Durchführungsgarantie
Ohne Flug
  • 8-tägige Busrundreise durch Schottland
  • Inklusive Whisky-Verkostung & Afternoon Tea im Fischerdorf
  • Ruhiges Reisen: Kein Hotelwechsel & viel Zeit zur freien Verfügung
ab 1.298 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Ein Geheimtipp in Schottland: Pitlochry in der Grafschaft Perthshire. Hier, im Herzen von Schottland, mitten im von Gebirgen und Seen geprägten und von rauschenden Wasserfällen durchzogenen Land, habe Sie bei interessanten Ausflügen zu den schottischen Höhepunkten und an den Abenden viel Gelegenheit, sich zu entspannen.

Entdecken Sie bei exklusiven Besuchen imposante Schlösser und mittelalterliche Trutzburgen - Küsten mit steilen Klippen, bizarre Gesteinsformationen und einsam gelegene Sandstrände. Lernen Sie die freund-lichen Schotten in idyllischen Fischerdörfern und in der Kulturmetropole Edinburgh kennen. Hören Sie von der bewegten Geschichte, von Helden und auch vom Leben der einfachen Leute, wenn Sie auf schmalen Asphaltbändern die wilde Blütenpracht der Inseltäler erforschen und leuchtende grüne Berge Sie willkommen heißen.

Dabei reisen Sie nicht nur in komfortablen Reisebussen. Wer möchte, kann auf bezaubernden Spaziergängen durch die wildromantische Landschaft Körper und Seele mit Hochlandluft auftanken. Suchen Sie Nessie mit einem Sonarboot. Bewundern Sie die endlose Weite von Rannoch Moor auf einer stilvollen Zugfahrt. Schwingen Sie mit uns das Tanzbein, wenn Ihr Reiseleiter Sie mit viel Humor in die Kunst des Ceilidh-Tanzens einführt.

Ihre nette erfahrene Reiseleitung wird Sie mit Freude, Begeisterung und Leidenschaft mit Land, Leuten und Kultur verbinden. Sie reisen sicher und genießen die Begleitung von richtigen Insidern mit den besten Schulungen und Fachwissen. Dabei haben Sie viel Spaß zusammen, denn Kultur und Geschichte werden auf eine sehr heitere und lockere Art vermittelt.
Flug individuell zubuchbar

Zu Ihrer Reise buchen wir Ihnen gerne attraktive tagesaktuelle Flugpreise ab verschiedenen Flughäfen hinzu.

