Inklusive Flug
Preiswert & Gut
  • 16-tägige Busrundreise durch Madagaskar
  • Frühbucher bis 31.10.17, Rabatt von 50 €
  • Besuchen Sie die Sandsteinformationen des Isalo-Nationalpark
ab 2.499 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Reisen Sie sicher und betreut durch das Land der Lemuren und Baobabs. Mischen Sie sich unter die putzigen kleinen Tiere im Ranomafana Park und tauchen Sie in den bunten Städten in die Kultur der Insel ein. Auf der Zugfahrt von Fianarantsoa nach Mankara beobachten Sie die beeindruckende Landschaft - malerische Reiseterrassen, kleine Dörfer, üppiger Regenwald, Tee- und Bananenplantagen ziehen an Ihrem Auge vorbei.
1. Tag - Anreise
Flug von Frankfurt nach Madagaskar.
2. Tag - Antananarivo (ca. 20 km)
Ankunft und Empfang ihrer deutschsprechenden Reiseleitung. Anschließend Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Ruhen Sie sich im Hotel aus oder begeben Sie sich auf eigene Erkundungen durch die "Stadt der Tausend". Verstehen Sie die Unterschiede zwischen den Stadtteilen Tanas - so wird Antananarivo umgangssprachlich genannt. Sie bestaunen das pulsierende und treibende Leben der Hauptstädter mit ihren kleinen niedlichen Häusern und Ständen, wo sie ihr frisches Obst und Gemüse verkaufen.
3. Tag - Antananarivo - Antsirabe (ca. 170 km)
Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug zum heiligen Königshügel von Ambohimanga, zu Deutsch "der blaue Hügel", der ca. 15 km von Antananarivo entfernt liegt. Der Palast von Ambohimanga wurde 2001 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt - bestaunen Sie die Palastanlage in Ihrem Originalzustand. Fragen Sie Ihre Reiseleitung auch nach der interessanten Geschichte. Im Anschluss fahren Sie Richtung Süden durch das von Reisterrassen geprägte Hochland. Ihr heutiges Ziel ist Antsirabe, übersetzt "wo es viel Salz gibt". Antsirabe ist auch bekannt als Stadt des Wassers. Diese Bezeichnung hat die Stadt den zahlreichen Thermalquellen zu verdanken. Bei Ihrer Ankunft unternehmen Sie eine geführte Stadtrundfahrt mit Besichtigung einer Steinschleiferei. Schauen Sie den geschickten Handwerkern bei Ihrer täglichen Arbeit über die Schulter.
4. Tag - Antsirabe - Ambositra - Fianarantsoa (ca. 240 km)
Nach dem Frühstück geht es nach Ambositra. Sie ist die Hauptstadt der Holzschnitzerei. Diese Kunst wird von dem Volkstamm namens Zafimaniry beherrscht. Sie lernen die Kunst bei einer Besichtigung einer Holzschnitzerei-Werkstatt näher kennen. Vielleicht finden Sie hier ein kleines Andenken für Zuhause. Ihr heutiges Tagesziel ist Fianarantsoa, die Hauptstadt des Bestileo-Volkstammes. Der Name Fianarantsoa bedeutet "Wo das Gute unterrichtet wird". Es heißt, der Name sei darauf zurückzuführen, dass den einheimischen Betsileo Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit unterrichtet wird. Dank der jesuitischen Mission ist Fianarantsoa die Stadt der tausend und einen Kirchen geworden. Ein Spaziergang durch die Oberstadt vorbei an schnuckeligen Hochlandhäusern, schmalen Gassen und beeindruckenden Kathedralen ist lohnenswert. Am höchsten Punkt der Stadt haben Sie einen herrlichen Ausblick auf die gesamte Stadt und das Umland.
5. Tag - Fianarantsoa - Anja-Park - Ranohira - Isalo Nationalpark (ca. 295 km)
