Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
  • 8-tägige Standortreise durch Italien
  • auch als 15-tägige Reise buchbar
  • Vorteil für Alleinreisende: kein Zuschlag Einzelzimmer
ab 499 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Sizilien bietet alles, was Sie von einem abwechslungsreichen Urlaub erwarten. Es ist nicht nur die größte Mittelmeerinsel, sondern mit über 3.000 Pflanzenarten auch die Vegetationsreichste. Mit dem Ausflugs- und Wanderpaket erleben Sie alle Facetten der Insel. Entdecken Sie auf Wanderungen in den Hybläischen Bergen die unberührte Natur. An der über 1.000 km langen Künstenlandschaft entspannen Sie sich am tiefblauen Mittelmeer. Hier - an den Buchten mit kristallklarem Meer - lässt sich ein unvergesslicher Badeurlaub verbringen! Natur- und Kulturfreunde staunen über den imposanten Vulkan Ätna und die spannende Geschichte, welche in der Antike, im Mittelalter und in der Neuzeit durch zahlreiche Völker geprägt wurde und sich in den nostalgischen Städten wie Syrakus und Modika wiederspiegelt. So ist Sizilien reich an antiken Bauwerken, Ausgrabungen und Kunst. Erleben Sie die Vielfältigkeit Siziliens und genießen Sie Ihren Aufenthalt im 4-Sterne-Hotelschatz!
Ihr Urlaubsort: Calabernardo
Von Calabernardo liegt Noto etwa 9 km entfernt. Bekannt als Barockjuwel Siziliens empfängt Sie Noto in der Provinz Syrakus. Einst durch ein Erdbeben im Jahre 1693 zu weiten Teilen zerstört, ergriffen 3 italienische Architekten die Chance ihre barocken Fantasien zu verwirklichen und eine - nach ihren Vorstellungen - ideale Stadt zu erschaffen.

Seit 2002 zählt Noto zum UNESCO-Weltkulturerbe. Prunkvolle Paläste, Kirchen und Klöster in goldgelben Sandstein der Hybläischen Berge werden Sie in Staunen versetzen! Kulturliebhaber finden auch in der Umgebung weitere barocke Schätze, wie die Städte Ispica (10 km), Modica und Ragusa (30 km). In Syrakus (25 km) hingegen wird der Besucher an die Antike erinnert. Höhepunkte sind hier der Dom von Syrakus sowie der Archäologische Park mit griechischem Theater sowie dem "Ohr des Dionysius", einer berühmten, in den Felsen geschlagenen, Grotte. Vielleicht wäre ein Ausflug in das Naturschutzgebiet von Vendicari (10 km) etwas für Sie?

Wunderschöne Flora und Fauna und naturbelassende Strände wie besonders der Sandstrand von Calamosche werden Ihnen gefallen. Das Naturschutzgebiet von Cavagrande del Cassibile (15 km) ist berühmt für seine Schluchten und Süßwasserteiche. Ebenfalls einen Besuch wert! Eine Bushaltestelle befindet sich direkt vor Ihrem Hotel, von wo Sie vom 15.06. - 15.09. einen Linienbus nach Noto nehmen können (ca. 2.50 € einfache Fahrt, Stand 2016).
Wanderpaket (auf Wunsch buchbar bei Anreise 03.03. bis einschließlich 28.05. und ab 03.09.2018)
Noto Antica
Wanderzeit ca. 2 Stunden/4.5 km
Höhenmeter im Aufstieg ca. 150 m, Abstieg ca. 100 m
Schwierigkeitsgrad: einfach
Ausflugsdauer ca. 6 Stunden
Sonntag
Eine Wanderung durch Noto Antica bedeutet zwischen Renaissance-Ruinen über ein typisches Monti Iblei-Plateau zu streifen, wilden Thymian zu riechen, auf uralten Treppenwegen in eine Talschlucht zu steigen, um dort auf Badegumpen und ein renaissancezeitliches Industriegebiet im Fels zu stoßen. Sie erwartet eine einfache Rundwanderung auf breiten, ebenen Kiesstraßen und alten Maultier- und Felstreppenwegen durch eine Schlucht. Hier wechseln sich Sonne und Schatten ab.