Sprechen Sie Ihren persönlichen Urlaubsberater an, wir beraten Sie gerne!
1. Tag (SA): EDINBURGH - PITLOCHRY (105 km)
Begrüßung am Flughafen Edinburgh und Sammeltransfer in Ihr ****-Schlosshotel Atholl Palace. Der Transfer vom Flughafen Edinburgh führt zunächst über die Forth Road Bridge mit Blick auf die sehenswerte Fort Railway Bridge. Sie passieren Perth und erreichen nach ca. 1,5 Stunden Pitlochry. Schon zu Königin Viktorias Zeit war das Dorf Pitlochry ein beliebter Ferienort, an dessen Main Street sich heute gemütliche Pubs und kleine Läden aneinander reihen. A
2. Tag (SO): PITLOCHRY: Tagesausflug Halbinsel THE KINGDOM OF FIVE (230 km)
Ein herrlicher Tagesausflug auf die Halbinsel The Kingdom of Five erwartet Sie. Sie fahren Richtung Süden über Dundee und die Firth of Tay Road Bridge. Unterwegs machen Sie einen Fotostopp am Expeditionsschiff RRS Discovery, mit dem der Polarforscher Robert Scott seine Expeditionsfahrten in die Antarktis unternahm. Anschließend erfolgt die Weiterfahrt nach St. Andrews, die wichtigste Stadt der Region. Sie zeichnet sich durch ihre schöne Lage direkt am Meer aus. Bekannt wurde die traditionsreiche Universität durch ihre Studenten William und Kate, die sich hier in ihrer Studienzeit kennen und lieben lernten. Sie besichtigen das im 12. Jh. erbaute St. Andrews Castle, von dem aus Sie einen wunderbaren Ausblick über die Nordsee haben. Einen Anblick besonderen Art bieten die Ruinen der St. Andrews Kathedrale (Außenbesichtigung), die im mittelalterlichen Schottland als Hauptsitz der Kirche diente. Anschließend haben Sie Freizeit. Lernen Sie während eines Altstadtbummels die schöne Innenstadt kennen oder kehren Sie ein in einen typischen schottischen Pub. Aber auch der wunderschöne Strand lockt zu einem Spaziergang. Weltweit berühmt ist die Stadt als Heimat des Golfsports. Der berühmte Old Course-Golfplatz mit seinem angrenzenden 5-Sterne Hotel übt auch heute noch eine besondere Anziehungskraft auf Golfer aller Art aus. Eine seiner vielen Besonderheiten: an Sonntagen wird nicht gespielt. Dann steht der Platz der Allgemeinheit für Spaziergänge zur Verfügung. Weiterfahrt entlang der Küste von East Neuk wo sich malerische und idyllische kleine Fischerdörfer entlang der Küste schmiegen. In einem der kleinen Dörfer werden Sie anhalten und einen traditionellen Cream Tea mit Scones genießen. Nach dem Abendessen können Sie sich in die schottischen Ceilidh-Tanzschritte einweisen lassen. Diese Möglichkeit sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Der Volkstanz bietet Ihnen einen abwechslungsreichen Abend und macht garantiert gute Laune - ein Glas Whisky gibt den nötigen Schwung. Bitte beachten Sie, dass dies auch an einem anderen Abend stattfinden kann. F/A
3. Tag (MO): PITLOCHRY: Tagesausflug EDINBURGH (245 km)
Heute erwartet Sie die schottische Hauptstadt und Kulturmetropole Edinburgh. Die Fahrt dorthin führt Sie durch das landschaftlich reizvolle Perthshire. Bestaunen Sie unterwegs erneut die weltberühmte Forth Eisenbahnbrücke. Geplant von den Architekten Benjamin Baker und John Fowler und 1890 nach 7-jähriger Bauzeit fertiggestellt, spannt Sie sich 2,5km über den breiten Mündungsarm des Flusses Forth. In Edinburgh angekommen, erwartet Sie eine geführte Stadtbesichtigung mit dem Reisebus und zu Fuß. Freuen Sie sich auf die Höhepunkte, die die Stadt zu bieten hat. Sie erleben das Herzstück der Stadt, die beeindruckende Hauptstraße Princes Street sowie die Royal Mile, die am großzügig angelegten Burgvorplatz des Edinburgh Castle beginnt und auf der sich bis zum 18. Jh. das gesellschaftliche Leben abspielte. Die abfallende Straße wird von Häusern aus dem 16. und 17. Jh. gesäumt. Rechts und links von hier gehen enge, abfallende und gewundene Gassen sogenannte Closes ab. Die Straße endet am Palace of Holyroodhouse, der offiziellen Residenz der britischen Königin in Schottland. Am Nachmittag können Sie Ihren Reiseleiter begleiten und einen exklusiven Einblick in die Scotch Malt Whisky Society erhalten. Alternativ haben Sie Freizeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Einer