Inklusive Flug
  • 8-tägige Busrundreise durch Polen
  • Auf den Spuren des Erbes der schlesischen Geschichte
  • Unser persönlicher Tipp für Geschichts-, Kultur- und Kunstinteressierte
ab 1.310 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Die Region Niederschlesien mit ihrer facettenreichen Hauptstadt Breslau erstreckt sich um den Mittellauf des Flusses Oder und grenzt im Süden und Südwesten an das Riesengebirge, das Glatzer Bergland und die Beskiden. Die abwechslungsreiche Landschaft, die zahlreichen Zeitzeugen der wechselvollen Vergangenheit und die deutschen sowie polnischen Kulturtraditionen haben diese Provinz zu einem besonderen Reiseziel gemacht. Ein idealer Ausgangspunkt für kulturinteressierte Reisende, die sich auf die Spuren der schlesischen Geschichte begeben wollen, die ab dem 13. Jahrhundert mit der deutschen Besiedlung begann, ab 1527 durch die Habsburger Monarchie geprägt wurde und schließlich unter Friedrich dem Großen Preußen angehörte. Besonders die schöne Architektur der kunsthistorischen Universitätsstadt Breslau besitzt heute einige der attraktivsten Zeitzeugen dieser geschichtsträchtigen Region. Dazu zählen u.a. die Dominsel einer der schönsten in Europa existierenden Baukomplexe; das Rathaus, wunderbarstes gotisches Gebäude Mitteleuropas mit den größten Barocksälen Polens und die berühmte Aula Leopoldina. Doch auch das Kloster Trebnitz Trzebnica, die größte Fachwerkkirche Europas in Schweidnitz, das malerische Schloss der Fürsten von Hochberg und Pless in Ksiaz, das schlesische Jerusalem - Albendorf, die Wang-Stabkirche und die Festung in Klodzko gehören zu den einmaligen niederschlesischen Schätzen. Niederschlesien, eines der interessantesten Gebiete unseres Nachbarlandes Polen, das mit reicher Geschichte, alten Traditionen, abwechslungsreichen Landschaften und einem intensiven Kulturleben den Reisenden beeindruckt und das Erlebte sowie Entdeckte unvergesslich macht.
1. Tag: Anreise - Breslau
Linienflug mit LUFTHANSA von Frankfurt nach Wroclaw/ Breslau. Nach Ankunft treffen wir unseren Reiseleiter. Transfer zum Hotel. Willkommens-Abendessen in einem Stadtrestaurant.
A
2. Tag: Breslau
Nach dem Frühstück lernen wir auf einer Stadtführung die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Breslaus kennen. Wir besuchen die altehrwürdige Universität mit der weltberühmten Aula Leopoldina und dem Mathematischen Turm, von wo sich ein herrlicher Blick auf die Stadt bietet. Danach besichtigen wir die Dominsel, die bekannteste der 12 Inseln, auf denen Breslau liegt. Hier befindet sich die gotischen Kathedrale St. Johannes des Täufers, besser bekannt als Breslauer Dom, und die imposante Kreuzkirche. Am späten Nachmittag fahren wir zur Jahrhunderthalle mit der ersten Stahlbetonkuppel der Welt. Sie ist das Wahrzeichen Breslaus und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bevor wir zum Hotel zurückkehren, besuchen wir Panorama Raclawicka - einer der wenigen Orte auf der Welt, an dem man ein Relikt der Massenkultur des 19. Jahrhunderts bewundern kann.
FA
3. Tag: Glazer Bergland - Albendorf - Bad Kudowa
Heute erkunden wir Kotlina Klodzka/ das Glazer Bergland und besuchen zunächst das tausendjährige Klodzko/Glaz mit der Bücktorbrücke, einer Miniatur der Karlsbrücke in Prag. Anschließend geht es nach Polanica/Bad Altheide, wo wir einen Spaziergang durch den Kurpark machen. Weiterfahrt über die malerische Hundertkurvenstraße zum katholischen Wallfahrtsort Wambierzyce/Albendorf, das 'schlesische Jerusalem'. Am Abend erreichen wir Kudowa/Bad Kudowa.
FA
4. Tag: Schweidnitz - Fürstenstein - Hirschberg
Am Vormittag besichtigen wir die einmalig schöne und berühmte Friedenskirche aus Holz in Schweidnitz und den prächtigen Markt der Stadt. Die größte Holzkirche Polens bietet bis zu 7.500 Besuchern Platz und gehört seit 2001 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Danach fahren wir nach Ksiaz/Fürstenstein, wo wir das größte schlesische Schloss der Fürsten von Hochberg und Pless im repräsentativen Renaissance-Stil besuchen. Nach der Schlossführung fahren wir weiter nach Jelenia Góra/Hirschberg.
FA
5. Tag: Schneekoppe - Krummhübel - Grüssau
Nach dem Frühstück fahrt mit dem Sessellift in Richtung Gipfel der Sniezka/Schneekoppe. An der kleinen Koppe (900 Meter) steigen wir aus und geniessen ein Landschaftsbild, das geprägt von mystisch anmutenden Seen, plätschernden Wasserfällen und üppigen Fichtenwäldern ist. Am Nachmittag besuchen wir die Wang-Stabkirche in Karpacz/Krummhübel, die der preußische König Friedrich Wilhelm IV im Jahr 1841 von Norwegen ins Riesengebirge versetzen ließ. Anschliessend Fahrt nach Krzeszów/Grüssau und Besuch der dortigen Abtei, ein wunderbar wiederhergestelltes Glanzstück des Barock.
FA
6. Tag: Agnetendorf - Tal der Schlösser - Liegnitz
Stadtrundgang durch das malerische Hirschberg. Anschließend Fahrt nach Jagniatków/Agnetendorf, wo der Schriftsteller Gerhart Hauptmann bis zu seinem Tod 1945 gelebt hat. Besuch des Museums. Weiterfahrt entlang des Hirschberger Tals der Schlösser, eine liebliche Landschaft, in welcher im 19 Jhd. der preußische Adel prächtige Schlösser, Herrensitze und Parks errichtete. Am späten Nachmittag erreichen wir Legnica/Liegnitz, bekannt für die Liegnitzer Bombe, eine köstliche Pfefferkuchenspezialität. Geführter Stadtrundgang.
FA
7. Tag: Leubus - Trebnitz - Breslau
Heute fahren wir nach Lubiasz/Leubus und besichtigen hier das älteste schlesische Zisterzienserkloster aus dem 12 Jhd. Es zählt heute zu einem der größten und schönsten Beispiele des schlesischen Barocks. Danach Weiterfahrt nach Trzebnica/Trebnitz, einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte Schlesiens. Im Jahr 1202 stiftete die Herzogin von Schlesien, die Heilige Hedwig von Andechs, das älteste Zisterzienserinnenkloster. Wir besuchen die Basilika, ein architektonisches Meisterwerk und erfahren vieles über das Leben und Wirken der Heiligen Hedwig. Weiterfahrt nach Breslau.
FA
8. Tag: Breslau - Abreise
Frühstück und Transfer zum Flughafen. Rückflug mit LUFTHANSA nach Frankfurt.
F

