Empfehlung der Redaktion
Inklusive Flug
  • 14-tägige Busrundreise durch Griechenland
  • Entdecken Sie die Akropolis in Anthen
  • Besichtigen Sie die Hafenstadt Thessaloniki
ab 2.395 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

4000 Jahre Geschichte warten auf Sie! Wer Griechenland ausführlich entdecken möchte, ist auf dieser Rundreise richtig. Athen, Delphi, Olympia – klassische Stätten der geistigen Wiege des Abendlands bringen uns zu den Wurzeln unserer Kultur. Wir erfreuen uns an den großartigen Landschaften Griechenlands, nehmen uns Zeit, antike Highlights zu erkunden, und Ihre Reiseleiterin schlägt Brücken vom Gestern ins Heute. Höhepunkt im wörtlichen Sinne: die Bergklöster von Meteora. Und nur bei dieser Reise im Programm: Pella und Vergina, wo wir Alexander dem Großen nachspüren. Dazwischen bleibt Zeit für Badepausen und Straßencafés - und für Gespräche mit Menschen, die auch in schwierigen Zeiten an eine positive Zukunft glauben.
1. Tag: Kalimera, Griechenland!
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug nach Thessaloniki. Sie werden am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. Je nach Ankunftszeit können Sie durch das angesagte Kneipen- und Restaurantviertel Ladadika spazieren. Hier tobt das Leben! Beim Abendessen im Hotel begrüßt Sie Ihre Reiseleiterin. Zwei Übernachtungen in Thessaloniki.
2. Tag: In Thessaloniki
Unsere Rundfahrt durch Thessaloniki zeigt: Die zweitgrößte Stadt Griechenlands ist eine moderne Hafenmetropole und jung gebliebene City. Wir genießen den Ausblick von der Zitadelle und folgen dann zu Fuß der alten Stadtmauer zurück ins Zentrum. Dort warten weitere Highlights auf uns: die Rotunde aus römischer Zeit, das Geburtshaus des Kemal Atatürk, der Galeriusbogen, die Demetriosbasilika (UNESCO-Welterbe) und das Museum für byzantinische Kultur. Anschließend bleibt Zeit für einen individuellen Bummel an der Hafenpromenade oder für einen eisgekühlten Frappé in einem Straßencafé. Tipp für den freien Abend: das Restaurant Seven Seas mit lokalen Fischspezialitäten.
3. Tag: Pella und Vergina
Ein königlicher Vormittag: erst einige der ältesten erhaltenen Mosaikfußböden in Pella, Geburtsort von Alexander dem Großen; dann die goldenen Grabbeigaben seines Vaters Philipp II. in Vergina (UNESCO-Welterbe). Während wir durch die fruchtbare makedonische Ebene reisen, diskutieren wir über die griechische Schuldenkrise. Ist die wirtschaftliche Talsohle nun endlich durchschritten? Wir übernachten in einem luxuriösen Hotel in Ioannina. 370 km.
4. Tag: Dodona und Ioannina
392 n. Chr. von christlichen Eiferern gefällt, kann der flüsternde Eichenbaum des Orakels von Dodona Ihre Fragen heute leider nicht mehr beantworten. Dafür kennt Ihre Reiseleiterin die Geschichte des antiken Heiligtums. In Ioannina streifen wir später durch den historischen Teil der Stadt: Die Zitadelle, die Befestigungsmauer und malerische Gassen bestimmen das Bild; Minarette und orientalische Elemente erinnern an die osmanische Vergangenheit. Anschließend geht es per Boot auf die Insel im Pamvotida-See. In einer Taverne genießen wir hier zum Mittagessen gegrillte Forelle, bevor wir die byzantinischen Klosterkirchen der Insel besichtigen. Durch das dicht bewaldete Pindosgebirge geht es nach Kastraki am Fuße der Meteoraklöster. 190 km.
5. Tag: Die Meteoraklöster
Ein weiterer Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes: die Meteoraklöster (UNESCO-Welterbe), von weltentrückten Mönchen in einer faszinierenden Landschaft auf steilen Felskuppen errichtet. Wir erkunden zwei der Klöster und vertiefen uns in die schillernde Freskenmalerei und die orthodoxe Religiosität. Nachmittags überqueren wir das Parnassgebirge in Richtung Süden. 250 km. Zwei Übernachtungen in einem komfortablen Hotel in Delphi.
6. Tag: Delphi - der "Nabel der Welt"
Endlich erfahren wir, wo der "Nabel der Welt" liegt - wie die Griechen die spektakulär gelegenen Ausgrabungen von Delphi mit dem weltberühmten Orakel einst nannten. Die Schatzhäuser, der Apollotempel, das Theater und immer wieder herrliche Aussichten, die allein schon den Besuch lohnen. Gerade nicht in der ersten Reihe? Kein Problem. Die Stimme Ihrer Reiseleiterin haben Sie mit dem Studiosus-Audioset stets im Ohr. Nach dem Besuch des Museums kommt der freie Nachmittag wie gerufen. Entspannen Sie im Hotelpool oder bummeln Sie durch den Ort Delphi! Der Abend bleibt frei. Wie wäre es mit griechischer Küche in der Taverne Iniochos?
