Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
  • 8-tägige Busrundreise auf Zypern
  • Besuch von Choirokitia inkl. Verkostung von Halloumi Käse
  • Zypern wird Sie begeistern
ab 1.099 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Entdecken Sie die drittgrößte Insel im Mittelmeer mit all ihren Kulturschätzen. Auf Ihrer Rundreise lernen Sie zypriotische Traditionen kennen, entdecken u. a. die Hauptstadt Nikosia, Bergdörfer und vieles mehr. Kommen Sie mit uns auf Reisen!
1. Tag - Anreise - Paphos
Flug nach Paphos und Transfer nach Larnaka.

2. Tag - Larnaka - Agia Napa - Larnaka (ca. 130 km)
Nach dem Frühstück starten Sie Ihren ersten Ausflug und erkunden die Kleinstadt Larnaka, die bekannt ist für ihre kilometerlange, palmengesäumte Strandpromenade. Sie besichtigen die Lazaruskirche (Eintritt frei, Stand 2018) aus dem 10. Jahrhundert, die über dem Grab des Heiligen Lazarus gebaut wurde. Der Überlieferung nach, ist Lazarus in seinem zweiten Leben von Bethanien hier her gekommen und wurde zum ersten Bischof von Kition (heutiges Larnaka) geweiht. Weiter geht es für Sie zu einem Salzsee, mit der im Palmenhain gelegenen Moschee Hala Sultan Tekke (Eintritt frei, Stand 2018). Er ist bekannt für die vielen Flamingos, die hier überwintern. Im Anschluss fahren Sie in Richtung Osten nach Agia Napa. Das ehemalige, kleine Fischerdorf entwickelte sich nach und nach zu einem der bekanntesten Touristenzentren der Insel mit dem berühmten venetianischen Kloster aus dem 16. Jahrhundert im Zentrum, das Sie besichtigen werden (Eintritt frei, Stand 2018). Weiter geht es zu dem, nach dem griechischen Wort für "Meer" benannte, Thalassa-Museum, das erbaut wurde, um das Bewusstsein der Menschen für das maritime Erbe Zyperns zu schärfen. Es ist ein modernes, interaktives Museum innerhalb eines Mehrzweckkulturzentrums und zeigt unter anderem die Nachbildung des berühmten Schiffs von Kyrenia in Originalgröße, einem griechischen Handelsschiff, das um das Jahr 300 v. Chr. vor der Küste von Kyrenia sank. Bevor Sie nach Larnaka zurück fahren, besichtigen Sie die Kirche Agioi Anargirioi (Eintritt frei, Stand 2018) und machen einen Fotostopp an der "Lovers Bridge", eine bogenförmige Felsformation direkt am Meer. Im Anschluss Rückfahrt nach Larnaka, wo Abendessen und Übernachtung stattfinden.

3. Tag - Larnaka - Salamis - Famagusta - Larnaka (ca. 100 km)
Ihre Reise führt Sie heute in die Stadt Salamis, die in der Antike wohl bekannteste und bedeutendste Stadt der Insel. Hier besichtigen Sie das Kloster St. Barnabas, das in der Nähe des Grabes des Heiligen Barnabas gebaut wurde. Der heilige Barnabas wird als Gründer der Kirche auf der Insel verehrt. Heute ist das Kloster ein Museum (Eintritt inklusive). Anschließend Weiterfahrt zu den Ausgrabungen von Salamis, wo Sie das antike Theater, das Gymnasium und die Bäder sehen werden (Eintritt inklusive). Danach besichtigen Sie Famagusta, die zweitgrößte Stadt des türkisch besetzten Nordzyperns. Sie liegt im Osten der Insel und war bis 1974 das größte touristische Zentrum Zyperns. In ihrer sehenswerten Altstadt steht die prunkvolle Lala-Mustafa-Pascha-Moschee, ein Juwel der französischen Gotik des frühen 14. Jahrhunderts und frühere St. Nikolauskirche (Eintritte jeweils frei, Stand 2018. Hier haben Sie Zeit für eine Besichtigung auf eigene Faust, bevor es weiter zum Othello Turm (Eintritt inklusive) geht, der seinen Namen erst unter der englischen Kolonialherrschaft mit Bezugnahme auf Shakespeares spielendes Drama "Othello" erhielt. Bei der Rückfahrt sehen Sie vom Bus aus Varosha, den Teil der Stadt, der aufgrund seiner wirtschaftlichen Bedeutung 1974 von den türkischen Invasoren als Pfand für Verhandlungen eingenommen wurde. Da bis heute noch keine Einigung stattgefunden hat, gilt es immer noch als Sperrgebiet und wird als "Geisterstadt" bezeichnet. Abendessen und Übernachtung finden in Larnaka statt.