Vendicari
Wanderzeit ca. 3 Stunden/4 km
Höhenmeter im Auf- und Abstieg 0 m
Schwierigkeitsgrad: einfach
Ausflugsdauer ca. 5.5 Stunden
Dienstag
Vendicari ist eines der bedeutendsten Naturschutzgebiete Siziliens und eine der wichtigsten Vogelraststätten im Mittelmeerraum auf ihrer Zugroute zwischen Europa und Afrika. Oft können Sie sogar Flamingos und Pelikane beobachten. Die Wanderung führt Sie auf Dünenwegen, Holzbohlenwegen und entlang des wunderschönen Sandstrandes vorbei an Dünenseen und einem Turm aus dem 15. Jahrhundert.

Cava d'Ispica
Wanderzeit ca. 4 Stunden/4 km
Höhenmeter im Aufstieg ca. 150 m, Abstieg ca. 100 m
Schwierigkeitsgrad: einfach
Ausflugsdauer ca. 6 Stunden
Donnerstag
Die Cava d'Ispica ist eine tiefe Schlucht in einem Karstplateau. Die Wanderung führt Sie in erster Linie in den interessanteren Norden der Schlucht. Der einzige Pfad, der an der ganzen Schlucht am Hang entlang verläuft, beschert Ihnen tolle Ausblicke und führt Sie in einen der unberührtesten und malerischsten Orte der Hybläischen Berge. Sie wandern durch das Herz der Schlucht und werden faszinierende und wenig bekannte archäologische Siedlungen wie das Castello Sicano und das Felsendorf Pernamazzoni entdecken. Erleben Sie auch die Nebenschlucht Cava Kalura mit seinem Steineichenwald.
Ausflugspaket (auf Wunsch buchbar)
Ätna und Taormina
Ganztagsausflug
ca. 280 km/ca. 10 Stunden
Montag
Heute geht es für Sie auf einen der bekanntesten Vulkane Europas, den Ätna. Noch heute ist der Vulkan aktiv und mit einer Höhe von rund 1.900 m einer der höchsten innerhalb Europas. Zusammen mit dem Reiseleiter erkunden Sie die faszinierende Mondlandschaft und erhalten spannende Informationen über die geschmolzenen Steine sowie einen Einblick in einzigartige Geheimnisse des Vulkans. Im Anschluss gelangen Sie in das bezaubernde Städtchen Taormina. Hier ist für Sie der Eintritt in das griechische Theater für Sie inkludiert. Bereits Goethe war beeindruckt von dieser Stadt und bezeichnete sie als "Perle Siziliens".

Syrakus und Marzamemi
Ganztagsausflug
ca. 200 km/ca. 6 Stunden
Mittwoch
Heute besuchen Sie Syrakus, die Weltstadt der Antike - schon Cicero beschrieb sie als schönste und größte aller griechischen Städte. Ihr Rundgang beginnt in dem archäologischen Park Neapolis (Eintritt inklusive). Beim Anblick des grandiosen griechischen Theaters, dem prachtvollen Altar von Hieron II, dem römischen Amphitheater oder der unterirdischen Grotte "Ohr des Dionysios", fühlen Sie sich um Jahrtausende zurückversetzt. Auf der Altstadtinsel Ortigia bewundern Sie die gewaltigen Überreste des Apollo-Tempels und den zu einer Kathedrale umgebauten Athena-Tempel (Eintritt inklusive) und blicken gespannt in die mythische Arethusa-Quelle. Entlang der Küste geht die Fahrt weiter nach Marzamemi, einem alten Fischerdorf. Hier finden Sie eine alte Thunfischfabrik, eine sogenannte Tonnara. Genießen Sie einen kleinen Spaziergang durch die idyllischen Gassen des Dorfes. Erleben Sie einen spannenden Tag und lassen Sie Ihre Erlebnisse am Abend Revue passieren.

