ISO3166=AE
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/VereinigteArabischeEmirateSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen. Zudem ist eine Schutzimpfung gegen Hepatitis A ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/VereinigteArabischeEmirateSicherheit.html

Währung:
1 Dirham = 100 Fils


Flugdauer:
ca. 6 Stunden und 10 Minuten (mit Zwischenstopp)
 

Ortszeit:
MEZ +3h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +2h 


Gut zu wissen:
Die Amtssprache ist Arabisch, der Islam die Staatsreligion. Dementsprechend sollte der Reisende sich niemals abfällig oder negativ über den Islam äußern, Nichtmuslimen ist es zudem untersagt den Namen Allahs oder des Propheten Mohammed auszusprechen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

V.A.E. - Weihrauch & Wolkenkratzer
8 Tage Rundreise durch Vereinigte Arabische Emirate
ab 1.498 € pro Person
Dubai und die Emirate - Zauber der arabischen Welt
7 Tage Rundreise durch Vereinigte Arabische Emirate
ab 1.295 € pro Person
Wüstenzauber & Traumstrände
Abu Dhabi/Seychellen Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Rundreise inklusive Baden
15 Tage Rundreise durch Vereinigte Arabische Emirate
ab 2.617 € pro Person
Dubai & Abu Dhabi Kombination
8 Tage Rundreise durch Vereinigte Arabische Emirate
ab 799 € pro Person