4. Tag - Larnaka - Nikosia - Agros (ca. 110 km)
Der heutige Tagesausflug macht Sie mit Nikosia, der letzten geteilten Hauptstadt Europas bekannt. Es unterscheiden sich nicht nur der nördliche (durch die Besetzung türkischer Streitkräfte zum türkischsprachigem Gebiet geworden) und südliche (griechischsprachigem Gebiet) Stadtteil, sondern auch die Altstadt innerhalb der venezianischen Mauern und die moderne Stadt. Die Tour führt Sie vorbei am Erzbischofspalast zur heiligen Johanneskathedrale aus dem 17. Jahrhundert, die Sie besichtigen werden (Eintritt inklusive). Anschließend erreichen Sie das berühmte Ikonen Museum (Eintritt inklusive), in dem frühchristliche Kanakaria-Mosaike aus dem 6. Jahrhundert und die 1.000 Jahre alte Geschichte der Ikonenmalerei mit einer eindrucksvollen Auswahl der besten Ikonen Zyperns ausgestellt sind. Bevor Sie im Altstadtviertel Laiki Yitonia zum Mittagessen einkehren (nicht inklusive), haben Sie die Möglichkeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Den Höhepunkt des Nachmittags bildet der Besuch des bekannten Archäologischen Museums (Eintritt inklusive). Es erwarten Sie Exponate aus der Jungsteinzeit bis hin zur byzantinischen Periode, die Ihnen einen Einblick in die 11.000-jährige Geschichte und Kultur der Insel bieten. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Agros.

5. Tag - Agros - Galata - Kakopetria - Limassol (ca. 120 km)
Heute besuchen Sie im Bergdorf Agros ein kleines Familienunternehmen, das sich auf die Zubereitung der bekannten lokalen Spezialität "Glyko" spezialisiert hat. Lernen Sie etwas über die Herstellung und probieren Sie etwas. Ein weiterer Schatz des UNESCO-Weltkulturerbes ist die Kirche Panagia Podithou im nahen Dorf Galata (inklusive). Anschließend machen Sie einen Halt im Bergdorf Kakopetria. Seinen ursprünglichen Dorfkern lässt das traditionelle, ursprüngliche Zypern aufleben. Allerdings haben hier auch kleine Geschäfte und Tavernen die traditionelle Struktur des Dorfes verändert. Die dortige Kirche "Nikolaus tis Stegis", eine Scheunendachkirche, ist ein Juwel der Baukunst (inklusive). Vor unserer Weiterfahrt zum Hotel in Limassol besuchen Sie noch eine Weinkellerei, wo Sie natürlich auch den Landwein (inklusive) verkosten können. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Limassol.

6. Tag - Limassol - Choirokitia - Lefkara - Limassol (ca. 100 km)
Erleben Sie die legendäre zypriotische Gastfreundschaft im schönen Dorf Choirokitia. In einem sorgfältig restaurierten traditionellen Landhaus mit malerischem Innenhof, begleitet vom munteren Gezwitscher der zahlreichen Kanarienvögel des Besitzers, lernen Sie die Herstellung vom bekannten "Halloumi" kennen. Kosten Sie ihn noch warm mit frischgebackenem Brot und einem lokalen Kaffee oder Limonade. Beobachten Sie Ihren Gastgeber beim Korbflechten und stellen Sie selbst einen kleinen Korb als Andenken für zu Hause her. Sie erfahren mehr über den Gebrauch und die Nutzung dieser farbenfrohen Körbe im Alltag. Weiterfahrt zum malerischen Dörfchen Lefkara, wo die Frauen nach alter Tradition im Schatten ihrer Balkone die weltbekannten Stickereien Lefkaritika herstellen. Anschließend geht es zurück nach Limassol, wo Sie Zeit zur freien Verfügung haben. Flanieren Sie durch die Altstadt mit seinen engen Gassen, kleinen Restaurants und Cafés, die zum Verweilen einladen. Abendessen und Übernachtung im Hotal in Limassol.

