Inklusive Flug
Preiswert & Gut
  • 8-tägige Kombinationsreise auf Malta & Gozo
  • Tipp: Halbes Doppelzimmer buchbar
  • Freuen Sie sich auf eine unvergessliche Zeit
ab 649 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Odysseus, die Phönizier, Karthager, Römer, Araber, Malteserriter und Briten laden Sie ein auf ihren Spuren zu wandeln - und das auf Malta! Sie wollen Kultur pur, Sonne satt und türkisblaues Wasser? Oder wollen Sie einfach zur Ruhe kommen? Von ihrem ausgesuchten Hotel aus unternehmen wir bequeme Ausflüge und nehmen uns ausreichend Zeit, um die Vielseitigkeit der Mittelmeerinsel zu entdecken.
VALLETTA
Tag 1 Flug nach Valletta. Ankunft und Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung, anschließend Transfer in Ihr Hotel in Qawra. Je nach Ankunftszeit, erfahren Sie bei einem Willkommensdrink Näheres von Ihrer Reiseleitung über die kommenden Tage. Entfernung: ca. 35 km
COTTONERA
Tag 2 Auf zwei Halbinseln am Rande der Grand Harbour liegen die Städte Vittoriosa und Senglea. Wo die beiden kleinen Landzungen am Festland zusammenkommen, finden wir heute die Stadt Cospicua. Diese 'Drei Städte' werden heute als Maltas geschichtliche Wiege betrachtet, denn hier ließ sich so ziemlich jeder nieder, der auf Malta landete. 700 v. Chr. waren es die Phönizier, ab 218 v. Chr. nutzten auch die Römer die Halbinsel. Ab 1530 lag hier das Hauptquartier der Johanniter-Ritter. Im Jahre 1670 ließ der Großmeister Nicolas Cottoner um jene drei Städte mitsamt ihren Landzungen einen stabilen Befestigungsring bauen. Daher nennt man diesen ur-maltesischen Bezirk seitdem die 'Cottonera'. Auch wenn viele, geblendet durch den Glanz der benachbarten Hauptstadt Valletta, die Cottonera vergessen - wir wollen Ihnen diese sehenswerten Städte nicht vorenthalten. Beginnen wir mit Vittoriosa, das alte Birgu. Hier ließen sich die Johanniter-Ritter nieder und bauten ihre erste Stadt. Innerhalb kürzester Zeit entstand hier eine prunkvolle Stadt mit prächtigen Palästen und Kirchen. An der Spitze der Halbinsel wurde der erste Sitz der Großmeister erbaut, das Fort. St. Angelo. Auch auf der benachbarten L'Isla, heute Senglea, erbaute der Großmeister Claude de la Sengle eine Ritterstadt und auch an ihrer Spitze entstand ein Fort: St. Michael. Entfernung: Fähre

VALLETTA
Tag 2 Klein, aber fein - das ist das Motto der maltesischen Hauptstadt! Mit der Fähre setzen wir rüber in die kleinste, aber zugleich einzige Hauptstadt Europas, welche komplett unter dem Denkmalschutz der UNESCO steht.Die Geschichte Vallettas lässt sich in das Jahr 1566 zurückverfolgen, als Großmeister Jean Parisot de la Vallette hier den Grundstein für das neue Hauptquartier des Malteserordens legt.Verschaffen wir uns erst einmal einen Überblick von dem "Upper Barracca Garden" und genießen den einzigartigen Blick auf den Naturhafen sowie die Cottonera. Streifen Sie anschließend mit uns durch diese Stadt, die phänomenale Ausblicke, besondere geschichtliche Momente und abwechslungsreiche Architektur bietet. Nennenswert sind u.a. der riesige Großmeisterpalast, welcher einen ganzen Block umfasst oder die Herbergen der Adelshäuser. Der Malteserorden bestand aus acht Adelshäusern, jedes war für die Verteidigung der Stadt zuständig und errichtete sich eine sogenannte Auberge. Gehen Sie mit uns auf Zeitreise und stellen Sie sich vor, wie es wohl war in solch einem prunkvollen Barockbau mit eindrucksvollen Fassaden zu leben. Nicht weniger sehenswert ist die St. Johns Kathedrale. Äußerlich eher schlicht gehalten, so birgt sie im Inneren viele Überraschungen. Unter dem Boden und in der Krypta finden sich die Gräber zahlreicher Großmeister der Malteser-Ritter - achten Sie auf die außergewöhnlichen Einlegearbeiten im Marmorboden. Zahlreiche Wandteppiche und Gemälde zieren die Wände der Kathedrale, vorneweg die "Enthauptung Johannes des Täufers" von Caravaggio.Verpassen Sie auf keinen Fall den fantastischen Naturhafen Vallettas. Wetten er wird Ihr Fotomotiv Nr. 1? Nach ein wenig freier Zeit zum Bummeln und Flanieren wird Ihnen in der Multivisionsshow "Malta Experience" die Geschichte der Insel näher gebracht. Rückfahrt ins Hotel. Entfernung: ca. 6 km F, A
MOSTA
Tag 3 Eine der ältesten Städte der Insel schmückt sich vor allem mit seiner Maria-Himmelfahrts-Kirche. Sie wird auch als Rotunda oder Dom von Mosta bezeichnet. Hier treffen wir auf ein Superlativ - nach dem Petersdom und Pantheon in Rom und der Santa Maria del Fiore Kirche in Florenz findet sich hier die viertgrößte Kuppel der Welt! Entfernung: ca. 5 km

