Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Aktivreise
  • 8-tägige Erlebnisreise durch Schottland
  • 5 spannende Wanderungen durch Schottlands wunderschöne Landschaft
  • Genießen Sie am Abend ein Glas schottischen Whisky
ab 1.099 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Freuen Sie sich auf 5 spannende Wanderungen durch Schottlands wunderschöne Landschaft. Die kalte Luft der Highlands im Gesicht und der Geruch der Wälder und Seen ist Balsam für die Seele. Genießen Sie am Abend ein Glas schottischen Whisky.
1. Tag - Anreise
Flug nach Edinburgh. Nach der Ankunft werden Sie am Flughafen durch die deutschsprachige Reiseleitung empfangen und zu Ihrem Hotel in der Region Edinburgh gebracht. Dort erfolgen Abendessen und Übernachtung.

2. Tag - Edinburgh - Pitlochry - Aviemore/Newtonmore/Grantown (ca. 180 km)
Vormittags erkunden Sie die Altstadt der schottischen Hauptstadt Edinburgh. Geprägt von engen Gässchen und altehrwürdigen Gebäuden genießen Sie das typische, schottische Flair. In der Neustadt erwartet Sie eine andere Seite von Edinburgh. Hier erstrecken sich breite, grüne Alleen gesäumt von prächtigen und eleganten Bauten. Das nächste Highlight Ihrer Stadtrundfahrt wartet bereits auf Sie: Edinburgh Castle, welches majestätisch auf dem Vulkanfelsen Castle Rock über der Stadt thront (Besichtigung von außen). Anschließend führt Sie Ihre Reise weiter nach Norden zum Dunkeld Hermitage, wo Sie eine gemütliche Wanderung unternehmen und einen Wasserfall besuchen (ca. 3.5 km, ca. 60 Minuten, 120 m Höhenunterschied). Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und genießen Sie diese Idylle. Nach diesem erlebnisreichen Tag fahren Sie in den Raum Aviemore/Newtonmore/Grantown.

3. Tag - Aviemore/Newtonmore/Grantown - Cairngorms Nationalpark - Aviemore/Newtonmore/Grantown (ca. 150 km)
Freuen Sie sich auf den 3.800 km² große Cairngorms Nationalpark mit seinen unendlichen Weiten. Mit seinem türkisblauen Wasser ist der Lochane Uaine der erste Anlaufpunkt auf Ihrer Wanderung. Lassen Sie den Blick über die malerischen Gipfel schweifen und genießen Sie den herrlichen Blick vom Aussichtspunkt auf das Cairngorn Plateau. Ziel Ihrer Wanderung ist der Strand des Sees Loch Morlich (ca. 12.5 km, ca. 4.5 Stunden, Anstieg 230 m, Abstieg 530 m). Genießen Sie noch einmal die angenehme Stille, bevor es weiter geht. Haben Sie schon einmal einen richtigen schottischen Whisky probiert? Falls nicht, ist es jetzt soweit! Beim Besuch einer der zahlreichen Whisky-Brennereien der Umgebung lernen Sie einiges über die Herstellung des "Wassers des Lebens" kennen. Anschließend darf eine Kostprobe natürlich nicht fehlen! Danach erfolgt die Rückfahrt zu Ihrem Hotel im Raum Aviemore/Newtonmore/Grantown.

4. Tag - Aviemore/Newtonmore/Grantown - Gairloch/Ullapool (ca. 180 km)
Ihre Reise führt Sie an einem wanderfreien Tag in Richtung Nordwesten, in die unberührte und weitläufige Landschaft der Nordwesthighlands. Am Loch Ness, dem wohl berühmtesten See der Welt, legen Sie einen kurzen Stopp ein. Bei einer Bootsfahrt über den See nehmen Sie Kurs auf die am Seeufer thronende Ruine des Urquhart Castle. Die letzten Mauern lassen erahnen, wie prächtig die Burg einst gewesen ist. Vom verfallenen Turm haben Sie den besten Ausblick. Konnten Sie Nessi schon entdecken? Danach fahren Sie vorbei an herrlichen Landschaften in die Region Gairloch/Ullapool. Dort haben Sie am Abend noch etwas Zeit für einen Spaziergang. Abendessen und Übernachtung in der Region Gairloch/Ullapool.

