Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 8-tägige Busrundreise durch Sardinien
  • Möglichkeit zum Ausflug nach Korsika
  • Begegnungen mit Weinbauern und Hirten
ab 1.695 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

"Als hätte Gott mit riesigen Bauklötzen gespielt", das sagen die Sarden über die bizarren Felsformationen ihrer Küste. In einer kleinen Gruppe lassen sich die Schönheiten der faszinierenden Insel am besten erkunden. Ein Picknick mit Hirten, uralte Kultstätten der Nuragher und die karibisch schönen Strände an der Costa Smeralda! Wer mag, kommt mit auf einen Bootstrip nach Korsika oder entlang der steilen Felswände der Ostküste.
1. Tag
Sie fahren 1. Klasse mit der Bahn zum gewählten Flughafen und fliegen im Laufe des Tages nach Olbia. Wir holen Sie am Flughafen ab und bringen Sie nach Santa Teresa di Gallura . Dort, an Sardiniens Nordspitze, empfängt Sie Familie Poggi in ihrem Hotel Moderno mit 16 klimatisierten Zimmern und ganz viel sardischem Charme. Es liegt mitten im alten Stadtkern, aber nur 300 m vom Strand entfernt. Beim gemeinsamen Abendessen in einer Trattoria lernen Sie Ihren Studiosus-Reiseleiter, die anderen Gäste und schon mal die wichtigsten sardischen Genüsse kennen: Pane carasau, Malloreddus, Mirtolikör ... Vier Übernachtungen in Santa Teresa di Gallura.
2. Tag
Artischockenfelder, Schafherden, smaragdfarbenes Meer: Die Küstenstraße führt uns nach Castelsardo . Höchst fotogen ist die Festungsstadt und berühmt für ihre Korbflechterei, seit jeher sitzen Frauen in den Gassen und flechten. Wir erkunden den Ort und werfen einen Blick in den "Bauch des Elefanten". Ihr Reiseleiter lüftet das Geheimnis des markanten Felsens. Mittags zur Weinprobe . Damit uns der kräftige rote Cannonau nicht zu Kopf steigt, serviert uns die Winzerfamilie sardische Speisen und lokale Geschichten. Danach: Relaxen im Hotel, auf der Piazza oder am Strand.
3. Tag
Porto Cervo , das Schmuckstück der Costa Smeralda, begeistert uns am Vormittag mit seinem Mix aus moderner Architektur und traditionellem Baustil. Schiefe Bögen, runde Spitzen – das eigenwillige Design der über der Bucht thronenden Kirche Stella Maris bezaubert uns. Bei Arzachena zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter dann das bronzezeitliche steinerne Gigantengrab Coddu Vecchiu . Den Nachmittag gestalten Sie: Ausspannen am karibisch schönen Rena Bianca, dem Stadtstrand von Santa Teresa? Oder lieber eine leichte Wanderung am Capo Testa zwischen den riesigen windgeschliffenen Granitfelsen zum alten Hippie-Paradies Valle della Luna?
4. Tag
Machen Sie, was Sie wollen: Wenn Sie heute in Santa Teresa bleiben möchten, wissen Sie ja inzwischen, wo der Strand ist. Wenn Sie die Küsten gerne vom Meer aus betrachten, dann begleiten Sie Ihren Reiseleiter mit der Fähre (ca. 50 € hin und zurück, Fahrzeit ca. 1 Std.) nach Korsika. Allein die Einfahrt in den Naturhafen Bonifacio , südlichstes Fleckchen von Korsika, ist spektakulär: ein Spalt zwischen den weißen Kreidefelsen, dahinter versteckt sich der kuschelige Bootshafen, daneben steht auf mächtiger Felsformation die wuchtige Zitadelle. In aller Ruhe spazieren wir zur hoch über dem Meer gelegenen Oberstadt, während wir über kantige Klippen hinab in den türkisblauen Abgrund blicken. Statt den Ort zu erkunden, können Sie auch die vom Meer in den Fels gefressene Grotte von Sdragonato besuchen, Ausflugsboote (ca. 20 €) fahren häufig.
5. Tag
Korkeichenwälder sind unsere Wegbegleiter durch das unberührte Hinterland. Den mühsamen Weg vom Baum zum Korken weiß Ihr Reiseleiter zu erzählen. Nächstes Highlight: SS. Trinità di Saccargia, Sardiniens berühmteste Kirche - in Zebraoptik. Dann, zwischen flachen Tafelbergen, finden sich Dutzende bronzezeitlicher Festungsbauten, sogenannte Nuraghen. Deren Königin, die trutzige Santu Antine , gibt mit ihren Türmen, Wehrgängen und Schießscharten ein stummes Zeugnis frühgeschichtlicher Hochkultur. Das schauen wir uns genauer an! Anschließend durchqueren wir die Insel - Richtung Osten wird es immer "dolomitiger", dann der Wow-Blick in die Tiefe: Meer, so weit das Auge reicht, davor zwischen steilen Felsen der kleine Ort Cala Gonone. Dort liegt unser Hotel Nuraghe Arvu. Familiär-sardisch, mit Pool und weitläufigen Außenanlagen, etwa 500 m vom Meer entfernt. Großzügig und klimatisiert sind die 50 Zimmer. Von der guten Küche überzeugen wir uns beim Abendessen. Drei Übernachtungen in Cala Gonone.
6. Tag
Heute ist Wahltag: per Boot zur Grotta del Bue Marino (ca. 20 EUR)? Zur traumhaften Bucht Cala di Luna (ca. 15 EUR)? Oder gleich beides? Vielleicht zu sehen: Delfine. Auf alle Fälle aber: die Steilküste, ein einzigartiges Natur-Highlight ! Sportliche wandern (3,5 Std., mittel bis anspruchsvoll) durch duftende Macchia und Steineichenwälder von Cala di Luna zurück nach Cala Gonone. Ganz Sportliche laufen gleich hin und zurück. Wer es lieber ruhiger mag, ist frei für süßes Nichtstun in der Hotelanlage oder auf der Uferpromenade.
7. Tag
Ein genussreicher letzter Urlaubstag: Kultur im archäologischen Museum in Nuoro. Hier erzählen uns die Bronzetti, zierliche Bronzestatuetten der Nuraghenkultur, vom Leben auf der Insel vor 3000 Jahren. Gaumenfreuden dann in der rauen Bergwelt: Hirten bereiten uns ein zünftiges Picknick mit Pecorino sardo, Wein und pikanter Salsiccia. Später kurven wir nach Orgosolo, berühmt-berüchtigte Heimat der "Banditen". Was hier Sache ist, schreien die "Graffiti" alias Murales von den Wänden - Grundopposition gegen den italienischen Staat seit eh und je. Pane frattau? Fregula? Seadas? Beim Abschiedsessen in einer stimmungsvollen Trattoria testen wir uns noch mal durch die sardischen Spezialitäten.
8. Tag
Es geht zurück. Wir bringen Sie zum Flughafen Olbia. Entweder sehr früh morgens (Ankunft ca. 7.30 Uhr) oder im Laufe des Nachmittags (Ankunft ca. 17.30 Uhr), von dort individueller Heimflug.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Ihre Hotels
Die ersten vier Nächte verbringen wir im Hotel Moderno***. Mit nur 16 klimatisierten Zimmern, liebevoller Ausstattung und ganz viel sardischem Charme empfängt es uns mitten im alten Stadtkern von Santa Teresa di Gallura, aber nur 300 m vom karibisch schönen Rena Bianca Strand entfernt.

