Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Aktivreise
  • 15-tägige Trekkingrundreise durch Nepal
  • Traumhafter Panoramablick auf die weißen Gipfel von Langtang
  • Entdecken Sie die einzigartigen Königsstädte Kathmandu und Bhaktapur
ab 2.140 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Neben den beiden Klassikern Everest-Basecamp und Annapurna-Runde zählen Wandertouren im Helambu- und Langtang-Gebiet zu den beliebtesten Routen im nepalesischen Himalaya. Direkt vor den Toren von Kathmandu gelegen bietet sie Lodge-Trekkingvergnügen ohne lange Anfahrt, aber mit vollem Erlebniswert und fantastischen Panoramablicken! Die mittelschwere Tour ist genau das Richtige für all diejenigen, die schon immer mal Trekkingluft in Nepal schnuppern wollten und deren Zeitbudget eingeschränkt ist. Während der Wanderung erkunden Sie die heiligen Seen von Gosainkund und erleben die alpine Bergwelt des Langtang-Massivs hautnah. Die Fernblicke auf die Gebirgsregionen Annapurna, Manaslu und Ganesh Himal sowie die optionale Surya-Peak-Besteigung sind weitere Höhepunkte dieser Tour. Bei den Besichtigungen der UNESCO-Königsstädte Kathmandu und Bhaktapur können Sie sich vom Trekking erholen und Ihr Reiseerlebnis kulturell ausklingen lassen. Für eine ideale Akklimatisierung empfehlen wir das 6-tägige Vorprogramm auf dem Tamang Heritage Trail.
1.Tag: Anreise
Flug nach Kathmandu.
2.Tag: Kathmandu
Ankunft in der Hauptstadt Kathmandu und Transfer ins Hotel im Zentrum der quirligen Großstadt. Am Abend treffen Sie sich zu einem traditionellen Begrüßungsessen. Übernachtung im Hotel. - 1×A
3.Tag: Kathmandu – Trisuli-Tal – Syabrubesi (1500 m)
Sie verlassen das Kathmandutal und gelangen in ca. 6 Stunden in den Langtang-Nationalpark nach Syabrubesi (1500 m). Der Blick hinüber zum Ganesh Himal und zum 8156 m hohen Manaslu ist einzigartig. Nach etwa 3 Stunden Fahrt erreichen Sie das Trisuli-Tal. Zunächst geteert und dann auf staubiger Piste führt die Strecke ins Langtang-Gebiet. In Syabrubesi (1500 m) ist das Fahrziel erreicht und Sie lassen den Nachmittag entspannt ausklingen. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrtzeit ca. 6-8h). - 1×(F/M/A)
4.Tag: Syabrubesi (1500 m) – Thulo Syabru (2250 m)
Nach dem Kennenlernen der Trägermannschaft beginnt Ihr Trekking. Sie verlassen Syabrubesi und folgen zunächst ein Stück dem Fluss Langtang Khola. Durch herrliche Wälder und über viele Natursteinstufen steigen Sie steil hinauf nach Thulo Syabru (2250 m). Dieser malerische Ort erstreckt sich über einen Bergrücken und ist vorwiegend vom Volksstamm der Tamang bewohnt. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 4h, 790 m?, 40 m?). - 1×(F/M/A)
5.Tag: Thulo Syabru (2250 m) – Shin Gompa (3350 m)
Beim weiteren Aufstieg verlassen Sie die Waldzone. Der offene Blick vom Langtang Lirung (7227 m) bis zum Annapurna-Massiv wird Sie begeistern! Tagesziel ist Shin Gompa (3350 m), wo Sie der benachbarten Käserei und der kleinen Gompa einen Besuch abstatten können. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 5h, 1130 m?, 30 m?). - 1×(F/M/A)
6.Tag: Shin Gompa (3350 m) – Laurebinayak (3950 m)
Ein leichter Anstieg bringt Sie entlang des Gosainkund Treks auf den Bergrücken des Cholang Pati Danda. Unterwegs genießen Sie traumhafte Ausblicke in die Langtang-Täler und bei guter Sicht auf den Surya Peak vor Ihnen. Nach einem letzten steilen Stück erreichen Sie Laurebinayak (3950 m). Von hier – besonders von dem etwas höher liegenden Aussichtspunkt – haben Sie einen fantastischen Weitblick über den Himalaya-Hauptkamm und mit etwas Glück sogar bis nach Tibet. Übernachtung in einer sehr einfachen Lodge. (Gehzeit ca. 4h, 650 m?, 50 m?). - 1×(F/M/A)
7.Tag: Laurebinayak (3950 m) – Gosainkund (4430 m)
Der Weg führt Sie heute in einen Talkessel, in dem sich mehrere kleine Bergseen befinden. Anschließend steigen Sie hinauf zu Ihrem Tagesziel, den heiligen Seen von Gosainkund (4430 m). Am Seeufer quartieren Sie sich für zwei Nächte in einer einfachen Lodge ein. Wer möchte, kann am Nachmittag auf den benachbarten Bergrücken steigen und einen herrlichen Ausblick genießen. (Gehzeit ca. 3-4h, 510 m?, 30 m?). - 1×(F/M/A)
8.Tag: Gosainkund (4430 m) und Besteigung Surya Peak (5070 m)