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

2. Tag Breslau - Aula Leopoldina
Breslau - Breslauer Dom
Breslau - Dom-Insel Breslau
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Albendorf
Schweidnitz
Agnetendorf
Leubus
Trebnitz
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Polen (PL)
Polen

Ein Besuch Polens lohnt sich in jedem Fall, egal was Sie im Urlaub suchen. Denn unser östliches Nachbarland ist überraschend vielfältig und beeindruckt mit einem großen Angebot an unterschiedlichsten Aktivitäten. Besonders beliebt ist ja der Badeurlaub an der polnischen Ostseeküste, hier gibt es malerische Ortschaften, herrliche Strände und Badegenuss pur.
Doch auch in anderen Regionen Polens kann man einen traumhaften und unvergesslichen Urlaub verleben. Allen voran natürlich die Hauptstadt des Landes – Warschau. Die Metropole an der Weichsel zählt fasst zwei Millionen Einwohner und gehört damit zu den größten Städten Europas. Zudem ist von sehr hoher politischer, wirtschaftlicher und vor allem kultureller Bedeutung. Warschau bietet seinen Gästen so imposante Sehenswürdigkeiten wie den Kulturpalast, das Königgschloss, den Palast unter dem Blechdach, die Johanneskathedrale, die Sakramentinnenkirche, die St. Anna Kirche, den Palast auf dem Wasser und den Branickipalast.
Weitere wichtige und ebenfalls sehr sehenswerte Städte Polens sind Krakau, Lodsch, Breslau, Posen, Danzig und Stettin. Weiter außerhalb der großen Städte gibt es ebenfalls einiges zu entdecken. Hier bietet sich ein Eldorado für Naturfreunde und Aktivurlauber. Beispielsweise sind Wanderungen und Ausflüge in die Hohe Tatra sehr beliebt und gefragt. Auch die herrlichen und historisch bedeutenden Regionen Schlesien und Pommern sind einen Besuch wert und die im Norden Polens befindliche masurische Seenplatte bietet jede Menge Möglichkeiten für Wassersportfans. Somit ist klar, dass die Tage des bloßen Badeurlaubs an der polnischen Ostseeküste gezählt, denn das Land hält noch so viel mehr für seine Besucher bereit.

beste Reisezeit:
Mai bis Oktober
 

Klima:
Es herrscht ein gemäßigtes Klima mit warmen Sommern und kalten Wintern.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum ist nicht erforderlich, allerdings muss der Reisende bei der Einreise nachweisen können, dass er über genügend finanzielle Mittel verfügt um seinen Aufenthalt in Polen finanzieren zu können.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PolenSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen. Zudem ist eine Impfung gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) sinnvoll, da diese Krankheit besonders im Sommer durch Zeckenbisse übertragen wird.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PolenSicherheit.html

Währung:
1 Zloty = 100 Groszy
 

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 35 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
Wenn Polen eines nicht mögen, dann ist es mit Russland verglichen zu werden, dies sollte man also unterlassen. Ebenso ist es unhöflich, schlecht von dem verstorbenen Papst Johannes Paul II oder die Kirche zu sprechen. Polen sind im Allgemeinen hervorragende Gastgeber, zudem sehr freundlich und offen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Mit dem Zug durch die polnischen Metropole
10 Tage Rundreise durch Polen
ab 1.399 € pro Person
In Galizien-Entdeckungen zwischen Krakau & Lemberg
10 Tage Rundreise durch Polen
ab 1.595 € pro Person
Polen - Danzig & Masuren
8 Tage Rundreise durch Polen
ab 1.399 € pro Person
Polen - Höhepunkte
Polen Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
13 Tage Rundreise durch Polen
ab 1.799 € pro Person