MDINA
Tag 3 Schon von weitem erblicken wir die ehemalige Hauptstadt Maltas mit ihren dicken Festungsmauern, denn sie liegt majestätisch auf einem Felsplateau und überragt die Insel. Den Bus müssen wir vor den Stadttoren stehen lassen, denn hier fahren nahezu keine Autos. Nur den Einwohnern, heute ca. nur noch 400 Personen und Lieferanten ist dieses erlaubt. Wenn wir nun durch das Stadttor Mdinas schreiten - erkennen Sie es? Jeder "Game of Thrones"-Fan weiß, dass Sie soeben durch das Stadttor von Königsmund, dem Sitz des Königs bei "Game of Thrones", gegangen sind. Mdina trägt viele Namen: Wegen des fehlenden Verkehrs herrscht hier eine angenehme Ruhe, daher der Beiname "Stadt der Stille". Als die Türken 1422 versuchten die Stadt einzunehmen und es nicht schafften, gaben sie ihr den Ehrentitel "Cita Notabile", z. dt. "die vornehme Stadt". Heute spiegelt dieser Beiname vor allem die Bewohner der Stadt wider, da viele von ihnen Nachfahren ehemaliger Herrschaftsfamilien sind, die Mdina bereits im 12. Jahrhundert zu ihrem Wohnsitz auswählten.Spazieren Sie durch die kleinen Gassen der Altstadt, stets begleitet durch die einzigartige Kombination aus mittelalterlichen und barocken Palästen, Adelshäusern und Klöster hinauf zur alten Stadtmauer, wo sich Ihnen ein großartiger Panoramablick über die Insel bietet. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist das Cathedral Museum, welches einige wertvolle Raritäten, wie die Kupferstiche und Holzschnitte des berühmten Albrecht Dürer beherbergt. Entfernung: ca. 20 km

RABAT
Tag 3 Die Spuren des Apostel Paulus führen uns die in die Schwesterstadt Mdinas. Hier befindet sich die Paulusgrotte, jener Ort, an dem der heilige Paulus drei Monate lang unter den Römern gefangen gehalten und gelehrt haben soll. Rückfahrt ins Hotel. Entfernung: Fähre F
GOZO
Tag 4 Die kleine Schwester ist ein Muss für jeden Malta-Besucher. Daher setzen wir heute mit der Fähre rüber und widmen uns ihren Highlights.Es heißt, Odysseus strandete auf Gozo und verbrachte sieben Jahre auf der Insel der Nymphe Calypso. Wenn Sie heute Gozo betreten, wird Ihnen ganz schnell klar werden. wieso: Bizarre Felsformationen, mystische Tempel, vielfältige Natur und eine beschauliche Ruhe werden auch Sie in den Bann ziehen.Wir beginnen in der Hauptstadt Victoria mit ihrer schönen Zitadelle. Die hat ihre Wurzeln im Spätmittelalter und diente der Bevölkerung Gozos als Zufluchtsort. Da sich die Zitadelle hoch über die Landschaft erhebt, ist sie fast von der ganzen Insel aus zu sehen und bietet ebenfalls einen herrlichen Ausblick. Sie fahren weiter zu den beiden Küstenorten Xlendi und Marsalforn. Xlendi Bay ist eine wunderschöne Meeresbucht mit friedlicher Atmosphäre, Marsalforn ist die wichtigste Küstenstadt der Insel und bietet gemütliche Cafés und Restaurants am Hafen.Der Legende nach, soll eine Riesin über Nacht Ggantija errichtet haben. Wenn Sie das Ausmaß der Megalith-Tempelanlage betrachten, kann das durchaus sein.Staunen Sie ebenfalls über Gozos Naturwunder: dem mächtigen Fungus Rock, der wie ein riesiger Pilz aus dem Wasser ragt. Das berühmte Azur Window, 100 m lang und 20 m hoch. Von der Kraft des Meeres unterhöhlt, gibt es den Blick frei auf das azurblaue Meer. Und direkt daneben der Inland-See. Rückfahrt nach Qawra. Entfernung: Fähre F, A
QAWRA
Tage 5-7 Tage zur freien Verfügung. Genießen Sie Ihr Hotel oder holen Sie sich weitere Ausflugstipps von Ihrer Reiseleitung. Entfernung: ca. 15 km F
VALLETTA
Tag 8 Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. F

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Ihre Hotels während der Rundreise
Ihr 4* Seashells Resort at Suncrest
Ihr Hotel ist nur durch eine Küstenstraße vom Meer getrennt. Ein Felsplateau im Außenbereich ermöglicht über Treppen einen direkten Zugang zum Meer.