Heute ist sicher der spektakulärste Tag Ihrer Tour. Noch im Dunkeln starten die Gipfelaspiranten zum Surya Peak (5070 m). Der Aufstieg erfordert Trittsicherheit und gutes Wetter. Vorbei an den Seen von Gosainkund geht es etwa 3-4 Stunden bergwärts. Der Rundblick von der Everest-Region im Osten bis zu den 8000ern Annapurna und Manaslu im Westen ist unbeschreiblich. Die Besteigung des 5145 m hohen Gipfels ist sicher der sportliche Höhepunkt dieser Tour, aber auch wer nicht mit bis zum Gipfel gehen möchte, erlebt in der Umgebung der heiligen Seen von Gosainkund einen unvergesslich schönen Tag. Bei gutem Wetter strahlen die Seen in tiefblauer Farbe. Einmal im Jahr sind die Seen auch ein beliebtes Pilgerziel der Anhänger Shivas. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung für weitere Erkundungen wie z. B. eine Rundwanderung am See. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7h, 640 m?, 640 m?). - 1×(F/M/A)
9.Tag: Gosainkund (4430 m) – Laurebina-Pass (4610 m) – Phedi (3730 m)
Am Morgen verlassen Sie die heiligen Seen und wandern bis zum 4610 m hohen Laurebina-Pass. Von hier aus führt der Weg in stetigem Auf und Ab talwärts Richtung Kathmandutal. Vom Pass geht es knapp 1000 Höhenmeter abwärts bis nach Phedi (3730 m). Übernachtung in einer einfachen Lodge. (Gehzeit ca. 5h, 200 m?, 900 m?). - 1×(F/M/A)
10.Tag: Phedi (3730 m) – Tharepati (3600 m)
Sie laufen durch bewaldetes Gebiet und an kleinen Wasserfällen und Rhododendren vorbei bis nach Ghopte (3430 m). Hier haben Sie einen vorzüglichen Fernblick auf die bewaldeten Bergketten rund um Kathmandu. Am Nachmittag führt Sie der Weg ca. 2,5h bergwärts nach Tharepati (3600 m), einer kleinen Ansiedlung auf einem landschaftlich großartigen Bergkamm. Heute und an den folgenden zwei Wandertagen ist nochmal Konzentration, Ausdauer und Trittsicherheit gefordert, da zahlreiche alte Erdrutsche sowie Steinstürze gequert werden müssen. Am besten folgen Sie dem Rat der Einheimischen: „Erst schauen und dann möglichst rasch passieren.“ Übernachtung in einer sehr einfachen Lodge im Mehrbettzimmer. (Gehzeit ca. 6h, 470 m?, 600 m?). - 1×(F/M/A)
11.Tag: Tharepati (3600 m) – Melamchigaon (2530 m)
Bevor Sie nun steil absteigen und in dichtes Grün eintauchen, sollten Sie noch einmal das gewaltige Panorama auf die Himalaya-Berge genießen. Sie durchqueren einen schönen Mischwald und erreichen das von Landwirtschaft geprägte Bauerndorf Melamchigaon (2530 m). Übernachtung in einer sehr einfachen Lodge. (Gehzeit ca. 4h, 50 m?, 1120 m?). - 1×(F/M/A)
12.Tag: Melamchigaon (2530 m) – Timbu (1320 m) – Bhaktapur
Heute haben Sie viel vor. So beginnen Sie Ihren letzten Trekkingtag am frühen Morgen, um sich in der alten Königsstadt Bhaktapur von einem Sonnenuntergang belohnen zu lassen. Sie passieren mehrere alte Stupas und steigen bis zum Fluss Melamchi Khola (1900 m) ab. Unterwegs wandern Sie durch bunte Mischwälder und dann auf der anderen Talseite durch Terrassenfelder hinab nach Timbu (1320 m). Von da erfolgt der Transfer nach Bhaktapur (UNESCO- Weltkulturerbe), wo Sie am Abend eintreffen. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 6-7h, Fahrtzeit 2-3h, 190 m?, 1400 m?). - 1×(F/M (LB)/A)
13.Tag: Bhaktapur und Fahrt nach Kathmandu
Am Vormittag besichtigen Sie die wunderschöne Altstadt Bhaktapurs. Beim Bummel durch die altertümlich gepflasterten Straßen und Gassen können Sie die zahlreichen prachtvollen Tempel und Paläste auf engstem Raum bestaunen. Im Anschluss Fahrt nach Kathmandu. Hier stehen gleich mehrere Höhepunkte auf dem Programm: die Besichtigung der größten buddhistischen Stupa Nepals in Boudhanath sowie des Hindu-Heiligtums Pashupatinath ist für Nepal-Besucher ein Muss! Am Abend erwartet Sie ein gemeinsames Abschiedsessen. Übernachtung im Hotel. Besichtigung Pashupatinath (Tempel und Verbrennungsstätten): Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass hier Leichenverbrennungen stattfinden. Für Nicht-Hindus mag dies abschreckend wirken, für die Hindus gehört das aber zum Alltag. Es ist generell mit starken Luftverunreinigungen zu rechnen. Wir bitten außerdem um Diskretion beim Fotografieren. - 1×(F/M/A)
14.Tag: Freizeit in Kathmandu & Abreise
Je nach Flugplan steht Ihnen ein halber oder ganzer Tag für einen Einkaufsbummel oder weitere Besichtigungen zur freien Verfügung. Beispielsweise bietet sich ein Spaziergang zum nahe gelegenen „Affentempel“ Swayambhunath an. Anschließend oder spätestens am nächsten Tag Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. - 1×F
15.Tag: Abreise
Rückflug nach Deutschland.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Im Herzen von Nepal befindet sich das dicht besiedelte Kathmandutal, in welchem mehr als eine Million Menschen leben. Diese sind auf die drei hier liegenden Städte verteilt zu denen neben den Orten Lalitpur, Bhaktapur, Madhyapur-Thimi und Kirtipur auch die nepalesische Hauptstadt Kathmandu zählt. Diese befindet sich direkt im Zentrum des Tales und ist mit Abstand die größte Stadt im Tal und im ganzen Land.