Modica und Scicli
Ganztagsausflug
ca. 50 km/ca. 6 Stunden
Freitag
Modica ist eine malerische Stadt im südlichen Teil des Gebirges Monti Iblei, unterteilt in einen oberen und einen unteren Stadtteil. Beide Teile wurden nach dem verheerenden Erdbeben von 1693 wieder komplett aufgebaut. Die Stadt hat viele Paläste und Kirchen im Spätbarockstil, die sich zwischen den engen Gassen befinden. Die Kirche von San Giorgio, die dem Schutzpatron der Stadt gewidmet ist, ist ein monumentales Beispiel der barocken Architektur mit einer Treppe von 250 Stufen, die nach der Kirche im Jahre 1818 aufgebaut wurde. Es lohnt sich, entlang des Corso Umberto und der Piazza Principe di Napoli zu spazieren, wo das Rathaus und die Burgmauern die Zeiten überlebt haben. Nach dem Besuch der Stadt haben Sie Freizeit, um eine süße Spezialität Modicas zu entdecken: Nach alter handwerklicher Tradition wird eine spezielle Schokolade hergestellt. Sie besitzt eine gewisse Körnigkeit und bietet durch die ungelösten Zuckerkristalle ein besonderes Geschmackserlebnis und zugleich eine köstliche Tradition, die in der Zeit der spanischen Herrschaft begann, als die Kakaobohnen aus der Neuen Welt importiert wurden. Weiter geht die Fahrt nach Scicli. Die Stadtist von felsigen Hügeln und wird oft "die Stadt mit drei Hügeln" genannt. Es gibt viele sehenswerte Kirchen und barocke Paläste, die zwischen 1700 und 1800 erbaut wurden, so beispielsweise die Kirchen Santa Teresa und San Bartolomeo sowie der Palazzo Beneventano, die alle in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen wurden.
Ihre Unterbringung
Ihr 4-Sterne-Hotel: Calabernardo Resort (Landeskategorie)
Die Anlage des 4-Sterne-Resorts dehnt sich über 25.000 m² aus - bis hin zu den Klippen an der Küste. Die schöne Küste von Malacala oder Cicirata auf der anderen Seite erreichen Sie nach etwa 150 bzw. 400 m, wo Sie auch an den Sandstränden (nicht bewirtschaftet) baden können. Der Ortskern Calabernardo ist 50 m von der Hotelanlage entfernt.

Das Hotel besteht aus insgesamt 9 separaten Gebäuden, darunter ein Hauptgebäude unter anderem mit Empfang, an dem Ihnen WLAN kostenfrei im Rezeptionsbereich zur Verfügung steht. Kulinarische Spezialitäten erwarten Sie im Hotelrestaurant. Pizza und Pasta sind im Sizilien Urlaub natürlich nicht wegzudenken! Die Terrasse und eine Bar runden das Angebot ab - hier lassen sich die Abende entspannt ausklingen. Wie wäre es mit einer Abkühlung unter sizilianischer Sonne? Beim großzügigen Außenpool (nicht beheizt) stehen selbstverständlich Liegen und Sonnenschirme für Sie bereit (kostenfrei, nach Verfügbarkeit). Badehandtücher können gegen Gebühr (1.50 € pro Handtuch, 1.50 € pro Wechsel) und zusätzlich gegen Kaution in Höhe von 10 €/Handtuch geliehen werden. Und wer es im Urlaub etwas sportlicher mag, kann sich beim Fußball- oder Tennisspielen (kostenfrei, nach Voranmeldung und Verfügbarkeit) verausgaben. Freuen Sie sich zudem auf die Animation im Hotel. Tagsüber (ca. 2 Stunden) können Sie bei Wassergymnastik, Tennis- und Kartenturnieren aktiv werden und am Abend warten Live Musik, der Klassiker Bingo, und vieles mehr auf Sie.

Als weitere Annehmlichkeit bietet das Hotel während der Hauptsaison vom 16.06.18 bis 15.09.18 je 2 Shuttle-Touren (nach Voranmeldung, gegen Gebühr, ca. 1 €/Person) an. Während der Hauptsaison (16.06. - 15.09.) bringt Sie der Shuttleservice einmal vormittags (Hinfahrt: 9.30 Uhr, Rückfahrt: 13.00 Uhr) und einmal nachmittags (Hinfahrt: 16.30 Uhr, Rückfahrt: 19.30 Uhr) zum Ortszentrum von Noto. Während der Hauptsaison fährt der Shuttle zum Strand in Lido di Noto (1.5 km) stündlich zwischen 09.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr. Lido di Noto ist bekannt für seinen schönen, langen Sandstrand mit Bars und Restaurants (von etwa Mitte Juni bis Mitte September geöffnet). Hier erwartet Sie auch der hoteleigene Strandabschnitt "Lido Azzurro" mit Liegen und Sonnenschirmen (kostenfrei, nach Verfügbarkeit, zwischen 15.06.18 und 15.09.18).