7. Tag - Limassol - Nikosia- Kyrenia (ca. 230 km)
Am Morgen starten Sie in Richtung Kyrenia. Nach der Übergangsstelle an der Demarkationslinie Nikosias besichtigen Sie die Selimiye-Moschee (Eintritt frei, Stand 2018), die ehemalige Sophien-Kathedrale und gilt als Meisterwerk der französischen Gotik. Nebenan befinden sich die Markthallen - der Bazar von Lefkosia und Büyük Han, einem hervorragendem Beispiel der osmanischen Architektur. Ursprünglich wurden sie als Herberge für die durchreisenden Kaufleute erbaut. Im Anschluss fahren Sie zum malerisch gelegenen Hafen von Kyrenia - dem Juwel der Nordküste. Viele der herrlichen alten Lagerhäuser, die sich vom Hafen aus am Hang entlang aneinander reihen, wurden als romantische Cafés und Restaurants eingerichtet. Direkt am Hafen befindet sich die Burg von Kyrenia, ein ursprünglich byzantinischer Bau, in dem sich heute ein interessantes Schiffwrack Museum befindet, das Sie besuchen werden (Eintritt inklusive). Die 800 Jahre alte Ruine der Abtei von Bellapais (Eintritt inklusive) liegt inmitten des malerischen Dorfes, nur wenige Kilometer von Kyrenia entfernt. Bewundernswert ist vor allem das großartige Refektorium. Der von einem noch intakten Gewölbe gekrönte riesige Saal erhält sein Licht durch sechs große Fenster, die einen herrlichen Ausblick auf die steil abfallende Landschaft bis hin nach Kyrenia und auf das Meer eröffnen. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Limassol.

8. Tag - Abreise - Limassol - Paphos (ca. 60 km)
Heute heißt es Abschied nehmen. Mit einem Koffer voller Eindrücke starten Sie Ihre Rückreise. Transfer zum Flughafen Paphos und Rückflug nach Deutschland.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

3. Tag Salamis - Theater Salamis
Famagusta - Turm des Othello
4. Tag Nikosia - Süd - Erzbischofspalast-Nikosia
Nikosia - Süd - Johanneskathedrale
Nikosia - Nord - Selimiye-Moschee
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Zypern (CY)
Zypern
Zypern, die Insel der Götter, das geteilte Eiland dessen südlicher Teil als Republik Zypern zu Griechenland gehört und dessen nördlicher Teil als Türkische Republik Nordzypern zur Türkei gehört. Diese Tatsache lässt schon auf eine bewegte Geschichte und eine differenzierte Kultur schließen, und tatsächlich ist Zypern reich an Geschichte und reich an Kultur. Und auch die Bauwerke die von dieser reichen Geschichte und Kultur zeugen sollten erwähnt werden, beispielsweise die Agora von Kition oder die Burg von Kyrenia/Girne, die Salamis-Ruinen, die große Karawanserei oder das St. Barnabas Kloster.
Neben den vielfältigsten Sehenswürdigkeiten bietet Zypern aber auch ein Eldorado für Sonnenanbeter und Badebegeisterte, die Strände der Mittelmeerinsel sind einfach traumhaft, das Wasser kristallklar und das Klima mild bis heiß. Ideale Voraussetzungen also einen entspannten Badeurlaub zu verbringen und wen es doch mehr zu Abenteuer und körperlicher Ertüchtigung reizt der kann entweder das breite Angebot an Wassersportmöglichkeiten in Anspruch nehmen oder aber die atemberaubende Schönheit der Natur erkunden. Dazu muss gesagt werden, dass Zypern die waldreichste Insel des gesamten Mittelmeerraumes. Hier lässt es sich fantastisch Wandern oder Mountainbike fahren.
Unbedingt erwähnt werden sollte auch die zypriotische Küche und die herzliche Gastfreundschaft mit der die Besucher von den Bewohnern Zyperns auf der Insel willkommen geheißen werden. Und auch die größeren Städte wie die geteilte Hauptstadt Nikosia oder auch Limassol sind in jedem Fall einen Besuch wert. Mit einer Rundreise sind sie auf der sicheren Seite und können davon ausgehen, dass sie alle Highlights dieser faszinierenden erleben werden.
beste Reisezeit:
März bis Oktober


Klima:
Es herrscht ein warmes Mittelmeerklima, im Landesinneren sind die Sommer  trocken und heiß, an der Küste hingegen feuchtwarm. Die Winter sind mild, mit einigen Niederschlägen.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/zypernsicherheit/210258

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cent
 

Flugdauer:
ca. 3 Stunden und 40 Minuten (nonstop)
 

Ortszeit:
MEZ +1h 


Gut zu wissen:
Die Insel ist seit 1974 geteilt, der Südteil ist die Republik Zypern, die kleinere Nordhälfte wurde 1974 von den Türken besetzt und wird heute Türkische Republik Nordzypern genannt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


Beliebte verwandte Reisen:

Tauchen Sie in das traumhafte Flair Zyperns ein
8 Tage Rundreise durch Zypern
ab 449 € pro Person
Beeindruckende Facetten Zyperns
8 Tage Rundreise durch Zypern
ab 849 € pro Person
Beeindruckende Facetten Zyperns
15 Tage Rundreise durch Zypern
ab 999 € pro Person
Zypern - Kultur und Meer
15 Tage Rundreise durch Zypern
ab 1.495 € pro Person