Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 15-tägige Busrundreise durch die Mongolei
  • Sonnenuntergang in der Wu¨ste Gobi
  • Tierbeobachtungen im Hustai & Urvansaikhan Nationalpark
ab 2.899 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Unberührte Natur, endlose Weite,kulturelle Schätze und beständige Ruhe. Das Land des berühmten Dschingis Khan ist der zweitgrößte Binnenstaat der Welt und fasziniert mit seiner Vielfältigkeit in Natur und Kultur. Von eindrucksvollen Sanddünen in der Wüste Gobi, bizarren Felsformationen, Gebirgsketten und endlosen Weiten bis hin zu dicht bewaldeten Ebenen mit einem vielseitigen Tierbestand aus Steinböcken, Adlern, Wildpferden, Kamelen, Geiern und Murmeltieren bietet das Land für jeden etwas. Erleben Sie die Gastfreundschaft der mongolischen Nomadenfamilien während authentischer Begegnungen,bei denen Sie einen Einblick in das alltägliche Leben und die Traditionen erhalten.Entdecken Sie die schönsten Seiten der Mongolei und freuen Sie sich auf eine unvergessliche Zeit!
1.Tag: Anreise
Nonstop Flug mit Miat Mongolian Airlines von Frankfurt/M. nach Ulaanbaatar.
2.Tag: Hauptstadt Ulaanbaatar
Bei Ihrer Ankunft werden Sie bereits von Ihrer Reiseleitung erwartet, die Sie zu einer kurzen Erfrischungspause ins Hotel bringt. Von dort starten Sie zu einer Entdeckungstour durch Ullaanbaatar. Sie besichtigen u.a. den Sukhbaatar Platz und genießen von dem auf einem Hügel liegenden Zaisan-Denkmalden grandiosen Ausblick auf die Stadt. Vor dem tradionell mongolischen Willkommensessen besuchen Sie noch den Winterpalast des BogdKhan. 1 Nacht in Ulaanbaatar. (F/A)
3.Tag: Terelj Nationalpark
Ihr Tag startet mit einer Zeremonie im Gandan Klosters, bevor es anschließend in den Terelj Nationalpark geht.Unweit der Hauptstadt bekommen Sie hier einen ersten Eindruck davon, was die Mongolei landschaftlich zu bieten hat. Neben einem Spaziergang durch Edelweißfelder entdecken Sie weitläufige Hügel- und Felslandschaften. Die Nacht verbringen Sie in einem traditionell mongolischen Ger Camp. (F/M/A)
4.Tag: Hustai Nationalpark
Über Ulaanbaatar geht es in den Hustai-Nationalpark. Unterwegs besichtigen Sie das riesige Reiterstandbild des Dschingis Khan. Bei einer leichten Wanderung durch die Wald- und Steppenlandschaft beobachten Sie die mongolischen Wildpferde. Fast ausgestorben, wurden sie inzwischen erfolgreich wieder ausgewildert. Neben den Przewalski-Pferden sehen Sie mit etwas Glück auch sibirische Steinböcke, Wölfe und Luchse. 1 Nacht in einem Ger Camp. (F/P/A)
5.Tag: Gurvanbulag
Heute erwartet Sie in Gurvanbulag eine einzigartige Kombination aus mongolischen Bergen, Wäldern und wüsten -ähnlicher Natur. Unterwegs bekommen Sie beim Besuch der Khar-Bukh-Ruine einen Vorgeschmack auf die mongolische Vergangenheit. Den Tag lassen Sie dann landestypisch ausklingen: Nach einem Ausritt auf einem Pferderücken (optional)kochen und essen Sie gemeinsam mit Ihren mongolischen Gastgebern Khorkhog, eine Spezialität. Die Nacht verbringen Sie im Ger Camp der Nomadengemeinde. (F/P/A)
6.Tag: Karakorum
Tauchen Sie ein in die Geschichte und Kultur Karakorums, der einstigen Hauptstadt des Weltreiches von Dschingis Khan aus dem 13. Jh. 200 Jahre nach dem politischen Untergang begann, mit der Entstehung des ersten buddhistischen Klosters der Mongolei Erdene Zuu, die zweite Glanzzeit Karakorums. Im Anschluss steht der Besuch einer Filzwerkstatt auf dem Programm, die als Projekt aufgebau twurde, um arbeitslose und alleinerziehende Mütter zu unterstützen. 1 Nacht dort. (F/P/A)
