Kleine Gruppe
Ohne Flug
Aktivreise
  • 8-tägige Standortwanderreise durch Italien
  • Mittelklassehotel, inkl. Halbpension
  • Malerische Buchten inmitten von kleinen Gässchen
ab 615 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

"Was gibt es Schöneres als die malerischen am Hang oder Ufer des Gardasees liegenden Orte mit ihren verwinkelten Gässchen, als schneebedeckte Berge, türkisblaues Wasser, herrlichen Sonnenschein und strahlend blauen Himmel?" So schrieb Goethe 1786 während seiner Italienreise. Worte, die ihre Bedeutung bis heute nicht verloren haben und die besonders für den südlichen Abschnitt gelten. Klima und Atmosphäre werden immer mediterraner, die hohen Bergmassive gehen über in südländische Hügel, wo Olivenbäume glitzern und Wein angebaut wird. Die spektakuläre Landschaft bei Garda und Bardolino ist wie ein letztes Aufbäumen des Gebirges, bevor die weite Ebene beginnt, in die der See ausläuft.
1. Tag: Ankunft
Individuelle Anreise nach Garda
2. Tag: Hoch über Garda
Direkt vom Hotel wandern wir durch Kulturland und später schattigen Wald hinauf zum Rocca Vecchia. Von der ehemaligen Befestigungsanlage auf dem sonnigen Plateau in knapp 300 m Höhe sieht man kaum noch etwas, die fantastische Aussicht auf Garda und den See ist jedoch geblieben. Auf einem anderen Weg geht es zurück zum Hotel. Der Nachmittag gehört Garda, seiner Altstadt, der Uferpromenade, den Liegewiesen, Stränden und Bademöglichkeiten.
3. Tag: Bootsfahrt und Mühlental
Mit einem Motorboot exklusiv für unsere Gruppe machen wir eine halbtägige Tour, wobei Route und Dauer je nach Wetter entschieden werden. Geht es nach Süden, besuchen wir die Halbinsel Sirmione und umfahren die Isola Garda mit ihrer Villa, kleine Landausflüge inbegriffen. Am Nachmittag wandern wir ins romantische Mühlental, steigen bei einer fotogenen Häusergruppe mit alter Mühle hinauf Richtung Campagnola und genießen die Ausblicke zum See, bevor es durch Olivenhaine zurückgeht.
4. Tag: Radtour nach Lazise
Leicht und ohne Höhenunterschiede fahren wir entlang der Uferpromenade, vorbei an Stränden und Liegewiesen, zunächst bis Bardolino mit hübscher Altstadt und blumengeschmücktem Hafen; dann weiter nach Lazise, besonders schön wegen der Burg und den malerischen Gassen. Zurück geht es am Ufer im leichten Auf und Ab durch die Weinfelder nach Garda.
5. Tag: Zur freien Verfügung
Einfach entspannen, bummeln, genießen. Oder lieber eine Panoramawanderung an den Südhängen des Monte Baldo? Malcesine im Norden des Gardasees oder Verona mit seinen zahllosen Sehenswürdigkeiten sind weitere Möglichkeiten.
6. Tag: Panoramawege I
Vom Hotel spazieren wir zum See und von dort immer am Ufer entlang bis fast zur Punta San Vigilio, einer malerischen Landzunge mit Oliven, Zypressen und einer tollen Strandbucht. Von einem idyllischen Aussichtspunkt aus führt ein nahezu ebener Weg ca. 100 m oberhalb des Sees durch eine beinahe mediterrane Landschaft. Er eröffnet Ausblicke bis zum Westufer, bevor er im pittoresken Torri del Benaco endet. Am malerischen Hafen genießen wir das Flair bei einem Café oder Cappuccino.
7. Tag: Panoramawege II
Von Torri del Benaco wandern wir leicht bergan, ideal für genussreiche Wanderungen und fast immer mit Seeblick. Nach einem kurzen Anstieg erreichen wir das kleine Bergdorf Crero, bevor wir an der Dorfkapelle den Abstieg beginnen, der in Pai am Strand endet.
8. Tag: Abreise
Anforderungen: Die Wanderungen sind zwischen 4 und max. 10 km lang bei Gehzeiten von 1 1/2 bis 2 1/2 Std. und einer Höhendifferenz von max. 250 m. Die Radtour ist insgesamt 20 km lang bei nur geringen Höhenunterschieden.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Wenn Sie während einer Rundreise die idyllischsten und die romantischsten Orte Norditaliens erkunden wollen, müssen Sie unbedingt Verona besuchen. Die Altstadt der Gemeinde erzeugt eine malerische Atmosphäre und wurde 2000 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Viele historische Bauwerke in Verona verdeutlichen Ihnen die hohe politische und wirtschaftliche Bedeutung, die der Ort für das Römische Reich hatte. In der ganzen Stadt finden Sie die Überreste von Toren und Mauern der alten Stadtbefestigung. Die imposante Arena von Verona wurde als Austragungsort für Gladiatorenkämpfe und als Theater genutzt.

Fakten zur mittelalterlichen Stadtgeschichte erfahren Sie im Kastell Castelvecchio. Im Inneren des Gebäudes haben Sie die Chance, ein Kunstmuseum mit den Werken berühmter Künstler aus Verona zu besuchen.

Als Marktplatz nutzten die Stadtbewohner im Mittelalter den Piazza delle Erbe. Dort ragt auf einer Marmorsäule der legendäre Markuslöwe hervor. In der Nähe befindet sich das Haus der Julia, mit seinem weltberühten Balkon.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs, wegen der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen. Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken, bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen, so wie den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte, auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa und natürlich Mailand. Die pulsierende Metropole im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II. Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Strände am Mittelmeer.
Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens, im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans. Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena  in Mittelitalien.
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober


Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.
Einreise:
mit einem Reisepass oder einem Personalausweis. Es wird kein Visum benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ItalienSicherheit.html
http://www.languagecourse.net/de/visa/italy.php3


Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ItalienSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle, die meisten Italiener sind streng gläubig, dies sollte vom Besucher respektiert werden. In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Sizilien - Land des ewigen Frühlings
9 Tage Rundreise durch Italien
ab 995 € pro Person
Zauber der Toskana
Italien Rundreise
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 995 € pro Person
Rom - Stadt mit Herz
Italien Rundreise
Inklusive Flug
5 Tage Rundreise durch Italien
ab 895 € pro Person
Liparische Inseln
Italien Rundreise
Preiswert & Gut
Ohne Flug
10 Tage Rundreise durch Italien
ab 999 € pro Person