Inklusive Flug
Rundreise inklusive Baden
  • 12-tägige Studienreise durch Tunesien
  • Sechs UNESCO-Welterbestätten
  • Gut geeignet für eine Kombination mit einer Badeverlängerung
ab 1.680 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

In der Antike wurde in Karthago Weltgeschichte geschrieben, in der heiligen Stadt Kairouan drängten sich im Mittelalter die Pilger. Auch heute ist Tunesien politisch Vorreiter! Sie können sich vom Stand der jungen Demokratie vor Ort überzeugen und Tunesien neu erleben. Immer noch schön: Mittelmeerküsten und Wüstenoasen, Römerruinen und Moscheen, orientalische Cafés und Szenetreffs. In den Souks von Tunis und Sousse, wo sich neben Hutmachern und Parfümeuren längst junge Künstler und moderne Läden eingemietet haben, lohnt ein Einkaufsbummel. Auch für ein (Sonnen-)Bad bleibt - bei entsprechendem Wetter - auf unserer umfassenden Rundreise Zeit. Tunesien freut sich auf Sie!
1. Tag: Flug nach Tunis
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Am Vormittag Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Tunis. Beim Abendessen lernen Sie Ihre Mitreisenden und Ihre Studiosus-Reiseleiterin kennen. Vier Übernachtungen in einem Strandhotel bei Tunis.
2. Tag: Zaghouan und Thuburbo Majus
Durch die fruchtbare Landschaft im Becken von Tunis und vorbei am Hadriansaquädukt fahren wir nach Zaghouan mit seinem antiken Quellheiligtum. Danach besuchen wir die Römerstadt Thuburbo Majus, wo wir zwischen den Säulen auf Zeitreise gehen. 160 km.
3. Tag: Karthago und Sidi Bou Said
Die antike Metropole Karthago (UNESCO-Welterbe) war Rom ein Dorn im Auge. Den Rest der (Welt-)Geschichte kennen wir. Im punischen Kriegshafen lag einst die stolze karthagische Flotte, in den Antoninus-Thermen entspannten später die Römer. Schneeweiße Häuserkuben mit Türen in Azurblau, überwuchert von pinkfarbenen Bougainvillea-Ranken: In Sidi Bou Said füllten Paul Klee und August Macke ihre Skizzenblöcke und genossen, wie wir heute Nachmittag, im Café des Nattes das orientalische Flair. Abends darf im Le Pirate geschlemmt werden. Tunesiens Kampf für die Demokratie könnte ein Thema sein, über das wir beim Abendessen mit Studenten des Goethe-Instituts sprechen. 20 km.
4. Tag: Orientflair in Tunis
Die Medina von Tunis ist eine der größten Altstädte Nordafrikas (UNESCO-Welterbe)! 700 Paläste, Mausoleen und Moscheen drängen sich im Irrgarten der Gassen. Nach Orangenblütenwasser, Rosenöl und 1001 anderen Wohlgerüchen duftet es im Souk der Parfümeure. Geschmeide glitzert uns bei den Goldschmieden entgegen, und im Souk der Frauen wühlen Scheherazades selbstbewusste Enkelinnen in Bergen von Wäsche. Nach einer Atempause auf einer Terrasse mit schönem Blick auf die Ölbaum-Moschee können wir uns im Café Arabe beim Minztee unter Geschäftsleute und Studenten mischen. Lust auf eine Runde Wasserpfeife? Jupiter, Neptun & Co. rauben, siegen und flirten auf den grandiosen Mosaiken im Bardomuseum, die früher die Villen reicher Römer schmückten. Die Geschichten hinter den Bildern kennt Ihre Reiseleiterin! 40 km.
5. Tag: Dougga und Bulla Regia
Wo schon der Weizen für die Fladenbrote der Römer reifte, grünt und blüht Tunesien auch heute. Über die Herausforderungen der tunesischen (Land-)Wirtschaft kann Ihre Reiseleiterin einiges erzählen! Zwischen fruchtbaren Feldern liegen Tempel und Theater von Dougga (UNESCO-Welterbe) - Traumkulisse für unseren Ausflug in die Antike! Eine weitere antike Schönheit: Bulla Regia. Hier war man erfindungsreich und baute doppelstöckige Villen - für die heiße und für die kühle Jahreszeit. Übernachtung in einem einfachen Hotel in El-Kef. 250 km.
