Ohne Flug
  • 7-tägige Zugrundreise durch Polen & Königsberg
  • Optional zubuchbar: Unterbringung in der Kategorie Comfortplus
  • Stilvoll eingerichtete Abteile im Classic Courier
ab 1.185 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Erleben Sie die interessantesten Städte und die schönsten Naturlandschaften von Thorn über Ermland-Masuren bis hin zur Ostseeküste auf ungewöhnliche Weise per Sonderzug!
'Gemütlich reisen im Stil der alten Zeit', unter dieser Devise lädt der CLASSIC COURIER ein, die Region zu erkunden. Der Sonderzug besteht aus gepflegten Schnellzug-Wagen der 60er bis 80er Jahre, die neben ihrem nostalgischen Ambiente ein komfortables Fahrgefühl vermitteln. Sie reisen in gemütlichen 1. Klasse-Abteilen mit 6 Sitzen oder in Club-Abteilen mit 4 Sitzen. Wie früher können Sie die Fenster zum Fotografieren, Winken und Lüften öffnen. Während der Fahrt unterhalten Sie sich in gemütlicher Runde und lernen dabei sicher nette Mitreisende kennen. Vertreten Sie sich im Zug die Beine, besuchen Sie den Speisewagen oder genießen Sie bei musikalischer Untermalung Ihren Drink im stilvollen Salonwagen.
Die Übernachtungen erfolgen in Hotels der guten örtlichen Mittelklasse. Unser Gepäckservice hilft im Bedarfsfall am Bahnhof und übernimmt den Gepäcktransfer in Polen von Hotel zu Hotel. Steigen Sie ein zu einer unvergesslichen Schienenkreuzfahrt. Mit dem CLASSIC COURIER wird das goldene Zeitalter des Zugreisens wieder lebendig.
DEUTSCHLAND
Tag 1 Deutschland - Posen Der CLASSIC COURIER startet von unterschiedlichen Städten der Bundesrepublik und dabei vielleicht auch von einem Bahnhof in Ihrer Nähe (siehe Leistungsverzeichnis). Bei allen Terminen gibt es zudem einen Zustieg in Berlin (gegen 14:30 Uhr), bevor der Sonderzug über die deutsch-polnische Grenze bei Frankfurt/Oder seine Fahrt nach Posen fortsetzt. Am Abend erreichen Sie die traditionsreiche Handelsmetropole und je nach Ankunftszeit besteht die Möglichkeit zu einem abendlichen Bummel durch die Altstadt.  Entfernung:  Zug A
ALLENSTEIN
Tag 2 Mit dem CLASSIC COURIER fahren Sie weiter nach Thorn [Torun]. Die Stadt hat unter den Kriegswirren wenig gelitten und besitzt daher eine Fülle eindrucksvoller Baudenkmäler. Bei einem geführten Rundgang erkunden Sie den mittelalterlichen Stadtkern mit seinem einzigartigen Ensemble gotischer Architektur. Anschließend haben Sie noch etwas Zeit für eigene Unternehmungen und können z.B. das Kopernikus Museum besuchen oder die berühmten Thorner Lebkuchen probieren, denen die Stadt auch ein eigenes Museum gewidmet hat. Am Nachmittag geht die Zugfahrt weiter nach Allenstein [Olsztyn], die Hauptstadt von 'Ermland-Masuren'. F,A
Fakultative Ausflüge: Masuren oder Oberlandkanal
Tag 3 Genießen Sie einen geruhsamen Tag zur freien Verfügung oder nehmen Sie an einem der beiden Fakultativausflüge teil und erleben dabei die schöne Naturlandschaft von der Wasserseite aus. Ausflug (A) führt ins Zentrum der Masurischen Seenplatte. Gewaltige Eiszeitgletscher haben ein bezauberndes Hügelland mit fast 3.000 Seen geformt, die in eine abwechslungsreiche Waldlandschaft eingebettet sind. Nach einer Schiffsfahrt geht es per Bus nach Rastenburg [Ketrzyn] und Sie unternehmen einen geführten Rundgang durch die „Wolfsschanze“. Das ehemalige Führerhauptquartier ist Gedenkstätte für Graf Stauffenberg und die Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944. Anschließend besuchen Sie die berühmte Wallfahrtskirche „Heiligelinde“, ein barockes Juwel inmitten ländlicher Umgebung. Bei einem kurzen Orgelkonzert haben Sie Gelegenheit die prachtvolle Innenausstattung und das Orgelspiel mit seinen beweglichen Figuren zu bewundern. Danach erfolgt die Rückfahrt nach Allenstein. Ausflug (B) führt zum Oberlandkanal. Hier werden die