Das in 2015 renovierte Haus umfasst Empfangshalle mit 24h-Rezeption, WIFI in allen öffentlichen Bereichen inklusive, Lifte, Shop. Restaurants, Bars & Café. Die großzügige Außenanlage bietet einen großen Meerwasser-Swimmingpool sowie zwei Kinderbecken mit Wasserrutsche. Sonnenschirme und Sonnenliegen sind am Pool inklusive, Badetücher gegen Gebühr erhältlich.

Darüber hinaus verfügt das Hotel über ein eigenes, ca. 150 m entfernt gelegenes Freizeitzentrum. Angeboten werden hier Billard, Squash, Tischtennis, Videospiele, Windsurfen, Wasserski oder Jetski. Ebenfalls nahe gelegen ist das Fitnesscenter mit Hallenbad, einem weiteren Pool und Whirlpool. Das Charisma Spa bietet Ihnen u.a. diverse Massagen und Anwendungen, Hammam und Friseur. Die Nutzung der Sauna ist inklusive. (Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr)

Die modernen Doppelzimmer liegen zur Landseite und sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC, Telefon, TV, Klimaanlage/Heizung, Föhn, Minikühlschrank, WLAN inklusive, Mietsafe, Tee- und Kaffeeaufbereitung sowie Balkon oder Terrasse. Wahlweise auch mit seitlichem Meerblick buchbar.

Ihre Verpflegung besteht aus einem reichhaltigen Frühstücksbuffet und 2x Abendessen inklusive Wasser, Softdrinks, Tee, Kaffee, Hauswein und Bier.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Malta (MT)
Malta
Oft auch als Herz des Mittelmeeres bezeichnet, ist diese kleine Inselrepublik eine unglaublich beliebte Feriendestination. Malerische Küstenlinien, verschlafene Dörfer, dichte Wälder, weite Ebenen und sanfte Hügel prägen dabei das Landschaftsbild Maltas und der umliegenden, zugehörigen Inseln wie Gozo und Comino. Durch die subtropischen Klimaverhältnisse ist das Wetter hier das ganze Jahr über herrlich angenehm.
Zudem bietet Malta eine ganz außergewöhnliche Kombination an reicher Geschichte und vielfältiger Natur. Bestes Beispiel für den kulturellen und geschichtlichen Reichtum des Landes bietet die Hauptstadt Valletta, welche schon seit 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Besonders sehenswert sind hier der Großmeisterpalast, die St. John’s Co-Kathedrale, das Fort St. Elmo, die Karmeliterkirche und die diversen Auberges der Stadt. Ebenfalls sehr zu empfhlen ist die maltesische Küche, diese ist angelehnt an die italienische und die griechische, hat aber dennoch ihre eigenen Finessen und Besonderheiten.
Auch die zum Archipel der Republik Malta gehörende Insel Gozo hält einiges Sehenswertes für seine Gäste bereit. Beispielsweise das Gebiet Dwejra im Westen der Insel, hier befinden sich der Fungus Rock, das Azur Window und das Aquädukt von Kercem. Im malerischen Hauptort Victoria erwarten den Besucher kulturelle Gebäude wie die Zitadelle und die  Kathedrale oder auch die Basilika St. Georg. Die kleinste, bewohnte Insel des maltesischen Archipels ist Comino, sie überzeugt mit einer faszinierenden Vegetation und Sehenswürdigkeiten wie dem Santa Marija Tower. Malta und seine Schwesterninseln sind also in jedem Fall einen Besuch wert und werden auch Sie beeindrucken. Die besten Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen, erholsamen und unvergesslichen Urlaub sind durchaus gegeben. 
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober
 

Klima:
Es herrscht Mittelmeerklima mit heißen Sommern und milden Wintern. Von Dezember bis März fällt der meiste Regen.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Es wird kein Visum benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MaltaSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MaltaSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cent
 

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 25 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ


Gut zu wissen:
Bei dem Besuch einer Kirche auf Malta sollte man Knie und Schultern bedeckt halten. Malta gilt als das wasserärmste Land der Erde, deshalb sollte man mit dem kostbaren Wasser sorgsam und sparsam umgehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Malta und Gozo
Malta Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch Malta
ab 1.080 € pro Person
Kultur, Natur & Erholung auf Malta
8 Tage Rundreise durch Malta
ab 499 € pro Person
Urlaub im Herzen des Mittelmeers
Tage Rundreise durch Malta
ab 449 € pro Person
Malta – Gozo Höhepunkte
8 Tage Rundreise durch Malta
ab 1.355 € pro Person