6. Tag: Stationen auf dem Weg in die Wüste
In der römischen Veteranenkolonie Sbeitla lenkt Ihre Reiseleiterin Ihren Blick auf das bekannteste Kapitol Nordafrikas. Wie wurde in der Frühzeit des Christentums die Taufe vollzogen? In der Basilika gleich daneben sehen wir es! Versorgungsstopp in der Oasenstadt Gafsa: Auf dem Markt können wir uns mit lokalen Erzeugnissen und leckerem Gebäck eindecken. 360 km. Zwei Übernachtungen in Tozeur.
7. Tag: Wüsten-Feeling in den Bergoasen
"Flecken im Fell eines Leoparden" nannten die Römer Tunesiens Oasen. Der größte Fleck im Fell: Tozeur. Der Tag gehört Ihnen! Lassen Sie sich im Hamam des Hotels verwöhnen! Oder Sie steigen zur Reiseleiterin in den Jeep (60 €, ganztägig) und nehmen Kurs auf die Bergoasen Tamerza, Chebika und Mides: Inmitten spektakulärer Canyons bringen Wasserfälle die Wüste zum Blühen! 130 km.
8. Tag: Tozeur und Douz
300000 Dattelpalmen, Moscheen mit stolzen Minaretten unter stahlblauem Wüstenhimmel und Mauern aus gelben Ziegeln. Wir gehen auf Entdeckungsreise in Tozeur! Schnee in der Wüste oder eine Fata Morgana? Weder noch: der größte Salzsee der Sahara - Schott el-Djerid. 130 km. Den Nachmittag in Douz verbringen Sie nach Lust und Laune! Legen Sie sich in die Sonne und träumen Sie von der Zeit der Karawanen! Oder entspannen Sie in der Thermalquelle im Hotelgarten!
9. Tag: Matmata und Sfax
Wie eine Mondlandschaft präsentiert sich das Dahar-Gebirge um Matmata, nur die malerischen Palmen und der azurblaue Himmel zeugen davon, dass diese einzigartige Landschaft von dieser Welt ist. Hier sesshafte Berberstämme nutzen die Gegend seit Jahrhunderten für eine raffinierte Wohnarchitektur, die der Filmindustrie als Kulisse für Weltraumklassiker wie "Krieg der Sterne" dient. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Stadthotel in Sfax. 380 km. Wer will, kann anschließend mit der Reiseleiterin die malerische Altstadt erkunden.
10. Tag: Auf Römerspuren nach El-Djem
Schon von Weitem ist die Silhouette des Amphitheaters von El-Djem (UNESCO-Welterbe) am Horizont sichtbar. Dann treffen wir Sadok, einen Mosaikkünstler. Wir sprechen mit ihm darüber, wie uralte Techniken im 21. Jahrhundert wiederbelebt werden. In Sousse (UNESCO-Welterbe) stehen wir nach der Erkundung des Ribats, einer alten Wehrburg, schnell wieder mit beiden Beinen in der Moderne. Die Stadt ist nicht nur Touristenzentrum, sondern auch Studentenstadt und Industriezentrum. 170 km. Zwei Übernachtungen in Hammamet-Yasmine.
11. Tag: Heilige Stadt Kairouan
Sieben Pilgerreisen nach Kairouan (UNESCO-Welterbe) ersetzen angeblich die große Pilgerfahrt nach Mekka. Kein Wunder also, dass sich in der Großen Moschee und den zahlreichen Klöstern die Wallfahrer tummelten. Doch neben Heiligtümern gibt es in der Medina auch weltliche Schätze zu entdecken: Berge von Zimt, Kreuzkümmel und Kurkuma sowie klebrige Süßigkeiten aus Feigen- und Dattelpaste kitzeln die Sinne. Unbedingt probieren! 200 km. Am Nachmittag können Sie noch einmal den Strand besuchen oder letzte Souvenirs besorgen.
12. Tag: Zurück in die Heimat
Nach einem ausgiebigen Frühstück geht Ihr Flug mit Lufthansa von Tunis zurück nach Frankfurt, wo Sie nachmittags ankommen und Anschluss zu den anderen Städten haben.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