von vielen Höhepunkten ist ein Besuch des Edinburgh Castles, imposant auf dem Castle Rock, dem Basaltkegel eines ehemaligen Vulkans, gelegen. Auf dem Vorhof der Burg, der Esplanade, wurden noch bis Anfang des 18. Jh. Hexen verbrannt. Heute ist sie alljährlich im August Schauplatz des berühmten 'Military Tattoo', eines mit Prunk zelebrierten Zapfenstreich-Schauspiels. Von hier gelangen Sie über eine Brücke und durch das erste Burgtor in die mächtigen Befestigungsanlagen, die das höhere Schloss umgeben. Oder besuchen Sie eines der bedeutenden Museen, vielleicht auch eine der großen Kunstgalerien. Entdecken Sie die St. Giles Kathedrale, den eindrucksvollen Botanischen Garten oder wandeln Sie auf den Spuren von Maria Stuart, wenn Sie den königlichen Palace of Holyroodhouse erforschen. Einen schönen Panoramablick auf Edinburgh bietet der Calton Hill, auf dessen Kuppe sich das Observatorium befindet. Von hier ist es nicht weit in die New Town. Dieser Stadtteil ist ein gutes Beispiel für die Stadtplanung des 18. Jh. mit harmonisch angelegten Straßen, Plätzen und privaten Parks. Die hier vorherrschenden eleganten, georgianischen Häuserfassaden und klaren Strukturen bilden einen starken Kontrast zu dem mittelalterlichen Straßengewirr der Altstadt. Zwischen den Besichtigungen und Einkäufen in den schönen Geschäften können Sie sich in einem netten Café entspannen. Am späten Nachmittag erfolgt die Rückfahrt zum Hotel. F/A
4. Tag (DI): PITLOCHRY
Tag zur freien Verfügung. Nutzen Sie die vielen verschiedenen Angebote Ihrer Umgebung oder den Zusatzausflug 'Königliches Deeside und Aberdeen' (vor Ort buchbar; Mindestteilnehmerzahl 12 Personen).
Wenn Sie sich nicht für den Ausflug entscheiden, haben Sie am wunderschönen Loch Faskally die Möglichkeit zu wandern, zu fischen oder auch Segel- oder Ruderboote zu mieten. Auch Kanus, Kajaks und Fahrräder stehen Ihnen gegen einen Mietpreis zur Verfügung. Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne Auskunft über die Möglichkeiten in der Umgebung.
Ausflug Königliches Deeside und Aberdeen: Dieser landschaftlich sehr malerische Ausflug führt an die Nordseeküste und in die Stadt der Rosen, Aberdeen. Mit dem Bus entdecken Sie Royal Deeside mit dem Schloss der Königin, Balmoral Castle. Wenn die Königin gerade nicht im Schloss gastiert, sind Bereiche der Schlossanlage der Öffentlichkeit zugänglich. (Mehrpreis ca. £ 10). Bitte beachten Sie, dass während der Anwesenheit der Queen, das Schloss durch seine abgeschiedene Lage in den Wäldern nicht sichtbar ist.
Alternativ kann die historische Kirche Crathie Kirk besichtigt werden. Hält sich die königliche Familie im Schloss auf, besuchen ihre Mitglieder hier sonntags den Gottesdienst. Entlang unglaublich großer Heideflächen, fahren Sie durch ein Bilderbuchschottland bis hin zur Nordsee bei Aberdeen. Kurze Stadtbesichtigung der Granite City mit der einzigen Granitkathedrale der Welt und dem bedeutenden Hafen. Anschließend besichtigen Sie die beeindruckende Burgruine Dunnottar Castle bei Stonehaven. Ihre Lage auf einem der Küste unmittelbar vorgelagerten Felsen und nur über einen schmalen Fußweg zu erreichen, bietet einen besonderen Reiz. Die Burg hält eine Menge Geheimnisse aus Schottlands Vergangenheit für Sie bereit. F/A
5. Tag (MI): PITLOCHRY: Die Trossachs, Hochland-Clans und die Romantiker (235 km)
Eine landschaftlich reizvolle Fahrt führt entlang der Ochill Hills nach Stirling erwartet Sie. Die Stadt liegt an einer strategisch günstigen Stelle zwischen den Highlands und den Lowlands. So fanden in der Region im Laufe der vergangenen Jahrhunderte zahlreiche Schlachten statt, wie. z.B. die Schlacht von Bannockburn, bei der im 14. Jahr-hundert die Engländer eine entscheidende Niederlage durch Robert the Bruce erlitten. Die Stadt wird vom Stirling Castle (nur Außenbesichtigung) beherrscht, das erhöht auf einem erloschenen Vulkan erbaut wurde. Nordöstlich von Stirling, ebenfalls erhöht, ist das Wallace Monument zu sehen. Der 64 m hohe Turm wurde in Erinnerung an den schottischen Nationalhelden William Wallace errichtet, vielen bestens bekannt