Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
  • 15-tägige Standortrundreise durch die Toskana
  • Lassen Sie sich durch Siena, Florenz, Lucca und Pietrasanta führen
  • Die perfekte Kombination aus Kultur und Entspannung
ab 1.399 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Auf dieser Reise entscheiden Sie, wonach Ihnen der Sinn steht! Vier halbtägige Stadtführungen sind bereits für Sie inklusive und an Ihren drei freien Tagen, können Sie optionale Ausflüge dazu buchen, sich entspannen oder auf eigene Faust den Reiz der Toskana erleben. So haben Sie die Möglichkeit trotz einer geführten Rundreise Ihre Reiseindividualität auszuleben, besonders durch die zentrale Lage Ihres Hotels in der Innenstadt von Montecantini Terme. Entdecken Sie unter anderem Siena, ein Kunstwerk der Gotik sowie die Kunstmetropole Florenz zusammen mit Ihrem Reiseleiter. Freuen Sie sich auch auf das bekannte Chianti Gebiet inklusive Weinprobe. Auf Wunsch erweitern Sie Ihre Entdeckungsreise um Lerici und Carrara und/oder Pisa und Volterra. Worauf haben Sie Lust? Im Anschluss lassen Sie die gewonnen Eindrücke im 5-Sterne-Hotel Revue passieren.
Ihr Urlaubsort: Montecatini Terme
Montecatini Terme, zwischen Florenz (46 km) und Pisa (50 km) gelegen, gehört zu den größten und berühmtesten Heilbädern Italiens. Die Kleinstadt beeindruckt mit ihren prachtvollen Thermalbädern und Palasthotels, die um die Jahrhundertwende mondäner Treffpunkt der feinen Gesellschaft Europas waren.