7. Tag: Auf den Peloponnes
Wir beginnen den Tag im Atelier des Töpfermeisters Aristoteles und können uns mit ihm unterhalten, wie er seine Zukunftsperspektiven in Griechenland sieht. Griechische Musik mit ihrer überraschenden Vielfalt begleitet uns auf der Fahrt zum Peloponnes über eine der längsten Schrägseilbrücken der Welt. Strandläufer und Badefans werden unseren Stopp am kilometerlangen Sandstrand Kourouta lieben. Dann geht es weiter nach Olympia in unser komfortables Hotel, das seit Jahren zu den von unseren Kunden am besten bewerteten Hotels in Griechenland zählt. 240 km. Zwei Übernachtungen in Olympia.
8. Tag: Der Geist von Olympia
Erst das Museum mit exzellent erhaltenen Statuen, dann die Ausgrabungen mit dem Flair historischer Wettkämpfe. Olympia hat bis heute Symbolcharakter. Wie war das noch mit den hehren Idealen der Antike? Im stimmungsvollen Ambiente riesiger Pinien spannt Ihre Reiseleiterin den Bogen vom Damals zum Jetzt. Der Nachmittag bleibt frei für den Hotelpool oder für einen Spaziergang durch die Olivenhaine rund um Ihr Hotel.
9. Tag: Über Messene nach Sparta
Durch weitläufige Olivenhaine fahren wir nach Messene, Metropole der Antike und zurzeit das größte archäologische Gelände Griechenlands. Wir erkunden die Mauern, die Tempel, das Theater und vieles mehr. Am Nachmittag heißt es: auf nach Sparta! 160 km.
10. Tag: Byzantinisches Mistra
Mistra ist nicht nur Ruinenstadt, UNESCO-Welterbe und eindrucksvolles Zeugnis byzantinischer Kultur, sondern auch ein sehr kommunikatives Pflaster für uns: Mit den Nonnen im Kloster Pantanassa plaudern wir über das Klosterleben und die Rolle der orthodoxen Kirche in dieser krisengeschüttelten Zeit. Nachmittags geht es durch die ursprüngliche Bergwelt Arkadiens in die malerische Hafenstadt Nauplia. 120 km. Haben Sie nach dem Abendessen im Hotel noch Lust auf Land und Leute? In einer der vielen Bars an der Uferpromenade können Sie die mediterrane Stimmung genießen. Zwei Übernachtungen in Nauplia.
11. Tag: Mykene und Weingenüsse
In Mykene und dem Schatzhaus lässt Ihre Reiseleiterin die Geschichte von Agamemnon und dessen Vater Atreus lebendig werden. Anschließend heißt es "Jamas"! Bei einer Weinprobe stoßen wir auf die 3000 Jahre alte Weinbaukultur an und erfahren bei Käse und Schinken mehr über die reichen Früchte des hiesigen Anbaus. 80 km. Nachmittags bleibt noch Zeit für einen Bummel durch die hübschen Gassen der Altstadt, um nach schicken Souvenirs oder Antiquitäten zu stöbern. Oder möchten Sie lieber einen Eiskaffee mit Meerblick genießen?
12. Tag: Über Epidauros und Korinth nach Athen
Am Vormittag heißt es "Vorhang auf" für das schönste Theater Griechenlands: Epidauros. Im Heiligtum des Gottes Asklepios erfahren wir mehr über die Medizin der Antike. Ehrfürchtig schauen wir dann hinab in den 80 m tiefen Kanal von Korinth. In Athen angekommen, sehen wir bei einer Rundfahrt das Parlament, das Panathenäische Stadion und die moderne U-Bahn-Station Syntagma, in der uns antike Exponate mitten im Gewimmel der Fahrgäste überraschen. 190 km. Zum Abschluss des Tages können Sie auf der Dachterrasse Ihres Hotels mit einem Glas Wein über das beleuchtete Athen schauen. Tipp für den freien Abend: das Restaurant Avissinia mit Akropolisblick. Zwei Übernachtungen in Athen in einem modernen Hotel in der Nähe der Akropolis.
13. Tag: Die Akropolis von Athen
Erst ein Kulturspaziergang durch das historische Zentrum Athens, in dem Fußgängerzonen die archäologischen Stätten und Parks verbinden. Dann ein weiteres Highlight: die Akropolis mit den weltberühmten Tempelbauten. Kulturhungrig stürzen wir uns anschließend auf das moderne Akropolismuseum. Der Nachmittag gehört Ihnen. Wie wäre es mit einem Spaziergang auf den Philopappos-Hügel oder einem Einkaufsbummel in der Altstadt Plaka? In einer Taverne nehmen wir beim Abendessen dann wehmütig Abschied von Griechenland.
14. Tag: Adio, Griechenland!
Haben Sie noch Zeit bis zum Abflug? Die Fußgängerzone rund um den Akropolishügel beginnt direkt vor Ihrem Hotel. Im Laufe des Tages Rückflug. Oder Beginn des Badeaufenthaltes.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