Zudem ist Kathmandu auch das politische und kulturelle Zentrum Neapels sowie ein sehr beliebtes Touristenziel. Letzteres ist die Stadt schon seit Jahrzehnten, bereits in den 60er Jahren kamen zahllose westeuropäische Reisende hierher, damals eher als Aussteiger denn als Touristen. Dies hatte auch damit zu tun, dass Kathmandu direkt am sogenannten Hippie Trail lag, eine Route die von Europa aus über Land nach Südostasien führte und zur damaligen Zeit bei Westeuropäern, Nordamerikaner und Australiern, die nach Sinn, Selbstfindung und Kommunikation mit anderen Völkern gesucht haben, sehr beliebt war.

Von diesem einstigen besonderen Flair ist heute in der pulsierenden Metropole nicht mehr viel zu spüren, die Stadt hat einiges an Zauber und Mystik eingebüßt. Und dennoch ist es lohnenswert die sagenumwobene Stadt zu besuchen. Denn von ihrer reichen Geschichte ist noch heute viel zu sehen. So gilt es zahlreiche Tempel, Heiligtümer und andere religiöse Bauwerke zu erkunden. Der Stadtteil Thamel ist zudem die Touristenhochburg, wo zumindest das Verlangen nach der Kommunikation mit anderen Völkern befriedigt werden kann.
Bilder:
„Stadt der Frommen“ so wird das nepalesische Bhaktapur auch genannt. Die Stadt, deren Geschichte bis in das 1. Jahrhundert nach Christus zurückreicht, beheimatet knapp 80.000 Einwohner und gehört zusammen mit Kathmandu und Lalitpur zu den drei Königsstädten im Kathmandutal. Die historisch bedeutende Ortschaft befindet sich ebenso wie die nepalesische Hauptstadt Kathmandu an einer alten Handelsroute, welche nach Tibet führt.