aus dem Film 'Braveheart'. Anschließend erfolgt die Weiterfahrt durch die Trossachs, Schottlands erster Nationalpark und eine einzigartige Landschaft aus blauen Seen und grünen Bergen. Es folgt ein kurzer Aufenthalt in der Kleinstadt Callander, bevor Sie auf dem Loch Katrine eine Bootsfahrt mit dem historischen Dampfer Sir Walter Scott unternehmen. Alternativ sind ein Spaziergang am Ufer oder eine Mountainbike-Tour (Mehrpreis £ 17 p. P.) möglich. Am frühen Nachmittag fahren Sie nach Aberfoyle und besuchen das Trossachs Wool Centre. Zum Abschluss des Tages werden Sie in die Geheimnisse des schottischen Lebenswassers eingeweiht. Sie besichtigen die Tullibardine Distillery und erfahren bei einer Führung Wissenswertes über den Herstellungsprozess des Whiskys. Zum Abschluss erhalten Sie auch eine Kostprobe des Single Malt. F/A
6. Tag (DO): PITLOCHRY: LOCH NESS UND DIE HIGHLANDS (365 km)
Die endlose Weite des Hochlandes erwartet Sie. Fahrt bis in die Region des Nationalparks am Cairngorms Bergmassiv. Sie besichtigen die Clava Cairns, eine der besterhaltenen prähistorischen Stätten Schottlands. Anschließend passieren sie das historisch be-deutsame Culloden Battlefield. Hier wurden 1746 die aufständischen Jakobiten unter der Führung von Bonnie Prince Charlie von englischen Regierungstruppen vernichtend geschlagen. In Inverness, Hauptstadt des Hochlandes, lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten bei einer kurzen Panoramafahrt kennen. Die Stadt besticht insbesondere durch ihre Blumenpracht und eignet sich hervorragend, um einige Souvenirs zu kaufen. Die Einwohner der Nordküste Schottlands unternehmen hierher häufig Tagesausflüge, um gemütlich durch die Geschäfte zu bummeln. Hier steht Ihnen Zeit zur freien Verfügung. Sehenswert ist das über der Stadt thronende Inverness Castle, das einen wunderbaren Blick auf die Stadt und den River Ness ermöglicht. Die rote Sandsteinburg wurde im Jahr 1836 von dem Architekten William Burn erbaut. Heute beherbergt sie die Stadtverwaltung von Inverness. Das Schloss selbst ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Die weitere Fahrt führt entlang des sagenumwobenen Loch Ness. Der See ist fast 37 km lang, durchschnittlich nur ca. 1,5 km breit und über 230 m tief. In diesen Tiefen soll das Seeungeheuer Nessie zu Hause sein. Über 50 Personen wollen die Seeschlange schon gesehen haben, nachdem 1933 die Straße am See entlang gebaut wurde. In den 60er Jahren ging man der Sache mit wissenschaftlichen Methoden und modernen Apparaturen wie Sonargeräten, Fernsehkameras und U-Booten nach, gefunden wurde jedoch nichts. Am Südende des Sees legen Sie an dem kleinen Ort Fort Augustus eine kurze Pause ein. Früher stand hier die englische General Wades Festung, die 1876 von Benedik-tinermönchen übernommen und in eine Abtei umgewandelt wurde. Bis 1998 lebten die Mönche noch in dem Gebäude. Sie besichtigen die 1822 fertiggestellte Schleusentreppe des Kaledonischen Kanals, der Schottlands Ost- und Westküste miteinander verbindet. Die Rückfahrt erfolgt durch die Monadhliath Mountains. F/A
7. Tag (FR): PITLOCHRY
Tag zur freien Verfügung. Gelegenheit zum Ausflug 'Imposantes Schottland' Mit der Bahn durch Schottland zu reisen bedeutet die stilvolle und elegante Kombination von Romantik und Reisekomfort mit überwältigender Natur. Schon die Großmutter von Kaiser Wilhelm, Königin Victoria, wusste diese Art von Reisen zu schätzen. Lassen Sie sich durch die Stimmung des langsam aufsteigenden Nebels in den romantischen und überaus wilden Tälern bezaubern. Sie fahren mit der Highland Railway Line von Pitlochry nach Blair Atholl. Exklusive Besichtigung, mit Führung, im angeblich schönsten Schloss Schottlands und Herzogssitz Blair Castle. Möglichkeit zum Mittagessen im Schloss. Anschließend laden herrliche Parkanlagen zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Am Nachmittag geht es mit der Highland Railway Line zurück nach Pitlochry und zum Hotel. F/A
8. Tag (SA): PITLOCHRY - EDINBURGH (105 km)
Zeit zur freien Verfügung bis zum Abreisetransfer. Sammeltransfer am Vormittag zum Flughafen. F

