Empfehlung der Redaktion
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 16-tägige Erlebnisreise durch Äthiopien
  • Djibouti-Stadt: zwischen muslimischer Alltags-Kultur und westlichen Einflüssen
  • Die „weiße Stadt“ Harar
ab 2.890 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Seien Sie hautnah dabei, wenn Afrika sein Horn verliert. Auf dieser Reise in das Herz der Danakil-Senke erleben Sie die Entstehung eines neuen Kontinents. An der Nahtstelle dreier Kontinentalplatten entdecken Sie glühende Lava, aktive Vulkane, Salzseen und tektonische Verwerfungen im erdgeschichtlichen Zeitraffer. Zunächst fahren Sie nach Harar, dem Zentrum der Muslime in Äthiopien und UNESCO-Weltkulturerbe. Vom Hochland führt die Reise nach Djibouti, ins Afar-Dreieck. Über die ehemalige Hauptstadt der Afar, Asaita, fahren Sie in die Danakil, eine der fantastischsten Wüstenlandschaften der Erde. Die Besteigung des permanent aktiven Vulkans Erta-Ale ist neben dem Besuch der Schwefelquellen von Dallol der Höhepunkt der Reise. Nachdem Sie einen Eindruck von der harten Arbeit der Salzstemmer bekommen haben, begegnen Sie auf dem Weg zurück ins Abessinische Hochland zahlreichen Salzkarawanen.
1. Tag: Anreise
Am Nachmittag Flug von Frankfurt nach Äthiopien. Ankunft in Addis Abeba und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.
2. Tag: Addis Abeba – Awash Nationalpark
Am Vormittag fahren Sie Richtung Osten bis zu Ihrem heutigen Etappenziel Awash. Die Fahrt führt Sie von der Shoa-Region durch die nordöstlichen Ausläufer der flächen -und bevölkerungsmäßig größten Region Äthiopiens – dem Oromo-Gebiet. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Fahrt zwischen gelebter Tradition und Moderne: begegnen Sie beispielsweise traditionell gekleideten Karayu-Oromo mit ihren extravaganten Frisuren und Respekt einflössenden Krumdolchen auf neu geteerten Straßen. Am Abend erreichen Sie dann den Awash-Nationalpark (Fahrstrecke ca. 200 km; ca. 4h). - F/A
3. Tag: Awash Nationalpark – Harar
Nach dem Frühstück Fahrt auf einer landschaftlich sehr abwechslungsreichen Strecke nach Harar. Sie fahren durch das beeindruckende Ahmar-Hochland mit seinen terrassierten Hirse-, Khat- und Maisfeldern. Nach Ankunft in der „weißen Stadt“ Harar, erwartet Sie am Abend noch ein ganz besonderes Erlebnis: nehmen Sie an der traditionsreichen Hyänenfütterung teil. Die wilden Hyänen werden Hyänenmännern teilweise von Mund zu Maul gefüttert. Mit etwas Mut können auch Sie diese beeindruckenden Raubtiere füttern. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 250 km; ca. 5-6h). - F/A
4. Tag: Harar – Dire Dawa
Der Tag steht zur Erkundung der Altstadt zur Verfügung. Harar gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und zu einem der wichtigsten muslimischen Zentren Ähiopiens. Sie besuchen u.a. das Arthur-Rimbaud-Haus und verschiedene farbenfrohe Märkte. Anschließend fahren Sie nach Dire Dawa. Die Stadt wurde erst 1900 als Station der Eisenbahnlinie von Djibouti nach Addis Abeba gegründet. Heute befindet sich hier der größte Handelsumschlagplatz des Landes mit dem modernen „Taiwan-Markt“ und dem traditionellen Gewürzmarkt. Übernachtung im Hotel. - F/A
5. Tag: Dire Dawa – Djibouti-Stadt
Früh morgens verlassen Sie mit Dire Dawa die letzte größere Stadt im Osten Äthiopiens. Sie fahren durch die südlichsten Ausläufer der Danakil zum Grenzübergang Ali Sabieh nach Djibouti. Nachdem die Grenzformalitäten erledigt sind, fahren Sie weiter durch die Grand Barra Ebene in die Haupt- und Hafenstadt Djibouti-Stadt. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 320 km; ca. 7-8h). - F/A
6. Tag: Djibouti-Stadt – Tadjoura
Erleben Sie am Morgen die kleine Metropole am Golf von Aden bei einer Stadtführung und erfahren Sie mehr über die geostrategische Bedeutung der Stadt, insbesondere für die verschiedensten internationalen Militärbündnisse. Im Anschluss überqueren Sie den Golf von Tadjoura mit der Fähre um den gleichnamigen Ort zu erreichen. Kurzer Transfer ins Hotel. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit das verschlafene Städtchen zu erkunden. Übernachtung im Hotel. - F/A
7. Tag: Ausflug in die Godaberge