Flanieren Sie entlang der Promenade mit vielen Geschäften, Cafés sowie schönen Parkanlagen und bestaunen Sie das Kurhaus Tettuccio. Besuchen Sie außerdem das Bergdorf Montecatini Alto, welches sich oberhalb von Montecatini auf einem Hügel befindet. Die 209 Höhenmeter können Sie bequem mit der romantischen Zahnradbahn Funicolare überwinden. Hier können Sie die Seele in einem der netten Cafés baumeln lassen oder die herrliche Aussicht genießen.
1. Tag - Anreise
Flug nach Pisa. Empfang am Flughafen und Transfer zu Ihrem Standorthotel in Montecatini Terme, wo das Abendessen und die Übernachtung erfolgen.
2. Tag - Montecatini Terme - Siena - Monteriggioni - Montecatini Terme (ca. 245 km)
Heute Vormittag entdecken Sie mit einer Stadtführung die mittelalterliche Stadt Siena, ein wahres Kunstwerk der Gotik. Von den tollsten Plätzen dieser Welt ist die Piazza del Campo in Siena sicher unter den schönsten. Der muschelförmige Platz ist zweimal jährlich Schauplatz der berühmten Pferderennen des "Palio delle Contrade". Der imposante Dom der Stadt, dessen Fassade in schwarz-weiß gestreiftem Marmor geschmückt ist, ist ein weiterer Höhepunkt Ihres Stadtrundgangs (ca. 5 € pro Person Ort zu zahlen). Dann geht es weiter nach Monteriggioni im bekannten Chianti Gebiet, einer mittelalterlichen Burg mit noch intakten Stadtmauern und elf Wehrtürmen. In diesem Ort wurden viele berühmte Filme wie "Der Englische Patient", "Der Gladiator" und "Gefühl und Verführung" gedreht. Lassen Sie sich verzaubern von einer der grandiosesten Landschaften aus Hügeln, Feldern, unzähligen Weinstöcken und Olivenhainen. Anschließend nehmen Sie an einer Weinprobe mit kleinem Snack teil (inklusive). Abendessen und Übernachtung in Montecatini Terme.
3. Tag - Montecatini Terme - Florenz - Montecatini Terme ca. 100 km (Zugfahrt)
Heute tauchen Sie in die wohl größte Kunstmetropole der Welt ein. Sie unternehmen einen kleinen Spaziergang vom Hotel bis zum Bahnhof (ca. 15 Minuten zu Fuß) und dann geht es für Sie mit dem Zug von Montecatini Terme nach Florenz. Ein Drittel aller Kunstschätze Italiens befindet sich in der toskanischen Hauptstadt, welche Sie am heutigen Vormittag mit Ihrem Stadtführer besichtigen. Santa Croce, die größte Franziskanerkirche Italiens, gilt als die Grabstätte der bedeutendsten italienischen Persönlichkeiten aus Geschichte, Kunst und Literatur. Ebenso eindrucksvoll ist der Palazzo Vecchio auf der Piazza della Signoria mit der Nachbildung des Davids von Michelangelo. Weitere Sehenswürdigkeiten sind unter anderem die achteckige, dem Schutzpatron von Florenz geweihte Taufkirche San Giovanni sowie der Palazzo Medici Riccardi, der erste Palast der Frührenaissance in Florenz. Der Nachmittag steht für eigene Unternehmungen zur Verfügung. Zu empfehlen wäre der Besuch der Uffizien, die weltberühmte Pinakothek mit Werken der europäischen Malerei des 13. bis 18. Jahrhundert oder Sie bummeln durch die Gassen der Innenstadt und lassen den Tag bei einem Café auf der Piazza della Repubblica ausklingen. Rückfahrt mit dem Zug nach Montecatini Terme und wieder zu Fuß bis zum Ihrem Hotel. Abendessen und Übernachtung in Montecatini Terme.
4. Tag - Montecatini Terme (ca. 215 km)
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Auf Wunsch können Sie an einem Ganztagsausflug nach Lerici und Carrara (vorab buchbar 75 € pro Person oder im Rahmen des Ausflugspaketes mit einem Gesamtpreis von 140 € pro Person). Am Vormittag Fahrt nach Lerici. Lerici liegt in einer der schönsten Buchten der ligurischen Riviera. Die kleine Stadt wird auch "La Perla del Golfo" genannt. Noch heute sind die Spuren der Adeligen überall durch die großen Villen präsent. In Lerici sehen Sie, wie das leckere Pesto handgemacht wird und genießen Sie einen leckeren Teller Trofie mit Pesto von einem guten Wein begleitet (inklusive). Trofie sind übrigens eine Pastaspezialität der ligurischen Küche. Am Nachmittag entdecken Sie mit einer Führung die weltberühmten Marmorsteinbrüche von Carrara. Das "weiße Gold" der Toskana wird bereits seit mehr als 2.000 Jahren in den Apuanischen Alpen abgebaut und hat zahlreiche Bildhauer wie beispielsweise Michelangelo begeistert. Abendessen und Übernachtung in Montecatini Terme.
5. Tag - Montecatini Terme - Lucca - Pietrasanta - Montecatini Terme (ca. 135 km)
Am Morgen starten Sie Ihre Fahrt mit dem Bus nach Lucca, die Stadt der hundert Kirchen und der wunderschönen, mittelalterlichen Stadtmauer. Nur durch eines der sieben Tore der Stadtmauer gelangt man in das gerade zwei Quadratkilometer große historische Zentrum. Während Ihres geführten Rundganges sehen Sie beispielsweise den Marktplatz, der sein eindrucksvolles Rund seinem Ursprung als römisches Amphitheater verdankt. Sehenswert ist auch die Piazza San Michele mit der Kirche San Michele in Foro und dem Palazzo Pretorio. Am Nachmittag Fahrt mit dem Bus nach Pietrasanta. Seit Michelangelos Zeiten ist der Ort Zentrum für die künstlerische Verarbeitung des Marmors. Auch berühmte Bildhauer der Moderne wie Miró, Henry Moore, Mitoraj, Jean Botero und Pomodoro arbeiteten hier einst. Im Anschluss besuchen Sie das Museo dei Bozzetti (Eintritt inklusive), eine Sammlung von Gipsentwürfen von weltberühmten Künstlern. Abendessen und Übernachtung in Montecatini Terme.
6. Tag - Montecatini Terme (ca. 205 km)
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Auf Wunsch können Sie Pisa und Volterra erkunden (75 € pro Person oder im Rahmen des Ausflugspaketes mit einem Gesamtpreis von 140 € pro Person). Der schiefe Turm hat Pisa in der ganzen Welt berühmt gemacht. Während Ihrer Führung werden Sie auf dem Platz der Wunder die einzigartige Komposition von Dom, Turm, Baptisterium und Camposanto bewundern. Der Dom Santa Maria Assunta ist ein Meisterwerk italienischer Baukunst, den Sie von außen bewundern können. Weiterfahrt zu der über 500 Meter hoch gelegenen Etruskerstadt Volterra. Von der etruskischen und römischen Vergangenheit erzählen die Teile der Stadtmauer mit einem Stadttor aus dem 4. bzw. 3. Jahrhundert vor Christus sowie die Reste des römischen Amphitheaters aus dem 1. Jahrhundert. Sehenswert sind hier unter anderem der Dom und die Piazza dei Priori, wo sich der Bischofspalast, das Praetorian Gebäude mit dem Turm des Podestà, die Apsis des Doms und der Prätorenpalast befinden. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich in der Stadt des Alabasters die Sammlung etruskischer Urnen aus den Materialien Alabaster, Terrakotta und Tuff. Am Ende der Stadtführung besichtigen Sie ein Alabasteratelier (Eintritt inklusive). Abendessen und Übernachtung in Montecatini Terme.
7. Tag - Montecatini Terme
Der heutige Tag, der Tag vor der Abreise steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie heute das, wonach Ihnen der Sinn steht. Vielleicht bummeln Sie heute noch ein letztes Mal durch Montecatini Terme und schauen nach Urlaubssouvernirs?
8. Tag - Montecatini Terme
Transfer in Ihr Verlängerungshotel Grandhotel Bellavista Palace.
9. - 14. Tag - Montecatini Terme
Genießen Sie die Hotelannehmlichkeiten Ihres 5-Sterne-Verlängerungshotels und lassen Sie sich im 900 m² großen Wellnessbereich verwöhnen.
15. Tag - Abreise
Transfer zum Flughafen Pisa und Rückflug nach Deutschland.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Ihre Unterbringung
Ihr 4-Sterne-Hotel: Hotel Manzoni (Landeskategorie)
Das Hotel liegt zentral, direkt in der Innenstadt von Montecatini Terme. Das 4-Sterne-Hotel bietet eine 24-Stunden-Rezeption, Lift, TV-Raum, WLAN (gegen Gebühr), Restaurant, Bar sowie Außenpool (nicht beheizt), Fitnessbereich und einen Garten mit Terrasse. Zusätzlich gibt es einen Wellnessbereich (Eintritt ca. 15 € p. P.), der über einen Whirlpool und einen Innenpool (4 x 10 m, nicht beheizt) verfügt. Anwendungen wie beispielsweise Massagen sind vor Ort gegen Gebühr buchbar.

