Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Aktivreise
  • 15-tägige Aktivreise durch Algerien
  • Wüstenexpedition ins Herz der Sahara
  • Kennenlernen der beeindruckenden Kultur der Tuareg
ab 2.890 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Die ideale Auftakt-Expedition, wenn man die Sahara in ihren verschiedenen Wüsten-Morphologien, das Nebeneinander großer Landschaftsformen erleben will. Als Quintessenz von allem das Tadrart, das eine Verbindung des algerischen Tassili N’Ajjer zum libyschen Akakus ist. Es wirkt nicht so geschlossen und seine Plateaukante ragt nicht kontinuierlich steil auf, die erodierten Plateaucluster sind durch sandgefüllte Täler voneinander getrennt, wodurch sich ein ungeheuer formenreiches Amalgam aus Felsen und Sanddünen ergibt, am schönsten in der gigantischen Dünenformation des Erg Merzouga. Nirgendwo ist die Sahara so „schön“ und gleichzeitig so dramatisch und kulturhistorisch interessant. Hier findet man eine ungeheure Konzentration an Felsgravuren und -malereien. 6 Jahrtausende lang haben dieselben Volksstämme im N’Ajjer, im Tadrat und im Akakus die größte Kunstgalerie unserer Erde, nicht zu unrecht „der Louvre der Sahara“ genannt, geschaffen. Dann der Hoggar, das Land der bizarren zahnförmigen Felsen des Assekrem, in das sich Père de Foucauld in seine Eremitage zurückgezogen hatte, um seinem Herrgott und „seiner“ Sahara näher zu sein. Wir fahren in Geländewagen mit einer Tuareg-Crew, die uns für die Sahara zu begeistern weiß getreu einem Tuareg-Ausspruch, der die Sahara definiert als „der Ort, wo die Menschen ihre Seele finden“. Alle Fahrzeuge halten Kontakt zueinander, wenn eines mal im Sand steckengeblieben ist oder eine Fotopause länger dauert. Frühstück, kalte Gerichte (Salat, Gemüse) mittags, im Schatten einer Felswand, unter einem Baum oder wo immer man der Saharasonne nicht ausgesetzt ist. Üppiger dann das Abendessen.
1. Tag: SO Hinflug - Algier - Djanet
Flug von Frankfurt mit AIR ALGERIE nach Algier. Weiterflug nach Djanet, der Tuareg-Stadt am Fuße des Tassili N'Ajjer, mehr als 2.000 km südlich von Algier. Zeltübernachtung in der Nähe von Djanet.
2. Tag: MO Djanet - Tifertessen - Timghas
Vorm. Besuch des Nationalparkmuseums und des Marktes und Gelegenheit, einen Chèche (traditionelles Tuareg-Tuch) zu kaufen. Dann Start unserer Geländewagenexpedition. Mittagsrast zwischen den Dünen des Erg Admer und der Gebirgskette des Tassili N´Ajjer (UNESCO-Welterbe). Weiter zu den Felsmalereien von Timghas. Übernachtung auf einer Anhöhe mit schönem Rundblick.
FMA
3. Tag: DI Tassili N´Ajjer - Tinteghert - Iherir
Fahrt ins Tassili N´Ajjer zu den imposanten Tier-Felsgravuren von Tinteghert (Dider), den berühmtesten der Sahara. Weiter zum Tuaregdorf Iherir zur Mittagsrast. Nachmittags die Felsmalereien von Aghram. Nachtlager in traditionellen Hütten in Iherir.
FMA
4. Tag: MI Iherir - Idaran
Ganztägige Wanderung inmitten üppiger Palmenhaine an Felsvorsprüngen entlang durch die herrlich grüne Landschaft des Wadis Iherir zu den Gueltas (Wasserbecken) von Idaran. Übernachtung in Iherir.
FMA
5. Tag: DO Essendilène - Erg Admer
Heute wandern wir in der Schlucht von Essendilène durch Oleanderhaine, flankiert von steilen Felsklippen bis zu einem grün schimmernden Guelta. Nachmittags zum malerischen, gelbleuchtenden Dünenmeer des Erg Admer. Nachtlager inmitten der Dünen, von denen aus man eine einzigartige Aussicht genießt.
FMA
6. Tag: FR Einfahrt in das Tadrart
Fahrt zur berühmten Felsgravur 'Weinende Kuh'. Dann weiter ins südöstlich von Djanet gelegene Tadrart. Hier finden sich zahlreiche großartige Steinritzzeichnungen und Felsmalereien aus allen Epochen inmitten dramatischer Landschaftsszenerien, Canyons, bizarre Felsformationen und in den verschiedensten Farben schimmernde Dünen. Durch das labyrinthartige Wadi In Djeran geht es zur Felsformation 'Kathedrale'. Übernachtung in den bis zu 200m hohen Dünen von Moul N´Aga.
FMA
7. Tag: SA Bouhadian - Tin-Merzouga
Kurze Wanderung zu einer ungewöhnlich in weißer Farbe gemalten Felsmalerei. Dann die Malereien und Gravuren von Moul N´Aga, der Felsbogen von Bouhadian und der 'Igel'-Felsen. Spätnachmittags erreichen wir die höchsten und schönsten Düne des Tadrart: Tin-Merzouga mit einem einzigartigen Farbspiel der Sonne in den Dünen, wo wir übernachten.
FMA
8. Tag: SO 'Zirkus' - In Tehak
Fahrt durch gigantische, bizarre Felsformationen bis zum 'Pokal'-Felsen und zum 'Zirkus'. Nachmittags der größte Felsbogen in In Tehak. Übernachtung inmitten der Dünen von In Tehak.
FMA
9. Tag: MO Ouanzaouaten - In Djeran
Vormittags Felsmalereien und -gravuren in Ouanzaouaten, nachmittags in Teleferar. Unser Nachtlager schlagen wir in den Dünen von In Djeran auf.
FMA
10. Tag: DI Tissetika - 'schwarze Dünen'
Heute verlassen wir das Tadrart, unterwegs noch die Schlucht von Tissetika. Übernachtung bei den 'schwarzen Dünen'.
FMA
11. Tag: MI Djanet - Tamanrasset
Fahrt entlang des Tassili N´Ajjer nach Djanet. Duschmöglichkeit und Bummel durch die Oase. Abends Flug nach Tamanrasset.
FMA
12. Tag: DO Tamanrasset - Assekrem
Fahrt zum Assekrem-Gebirge und Aufstieg zur Refuge von Pater Fouchauld. Sonnenuntergang an diesem besonderen Ort.
FMA
13. Tag: FR Assekrem
Aufenthalt im Assekrem. Wanderung zwischen den beiden Gipfeln von Tezouiags und Besichtigung von Felsmalereien.
FMA
14. Tag: SA Afilal - Tamanrasset
Felsmalereien und die Quelle von Afilal. Mittags zurück in Tamanrasset. Spätabends Flug nach Algier.
FM
15. Tag: SO Algier -Rückflug
Weiterflug mit AIR ALGERIE nach Frankfurt. Ankunft mittags.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