Von Tadjoura aus geht es heute in die nahen Goda-Berge, die durch ihre Höhenlage wie eine grüne Insel in der von Halbwüsten und Wüsten geprägten Region wirken. Sie wandern zur Quelle von Bankouale und erfahren die Gastfreundschaft der hier lebenden Afar. Am Nachmittag Rückkehr nach Tadjoura und Möglichkeit am Strand zu entspannen. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrstrecke ca. 60 km; ca. 2h). - F/A
8. Tag: Ardoukoba Vulkan – Lake Assal – Lake Abbe
Heute erwartet Sie ein Tag der Superrlative(n)! Sie verlassen den Golf von Tadjoura und fahren zunächst zu dem noch jungen Vulkan Ardoukoba (Entstehungseruption: 1978). Danach Weiterfahrt zum Lake Assal, einem der salzhaltigsten Seen der Erde und gleichzeitig tiefster Punkt Afrikas. Den Sonnenuntergang erleben Sie in der bizarren Landschaft des Abbe-Sees. Durch die Hebung des Gebietes liegen die beeindruckenden Kalksteinkamine „über Land“. Übernachtung in einem traditionellen Afarzelt. (Fahrstrecke ca. 295 km; ca. 6-7h). - F/A
9: Tag: Lake Abbe – Asaita
Erleben Sie am frühen Morgen den Sonnenaufgang vor der spektakulären Szenerie der Kalksteinkamine. Während einer Wanderung zum Salzsee können Sie mit etwas Glück große Schwärme von Flamingos beobachten. Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Äthiopien (Grenzübertritt bei Galifi). Endpunkt der heutigen Etappe ist Asaita – ehemals zentraler Siedlungsort der Afar. Übernachtung in einem sehr einfachen Hotel. (Fahrstrecke ca. 300 km; ca. 6-7h). - F/M/A
10. Tag: Ausflug zum Lake Gemeri
Der heutige Tag steht zur Verfügung, um die letzten Vorbereitungen für Ihre Expedition in die Danakil zu treffen. Am Vormittag steht ein Ausflug zum Lake Gemeri südlich der Stadt auf dem Programm. Unterwegs treffen Sie auf stolze Männer der Afar, die mit ihrer wilden Haarpracht und den typischen Krummsäbeln beeindrucken. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. - F/M/A
11. Tag: Asaita – Lake Afrera
Heute beginnt die Fahrt in eine der faszinierendsten Gegenden der Erde. Die Danakil-Senke, ca. 135 m unter dem Meeresspiegel gelegen, gilt als vulkanisch aktivste Gegend der Welt. Am Nachmittag erreichen Sie den sehr salzhaltigen Afrera-See. Über 200 sprudelnde Quellen speisen den See. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein wenig Entspannung in einem dieser „Wüsten-Jacuzzis“ oder genießen Sie ein „schwereloses Bad“ im See. Übernachtung im Zelt. (Fahrstrecke ca. 270 km; ca. 5-6h). - F/M/A
12. Tag: Erta Ale Vulkan
Nachdem Abbau des Zeltcams beginnt die Offroad-Fahrt in Richtung Erta Ale Vulkan. Gegen Mittag erreichen Sie Dodom. Hier werden die letzten Formalitäten für die Weiterfahrt zum Erta Ale erledigt. Danach Weiterfahrt zum Erta Ale Basislager. Am späten Nachmittag beginnen Sie mit dem Aufstieg zum Vulkankrater. Oben angekommen, haben Sie ausreichend Zeit, um die Eruptionen und die glühende Lava zu beobachten. Übernachtung in einfacher Steinhütte. (Gehzeit ca. 3-4h, 500 m?, Fahrzeit ca. 2-3h; 70km). - F/M/A
13. Tag: Erta Ale – Hamed Ela
Nach dem Sonnenaufgang haben Sie noch einmal die Möglichkeit hinunter zum Lavasee zu steigen. Erleben Sie das überwältigende Naturschauspiel auch bei Tageslicht! Anschließend erfolgt der Abstieg ins Basiscamp, wo Ihre Crew bereits mit frischem Kaffee und Tee auf Sie wartet. Nachdem das Equipment in den Fahrzeugen verstaut wurde, fahren Sie weiter Richtung Norden querfeldein durch die Danakil um Hamed Ela, eine kleine Salzstemmer-Siedlung, zu erreichen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 2-3h, 500 m?; Fahrzeit ca. 4-5h; 80 km). - F/M/A
14. Tag: Assale-See und Dallol
Heute besuchen Sie mit Dallol ein weiteres vulkanisch höchst aktives Gebiet der Danakil. Hydrothermischer Prozesse bildeten hier farbenprächtige Schwefelterrassen, riesige Salzkristalle und bizarre Salztürme. Lassen Sie sich von der Kraft der Natur überwältigen! Weiterhin haben Sie die Möglichkeit das archaisch wirkenden Handwerk des Salzstemmens aus nächster Nähe zu erleben. Gegen Mittag fahren Sie hinauf ins Hochland nach Mekele. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca.160 km; ca. 5h). - F/M/A
15. Tag: Mekele – Addis Abeba – Rückreise
Am Morgen Besuch des quirligen Händelrviertels von Mekele, wo Sie Zeit für letzte Souvenireinkäufe haben. Am Nachmittag kurzer Flug nach Addis Abeba und Transfer zum Hotel. Dort stehen für Sie Tageszimmer zur Verfügung. Anschließend Transfer zum Flughafen und Flug nach Frankfurt. - F
16. Tag: Ankunft
Ankunft in Frankfurt.