5. Tag - Gairloch/Ullapool
Heute werden Sie erneut aktiv. Von Poolewe aus unternehmen Sie eine Wanderung durch die wildromantische Landschaft mit Ausblick auf schroffe Berge bis zum Nordufer des Loch Maree. Über die sattgrünen Hügel geht es weiter zum Kernsary Loch, das Sie bei einer Wanderung umrunden werden. Genießen Sie den Anblick dieser weitläufigen Kulisse (ca. 10 km, ca. 4 Stunden, 220 m Höhenunterschied). Ihre Tour endet unweit der bezaubernden Inverewe Gardens, die zu einem Besuch einladen (Eintritt ca. 12.50 GBP, vor Ort zu zahlen). Die Gärten erstrahlen in unzähligen Farben. Nehmen Sie einen Moment Platz und genießen Sie die Stille. Steigt Ihnen auch dieser angenehme Blütenduft in die Nase? Abendessen und Übernachtung in der Region Gairloch/Ullapool.
6. Tag - Gairloch/Ullapool - Glen Coe - Fort William/Tyndrum (300 km)
Heute heißt es auf in Richtung Süden. Zunächst legen Sie am Eileen Donan Castle einen Fotostop ein. Es ist eines der beliebtesten Fotomotive der Region und aus vielen Filmen bekannt. Danach geht es weiter in Richtung Spean Bridge. An der Spean Bridge Woolen Mill halten Sie für eine Mittagspause an. Danach geht es weiter ins atemberaubende Glen Coe Tal. Die schwindenden Nebelschwaden geben einen immer besseren Blick auf das Tal frei, während ringsherum die Bergrücken in die Höhe ragen. Seien Sie gespannt auf eine Wanderung in diesem atemberaubenden Tal. Unterwegs werden Sie mit herrlichen Ausblicken belohnt (4 km, 1.5 Stunden, 100 m Höhenunterschied). Das Abendessen und die Übernachtung erfolgen in der Region Fort William/Tyndrum.

7. Tag - Fort William/Tyndrum - Trossachs - Edinburgh (ca. 200 km)
Am Morgen verlassen Sie die Westküste in Richtung Edinburgh. Ihre letzte Wanderung dieser Reise starten Sie in der von Seen übersäten Region Trossachs. Sie laufen noch einmal über sattgrüne Wiesen, durch duftende Wälder und entlang der Seeufer. Genießen Sie ein letztes Mal die abwechslungsreiche Landschaft (ca. 6 km, ca. 2 Stunden, kein Höhenunterschied). Am Abend geht es weiter in den Raum Edinburgh, wo Abendessen und Übernachtung stattfinden.

8. Tag - Abreise
Leider heißt es heute schon Abschied nehmen. Begeben Sie sich mit den vielen neuen Eindrücken im Gepäck zurück nach Hause. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Maximale Teilnehmerzahl: 26 Personen.

Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Schottlands gehört ganz ohne Zweifel das berühmte Edinburgh Castle in der schottischen Hauptstadt Edinburgh. Sie befindet sich auf dem Castle Rock, dem Basaltkegel eines erloschenen Vulkans, dessen Plateau etwa 120 Meter über dem Meeresspiegel liegt und sich somit rund 80 Meter über das umliegende Gebiet erhebt.

Man geht davon aus, dass der Castle Rock etwa ab dem 7. Jahrhundert mit einer Burg bebaut war, die Geschichte des Edinburgh Castles hingegen geht „nur“ bis ins 14. Jahrhundert zurück. Seit 1996 befindet sich eine ganz besondere Attraktion in den Mauern der Burg, nämlich der sagenumwobene „Stone of Scone“, ein Block aus rotem Sandstein, welcher bei dem britischen Krönungsritual eine Rolle spielt.

Ein ganz besonderes Event findet seit 1950 jedes Jahr im August, direkt vor dem Schloss statt, das Edinburgh Military Tatoo, dies ist das größte Musikfestival Schottlands. Die Burg ist zudem für eine weitere, einst wichtige Tradition bekannt, die sogenannte One O’Clock Gun also die 13-Uhr-Kanone, sie wird, wie der Name es schon sagt jeden Tag um 13 Uhr abgefeuert und diente einst den Seefahrern um ihre Chronometer zu justieren. Heute ist sie aber nur noch eine Touristenattraktion.
Bilder:
Im schottischen Hochland, nur etwa 10 Kilometer südwestlich der Stadt Inverness, befindet sich einer der berühmtesten Seen der Erde, der sagenumwobene Loch Ness. Er ist der zweitgrößte See Schottlands und zudem eines der fischreichsten Gewässer Großbritanniens. Doch was den See so berühmt macht sind die Geschichten und Mythen, die sich um ihn Ranken.