Schiffe mittels eines einzigartigen Hebesystems streckenweise über Land gezogen und überwinden dabei einen Höhenunterschied von rund 100 Metern. In Buchwalde, einer Station des Oberlandkanals, gehen Sie an Bord des Schiffes und erleben von dort aus das Verfahren an mehreren „schiefen Ebenen“ eindrucksvoll mit. Von Jelonki aus geht die Rundfahrt durch das Ermland weiter per Bus. Erste Station ist die bei Orneta gelegene Wallfahrtskirche von Krosno, ein prachtvoll verzierter Barockbau, die „Kleine Schwester des Klosters Heiligenlinde“. Weiter geht es nach Heilsberg [Lidzbark Warminski], wo Sie die gut erhaltene Burg der ermländischen Bischöfe bei einer Führung erkunden. Danach erfolgt die Rückfahrt nach Allenstein. (Frühstück, Abendessen)  
KÖNIGSBERGER GEBIET (KALININGRAD)
Tag 4 Morgens geht die Fahrt per Bus von Allenstein aus in den nördlichen Teil Ostpreußens, der nach 1945 russisch wurde. Den Nachmittag verbringen Sie an der Bernsteinküste und besuchen das Ostseebad Rauschen [Svetlogorsk], wo viele stilvolle Villen aus der Zeit um die Jahrhundertwende erhalten sind. Nach der Stadtführung bleibt noch Zeit für einen kleinen Spaziergang auf der schönen Promenade. Beim Abendessen im Restaurant werden Speisen der alten ostpreußischen Küche serviert. Danach geht die Fahrt zum Hotel in Kaliningrad, dem früheren  Königsberg. Die 1255 vom deutschen Ritterorden gegründete Stadt am Pregel war viele Jahrhunderte hindurch ein blühendes Handels-, Kultur- und Geschichtszentrum, und trotz der großen Zerstörungen während des Krieges sind bis heute noch viele alte Bauwerke erhalten geblieben. F,A
KÖNIGSBERG
Tag 5 Bei der Stadtrundfahrt sehen Sie u.a. die Luisenkirche, das Land- und Amtsgericht, die Börse, das neue Fischerzentrum am Ufer der Pregel und das Grabmal des Philosophen Immanuel Kant am Dom. Nach der Besichtigung des komplett restaurierten Königsberger Doms endet die Rundfahrt am neu gestalteten Hanzaplatz. Der große Platz am Nordbahnhof und an der orthodoxen Christi-Erlöser-Kathedrale ist eines der neuen Wahrzeichen von Kaliningrad. Hier haben Sie Gelegenheit, in das rege Treiben rund um die modernen Einkaufszentren einzutauchen und in einem der zahlreichen Straßencafés einzukehren. Nachmittags verlassen Sie per Bus das russische Gebiet und erreichen kurz hinter der Grenze Frauenburg am Frischen Haff. Bei gutem Wetter bietet sich eine schöne Sicht auf die Dünen der Frischen Nehrung. Sie waren gegen Kriegsende das Ziel der Flüchtlingstrecks, die zu Tausenden über das Haff zogen, woran ein Denkmal erinnert. Über dem Ort ragt der berühmte Frauenburger Dom auf, in dem Nikolaus Kopernikus rund 30 Jahre lang wirkte und die spektakuläre Entdeckung machte, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Von Frauenburg aus fahren Sie weiter in die alte Hansestadt Danzig. F,A
DANZIG
Tag 6 Das historische Stadtzentrum von Danzig wurde nach schweren Zerstörungen detailgetreu wieder aufgebaut, eine Meisterleistung polnischer Restauratoren. Am Vormittag unternehmen Sie einen geführten Rundgang durch die Altstadt. Sie sehen das Rechtstädtische Rathaus, dessen 82 m hoher Turm ein herrliches Panorama von Danzig bietet, und die Marienkirche, den größten aus Ziegeln errichteten Sakralbau der Welt. Weiter geht es zum Krantor, zum Langen Markt mit dem Neptunbrunnen und zur Frauengasse. Gegen Mittag erwartet Sie der CLASSIC COURIER zur Weiterfahrt nach Stettin. Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stettiner Altstadt kennen und sehen die Hakenterrasse, das Schloss der Pommerschen Herzöge und das gotische Rathaus. F,A
STETTIN
Tag 7 Rückfahrt nach Deutschland Morgens startet der Sonderzug in Stettin und bringt Sie in bequemer Fahrt nach Deutschland zum jeweiligen Ausgangspunkt der Reise zurück.   F

Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen).
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

3. Tag Kirche Heiligelinde
6. Tag Stettin - Hakenterrasse
Danzig - Krantor Danzig
Danzig - Marienkirche-Danzig
Danzig - Neptunbrunnen Danzig
Stettin - Rathaus von Stettin
Stettin - Stettiner Schloss
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Bilder:
Torun
Kaliningrad
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Polen

Ein Besuch Polens lohnt sich in jedem Fall, egal was Sie im Urlaub suchen. Denn unser östliches Nachbarland ist überraschend vielfältig und beeindruckt mit einem großen Angebot an unterschiedlichsten Aktivitäten. Besonders beliebt ist ja der Badeurlaub an der polnischen Ostseeküste, hier gibt es malerische Ortschaften, herrliche Strände und Badegenuss pur.
Doch auch in anderen Regionen Polens kann man einen traumhaften und unvergesslichen Urlaub verleben. Allen voran natürlich die Hauptstadt des Landes – Warschau. Die Metropole an der Weichsel zählt fasst zwei Millionen Einwohner und gehört damit zu den größten Städten Europas. Zudem ist von sehr hoher politischer, wirtschaftlicher und vor allem kultureller Bedeutung. Warschau bietet seinen Gästen so imposante Sehenswürdigkeiten wie den Kulturpalast, das Königgschloss, den Palast unter dem Blechdach, die Johanneskathedrale, die Sakramentinnenkirche, die St. Anna Kirche, den Palast auf dem Wasser und den Branickipalast.
Weitere wichtige und ebenfalls sehr sehenswerte Städte Polens sind Krakau, Lodsch, Breslau, Posen, Danzig und Stettin. Weiter außerhalb der großen Städte gibt es ebenfalls einiges zu entdecken. Hier bietet sich ein Eldorado für Naturfreunde und Aktivurlauber. Beispielsweise sind Wanderungen und Ausflüge in die Hohe Tatra sehr beliebt und gefragt. Auch die herrlichen und historisch bedeutenden Regionen Schlesien und Pommern sind einen Besuch wert und die im Norden Polens befindliche masurische Seenplatte bietet jede Menge Möglichkeiten für Wassersportfans. Somit ist klar, dass die Tage des bloßen Badeurlaubs an der polnischen Ostseeküste gezählt, denn das Land hält noch so viel mehr für seine Besucher bereit.

beste Reisezeit:
Mai bis Oktober
 

Klima:
Es herrscht ein gemäßigtes Klima mit warmen Sommern und kalten Wintern.
Einreise:
mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Ein Visum ist nicht erforderlich, allerdings muss der Reisende bei der Einreise nachweisen können, dass er über genügend finanzielle Mittel verfügt um seinen Aufenthalt in Polen finanzieren zu können.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PolenSicherheit.html
 

Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird empfohlen. Zudem ist eine Impfung gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) sinnvoll, da diese Krankheit besonders im Sommer durch Zeckenbisse übertragen wird.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PolenSicherheit.html