7.Tag: Orkhon Tal
Bevor Sie Karakorum verlassen,besuchen Sie noch einen mongolischen Markt und entdecken dabei landestypische Spezialitäten.Anschließend führt Sie Ihre Reise weiter ins schöne Orkhon-Tal (UNESCO Weltkulturerbe). Wandern Sie entlang des Orkhon Flusses durch fruchtbare Felder und sanfte Hügel. Begrüßen Sie anschließend eine Nomadenfamilie auf mongolisch mit einer Schnupftabakflasche (Khöörög) und probieren Sie das Nationalgetränk Airag. 1 Nacht in einem Ger Camp am Ufer das Orkhon Flusses. (F/P/A)
8.Tag: Klosterruine Ongi
Entlang des Ongi Flusses geht es zum gleichnamigen Kloster, welches bis 1921 als eines der größten Klöster in der Mongolei galt, jedoch in den 30er Jahren durch die Kommunisten zerstört wurde. Noch heute ist das Ausmaß der Zerstörung in den Ruinen erkennbar. In den 90er Jahren begann der erneute Aufbau. Nach den historischen Eindrücken begeben Sie sich auf eine leichte Wanderung, um die schöne Landschaft mit ihren Steppen und Hügeln zu genießen. 1 Nacht in einem Ger Camp in Ongi. (F/P/A)
9.Tag: Jurassic Desert
Am Morgen fahren Sie nach Bayanzag, Paradies für Dinosaurier-Fans. Das rote Ufer ist eines der bekanntesten Orte für Fossilfunde, insbesondere von Dinosaurierskeletten. Neben der Geschichte der Riesenechsen erleben Sie hier die eindrucksvolle Landschaft mit ihren weiten Steppen hautnah. Zum Abschluss des Tages erwartet Sie dort ein ganz besonderes Highlight ein Sonnenuntergang mit den rot leuchtenden Klippen im Vordergrund. 1 Nacht in einem Ger Camp in Bayanzag. (F/P/A)
10.Tag: Sanddüne Khongoryn
Heute setzen Sie Ihre Reise fort in Richtung Khongoryn Els, eine der größten und eindrucksvollsten Sanddünen der Mongolei. Am späten Nachmittag wandern Sie auf die höchsten Gipfel der Dünen, die auch alssingende Dünen bezeichnet werden. Der Ausblick bei Sonnenuntergang über die leuchtenden Dünen wird Sie für die anstrengende Wanderung nach oben entschädigen. 1 Nacht in einem Ger Camp in Khongor. (F/P/A)
11.Tag: Yolyn Tal
Entlang des Altai Gebirges geht es am frühen Morgen in die Geierschlucht, durch welche sich ein Bach bis zur Yolyn Am schlängelt,wo er schließlich im ewigen Eis der Schlucht versinkt.Selbst im Hochsommer ist die Schlucht von Eis bedeckt. Entdecken Sie während einer leichten Wanderung im Anschluss die wunderschöne Natur und halten Sie Ihre Augen offen, um Steinböcke oder Adler zu entdecken. 1 Nacht in einem Ger Camp in Khongor. (F/P/A)
12.Tag: Tsagaan Suvarga
Nach dem Frühstück fahren Sie in die Mittelgobi nach Tsagaan Suvarga. Die außergewöhnlichen Felsformationen aus Kalkstein werden aufgrund ihrer Farbe weiße und rote Stupa genannt. Die eindrucksvolle Landschaft,die reich an Muschelschalen und anderen Fossilien ist, erleben Sie bei einer leichten Wanderung.Nutzen Sie den Abend, um den traumhaften Sonnenuntergang vor den Felsen zu erleben. Die Nacht verbringen Sie in einem Ger Camp in der Tsagaan Suvarga. (F/P/A)
13.Tag: Baga Gazaryn Chuluu
Heute heißt es früh aufstehen, um den traumhaften Sonnenaufgang zu erleben. Gestärkt vom anschließenden Frühstück führt Sie Ihre Reise weiter nach Baga Gazaryn Chuluu, einer imposanten Granitfelsformation. Hier sind seltene Tierarten, wie Steinböcke, Wildschafe,Murmeltiere oder Geier beheimatet.1 Nacht in einem Ger Camp. (F/P/A)
14.Tag: Ulaanbaatar
Die Reise führt Sie wieder zurück in die Hauptstadt. Kaufen Sie letzte Souvenirs und lassen Sie beim Abschiedsessen die Reise Revue passieren. 1 Nacht in Ulaanbaatar. (F/M/A)
15.Tag: Heimreise
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.(F)

