Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 8-tägige Standortrundreise durch die Toskana
  • Ein Tag am Meer und in den Marmorbergen
  • Mittagessen bei einer Familie und Besuch bei einem Weinbauern
ab 2.045 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

So lässt sich's leben: in einem reizenden Hotel direkt in der Altstadt von Lucca. Von hier aus erkunden wir die Toskana: historische Villen und Paradiesgärten italienischer Adelsfamilien, Florenz und Pisa, den kilometerlangen Sandstrand von Viareggio. Und wir probieren uns quer durch die Köstlichkeiten der Region. Mal bei Familien zu Hause, mal in den Hügeln bei einer Weinprobe.
1. Tag
Sie fahren 1. Klasse mit der Bahn zum gewählten Flughafen und fliegen nach Pisa. Dort holen wir Sie am Flughafen ab und bringen Sie nach Lucca ins  Hotel Ilaria & Residenza dell'Alba . Das könnte nicht besser gelegen sein: mitten in der historischen, verkehrsberuhigten Altstadt, nur wenige Gehminuten entfernt von Sehenswürdigkeiten, Cafés und Ristoranti. Entspannung finden Sie auf der Terrasse mit Liegestühlen und kleinem Whirlpool. Die 41 elegant und in warmen Tönen gestalteten Zimmer haben Klimaanlage, WLAN ist gratis. Zum Abendessen führt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin gleich in eine charmante Trattoria ein paar Gassen weiter. Dort lernen wir einander kennen und erste typische Toskanaspezialitäten dazu: Picci-Nudeln, Kaninchen, Steinpilze ... Sieben Übernachtungen in Lucca.
2. Tag
Die Highlights der Altstadt erkunden wir zu Fuß. Vom Platz des Amphitheaters gehen wir zum Puccini-Denkmal , dann zum Dom . Von der Stadtmauer überblicken wir das Umland, in das wir uns später vertiefen: mittags in einen Landgasthof, wo drei Schwestern die Küchentraditionen der Gegend hochhalten, dann in die Villa Torrigiani , die Königin der Luccheser Villen. Wir verlustieren uns im Garten zwischen exotischen Bäumen wie einst der Adel und schreiten standesgemäß durch die barocken Räume. Später noch eine Radrunde auf der Stadtmauer von Lucca? Oder am Ufer des Serchios entlang? Leihrad im Hotel schnappen und los!
3. Tag
Der Zug bringt uns nach Florenz . Hier begleitet Sie Ihre Reiseleiterin zu den weltbekannten Sehenswürdigkeiten: Dom, Markthallen, Rathausplatz, Ponte Vecchio – einfach bellissimo. Nachmittags gehen Sie eigene Wege. Zur Piazzale Michelangelo hinauf und Florenz von oben begutachten? Modebegeisterte zieht es ins Schuhmuseum von Ferragamo, um Marilyn Monroes zierliche High Heels zu bestaunen. Wer mag, bleibt gleich zum Abendessen in der Stadt. Zurück nach Lucca? Jeder, wann er will, der Zug fährt stündlich.
4. Tag
Per Bus zu den Marmorbergen oberhalb von Carrara : Im Steinbruch zeigt man uns, wie das "weiße Gold" abgebaut wird. Und wie daraus moderne Skulpturen entstehen, entdecken wir in Pietrasanta , Eldorado der Bildhauer. Dann geht's nach Viareggio und Ihrem freien Nachmittag entgegen. Genießen Sie das älteste Seebad an der Riviera, den endlosen Sandstrand, ein Bad im Meer. Trinken Sie Espresso in einem der Jugendstil-Strandbäder oder einen Aperitivo im Gran Café Margherita, Puccinis Lieblingscafé. Begeben Sie sich auf der oleander- und palmengesäumten Promenade auf die Pirsch nach exklusiven Modegeschäften. Salzluft in den Lungen nehmen wir mit zurück nach Lucca.
5. Tag
Pistoias historische Altstadt und das Marino-Marini-Museum im ehemaligen Antonius-Kloster erwarten uns in der ersten Tageshälfte. Danach freuen wir uns auf ein familiäres Mittagessen im kleinen Kreis: toskanische Landküche im Privathaus der Mengolis . Unsere Gastgeber leben idyllisch rustikal bei Altopascio. Nach dem Dessert blüht uns noch Zauberhafteres: der Barockgarten der Villa Garzoni in Collodi. Stefano Mengoli, Landschaftsarchitekt, hegt und pflegt ihn voller Liebe und zeigt ihn uns mit Leidenschaft. Zwischen Buchsbäumen, Wasserspielen und mythologischen Steinfiguren kann man eigentlich gar nicht anders, als sich in ihn zu verlieben. In den Garten ...
6. Tag
Im Zug nach Pisa und gleich zu den marmornen Wundern: Schiefer Turm von außen, hinein in Dom und Baptisterium , kreuz und quer über den Camposanto. Noch mehr Pisa? Um die Ecke strotzt der botanische Garten vor Sumpf- und Heilpflanzen, Kakteen, Agaven, Magnolien und Exotik. Oder zurück nach Lucca, wo es auch noch viel zu entdecken gibt: Palazzo Pfanner, Domus Romana, die urige Enoteca Vanni. Wer mag, begleitet die Reiseleiterin auf eine kleine Wanderung in die Umgebung.
7. Tag
In San Gimignano entführt Sie Ihre Reiseleiterin ins Mittelalter: Damals haben sich die Adelsgeschlechter gegenseitig beim Türmebauen zu übertreffen versucht – gut für die Erinnerungsfotos. In der Kollegiatskirche dann die berühmten Fresken mit Themen aus dem Alten und Neuen Testament. Danach kann sich jeder alleine umsehen. Spaziergang um die Stadtmauer? Nachmittags ein Bilderbuch-Event: Weinprobe mit Imbiss inmitten toskanischer Hügel. Kredenzt von Flavia und Francesco, die das Weingut führen. Perfekte Überleitung zum Arrivederci-Sagen beim abendlichen Schlemmen in einer Trattoria in Lucca.
8. Tag
Es geht zurück. Wir bringen Sie im Laufe des Tages zum Flughafen nach Pisa, dann nehmen Sie den Flieger nach Hause.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Ihr Hotel
Das Hotel Ilaria & Residenza dell'Alba hat eine sensationelle Lage: mitten in der historischen, verkehrsberuhigten Altstadt, nur wenige Gehminuten zu Sehenswürdigkeiten, Cafés und Ristoranti. Entspannung finden Sie auf der Terrasse mit Liegestühlen und kleinem Whirlpool. Die 41 eleganten Zimmer befinden sich im Haupthaus oder in der daneben liegenden Residenza dell'Alba. Sie sind in warmen Tönen gestaltet und haben Klimaanlage, WLAN ist gratis. Freuen Sie sich auf ein schönes Frühstücksbuffet, angenehme Aufenthaltsräume und kostenlose Leihräder.