2. Tag Ain Ouarka - Felsmalereien
Im Süden Algeriens befindet sich das faszinierende Ahaggar Gebirge, auch als Hoggar bekannt. Es besticht durch seine bizarren Felslandschaften und die zahlreichen Felsmalereien, welche eine Besiedlung seit dem Paläolithikum belegen.

Besonders beeindruckend ist der Assekrem, ein Gipfel des Gebirges. Welcher sich in einer Höhe von 2.180 Metern befindet und seinen Besuchern einen spektakulären Panorama-Blick über die umliegenden Landschaften bietet.

Auf dem Assekrem befindet sich zudem die Einsiedelei zweier französischer Mitglieder des Ordens „Petit frères de Jesus“. Edouard und Alain lebten hier fast 30 Jahre lang und die Überreste ihrer Siedlung können Besucher auch heute noch bewundern.
Im Süden Algeriens befindet sich das faszinierende Ahaggar Gebirge, auch als Hoggar bekannt. Es besticht durch seine bizarren Felslandschaften und die zahlreichen Felsmalereien, welche eine Besiedlung seit dem Paläolithikum belegen.

Besonders beeindruckend ist der Assekrem, ein Gipfel des Gebirges. Welcher sich in einer Höhe von 2.180 Metern befindet und seinen Besuchern einen spektakulären Panorama-Blick über die umliegenden Landschaften bietet.