Ende einer faszinierenden Reise.

Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
F = Frühstück, A = Abendessen
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Schottlands gehört ganz ohne Zweifel das berühmte Edinburgh Castle in der schottischen Hauptstadt Edinburgh. Sie befindet sich auf dem Castle Rock, dem Basaltkegel eines erloschenen Vulkans, dessen Plateau etwa 120 Meter über dem Meeresspiegel liegt und sich somit rund 80 Meter über das umliegende Gebiet erhebt.

Man geht davon aus, dass der Castle Rock etwa ab dem 7. Jahrhundert mit einer Burg bebaut war, die Geschichte des Edinburgh Castles hingegen geht „nur“ bis ins 14. Jahrhundert zurück. Seit 1996 befindet sich eine ganz besondere Attraktion in den Mauern der Burg, nämlich der sagenumwobene „Stone of Scone“, ein Block aus rotem Sandstein, welcher bei dem britischen Krönungsritual eine Rolle spielt.

Ein ganz besonderes Event findet seit 1950 jedes Jahr im August, direkt vor dem Schloss statt, das Edinburgh Military Tatoo, dies ist das größte Musikfestival Schottlands. Die Burg ist zudem für eine weitere, einst wichtige Tradition bekannt, die sogenannte One O’Clock Gun also die 13-Uhr-Kanone, sie wird, wie der Name es schon sagt jeden Tag um 13 Uhr abgefeuert und diente einst den Seefahrern um ihre Chronometer zu justieren. Heute ist sie aber nur noch eine Touristenattraktion.
Bilder:
Die offizielle Residenz des britischen Königshauses in Schottland ist der Holyrood Palace, auch Palace of Holyrood House genannt. Der Palast liegt am östlichen Ende der berühmten Royal Mile im Herzen der schottischen Hauptstadt Edinburgh. An den Holyrood Palace schließt sich der Holyrood Park an. Häufig nennt man den Palst wegen seines Prunks und seiner beeindruckenden Schönheit auch „schottisches Versailles“.

Seine Ursprünge hat das Schloss im 12. Jahrhundert. 1128 wurde an seiner Stelle die Holyrood Abbey (Heilig-Kreuz-Abtei) errichtet, neben der Abtei gab es ein Gästehaus, welches schrittweise immer weiter ausgebaut wurde und heute den imposanten Palast darstellt. Seine heutige Form erhielt das majestätische Bauwerk schließlich im 17. Jahrhundert.
Bilder:
Im Zentrum der schottischen Hauptstadt Edinburgh befindet sich die sogenannte New Town (Neustadt) welche zwischen 1765 und 1850 entstanden ist. Ohne Übertreibung kann diese als ein Meisterwerk der Städteplanung bezeichnet werden, deshalb wurde sie auch von der UNESCO im Jahre 1995 zusammen mit der Old Town zum Weltkulturerbe ernannt. In der New Town findet man bis heute zahlreiche original neo-klassizistische und georgianische Bauwerke.

Die berühmteste Straße in diesem Teil der Stadt ist die Princess Street, welche sich etwa eine Meile von West nach Ost erstreckt und zahlreiche Shopping-Möglichkeiten bietet. An der Südseite der Straße befinden sich so gut wie keine Bauwerke, damit die Sicht auf die Altstadt und das imposante Edinburgh Castle frei ist. Neben den beeindruckenden Bauwerken und den vielen Einkaufsgelegenheiten machen auch die bezaubernden Princess Street Garden den Besuch der New Town zu einem absoluten Muss.
Bilder:
Neben dem berühmten Edinburgh Castle ist die Royal Mile die zweitbedeutendste Sehenswürdigkeit der schottischen Hauptstadt Edinburgh. Diese bezaubernde Abfolge von Straße verläuft vom Edinburgh Castle durch die Altstadt bis zu den Ruinen der Holyrood Abbey. Die Straßen, welche zur Royal Mile gehören sind von West nach Ost die Castle Esplanade, Castlehill, Lawnmarket, High Street, Canongate und Abbey Strand.