Unterkunftsänderungen vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Bei einer Rundreise durch Zentralitalien sollte man unbedingt einen Halt in Lucca machen. Die Stadt liegt im Tal des Flusses Serchio. Pisa und die Küste sind 20km entfernt. Im 13. und 14. Jahrhundert war Lucca durch ihre Textilindustrie eine der einflussreichsten Städte Europas.

Berühmt der Ort für die wohl schönste Stadtmauer der Toskana. Vor über 500 Jahren wurde sie erbaut . Heute ist sie mit 2000 Ulmen, Pappeln und Platanen eine Promenade mit Gartenbänken und einem Café mit einer Aussicht über die gesamte Stadt bis hin zu den Apenninen.

Das historische Zentrum von Lucca weist mit seinem rechteckigen Netz immer noch den römischen Straßenverlauf auf. Auch die Piazza San Michele hat die Form eines alten Forums.

Die Piazza dell'Anfiteatro ist von Gebäuden mit farbenfrohen Fassaden in unterschiedlichen Höhen umgeben. Der Platz entstand aus den Überresten eines römischen Amphitheaters aus dem 2. Jahrhundert. An der Außenseite sind sogar noch Originalteile zu erkennen.
Eine der bekanntesten, beliebtesten und meist besuchten Regionen Italiens ist ganz ohne Zweifel die Toskana, sie ist nicht nur für ein herrliches Klima und traumhafte Strände bekannt sondern auch für ihre kunstgeschichtlich und historisch bedeutenden Städte wie Pisa, Siena, San Gimignano und natürliche allen voran Florenz. Die prächtige Stadt am Arno wird nicht umsonst als „italienisches Athen“ bezeichnet.

Die mittelitalienische Großstadt mit ihren mehr als 371.000 Einwohnern überzeugt vor allem auf Grund ihrer zahlreichen überragenden Sehenswürdigkeiten wie dem Dom, der Ponte Vecchio (älteste Brücke über den Arno), den Uffzien und den Renaissancepalästen. Aber auch die Museen und Gärten der Stadt sind einen Besuch wert.
Viareggio
Bilder:
Bilder:
Zu den bekanntesten Städten Italiens zählt ganz zweifelsohne auch das pittoreske Pisa. Obwohl die Stadt jedes Jahr von Tausenden Touristen besucht wird, konnte sich Pisa dennoch seine Echtheit und Ursprünglichkeit bewahren und beheimatet bis heute die für die Toskana typischen verwinkelten Gassen, die Bars und die im PisanerGelb gestrichenen Häuser. In Pisa befindet sich zudem der älteste botanische Garten der Welt, dieser wurde im Jahre 1543 gegründet.

Das weltberühmte Wahrzeichen der Stadt ist der schiefe Turm von Pisa, dessen Bau bereits im 12. Jahrhundert begonnen wurde, allerdings häufig unterbrochen wurde, weshalb der Turm erst im 14. Jahrhundert fertiggestellt wurde. Heute beträgt die Schieflage des Turms fast vier Grad. Zusammen mit der benachbarten Kathedrale, dem Friedhof und dem Baptisterium wurde der schiefe Turm von Pisa 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs, wegen der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen. Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken, bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen, so wie den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte, auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa und natürlich Mailand. Die pulsierende Metropole im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II. Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Strände am Mittelmeer.
Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens, im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans. Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena  in Mittelitalien.
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober


Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.
Einreise:
mit einem Reisepass oder einem Personalausweis. Es wird kein Visum benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ItalienSicherheit.html
http://www.languagecourse.net/de/visa/italy.php3


Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ItalienSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle, die meisten Italiener sind streng gläubig, dies sollte vom Besucher respektiert werden. In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Liparische Inseln entdecken
10 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.259 € pro Person
Florenz - Wiege der Renaissance
5 Tage Rundreise durch Italien
ab 599 € pro Person
Kulinarische Italien Rundreise
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 499 € pro Person
Sizilien - Schatzkammer der Geschichte
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 599 € pro Person