Ihr nächstes Ziel ist der Anja-Park. Der Park liegt am Fuße von drei imposanten Felsen und bietet Lebensraum für die putzigen Ringelschwanzmakis. Außerdem leben in dem kleinen Trockenwald, der von Bauern verwaltet wird, Madagaskarleguane, Helm- und Teppichchamäleons in der freien Natur. Freuen Sie sich auf eine Bergwanderung (Schwierigkeitsgrad: leicht, ca. 1 Stunde) durch das Gebiet und vergessen Sie nicht viele Fotos für das Urlaubsalbum zu schießen. Nach der Wanderung Weiterfahrt über Ihosy nach Ranohira. Die Landschaft ist von beeindruckenden Bergen geprägt und steht im Kontrast zum terrassierten und grünen Hochland. Unterwegs beobachten Sie die Rinderherden und ihre Hirten, wie Sie durch die Landschaft ziehen. Sie befinden sich nun mitten im Bara-Gebiet. Die Baras sind die ursprünglichsten Volksgruppen Madagaskars. Übernachtung am Rande des Isalo Nationalparks.
6. Tag - Isalo Nationalpark (ca. 240 km)
Heute steht ein Tagesausflug in die Sandsteinformationen des Isalo Nationalparks auf dem Programm. Trotz des trockenen Klimas sind hier sämtliche Vegetationsformen anzutreffen: in den Tälern tropische Vegetation mit Palmen und Farnen, in den höheren Lagen Trockenpflanzen, wie Pachypodien und Euphorbien (Schwierigkeitsgrad: mittel, ca. 3 Stunden). Ein abwechslungsreiches Schauspiel der Natur! Nach der Wanderung wartet ein schön angelegtes natürliches Schwimmbecken auf die Wanderer. Unbeschwert baden Sie im kühlen Nass und gönnen sich eine Verschnaufpause.
7. Tag - Isalo Nationalpark - Andranomaintso - Ifaty (ca. 275 km)
Es geht weiter vorbei an Trockenwäldern in das Dorf Andranomaintso. Hier sehen Sie die ersten afrikanischen Affenbrotbäume, die Baobabs. Ihr nächster Halt ist der Botanische Garten Arboretum. Spazieren Sie vorbei an sattgrünen Wiesen, rauschenden Bächen, schimmernden Seen und sorgfältig angelegten Gärten. Halten Sie Ausschau nach seltenen endemischen Vogelarten und schießen Sie beeindruckende Bilder von den bunten Pflanzen. Nach einer kurzen Mittgaspause Weiterfahrt nach Ifaty. Das idyllische Fischerdorf lädt mit traumhaften Stränden zum Baden ein. Entspannen Sie sich am palmengesäumten Strand und nehmen Sie ab und zu eine Abkühlung im erfrischenden Ozean.
8. Tag - Ifaty
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Baobab Waldes von Ifaty. Sie erkunden auf schmalen Pfaden die Flora und Fauna des Waldes. Mit etwas Glück erhaschen Sie einen Blick auf die Langschwanzerdracke, ein endemischer Vogel, der nur auf Madagaskar vorkommt. Wussten Sie, dass der Baobab Baum seit Jahrhunderten in Afrika als natürliche Quelle für Gesundheit und Wohlbefinden genutzt wird? Bei einer Höhe von bis zu 25 Metern können die Äste ein Dach mit über 20 Metern Durchmesser bilden, der Baum selbst kann mehrere tausend Jahre alt werden. Sein Name leitet sich aus dem arabischen Begriff "bu hibab" ab, Frucht mit vielen Samen. Übernachtung in Ifaty.
9. Tag - Ifaty - Ranohira - Isola Nationalpark (ca. 274 km)
Gemeinsam mit Ihrer Reisegruppe fahren Sie über Tuléar nach Ranohira. Beobachten Sie die vorbeiziehende Landschaft geprägt von hohen Büschen und kleinen Kaktuswäldern. Sie machen Halt bei den Gräbern der Mahafaly und Antandroy-Volksstämmen. Typisch für die Gräber sind die Verzierung mit Zebuhörnern und Grabstelen aus geschnitzten Holzfiguren. Die Figuren entsprechen sowohl der Lebensweise als auch den Wünschen des Verstorbenen. Während im Hochland Familiengräber üblich sind, begraben die Mahafaly ihre Toten in individuellen Gräbern. Übernachtung am Rande des Isalo Nationalparks.
10. Tag - Isola Nationalpark - Ambalavao - Fianarantsoa (ca. 295 km)