So gibt es seit Jahrhunderten immer wieder Berichte von Menschen die ein Seeungeheuer im Loch Ness gesichtet haben wollen, im Laufe der Zeit gab man diesem den Namen Nessie. Dieses Fabelwesen machte Loch Ness zum bekanntesten aller schottischen Seen. Am Ufer des Sees befindet sich außerdem das malerische Urquhart Castle.
Bilder:
Malerisch erheben sich auf einer Anhöhe direkt am berühmten und sagenumwobenen Loch Ness die Ruinen des Urquhart Castle. Die einstige Burg wurde um das Jahr 1230 errichtet und zählte zu den größten in ganz Schottland. Nach einigen Kriegen und Herrscherwechseln wurde sie schließlich ab 1692 verlassen und somit dem Verfall überlassen.

Besonders beliebt ist die Burgruine bei Nessi-Beobachtern, denn von hier aus hat man einen herrlichen Blick über den See, deshalb ist die Ruine auch ein gutbesuchter Touristenmagnet. Doch auch das Castle selbst ist einen Besuch wert, denn es gehörte nicht nur zu den größten Burgen in Schottland sondern ist auch eine der ältesten im Land.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bereits seit 1437 ist Edinburgh die Hauptstadt Schottlands, allerdings nach Glasgow nur die zweitgrößte Stadt des Landes, sie zählt knapp 500.000 Einwohner. Viele Reisende sind sich darüber einig, dass die Hauptstadt die schönste aller schottischen Städte ist. Mit ihrem historischen Flair, den vielen kulturellen Attraktionen und der bezaubernden Landschaft verzaubert sie jeden ihrer Besucher.

Nach einem Zitat von Theodor Fontane wird die Stadt auch oft als „Athen des Nordens“ bezeichnet. Dass sie diese Bezeichnung völlig zu Recht trägt beweisen die vielen eindrucksvollen Bauwerke Edinburghs wie das Edinburgh Castle, der Palace of Holyroodhouse, die St. Mary’s Cathedral oder die St. Giles Cathedral.

Ebenfalls besuchenswert sind die National Gallery of Scotland, das National Museum of Scotland, die Princes Street Gardens und die Royal Botanic Gardens. Auf ganz besondere Weise prägt auch der sogenannte Arthur’s Seat das Bild der Stadt. Arthur’s Seat ist ein 251 Meter hoher Berg vulkanischen Ursprungs, welcher sich malerisch hinter der Stadt erhebt.
In den schottischen Highlands befindet sich die rund 2.440 Einwohner zählende Stadt Aviemore. Sie ist das touristische Zentrum des um die Stadt liegenden Cairngorms Nationalpark. Dieser ist mit seiner Fläche von mehr als 3.000 km² der größte der 14 Nationalparks innerhalb des Vereinigten Königreichs. Gleichzeitig ist er aber auch der jüngste Nationalpark des UK.

Der Cairngorms Nationalpark ist berühmt für seine fantastischen Landschaften und seine vielfältige Tierwelt. Somit ist die Stadt Aviemore ein sehr beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge in den Nationalpark. Der Touristenort ist aber auch wegen seiner hervorragenden Skimöglichkeiten bei Besuchern aus aller Welt überaus beliebt.
Grantown
Newtonmore
In der traditionellen Grafschaft Perthshire in Zentralschottland liegt die 2.500 Einwohner zählende Gemeinde Pitlochry. Der viel besuchte Tourismusort  empfängt Reisende am Ortseingang mit dem gälischen Gruß „Ceud mile failte“ (100.000 Willkommen). Der ursprüngliche Name des Ortes Baile Chloichridh stammt ebenfalls aus dem Gälischen und bedeutet übersetzt so viel wie „Stadt des Wächtersteins“.

Unweit der Stadt Pitlochry befindet sich der Allean Forst, hier kann man die Überreste des Ringforts „The Black Spout“ aus dem 8. Jahrhundert erkunden. Hauptattraktion der Gegend ist allerdings die Pitlochry Church of Scotland and Tryst. Weitere bekannte und beliebte Touristenattraktionen in Pitlochry sind der Loch Faskally und die Fischtreppe (auch Lachsleiter genannt).
Bilder:
Die nördlichste Stadt des Vereinigten Königreiches, ist der in Zentralschottland gelegene Ort Iverness. Der gälische Name der Stadt ist „Inbhir Nis“ was übersetzt so viel bedeutet wie „Mündung des Ness“, denn hier mündet der Fluss Ness in den Moray Firth.