Während der Nebensaison (04.03. - 14.06., 16.09. - 03.11.) fährt der Shuttle nach Noto mehrmals täglich 9.30 Uhr hin und 12.00 Uhr zurück; 10.30 Uhr hin und 13.00 Uhr zurück; 15.00 Uhr hin und 18.00 Uhr zurück; 16.00 Uhr hin und 19.00 Uhr zurück. Und zum Strand fährt er einmal vormittags 10.00 Uhr hin und 12.30 Uhr zurück und am Sonntag zusätzlich nachmittags, da dort sonntags ein Markt stattfindet (14.30 Uhr hin und 17.00 Uhr zurück).

Hotel-, Sport- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr. Heizung wird im März/April garantiert, Klimaanlage im Juli und August. In den anderen Monaten je nach Wetterbedingungen.
Doppelzimmer
Die Doppelzimmer (ca. 20 m², min./max. 2 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, TV (min. 2 deutsche Sender), Safe, Klimaanlage/Heizung, Kühlschrank und kleine Terrasse.

Einzelzimmer
Die Einzelzimmer (ca. 20 m², min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, TV (min. 2 deutsche Sender), Safe, Klimaanlage/Heizung, Kühlschrank und kleine Terrasse.

Doppelzimmer mit Kindern
Die Doppelzimmer (ca. 20 m², min./max. 2 Vollzahler + 2 Kinder) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, TV (min. 2 deutsche Sender), Safe, Klimaanlage/Heizung, Kühlschrank und kleine Terrasse.

Juniorsuiten
Die Juniorsuiten (ca. 35 m², min./max. 2 Vollzahler) liegen in der oberen Etage und verfügen über Wohnraum und separaten Schlafraum, Bad mit Dusche/WC, Föhn, Telefon, TV (min. 2 deutsche Sender), Safe, Klimaanlage/Heizung, Kühlschrank und einen kleinen Balkon sowie Dachterrasse.

Doppelzimmer Patio
Die größeren Doppelzimmer Patio (ca. 24 m², min./max. 2 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, TV (min. 2 deutsche Sender), Safe, Klimaanlage/Heizung, Kühlschrank, kleine Terrasse und zusätzlich einen Patio.

Doppelzimmer Komfort
Die Doppelzimmer Komfort (ca. 24 m², min./max. 2 Vollzahler) liegen in der oberen Etage und verfügen über Bad mit Dusche/WC, Föhn, Telefon, TV (mind. 2 deutsche Sender), Safe, Klimaanlage/Heizung, Kühlschrank und kleinen Balkon sowie Dachterrasse.

Doppelzimmer Patio mit Kind
Die größeren Doppelzimmer Patio (ca. 24 m², min. 2 Vollzahler/max. 2 Vollzahler + 2 Kinder) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, TV (min. 2 deutsche Sender), Safe, Klimaanlage/Heizung, Kühlschrank, kleine Terrasse und zusätzlich einen Patio.

Juniorsuite mit Kind
Die Juniorsuiten (ca. 35 m², min. 2 Vollzahler/max. 2 Vollzahler + 3 Kinder) liegen in der oberen Etage und verfügen über Wohnraum und separaten Schlafraum, Bad mit Dusche/WC, Föhn, Telefon, TV (min. 2 deutsche Sender), Safe, Klimaanlage/Heizung, Kühlschrank und einen kleinen Balkon sowie Dachterrasse.
Ihre Vollpension-Plus-Leistungen im 4-Sterne-Hotel Calabernardo Resort
Frühstücksbuffet (7.30 - 10.00 Uhr)
Mittagessen (12.00 - 14.15 Uhr, in Menü- oder Buffetform)
Abendessen (19.30 - 21.30 Uhr, in Menü- oder Buffetform)
Wasser und Rot- oder Weißwein zum Mittag- und Abendessen

Die Getränke sind nur im Restaurant während der Mahlzeiten zu konsumieren. Die Essenszeiten können je nach Saisonzeit variieren.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Der Dom von Syrakus oder auch die Kathedrale von Syrakus ist die Hauptkirche der antiken sizilianischen Stadt Syrakus auf der Insel Ortygia, welche sich vor der Ostküste Sizilien erstreckt. Auf der höchsten Stelle dieser Insel befindet sich eben jener historisch bedeutende Sakralbau, welcher im italienischen auch „Santa Maria delle Colonne“ genannt wird, was übersetzt soviel wie „Heilige Maria der Säulen“ bedeutet.