Sie fahren heute nach Fianarantsoa zurück. In Ambalavao machen Sie einen kleinen Stopp und besichtigen eine Papiermanufaktur, die sich auf den Spuren arabischer Geschäftsleute zurückverfolgen lässt. Die Stadt von Ambalavao ist ebenfalls bekannt für ihre Seidenherstellung. Auf den Straßen zwischen bunten Häusern tummeln sich Einheimsiche, die ihr Vieh voran treiben, auf dem Markt mit Produkten feilschen oder mit einer Rikscha durch die Gassen fahren - beobachten Sie das quirlige Treiben.
11. Tag - Fianarantsoa - Manakara (ca. 240 km)
Heute erleben Sie ein ganz besonderes Abenteuer. Sie fahren entspannt mit dem Zug bis zur Ostküste. Die Eisenbahn wurde zur Kolonialzeit aufgebaut, um die Kolonialwaren zu transportieren. Heute noch werden Waren aus allen Dörfern mit der Maschine transportiert. Zudem ist es auch das einzige Transportmittel der Region, das Fianarantsoa mit Manakara an der Ostküste verbindet. Die Strecke dauert etwa 8 bis 10 Stunden und führt über mehr als 60 Brücken und durch mehr als 40 Tunnel. Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich und bietet herrliche Fotomotive: Grüne Vegetation, kleine bunte Dörfer und üppiger Regenwald. Sorglos blicken Sie aus dem Fenster Ihres Zugabteils und lassen die letzten Tag Revue passieren.
12. Tag - Manakara - Ranomafana (ca. 180 km)
Weiterfahrt vorbei an Tee- und Bananenplantagen bis nach Ranomafana. Unterwegs bekommen Sie schon einen ersten Einblick, was Sie bei Ihrer Ankunft erwartet. Spazieren Sie durch das Dorf von Ranomanfana und lassen Sie die Lebensweise der Madagassen auf sich wirken. Sehnen Sie sich nach einem wohligen Bad? Dann schalten Sie in einer der heißen Quellen ab und genießen das wohltuende, warme Wasser. Nicht müde werden! Vor dem Abendessen geht es im Dunkeln auf zu einer Nachtwanderung entlang des Waldes. Mit etwas Glück sehen Sie - Mausmakis, Frösche und Chamäleons!
13. Tag - Ranomafana - Antsirabe (ca. 270 km)
Heute steht eine ca. zweistündige Wanderung im Nationalpark auf dem Programm (Schwierigkeitsgrad: schwer, eine leichte Stecke kann auf Wunsch gewandert werden). Der Nationalpark von Ranomafana ist Heimat zahlreicher endemischer Lemurenarten. Der Bergregenwald ist vor allem berühmt wegen der drei Bambuslemuren: Der kleine, große und goldene Bambuslemur. Außerdem leben noch andere Lemuren in diesem großen Nationalpark: der schwarzweiße Vari, der Rotbauchmaki und der Rotstirnmaki. Der Park beherbergt unter anderem viele endemische Tier- und Pflanzenarten. Nach der Wanderung Weiterfahrt nach Antsirabe. Unterwegs bestaunen Sie die malerischen Reisterrassen und lassen die gewonnenen Eindrücke Revue passieren.
14. Tag - Antsirabe - Antananarivo (ca. 170 km)
Heute fahren Sie zum Startpunkt Ihrer Reise. Unterwegs machen Sie Halt in Ambatolampy. Das Dorf ist bekannt für seine Alugießereien. Die Handwerker arbeiten mit den einfachsten Mitteln. Die mittelalterlichen Arbeitsbedingungen versetzen Sie zurück in eine längst vergangene Zeit. Fast alle Werkzeuge, insbesondere Küchengeräte, des ganzen Landes werden hier hergestellt. Die Hauptstadt Madagaskars erstreckt sich über mindestens 12 Hügel und weist dadurch Höhenunterschiede von bis zu 200 Metern auf. Ein nicht ganz alltägliches Stadtbild, das zu begeistern weiß.
15. Tag - Antananarivo
Eine rund um sorglose Reise geht zu Ende. Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Deutschland.
16. Tag - Ankunft in Deutschland
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen. Maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen.

Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Madagaskar (MG)
Madagaskar

Die vor der südostafrikanischen Küste liegende Insel Madagaskar bezaubert und fasziniert die Menschen schon seit sehr langer Zeit. Oft wurde die viertgrößte Insel der Erde auch als sechster Kontinent bezeichnet, da Madagaskar sehr lange Zeit vom Rest der Welt isoliert war und sich daher eine eigene artenreiche und beeindruckende Flora und Fauna entwickeln konnte mit vielen nur auf Madagaskar vorkommende Tier- und Pflanzenarten. Berühmtestes Beispiel hierfür sind sicherlich die Lemuren, wobei die Katta zu den bekanntesten Lemurenarten zählen. Ein weiteres geläufiges Beispiel sind die beeindruckenden Affenbrotbäume, von deren Gattung bestimmte Pflanzenarten ebenfalls nur auf Madagaskar vorkommen. Schon allein wegen der Flora und Fauna der Insel lohnt sich ein Besuch dieses faszinierenden Eilands, doch das ist längst nicht alles was der „sechste Kontinent“ zu bieten hat. In der madagassischen Hauptstadt Antananarivo kann man sich auf Spurensuche begeben und viel Interessanten über die Geschichte und Kultur der Insel erfahren, zudem gilt es beeindruckende Bauwerke wie den alten Holzpalast Rova oder das 2008 eröffnete Piratenmuseum zu besichtigen. Doch natürlich steht bei einem Besuch Madagaskars nicht nur entdecken und erfahren auf dem Programm. Die Insel verfügt neben beeindruckenden Landschaften, einer artenreichen Fauna und einer pulsierenden Hauptstadt selbstverständlich auch über traumhafte Kilometer lange Sandstrände, idyllische Badeorte und malerische Küstenabschnitte. Hier lässt es sich entspannen und relaxen. Somit bietet die Insel die perfekte Kombination aus Abenteuer und Entspannung, aus Kultur und Natur. 

beste Reisezeit:
Juni bis September
 

Klima:
Es herrscht ein subtropisches Klima mit größtenteils sehr hohen Temperaturen. Die Regenzeit dauert von November bis März.
Einreise:
mit einem Reisepass, der nach der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Ein Visum ist erforderlich, dieses kostet ca. 50€ und kann entweder bei der madagassischen Botschaft beantragt werden oder direkt bei der Einreise in Madagaskar erworben werden.  (Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MadagaskarSicherheit.html

          
Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben. Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MadagaskarSicherheit.html

Währung:
1 Ariary = 5 Iraimbilanja
 

Flugdauer:
ca. 13 Stunden und 30 Minuten (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ +2h (keine Sommer-/Winterzeitverschiebung) somit MESZ +1h


Gut zu wissen:
Zwischen Januar und April muss mit zum Teil kräftigen Zyklonen gerechnet werden. Besonders in den ländlichen Regionen gelten viele Tabus, die man beachten sollte. Zurzeit befindet sich Madagaskar in einer politischen Krise, es kann, vor allem in der Hauptstadt Antananarivo, zu Unruhen und gewalttätigen Auseinandersetzungen kommen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Strände, Natur- & Tierwelt
Mauritius/Madagaskar Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
15 Tage Rundreise durch Madagaskar
ab 2.499 € pro Person
Zu den Inseln des Indik
Madagaskar/Mauritius Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Rundreise inklusive Baden
16 Tage Rundreise durch Madagaskar
ab 3.640 € pro Person
Im Land der Baobabs
Madagaskar Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
16 Tage Rundreise durch Madagaskar
ab 3.390 € pro Person
Aktiv auf der Lemuren-Insel
Madagaskar Rundreise
Durchführungsgarantie
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
Aktivreise
16 Tage Rundreise durch Madagaskar
ab 2.499 € pro Person