Währung:
1 Zloty = 100 Groszy
 

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 35 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
Wenn Polen eines nicht mögen, dann ist es mit Russland verglichen zu werden, dies sollte man also unterlassen. Ebenso ist es unhöflich, schlecht von dem verstorbenen Papst Johannes Paul II oder die Kirche zu sprechen. Polen sind im Allgemeinen hervorragende Gastgeber, zudem sehr freundlich und offen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Russland
Das größte Land der Erde fasziniert nicht nur mit seinen immensen Ausdehnungen, sondern auch mit der darin enthaltenen Vielfalt. Die Russische Föderation, welche ungefähr doppelt so groß wie Australien ist, hat alle Qualitäten eines einzelnen Kontinents. Aufgrund seiner Größe verfügt es über unzählige Zeit-, Vegetations- und Klimazonen. Allein die Entfernung von 6430 Kilometern Luftlinie, zwischen der russischen Hauptstadt Moskau im Westen des Landes und der Hafenstadt Wladiwostok im äußersten Südosten Russlands zeigt die überwältigenden Ausmaße dieses einzigartigen Landes.
Bei einer Fahrt durch das Land bekommt man die unterschiedlichsten Landschaften zu Gesicht, so kann man im Westen des Landes das Uralgebirge bestaunen, weiter östlich trifft man dann schon auf das westsibirische Tiefland mit ausgedehnten Nadelwäldern und Sümpfe, im Norden trifft man auf Taiga und Tundra mit Permafrostboden und einer spärlichen Vegetation. In der Mitte und weiter im Osten schließen sich dann Bergländer an. Diese riesige Vielfalt kann man am besten währen einer Fahrt mit der transsibirischen Eisenbahn erleben, diese fährt von Moskau bis nach Wladiwostok und zeigt ihnen auf einer Strecke von über 9000 Kilometern den ganzen Reichtum der russischen Natur.
Doch nicht nur die Landschaften Russland sind atemberaubend, sondern auch die Städte, allen voran natürlich die bekanntesten und beliebtesten Moskau und St. Petersburg. Letztere beeindruckt vor allem wegen der vielen kolossalen Bauten und wird nicht umsonst auch als „Venedig des Nordens“ bezeichnet. St. Petersburg ist eines der wichtigsten Kulturzentren Europas und der Welt. Zu den Highlights der Zarenstadt zählen die Eremitage, die Auferstehungskirche, die Admiralität und das monumentale Siegesdenkmal der Roten Armee.
Auch die Hauptstadt Moskau ist reich an Kultur und Geschichte, gesehen haben sollte man den Kreml, den Roten Platz, der Triumphpalast und die Basilius-Kathedrale. Genau wie St. Petersburg und Moskau sind auch andere russische Städte wie Nowgorod, Novosibirsk, Jekaterinenburg, Wolgograd und Samara. Somit bietet sich auch Städtereisen in Russlands Metropolen besonders an.
beste Reisezeit:
Juni bis August
 

Klima:
Im Norden arktisches Klima, nach Süden hin Übergang zu Kontinentalklima mit heißen Sommern und sehr kalten Wintern, im Allgemeinen aber trocken.

Einreise:
mit einem Reisepass, der über die Reise hinaus noch mindestens 3 Monate gültig ist. Ein Visum muss rechtzeitig vor der Reise bei der russischen Auslandsvertretung beantragt und eingeholt werden.
(Gültig nur für deutsche Staatsbürger)
Gegeben falls kann es zu Änderungen der Einreisebestimmung kommen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/RussischeFoederationSicherheit.html
http://www.visa-express.de/deutsch/land.php?ISO3166=RU&PHPSESSID=bb246bb59dbffb046506f95687e3b9b6


Impfempfehlungen:
Pflichtimpfungen sind nicht vorgeschrieben, eine Auffrischung der Standardimpfungen wird aber empfohlen.
Bitte informieren sie sich vor Reiseantritt über allgemeine Schutzimpfungen oder Prophylaxe Maßnahmen bei ihrem Hausarzt, Gesundheitsamt oder anderen reisemedizinischen Fachdienst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/RussischeFoederationSicherheit.html

Währung:
1 Rubel = 100 Kopeken


Flugdauer:
ca. 3 Stunden


Ortszeit:
Russland verfügt über 11 Zeitzonen:

Kaliningrad: MEZ +1h,
St. Petersburg/Moskau: MEZ +2h,
Ischersk/Samara: MEZ +3h,
Amderma/Novyy Port: MEZ +4h,
Omsk: MEZ+5h,
Dikson: MEZ +6h,
Irkutsk: MEZ +7h,
Jakutsk/Tiksi: MEZ +8,
Ochotsk/Wladiwostok: MEZ +9h,
Magadan/Sachalin: MEZ +10h,
Petropawlowsk/Port Prowidenija/Pewek: MEZ +11h 


Gut zu wissen:
Guten Tag heißt auf Russisch „Sdrastwuitje“ und „Kak dela?“ „Wie geht’s?“. Bei der Frage nach den sanitären Einrichtungen sollte man das Wort „Toilette“ unbedingt unterlassen, das Naseputzen in der Öffentlichkeit gilt als unhöflich.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Nordpolen
Polen Rundreise
Preiswert & Gut
Ohne Flug
9 Tage Rundreise durch Polen
ab 829 € pro Person
Russland: Von Moskau nach St. Petersburg
9 Tage Rundreise durch Russland
ab 1.799 € pro Person
Baltikum & St. Petersburg: Kompakt erleben
Litauen/Lettland/Estland/Russland Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
11 Tage Rundreise durch Russland
ab 1.929 € pro Person
Baltikum, Helsinki & St. Petersburg: Höhepunkte
Litauen/Lettland/Estland/Finnland/Russland Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
14 Tage Rundreise durch Russland
ab 2.469 € pro Person