Durch häufige Umbauten und Erweiterungen besticht die Kathedrale heute mit einem einzigartigen Mischbild diverser architektonischer Stilrichtungen, so vereint sie Elemente der byzantinischen Baukunst mit denen der normannischen Romantik und Elementen des sizilianischen Barocks. Und nicht nur von außen fasziniert die Kathedrale ihre Besucher, auch im Inneren kann man den Prunk und die Schönheit längst vergangener Zeiten erahnen.
Der Dom von Syrakus oder auch die Kathedrale von Syrakus ist die Hauptkirche der antiken sizilianischen Stadt Syrakus auf der Insel Ortygia, welche sich vor der Ostküste Sizilien erstreckt. Auf der höchsten Stelle dieser Insel befindet sich eben jener historisch bedeutende Sakralbau, welcher im italienischen auch „Santa Maria delle Colonne“ genannt wird, was übersetzt soviel wie „Heilige Maria der Säulen“ bedeutet.

Durch häufige Umbauten und Erweiterungen besticht die Kathedrale heute mit einem einzigartigen Mischbild diverser architektonischer Stilrichtungen, so vereint sie Elemente der byzantinischen Baukunst mit denen der normannischen Romantik und Elementen des sizilianischen Barocks. Und nicht nur von außen fasziniert die Kathedrale ihre Besucher, auch im Inneren kann man den Prunk und die Schönheit längst vergangener Zeiten erahnen.
Bilder:
Der höchste und aktivste Vulkan Europas befindet sich im Nordosten der italienischen Insel Sizilien. Er ist etwa 3.323 Meter hoch, seine Höhe ist allerdings nicht konstant sondern ändert sich je nach vorangegangener Aktivität. Doch nicht nur wegen seiner enormen Höhe und der ausgesprochenen Aktivität ist der Ätna so bekannt. Auch seine traumhafte Lage, die bezaubernde Flora und die wechselvolle Geschichte der Region geben dem imposanten Berg eine ganz besondere Faszination.

Kein Wunder also, dass es jährlich Tausende von Besuchern an den Berg lockt. Egal ob man die herrliche Landschaft erkunden will, eine Bergsteiger Tour machen möchte oder im Winter die herrlichen Abfahrten des Ätna erleben will, hier ist für jeden etwas dabei. Bis zum Jahre 2002 war der Ätna sogar das größte Skigebiet im Süden Europas, der Vulkanausbruch in diesem Jahr zerstörte allerdings die Seilbahn, welche die Ski- und Snowboardfahrer auf den Berg brachte.

Heute verkehrt eine neue Seilbahn zum Berg welche allerdings nicht dieselbe Höhe erreicht wie die alte. Dennoch bleibt die Region ein beliebtes Wintersportgebiet. Beliebte Ausgangsorte zur Erkundung des Ätna sind die Orte Catania und Messina. Während einer Reise zum Ätna sollte man unbedingt auch die Vulkanologische Beobachtungsstation, welche sich in einer Höhe von 2.800 Metern befindet, besuchen.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
An der Ostküste Siziliens befindet sich die malerische Stadt Syrakus. Sie ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und war in der Antike mehrere Jahrhunderte die mächtigste Stadt der Welt, der römische Philosoph und Schriftsteller nannte sie sogar „die größte und schönste aller griechischen Städte“. 2005 wurde Syrakus zusammen mit der Nekropolis von Pantalica von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Besonders sehenswert ist der imposante Dom von Syrakus ebenso wie der Palazzo Beneventano Del Bosco, der Apollontempel, das Castello Maniace und das Griechische Theater. Im Parco Archeologico della Neapoli können die Überreste der Bauwerke der antiken Stadt bewundert werden. Zudem befinden sich in der Nähe von Syrakus die einzigen Stellen in ganz Europa an denen noch wilde Papyrusstauden wachsen.
Bilder:
Noto - ein bezaubernder Urlaubsort im Osten Siziliens
Wann auch immer Sie eine Reise auf die Sonneninsel Sizilien planen, sollten Sie Noto, der kleinen Gemeinde an der Ostküste einen Besuch abstatten. Malerische Berglandschaften bieten Ihnen ein hervorragendes landschaftliches Panorama, das Sie nicht so schnell vergessen werden. Kulturell kann die flächenmäßig größte Gemeinde Siziliens eine Vielzahl an Attraktionen bieten. Ein wichtiger Fixpunkt, der bei keinem Besuch vergessen werden darf, ist die Barockstätte Val di Noto. Sie gehört inzwischen seit mehr als 12 Jahren zum Weltkulturerbe. Kulturell als auch wirtschaftlich gehört die kleine Stadt auf Sizilien zu den wichtigsten Gemeinden der Insel. Genießen Sie landschaftliche Vielfalt, in perfekter Kombination mit kulturellem und kulinarischem Genuss.