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Doppelzimmer
Die Doppelzimmer (ca. 15 m², min. 2 Vollzahler/max. 2 Vollzahler + 1 Kind) sind ausgestattet mit Dusche/WC, Föhn, Safe (Kaution 10 €), Minibar (gegen Gebühr), Klimaanlage, Telefon und Sat.-TV.

Einzelzimmer
Die Einzelzimmer (ca. 15 m², min./max. 1 Vollzahler) sind ausgestattet mit Dusche/WC, Föhn, Safe (Kaution 10 €), Minibar (gegen Gebühr), Klimaanlage, Telefon und Sat.-TV.

Ihr 5-Sterne-Hotel: Grandhotel Bellavista Palace (Landeskategorie)
Mit Blick auf die Stadt und eingebettet zwischen Weinbergen, Zypressen und sanften Hügeln begrüßt Sie das Hotel Bellavista Palace neben dem Thermalbad Tettuccio und seinem weitläufigen, grünen Park.

Zu der Ausstattung Ihres Hotels gehören Rezeption, Bar, Restaurant, Kongressraum, Terrasse, Garten, Freibad, Parkplatz und kostenfreies WLAN im ganzen Hotel. Der 900 m² große Wellnessbereich bietet Hallenbad, Sauna und Dampfbad (10.00 - 13.00 Uhr und 16.00 - 20.00 Uhr).

Auf Wunsch können Sie einen Parkplatz für 12 € pro Tag (vor Ort zu zahlen) in der Tiefgarage buchen (nach Verfügbarkeit).