Heute gibt es in auf der Royal Mile alles was das Touristenherz begehrt, Geschäfte wechseln sich mit Restaurants, Bars, Pubs und historischen Attraktionen ab. Letztere sind besonders interessant und sehenswert, vor allem der Palace of Holyroodhouse, die Ruinen der Holyrood Abbey, das John Knox House und das Museum of Childhood.
Bilder:
Im schottischen Hochland, nur etwa 10 Kilometer südwestlich der Stadt Inverness, befindet sich einer der berühmtesten Seen der Erde, der sagenumwobene Loch Ness. Er ist der zweitgrößte See Schottlands und zudem eines der fischreichsten Gewässer Großbritanniens. Doch was den See so berühmt macht sind die Geschichten und Mythen, die sich um ihn Ranken.

So gibt es seit Jahrhunderten immer wieder Berichte von Menschen die ein Seeungeheuer im Loch Ness gesichtet haben wollen, im Laufe der Zeit gab man diesem den Namen Nessie. Dieses Fabelwesen machte Loch Ness zum bekanntesten aller schottischen Seen. Am Ufer des Sees befindet sich außerdem das malerische Urquhart Castle.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
In Zentralschottland befindet sich die pittoreske, etwa 44.000 Einwohner zählende Stadt Perth. Die Geschichte der Stadt reicht bis ins frühe Mittelalter zurück. Perth ist besonders auf Grund seiner zahlreichen eindrucksvollen Bauwerke ein beliebtes Touristenziel. Aber auch die herrlichen Landschaften in welche die bezaubernde Stadt eingebettet ist, machen den Ort und die Gegen für Reisende sehr beliebt.

Vor allem die bewaldeten Hügel Kinnoul Hill und Craigie Hill bieten ausgezeichnete Wandermöglichkeiten und bieten zudem spektakuläre Ausblicke auf die Stadt. Das Wahrzeichen der Stadt ist allerdings der imposante Scone Palace. Ein weiteres ebenfalls herausragendes Bauwerk ist die St. Johns Kirche. Ruhe und Entspannung findet man in den beiden Stadtparks North Inch und South Inch.
Bereits seit 1437 ist Edinburgh die Hauptstadt Schottlands, allerdings nach Glasgow nur die zweitgrößte Stadt des Landes, sie zählt knapp 500.000 Einwohner. Viele Reisende sind sich darüber einig, dass die Hauptstadt die schönste aller schottischen Städte ist. Mit ihrem historischen Flair, den vielen kulturellen Attraktionen und der bezaubernden Landschaft verzaubert sie jeden ihrer Besucher.

Nach einem Zitat von Theodor Fontane wird die Stadt auch oft als „Athen des Nordens“ bezeichnet. Dass sie diese Bezeichnung völlig zu Recht trägt beweisen die vielen eindrucksvollen Bauwerke Edinburghs wie das Edinburgh Castle, der Palace of Holyroodhouse, die St. Mary’s Cathedral oder die St. Giles Cathedral.

Ebenfalls besuchenswert sind die National Gallery of Scotland, das National Museum of Scotland, die Princes Street Gardens und die Royal Botanic Gardens. Auf ganz besondere Weise prägt auch der sogenannte Arthur’s Seat das Bild der Stadt. Arthur’s Seat ist ein 251 Meter hoher Berg vulkanischen Ursprungs, welcher sich malerisch hinter der Stadt erhebt.
In der traditionellen Grafschaft Perthshire in Zentralschottland liegt die 2.500 Einwohner zählende Gemeinde Pitlochry. Der viel besuchte Tourismusort  empfängt Reisende am Ortseingang mit dem gälischen Gruß „Ceud mile failte“ (100.000 Willkommen). Der ursprüngliche Name des Ortes Baile Chloichridh stammt ebenfalls aus dem Gälischen und bedeutet übersetzt so viel wie „Stadt des Wächtersteins“.