Das Bild der Stadt wird von den zahlreichen historischen Prachtbauten geprägt, zu den bekanntesten gehören der Königspalast, der Nyatapola Tempel, der Bhairavnath und die Nyatapola-Pagode. Obwohl die Stadt ein beliebtes Ziel für Touristen ist, so ist Bhaktapur dennoch stark von der Landwirtschaft geprägt. Ein Besuch der Märkte, Plätze und Sehenswürdigkeiten fühlt sich deshalb häufig wie ein Zeitreise an.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Nepal (NP)
Nepal
Nepal im Himalaja beeindruckt seine Gäste mit imposanten Schneeriesen, einer Jahrtausende alten Kultur und einer vielfältigen Flora und Fauna. Das einstige Königreich ist die Heimat des höchsten Berges der Erde, dem Mount Everest.

Die Hauptstadt dieses bezaubernden Landes ist Kathmandu. Hier erwarten den Besucher historische Königsstätten, die Swoyambhunath und die Bhoudhnah Stupa, der Durbar Square und der Pashupatinath Tempel.

Anders als in den meisten Ländern der Erde ist die Mehrheit der nepalesischen Bevölkerung ländlich bäuerlich geprägt und nur ein kleiner Teil der Bewohner Nepals lebt in Städten. Somit konnten die alten überlieferten Traditionen lange Zeit in den vielen kleinen Orten und Gemeinden überleben und erzählen heute die reiche Geschichte des Landes.

Doch auch wenn Sie sich mehr für Outdoor-Aktivitäten als für Kultur begeistern können, kommen Sie in Nepal auf ihre Kosten. Dabei muss nicht nur Wandern oder Bergsteigen auf dem Programm stehen. Eine ebenfalls sehr beliebte Sportart ist das Rafting, welches sich auf nepalesischen Flüssen wie dem Trisuli River geradezu anbietet.

Da sich Nepal sowohl nahe China als auch benachbart zu Indien befindet, kombinieren Reisende gern einen Besuch Nepals mit einer Reise in eben eines der beiden Nachbarländer. Eine solche Kombination bietet neben einer Menge Abwechslung auch die Möglichkeit die vielen Unterschiede zwischen den Ländern festzustellen.

Beste Reisezeit:
Die beste Zeit um Nepal zu bereisen ist in den Monaten Februar bis April sowie September bis November.
 
Klima:
Die Regenzeit dauert von Juni bis Oktober. Das Wetter ist dann schwül, heiß und regnerisch. Im Herbst und Frühling sind die Temperaturen mild, in den Bergen etwas kühler. Im Winter sinken die Temperaturen unter null, in den höheren Lagen schneit es viel und häufig.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/nepalsicherheit/221216

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Nepal-Rupie = 100 Paisa

Flugdauer:
ca. 9 Stunden und 15 Minuten (nonstop)

Ortszeit:
MEZ +4 ¾h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +3 ¾h 

Gut zu wissen:
Der Austausch von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit sollte vermieden werden. Sowohl Frauen als auch Männer sollten darauf achten stets den Oberkörper (auch Schultern und Rücken) bedeckt zu halten.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen:

Nepal Countryside
Nepal Rundreise
Inklusive Flug
Aktivreise
15 Tage Rundreise durch Nepal
ab 2.095 € pro Person
Trekking auf den Pfaden der Götter
14 Tage Rundreise durch Nepal
ab 1.599 € pro Person
Über Land von Kathmandu nach Lhasa
Nepal und China Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
17 Tage Rundreise durch Nepal
ab 2.595 € pro Person
Nepal Erleben
Nepal Rundreise
Inklusive Flug
Aktivreise
18 Tage Rundreise durch Nepal
ab 2.790 € pro Person