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen, P = Picknick

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Mongolei (MN)
Mongolei
Die Mongolei fasziniert seit Jahrhunderten die Menschen in Europa, nicht nur wegen der spannenden Geschichten wie der des Dschingis Kahn sondern auch wegen der fremdartigen Lebensweise und den imposanten Naturlandschaften. Hinzu kommt eine ganz eigene Kultur. Ja die Mongolei, sie ist faszinierend, schön und doch so fremd. Wer sich auf eine Reise durch die Mongolei begibt der begibt sich auf ein Abenteuer.
Die meisten Menschen hier sind Nomaden, das ist Tradition, denn auf Grund der Bodenbeschaffenheit und des Klimas ist Landwirtschaft kaum möglich. Deshalb leben die Menschen hier von der Nomaden-Viehhaltung. Sie wohnen in sogenannten Jurten und durchqueren das Land. Die Menschen mit einem festen Wohnsitz leben zumeist in der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator. Hier wohnt sage und schreibe über ein Drittel der mongolischen Bevölkerung. Ein Drittel von knapp 3 Millionen Menschen in einem Land das rund vier ein halb Mal so groß wie Deutschland ist. Wer das wahre Gesicht der Mongolei kennen lernen möchte der sollte das Land auf die traditionelle Art und Weise bereisen. Solche Abenteuertrips werden immer beliebter, dabei schlafen die Reisenden in landestypischen Jurten und ziehen von einem Ort zum anderen.
Auch das Reiten hat in der Mongolei eine lange Tradition. Wem diese Art der Unterkunft nicht zusagt für den empfiehlt sich eine Zugreise. Diese starten zumeist in Russland und führen über die Mongolei nach China. Eine solche Fahrt ist ebenfalls sehr interessant und zeigt Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser Nachbarländer auf. Die Mongolei ist in jedem Fall ein sehr exotisches Reiseziel und wird vor allem Abenteurer und Individualtouristen in ihren Bann ziehen.
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober


Klima:
In der Mongolei herrscht ein kontinentales Hochlandklima. Die Sommer sind kurz, von mild im Norden bis warm im Süden, die Winter sind sehr kalt und zumeist sehr schneereich.
Einreise:
mit einem Reisepass. Ein Visum ist erforderlich, dieses muss rechtzeitig vor Beginn der Reise bei der mongolischen Auslandsvertretung beantragt werden.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.botschaft-mongolei.de/index.php?option=com_content&task=view&id=15&Itemid=33
 

Impfempfehlungen:
Es besteht keine Impfpflicht, allerdings wird die Auffrischung der Standardimpfungen empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MongoleiSicherheit.html

Währung:
Tugrik
 

Flugdauer:
ca. 13 Stunden (mit Zwischenstopp)
 

Ortszeit:
Die Mongolei verfügt über drei Zeitzonen:

Westmongolei: MEZ +6h bzw. MESZ +5h
Zentralmongolei: MEZ +8h
Ostmongolei: MEZ +8h bzw. MESZ +7h 


Gut zu wissen:
Die Mongolei besitzt einen unglaublichen Reichtum an kulturellem Brauchtum, alte Sitten und Traditionen sollten respektiert werden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Gobi
Mongolei Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
15 Tage Rundreise durch Mongolei
ab 3.199 € pro Person
Erlebnis auf Schienen
Russland/Mongolei/China Rundreise
Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
15 Tage Rundreise durch Mongolei
ab 3.324 € pro Person
Von Moskau bis Shanghai
Russland/Mongolei/China Rundreise
Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
20 Tage Rundreise durch Mongolei
ab 3.924 € pro Person
Im Lande Dschingis Khans
Mongolei Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
16 Tage Rundreise durch Mongolei
ab 3.395 € pro Person