Unweit der Stadt Pitlochry befindet sich der Allean Forst, hier kann man die Überreste des Ringforts „The Black Spout“ aus dem 8. Jahrhundert erkunden. Hauptattraktion der Gegend ist allerdings die Pitlochry Church of Scotland and Tryst. Weitere bekannte und beliebte Touristenattraktionen in Pitlochry sind der Loch Faskally und die Fischtreppe (auch Lachsleiter genannt).
Bilder:
St. Andrews
Bilder:
Aberdeen
Royal Deeside
Bilder:
Nordwestlich der heutigen schottischen Hauptstadt Edinburgh liegt die einstige Hauptstadt Schottlands, die von tiefem Grün eingebettete Stadt Stirling, deren Stadtbild noch heute von der imposanten und überragenden Burg Stirling Castle geprägt wird.

Die Geschichte des majestätisch über der Stadt thronenden Castles reicht bis weit in das Mittelalter zurück. Um die Burg herum entstand dann im Laufe der Zeit die heute noch gut erhaltene mittelalterliche Altstadt.

Weiterhin sehenswert ist die Stirling Bridge, an welcher es im Jahre 1297 zur Schlacht von Stirling Bridge kam. Ebenfalls sehr imposant und atemberaubend ist das atemberaubende und beeindruckende Wallace Monument, welches seit 1869 aus dem tiefgrünen Wald empor ragt und an den schottischen Freiheitskämpfer William Wallace erinnert.
Aberfoyle
Bilder:
Die nördlichste Stadt des Vereinigten Königreiches, ist der in Zentralschottland gelegene Ort Iverness. Der gälische Name der Stadt ist „Inbhir Nis“ was übersetzt so viel bedeutet wie „Mündung des Ness“, denn hier mündet der Fluss Ness in den Moray Firth.

Besonders sehenswert ist das Burgschloss von Iverness, auch Iverness Castle genannt. Dieser imposante Prachtbau wurde 1835 errichtet und dient heute als Gerichtsgebäude. Eine weitere Attraktion der Stadt ist die Iverness St. Andrew’s Cathedral, welche sich ebenfalls wie das Castle direkt am Ufer des Ness befindet.

Eines der ältesten Gebäude der Stadt ist das Abertaff Hose, es wurde 1592 in der Church Street von der Familie Lovat als Stadtpalais gebaut. Schon allein die mächtige Außentreppe ist bemerkenswert. Unbedingt gesehen haben sollte man auch die pulsierende Markthalle in der Academy Street, direkt im Zentrum der Stadt.
Fort Augustus
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Schottland (GB)
Schottland
Die wohl bekanntesten Wahrzeichen Schottlands sind der Kilt, der Dudelsack und der Whiskey. Um aber das Land in seiner ganzen Schönheit und Vielfalt kennen zu lernen bedarf es einer Reise in das Land der grünen Hügel und der karierten Muster. Auf einer solchen Reise werden sie die Gegensätze zwischen dem stärker von England beeinflusstem Süden und dem Norden erkennen. Die typische schottische Architektur, die Lebensfreude der Menschen und die wildromantischen und einsamen Landschaften werden Sie in ihren Bann ziehen. Zudem lernen Sie die zwei größten Städte des Landes kennen, Glasgow und Edinburgh, letztere ist die Hauptstadt des Landes und beeindruckt ihre Besucher vor allem mit ihren vielen historischen Gebäuden und den schmalen mittelalterlichen Gassen. Die malerische Altstadt ist dabei nur eine Attraktion, die zwei hauptsächlichen Sehenswürdigkeiten sind das Edinburgh Castle und der Palace of Holyroodhouse. Und auch Glasgow, die größte Stadt Schottland kann mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aufwarten, beispielsweise mit dem George Square und den City Chambers sowie dem Science Center, der Glasgow University und der St- Mungos Kathedrale. Und auch die vielen vorgelagerten schottischen Inseln faszinieren mit einem ganz besonderen Charme, so wie die pittoreske Isle of Skye mit ihren imposanten Cuillin Hills. Ebenfalls sehr bekannt aber auch atemberaubend eindrucksvoll ist Loch Ness.

Beliebte verwandte Reisen:

Highlands & Grüne Insel
Schottland/Irland Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
10 Tage Rundreise durch Schottland
ab 1.199 € pro Person
Grüne Seele Großbritanniens
Schottland Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch Schottland
ab 999 € pro Person
Grüne Seele Großbritanniens
Schottland Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch Schottland
ab 999 € pro Person
Schottland im Überblick
Schottland Rundreise
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Schottland
ab 1.797 € pro Person