2. Tag Thessaloniki - Zitadelle von Thessaloniki
3. Tag Vergina - Grab von Philipp II.
6. Tag Delphi - Schatzhäuser-Delphi
10. Tag Rethymno - Kloster Arkadi
11. Tag Mykines - Mykene
Bilder:
Einen Ort den man während einer Griechenland-Rundreise unbedingt gesehen haben muss ist die weltberühmte Akropolis von Athen. Der Name bedeutet übersetzt „Oberstadt von Athen“. Diese befindet sich auf einem rund 150 Meter hohen Felsen und thront somit majestätisch über der griechischen Hauptstadt. Erste Teile der Akropolis wie beispielsweise der Parthenon-Tempel oder das Erechtheion wurden bereits zwischen 467 und 406 v. Chr. errichtet.

1986 wurde die Akropolis zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Der ehemalige deutsche Bundespräsident Theodor Heuss sagte einmal dass die Akropolis zusammen mit dem Kapitol und Golgota ein Hügel ist auf dem Europa gründet. Deshalb wurde sie auch vom griechischen Staat mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet. Der überwältigende und atemberaubende Burgberg im Herzen von Athen ist der Stadtgöttin Athene geweiht.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Vergina
Pella
Dodona
Bilder:
Die griechische Hauptstadt Athen ist ohne Zweifel eine der atemberaubendsten und schönsten Metropolen in ganz Europa. Ist zudem auch die größte und bevölkerungsreichste Stadt des Landes und weiterhin auch eine der ältesten Siedlungen Europas. Hier kommen besonders Kultur- und Städtereisende voll auf ihre Kosten.