Die Stadt Ragusa, befindet sich auf Sizilien und hat eine hügelige Erscheinung. Seit 2002 gehört zudem zum UNESCO-Welterbe.

Der Ortsteil Marina di Ragusa, der sich 25 km südwestlich befindet, ist ein beliebter Ferienort. Dort können Sie im Sonnenschein lange Spaziergänge am feinen Sandstrand machen und die Meeresluft genießen.

Das Stadtzentrum Ragusas ist in zwei Teile unterteilt, die durch eine Schlucht getrennt sind. Im Osten befindet sich die Ragusa-Ibla. Dort sind prächtige Bauten wie zahlreiche Kirchen und Paläste im Stil des sizilianischen Barocks zu sehen. Im Westen auf einer Anhöhe liegt die geometrisch angelegte Ragusa-Superiore. Der größte Teil der Einwohner lebt in der Oberstadt. Dort befindet sich zudem die Kathedrale San Giovanni.

Die beiden Stadtteile sind über drei Brücken miteinander verbunden. Ponte dei Cappuccini , die älteste Brücke, stammt aus dem 19. Jahrhundert und führt in 40 Meter Höhe 114 Meter über einen alten Steinbruch.

An der Ostküste Siziliens liegt die malerische Stadt Taormina, deren Geschichte bis in die Antike zurückgeht. Das traumhafte Zusammenspiel von malerischer Landschaft, historischen Sehenswürdigkeiten und mildem Klima machen den rund 11.000 Einwohner zählenden Ort zu einem sehr beliebten Ausflugsziel, sogar zu einem der wichtigsten Tourismuszentren auf Sizilien. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören das Antike Theater, das Odeon, der Dom mit dem davor befindlichen Brunnen, die Kirche San Guiseppe, der Palazzo Corvaja, die Porta Messina und der Palazzo Duca di Santo Stefano.

Der Stadt vorgelagert ist die wunderschöne Isola Bella, sie ist charakteristisch für den Ort und kann schon vom Strand aus gut gesehen werden. Eine kleine Sandbank verbindet die Isola Bella mit dem Festland, allerdings kann man die Insel nicht auf eigene Faust erkunden, da sie 1998 zum Naturschutzgebiet erklärt wurde, aber viermal täglich werden kostenlose Führungen auf der Insel angeboten.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs, wegen der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen. Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken, bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen, so wie den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte, auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa und natürlich Mailand. Die pulsierende Metropole im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II. Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Strände am Mittelmeer.
Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens, im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans. Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena  in Mittelitalien.
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober


Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.
Einreise:
mit einem Reisepass oder einem Personalausweis. Es wird kein Visum benötigt.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ItalienSicherheit.html
http://www.languagecourse.net/de/visa/italy.php3


Impfempfehlungen:
Eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ItalienSicherheit.html

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle, die meisten Italiener sind streng gläubig, dies sollte vom Besucher respektiert werden. In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Liparische Inseln
Italien Rundreise
Preiswert & Gut
Ohne Flug
10 Tage Rundreise durch Italien
ab 999 € pro Person
Erkundung am Golf von Neapel
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 749 € pro Person
Erholung pur für Körper und Geist auf Ischia
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 499 € pro Person
Kulturschätze auf Sizilien
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 799 € pro Person