Wellness
Der große Wellness & Spa Bereich in Ihrem Hotel bietet eine ideale Möglichkeit zum Entspannen, Erholen und Energie tanken. Ihnen steht eine große Auswahl an Behandlungen zur Verfügungen, die von den Beauty-Technikern, Fitness-Trainern und medizinischen Beratern durchgeführt werden. Diese gehen genau auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein. Entspannen Sie sich mit verschiedenen Arten der Massage oder einfach in unserer neu rekonstruierten Hydromassage-Badewanne. Lindern Sie hier Ihre Rückenschmerzen, beruhigen Ihre Muskelschmerzen und vergessen Sie jeglichen Stress.

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Doppelzimmer
Die gemütlichen Doppelzimmer (ca. 18 m², min./max. 2 Vollzahler + 1 Kind) verfügen über Dusche/WC, Föhn, Safe, Sat.-TV (2 dt. Sender), Telefon, Radio und Minibar (gegen Gebühr).

Doppelzimmer zur Alleinbelegung
Die gemütlichen Doppelzimmer zur Alleinbelegung (ca. 18 m², min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Dusche/WC, Föhn, Safe, Sat.-TV (2 dt. Sender), Telefon, Radio und Minibar (gegen Gebühr).
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

2. Tag Siena - Dom von Siena
Siena - Piazza del Campo
3. Tag Florenz - Uffizien
6. Tag Pisa - Baptisterium von Pisa
Pisa - Dom von Pisa
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Die italienische Stadt Montecatini Terme liegt in Zentralitalien. Auf einer Rundreise durch die landschaftlich abwechslungsreichen Regionen in Zentralitalien begeistert Montecatini Terme zwischen den Stationen Florenz und Pisa mit über 200 Hotels aller Kategorien. Die Reisenden lieben das berühmteste Heilbad Italiens, die heilenden Quellen der Toskana, das als Zentrum der Art-Nouveau-Architektur gilt. Eine weitere berühmte Attraktion in Montecatini Terme ist die Funicolare di Montecatini Terme, die die malerische Gemeinde mit dem Bergdorf Montecatini Alto verbindet. Sie ist die älteste Standseilbahn in ganz Italien, die noch täglich in Betrieb ist. Die Talstation der Bahn befindet sich im Kurpark. Das Kurhaus ist mit seinen Wandelgängen ideal für einen entspannenden Aufenthalt geeignet. Eine Rundreise durch Zentralitalien zeigt den Gästen die Geschichte des Landes mit stummen Zeugen aus vielen Jahrhunderten und auch das moderne Italien. Alt und Jung besuchen auch gerne die Tropfsteinhöhle Grotta Maona, die nur einen Spaziergang weit von dem beliebten Heilbad entfernt liegt.
Bilder:
Zu den bekanntesten Städten Italiens zählt ganz zweifelsohne auch das pittoreske Pisa. Obwohl die Stadt jedes Jahr von Tausenden Touristen besucht wird, konnte sich Pisa dennoch seine Echtheit und Ursprünglichkeit bewahren und beheimatet bis heute die für die Toskana typischen verwinkelten Gassen, die Bars und die im PisanerGelb gestrichenen Häuser. In Pisa befindet sich zudem der älteste botanische Garten der Welt, dieser wurde im Jahre 1543 gegründet.

Das weltberühmte Wahrzeichen der Stadt ist der schiefe Turm von Pisa, dessen Bau bereits im 12. Jahrhundert begonnen wurde, allerdings häufig unterbrochen wurde, weshalb der Turm erst im 14. Jahrhundert fertiggestellt wurde. Heute beträgt die Schieflage des Turms fast vier Grad. Zusammen mit der benachbarten Kathedrale, dem Friedhof und dem Baptisterium wurde der schiefe Turm von Pisa 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.
Bilder:
Zu den schönsten Städten der Toskana und ganz Italiens gehört zweifelsohne das pittoreske Siena. Dieses wär früher ein eigenständiger Stadtstaat und erlangte besondere Berühmtheit wegen des hier stattfindenden Palio di Siena, einem der härtesten Pferderennen der Welt, welches zweimal jährlich in der Piazza del Campo, einem zentralen Platz in Siena, ausgetragen wird.