Auf dem Assekrem befindet sich zudem die Einsiedelei zweier französischer Mitglieder des Ordens „Petit frères de Jesus“. Edouard und Alain lebten hier fast 30 Jahre lang und die Überreste ihrer Siedlung können Besucher auch heute noch bewundern.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Djanet
Ain Ouarka
Tamanrasset
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Algerien (DZ)
Bilder:
Algerien
Die einstige Lieblingskolonie Frankreichs hat seit ihrer späten Unabhängigkeit im Jahre 1962 eine sehr wechselvolle Geschichte erlebt. Nicht nur war Algerien eines der Länder, welche als letzte aus der Kolonialzeit entlassen wurden, zudem herrschte hier von 1994 bis 2001 eine lange Phase innerer Unruhe und politischer Instabilität. Zu dieser Zeit war Algerien nicht besuchbar, geschweige denn offen für den Tourismus. Nun aber erholt sich das Land, welches wegen der langen Verschlossenheit vor dem Fremdenverkehr nun als echter Geheimtipp gehandelt wird. Vor allem das mächtige und majestätische Atlas-Gebirge, die karge Schönheit der Sahara-Wüste und die traumhafte Mittelmeerküste machen Algerien für Urlauber so interessant und attraktiv.
Zudem kommen die Einwohner aus allen möglichen Gebieten der Erde und geben ihrer jetzigen Heimat ein multikulturelles Gesicht. Daraus ergibt sich entsprechend auch eine sehr vielfältige Kultur, welche für die Besucher ebenso faszinierend ist wie eindrucksvolle Natur. Besonders eindrucksvolle Zeugen dieser facettenreichen Kultur finden sich in der algerischen Hauptstadt Algier, zu ihnen gehören die Moschee El Jdid, das Grand Post Office, die Basilique Notre-Dame d’Afrique, das Monument der Märtyrer sowie das Römische Grabmal von Tipasa. Zudem verfügt auch Algier über einige exzellente Badestrände, feinsandig und in azurblaues Wasser übergehend, so wie fast alle Strände Algeriens. Also egal ob Sie zu den Abenteurern, den Badetouristen, den Naturfreunden oder den Kultur- und Geschichtsinteressierten gehören, Algerien wird Sie in jedem Fall in seinen Bann ziehen.
beste Reisezeit:
ganzjährig, beste Reisezeit für den trockenen Süden: November – April;  beste Reisezeit für den Norden: März - September


Klima:
Im Norden Algeriens herrsch mediterranes Klima, im Süden ein extrem trockenes Wüstenklima.
Einreise:
Bei der Einreise nach Algerien muss der Reisepass noch mindestens 6 Monate über das beabsichtigte Reisedatum hinaus gültig sein, für Kinder ist ein Kinderreisepass oder ein entsprechender Eintrag im Pass der Eltern ausreichend, zudem ist ein Visum dringend erforderlich, dieses muss mindestens 2 Wochen zuvor bei der algerischen Botschaft in Berlin oder im algerischen Generalkonsulat in Bonn kostenpflichtig beantragt werden.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AlgerienSicherheit.html


Impfempfehlungen:
Die Auffrischung der Standartimpfungen, sowie eine Impfungen gegen Hepatitis A wird empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AlgerienSicherheit.html

Währung:
1 Algerischer Dinar = 100 Centimes
 

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten


Ortszeit:
MEZ (keine Sommer- und Winterzeitumstellung) somit MESZ -1h


Gut zu wissen:
Höfliche Umgangsformen werden erwartet, im Süden sind die Leute ein wenig offener und freundlicher als im Norden. Das Fotografieren von Soldaten und Militärischen Einrichtungen ist verboten. Homosexualität wird in Algerien gesellschaftlich geächtet und gilt als illegal.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Den Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollten im Zweifelsfall aufgenommen werden.





Beliebte verwandte Reisen:

Mediterranes Erbe, Saoura-Oasen und Mozabiten
14 Tage Rundreise durch Algerien
ab 2.640 € pro Person
Höhepunkte Algeriens
Algerien Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
12 Tage Rundreise durch Algerien
ab 2.490 € pro Person