Änderungen der Reiseroute bleiben vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

2. Tag Awash - Awash Nationalpark
3. Tag Awash - Awash Nationalpark
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

“Neue Blume” das bedeutet der Name der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba ins Deutsche übersetzt. In der Sprache der einheimischen Oromo wird sie auch Shaggar oder Finfinne genannt. Die über 3 Millionen Einwohner zählende Metropole befindet sich nahezu im Mittelpunkt des ostafrikanischen Staates. Äthiopien gilt mit seinen geschichtlichen Vorgängern als ältester noch bestehender Staat der Erde.

Hinter Addis Abeba erhebt sich majestätisch der Berg Entoto, von dessen Plateau in rund 3.000 Meter Höhe hat man einen atemberaubenden Blick auf die gesamte Stadt. Aber auch in der Stadt gibt es vieles zu entdecken und zu bestaunen. Beispielsweise die Universität, das malerische Hager-Fikir-Theater, die Georgskathedrale, die prächtige Africa Hall, das Menelik Mausoleum und die Dreieinigkeitskathedrale.
Awash
Harar
Dire Dawa
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Äthiopien (ET)
Äthiopien
Äthiopien ist eine der ältesten Zivilisationen unserer Erde, davon zeugen heute noch zahlreiche Bauwerke und andere Sehenswürdigkeiten. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass das Land im äußersten Osten des schwarzen Kontinents einen florierenden Tourismus erlebt. Zudem hat das Reisen in Äthiopien auch eine sehr lange Tradition und somit gibt es in jedem noch so kleinen Ort des Landes Hotels oder Herbergen. Allerdings sind diese in den kleineren Ortschaften oft nicht mit den europäischen Standards zu vergleichen. Größere Städte hingegen bieten Hotel mit westlichen Standards und entsprechendem Komfort.

In Äthiopien sind nicht nur die Zeitzeugen vergangener Tage besondere Touristenattraktionen sondern auch die vielen Nationalpark, welche eine ausgesprochenen Vielfalt, Artenreichtum und beeindruckende Landschaften beschützen. Zu den beliebtesten Zielen gehört dabei der Simien-Nationalpark, in welchem sich die imposanten Simien-Berge und seltene Tierarten wie der Äthiopische Wolf befinden. Ebenfalls sehr beliebt ist der Bale-Mountain-Nationalpark, dieser beheimatet die größte alpine Landschaft in ganz Afrika. Und auch die biologische Vielfalt ist hier beachtlich. Zu den kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem die Kirchen in Lalibela, die Klöster am Tanasee, der Palast in Gonder und vor allem die Stadt Harar, welche allein 90 Moscheen sowie das Rimbaud-Haus beheimatet. Zudem zählt ihre malerische Altstadt seit 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Selbstverständlich sollte man als Besucher Äthiopiens auch die sehr sehenswerte Hauptstadt Addis Abeba kennen lernen.  Hier lohnt es sich die Georgs- und die Dreieinigkeitskathedrale sowie die Africa Hall und das Hager-Fikir-Theater zu besuchen. Urlauber die das Unbekannte suchen und Erlebnisse in Kultur und Natur perfekt verbinden wollen, die sind in Äthiopien Gold richtig.
beste Reisezeit:
Oktober bis Mai, von November bis Januar am angenehmsten
 

Klima:
drei Klimazonen: in Höhenlagen bis 1000m feucht- oder trockenheiß, Höhenlagen zwischen 1000 – 2500m gemäßigt, Höhenlagen über 2500m kühl, Regenzeit im Hochland von Juni – September und Februar - April
Einreise:
Ein Visum ist dringend erforderlich, dieses kann in der äthiopischen Botschaft in Berlin beantragt werden, dazu werden zwei aktuelle Passbilder sowie ein Rückflugticket und der Nachweis von ausreichend Barmitteln benötigt. Weiterhin ist zur Einreise ein Reisepass, welcher noch mindestens 6 Monate gültig, erforderlich.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AethiopienSicherheit.html


Impfempfehlungen:
eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AethiopienSicherheit.html

Währung:
1 Äthiopischer Birr = 100 Santim


Flugdauer:
7 Stunden  (nonstop)


Ortszeit:
MEZ +2h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +1h


Gut zu wissen:
Bevorzugt wird konservative Kleidung. Das Fotografieren auf Flughäfen, von militärischen Einrichtungen und öffentlichen Gebäuden ist zumeist verboten. Wer Personen fotografieren möchte, sollte diese immer erst um Erlaubnis fragen. Frauen ist zu vielen religiösen Stätten der Zutritt untersagt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.



Beliebte verwandte Reisen:

Kultur & Natur am Horn Afrikas
Äthiopien/Tansania Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
18 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 2.299 € pro Person
Kultur & Natur am Horn Afrikas
10 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 1.499 € pro Person
Unberührte Landschaften & Kulturvölker
17 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 1.999 € pro Person
Ursprüngliches Südäthiopien
15 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 2.920 € pro Person