Aber auch die bezaubernde Altstadt, welche seit 1995 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört lockt jedes Jahr zahllose Besucher nach Siena. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört der Dom von Siena, die Basilica dell’Osservanza, das Santuario di Santa Caterina, das Palazzo Pubblico sowie das Museo dell´Opera del Duomo.
Bilder:
Eine der bekanntesten, beliebtesten und meist besuchten Regionen Italiens ist ganz ohne Zweifel die Toskana, sie ist nicht nur für ein herrliches Klima und traumhafte Strände bekannt sondern auch für ihre kunstgeschichtlich und historisch bedeutenden Städte wie Pisa, Siena, San Gimignano und natürliche allen voran Florenz. Die prächtige Stadt am Arno wird nicht umsonst als „italienisches Athen“ bezeichnet.

Die mittelitalienische Großstadt mit ihren mehr als 371.000 Einwohnern überzeugt vor allem auf Grund ihrer zahlreichen überragenden Sehenswürdigkeiten wie dem Dom, der Ponte Vecchio (älteste Brücke über den Arno), den Uffzien und den Renaissancepalästen. Aber auch die Museen und Gärten der Stadt sind einen Besuch wert.
Bilder:
Bei einer Rundreise durch Zentralitalien sollte man unbedingt einen Halt in Lucca machen. Die Stadt liegt im Tal des Flusses Serchio. Pisa und die Küste sind 20km entfernt. Im 13. und 14. Jahrhundert war Lucca durch ihre Textilindustrie eine der einflussreichsten Städte Europas.

Berühmt der Ort für die wohl schönste Stadtmauer der Toskana. Vor über 500 Jahren wurde sie erbaut . Heute ist sie mit 2000 Ulmen, Pappeln und Platanen eine Promenade mit Gartenbänken und einem Café mit einer Aussicht über die gesamte Stadt bis hin zu den Apenninen.

Das historische Zentrum von Lucca weist mit seinem rechteckigen Netz immer noch den römischen Straßenverlauf auf. Auch die Piazza San Michele hat die Form eines alten Forums.

Die Piazza dell'Anfiteatro ist von Gebäuden mit farbenfrohen Fassaden in unterschiedlichen Höhen umgeben. Der Platz entstand aus den Überresten eines römischen Amphitheaters aus dem 2. Jahrhundert. An der Außenseite sind sogar noch Originalteile zu erkennen.
Bilder:
Volterra hat lediglich 10.760 Einwohner und sollte dennoch bei einer Rundreise durch Zentralitalien nicht ausgelassen werden. Die Stadt gilt durch ihre spektakuläre Landschaft als eine der schönsten Städte in der Toskana. Pisa und das Mittelmeer sind etwa 50km entfernt.

Volterras Geschichte kann bis in die Jungsteinzeit zurückverfolgt werden. Die Kunst und die Architektur der Stadt sind Zeugen der verschiedenen Epochen. Leider sind jedoch viele Denkmäler der Erosion zum Opfer gefallen.

Das Herz von Volterra bildet die Piazza dei Priori. Dort steht der Palazzo dei Priori, der älteste erhaltene Kommunalpalast der Toskana. Von der etruskischen Stadtmauer ist die aus dem 4. Jahrhundert v.Chr. stammende Porta all'Arco gut erhalten. Das Teatro Romano, welches zur Zeit von Kaiser Augustus erbaut wurde, befindet sich außerhalb der Stadt.

Volterra ist zudem für den Abbau und die Bearbeitung von Alabaster bekannt. Zahlreiche Kunsthandwerkstätten exportieren in alle Welt und einige von ihnen sind für Besucher geöffnet.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs. Dank der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen.

Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum. Aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen.
So zum Beispiel den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte.

Auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa.

Die pulsierende Metropole Mailand im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien, sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II.

Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Mittelmeerstrände.

Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens. Im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans.

Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena in Mittelitalien laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Beste Reisezeit:

Mai bis Oktober

Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/italiensicherheit/211322

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle. Die meisten Italiener sind streng gläubig, was vom Besucher respektiert werden sollte.
In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Entdecken Sie das traumhafte Sizilien
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 619 € pro Person
Sardinien - Perle im Mittelmeer
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 599 € pro Person
Klare Bergluft und blaue Seen
Italien/Frankreich/Schweiz/Österreich Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 718 € pro Person
Entdeckungstour auf Sardinien
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 799 € pro Person