Drei Mal übernachten wir in der weitläufigen Hotelanlage Nuraghe Arvu**** am Ortsrand von Cala Gonone, etwa 500 m vom Meer entfernt. Die im rustikal-sardischen Stil gehaltenen Aufenthaltsräume sowie eine Bar versprechen einen angenehmen Aufenthalt. Entspannung finden Sie auch im Swimmingpool (in den Sommermonaten) oder im hoteleigenen Park. Die 50 großzügigen Zimmer des Hotels sind mit Klimaanlage sowie kleinem Balkon oder Terrasse ausgestattet.

Unterkunftsänderungen vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
In der Stadt Castelsardo, die am Anfang des 12. Jahrhunderts von der Adelsfamilie Doria gegründet wurde, finden Sie viele imposante Bauwerke. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch der Kirche Santa Maria delle Grazie. Informationen zu den religiösen Bräuchen der Stadtbewohner erhalten Sie außerdem am prunkvollen Bischofssitz in der malerischen Altstadt.

In der Umgebung des Ortes können Sie Sardiniens schöne Naturlandschaften und steile Küsten zu bewundern. Kalkhaltige Felsen prägen die Landschaft an der Küste von Castelsardo. An zahlreichen Abhängen in der Umgebung sind große Höhlen entstanden. Zudem haben Sie im Hinterland von Castelsardo die Gelegenheit, Weiden mit Schafen und Kühen zu betrachten.

Neben den Felsküsten haben sich rund um die Stadt auch Buchten gebildet. Dort finden Sie Sandstrände, die sich ideal für einen Badeausflug eignen. Dazu zählen die Cala Ostina und die Punta Tramontana.
Nuoro
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs, wegen der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen. Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken, bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen, so wie den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte, auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa und natürlich Mailand. Die pulsierende Metropole im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II. Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Strände am Mittelmeer.
Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens, im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans. Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena  in Mittelitalien.
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober


Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.
Einreise:
mit einem Reisepass oder einem Personalausweis. Es wird kein Visum benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ItalienSicherheit.html
http://www.languagecourse.net/de/visa/italy.php3


Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ItalienSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle, die meisten Italiener sind streng gläubig, dies sollte vom Besucher respektiert werden. In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Historische Schätze und traumhafte Landschaften
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 559 € pro Person
Pulsschlag des Südens
Italien Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 899 € pro Person
Rom - Stadt mit Herz
Italien Rundreise
Preiswert & Gut
Ohne Flug
5 Tage Rundreise durch Italien
ab 495 € pro Person
Sizilien - Land des ewigen Frühlings
9 Tage Rundreise durch Italien
ab 995 € pro Person