3. Tag Sidi Bou Said - Künstlerdorf Sidi Bou Said
10. Tag Sousse - Festung Ribat
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Tunesien (TN)
Tunesien
Tunesien ist schon seit vielen Jahren eines der beliebtesten Urlaubsländer in Afrika. Dazu beigetragen haben Zweifels ohne die zahlreichen Kilometer langen und feinsandigen Traumstrände an der tunesischen Mittelmeerküste sowie das reiche kulturelle Erbe des Landes. Zu den besonders beliebten Reisezielen in Tunesien gehört neben den vielen idyllischen Badeorten vor allem die tunesische Hauptstadt Tunis, sie ist geprägt von einem starken Kontrast zwischen den modernen und westlich anmutenden Gebäuden der Neustadt und der traditionell orientalischen Altstadt. Zu den bekanntesten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen das Hafentor Bab el Bhar, die Ez-Zitouna-Moschee und der Place de la Victoire in der Innenstadt.
Antike Stätten wie die einstige Hauptstadt Karthago oder auch Sufetula, Kerkouane oder das Amphitheater El Djem sind wahre Touristenmagneten. Ebenfalls ganz hoch im Kurs bei den Touristen ist die vorgelagerte tunesische Insel Djerba, sie bietet neben traumhaften Stränden und herrlicher Natur auch hervorragende Wassersportmöglichkeiten. Ein weiteres Highlight der Insel sind die sogenannten „Piratenfahrten“, eine Fahrt in altertümlich aussehenden Booten zur Flamingo-Halbinsel. Wer Gefallen an solchen außergewöhnlichen und abenteuerlichen Ausflügen findet, der wird auch auf dem tunesischen Festland fündig, sehr beliebte Unternehmungen hier sind Ausritte auf Kamelen durch die Wüste.
Auch der im Westen des Landes befindlich, sehr beeindruckende Djerid-Salzsee ist in jedem Fall einen Besuch wert.  Doch egal ob erholsamer Badeurlaub oder impressionsreiche Rundreise, unvergesslich wird ein Aufenthalt in Tunesien allemal.
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober
 

Klima:
In Tunesien ist es ganzjährig warm. In den Wintern kommt es zu gelegentlichen
Niederschlägen.

Einreise:
mit einem Reisepass, der mindestens noch 6 Monate nach Einreise gültig ist. Ein Visum ist nicht erforderliche. Deutschen Staatsbürgern ist es gestattet sich für eine Dauer von maximal 3 Monaten visumfrei in Tunesien aufzuhalten.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/TunesienSicherheit.html
http://www.visa-express.de/deutsch/land.php?ISO3166=TN
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen. Zudem ist auch eine Impfung zum Schutz vor Hepatitis A ratsam.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/TunesienSicherheit.html

Währung:
1 Tunesischer Dinar = 100 Millimes


Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 20 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
Die Amtssprache ist arabisch, mehrheitlich spricht man aber französisch. Staatsreligion ist der Islam, Frauen sollten sich daher, wie in den meisten islamischen Ländern, zurückhaltend kleiden und möglichst Schultern und Knie bedeckt halten.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Tunesien: Höhepunkte
Tunesien Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
12 Tage Rundreise durch Tunesien
ab 1.199 € pro Person
Tunesien: Entspannt
Tunesien Rundreise
Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Tunesien
ab 1.199 € pro Person
Faszinierendes Tunesien
Tunesien Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Tunesien
ab 1.170 € pro Person