Ihre berühmteste und bedeutendste Sehenswürdigkeit ist die Akropolis, welche majestätisch etwas oberhalb der Stadt thront und 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Schon im 19. Jahrhundert lockte die herrliche Akropolis Reisende aus aller Welt an. Auch das berühmte und wunderschöne Kloster Daphni gehört zu den Top-Attraktionen der Stadt und zum UNESCO Weltkulturerbe.

Während einem Aufenthalt in Athen darf aber auch der Besuch des Syntagma-Platzes mit dem Parlamentsgebäude und dazugehörigem Nationalgarten, sowie ein Abstecher zur Athener Triologie, zur Kapnikarea-Kirche, zum Rathaus, zum Turm der Winde und zur Plake (Altstadt) in keinem Fall fehlen.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Griechenland (GR)
Griechenland
Häufig wird das antike Griechenland als „Wiege Europas“ bezeichnet, denn die einstige Hochkultur hatte entscheidende Einflüsse auf viele andere Länder Europas, besonders in den Naturwissenschaften zeugen davon heute noch Bezeichnungen und Formeln. Für seine überragende und reiche Kultur ist das Land aber auch heute noch bekannt und um diese kennen zu lernen reisen jedes Jahr Millionen von Besuchern in die südosteuropäische Republik.
Allerdings steht bei einer Rundreise durch Griechenland nicht nur Kultur auf dem Programm, denn das Land verfügt über zahllose herrliche Strände an der Mittelmeerküste, welche in Kombination mit dem traumhaften mediterranen Klima einen unvergesslichen und erholsamen Badeurlaub versprechen. Egal ob auf dem Festland, der Peloponnesischen Halbinsel oder auf einer der mehr als 3000 Inseln überall in Griechenland gibt es unglaublich viel zu entdecken und zu genießen. Das gilt auch für die Hauptstadt Athen, diese gehört nicht nur zu den ältesten Städten Europas sondern beherbergt auch die sagenhafte und weltberühmte Akropolis.
Andere wichtige Bauwerke der Antike und weiterer Epochen findet man über das Land verteilt, zum Beispiel die archäologische Stätte in Pella, das Heiligtum von Delphi mit dem Apollontempel und dem Amphitheater, die antike Kultstätte Epidaurus auf Peloponnes oder der Palast von Knossos in der gleichnamigen Stadt unweit von Heraklion. All diese einzigartigen Bauwerken zeugen von der einstigen Größe Griechenlands und beweisen, dass die „Hellenische Republik“ mehr ist als nur Sommer, Strand und Meer.
beste Reisezeit:
Frühjahr bis Herbst


Klima:
Hier herrscht Mittelmeerklima, im Sommer kann es drückend heiß werden, die Winter sind sehr mild.

Einreise:
Es wird ein Reisepass oder ein Personalausweis benötigt. Ein Visum ist nicht notwendig.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/GriechenlandSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen ist ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/GriechenlandSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents

 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 50 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ +1 


Gut zu wissen:
Die griechische Bevölkerung ist sich ihrem reichen Erbe und der Kultur und Tradition ihres Landes sehr bewusst. Das eint sie, auch wenn es kleinere regionale Unterschiede gibt. Besonders in den ländlichen Gegenden hat die griechisch-orthodoxe Kirche einen starken Einfluss auf die Lebensweise der Menschen. Legere Kleidung ist in ganz Griechenland üblich.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Griechenlands unentdeckter Norden
8 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 1.195 € pro Person
Die ausführliche Reise durch Griechenland
15 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 1.995 € pro Person
Minoische Impressionen Kretas
Griechenland Rundreise
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 1.295 € pro Person
Die Kykladen - Inseln des Lichts
Griechenland Rundreise
Inklusive Flug
11 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 1.695 € pro Person