Besonders sehenswert ist das Burgschloss von Iverness, auch Iverness Castle genannt. Dieser imposante Prachtbau wurde 1835 errichtet und dient heute als Gerichtsgebäude. Eine weitere Attraktion der Stadt ist die Iverness St. Andrew’s Cathedral, welche sich ebenfalls wie das Castle direkt am Ufer des Ness befindet.

Eines der ältesten Gebäude der Stadt ist das Abertaff Hose, es wurde 1592 in der Church Street von der Familie Lovat als Stadtpalais gebaut. Schon allein die mächtige Außentreppe ist bemerkenswert. Unbedingt gesehen haben sollte man auch die pulsierende Markthalle in der Academy Street, direkt im Zentrum der Stadt.
Bilder:
Am Ufer des malerischen Loch Linnhe, im Westen Schottlands liegt die Stadt Fort William, welche ungefähr 10.000 Einwohner beheimatet. Ihr gälischer Name ist An Gearasdan und bedeutet übersetzt so viel wie „Die Festung“. Auf Grund ihrer Nähe zum höchsten Berg Großbritanniens, dem Ben Nevis, ist Fort William eine Touristenhochburg und bietet dementsprechend eine breite Auswahl an Hotels, Bars und Restaurants sowie eine ausgedehnte Einkaufsstraße.

Fort William ist ein beliebter Ausgangsort für Tagesausflüge zum berühmten 1.344 Meter hohen Ben Nevis, doch es befinden sich noch weiter bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten in unmittelbarer Nähe der Stadt. Beispielsweise das West Highland Museum, das Tal Glen Coe, die Whiskeybrennerei Ben Nevis Destillery und das Glenfinnan Monument.

Weitere sehenswerte Attraktionen sind das Tal Glen Nevis mit den imposanten Steall Falls sowie die Schleusenanlage Neptunes Staircase und das vor allem wegen den Harry-Potter-Filmen berühmte Glenfinnan Viadukt, über welches in den Filmen der bekannte Hogwarts Express fährt. Zudem befindet sich die Stadt an dem überaus beliebten Fernwanderweg West Highland Way, welcher auch zum Loch Ness führt. Somit bietet die Stadt und ihr Umgebung sowohl faszinierende Natur als auch atemberaubende Kultur.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Schottland (GB)
Schottland
Die wohl bekanntesten Wahrzeichen Schottlands sind der Kilt, der Dudelsack und der Whiskey.

Um aber das Land in seiner ganzen Schönheit und Vielfalt kennen zu lernen bedarf es einer Reise in das Land der grünen Hügel und der karierten Muster. Auf einer solchen Reise werden sie die Gegensätze zwischen dem stärker von England beeinflusstem Süden und dem Norden erkennen. Die typische schottische Architektur, die Lebensfreude der Menschen und die wildromantischen und einsamen Landschaften werden Sie in ihren Bann ziehen.

Lernen Sie die zwei größten Städte des Landes kennen: Glasgow und Edinburgh.
Letztere ist die Hauptstadt des Landes und beeindruckt ihre Besucher vor allem mit ihren vielen historischen Gebäuden und den schmalen mittelalterlichen Gassen. Neben der malerischen Altstadt sind die zwei hauptsächlichen Sehenswürdigkeiten das Edinburgh Castle und der Palace of Holyroodhouse.

Und auch Glasgow, die größte Stadt Schottlands, kann mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aufwarten. Dazu gehören u. a. der George Square und die City Chambers sowie das Science Center, die Glasgow University und die St-Mungos Kathedrale.

Auch die vielen vorgelagerten schottischen Inseln faszinieren mit einem ganz besonderen Charme, so wie die pittoreske Isle of Skye mit ihren imposanten Cuillin Hills. Ebenfalls sehr bekannt aber auch atemberaubend eindrucksvoll ist Loch Ness.

Beste Reisezeit:
Der Atlantik sorgt in ganz Großbritannien für ein abwechslungsreiches Wetter, bei dem jederzeit mit Niederschlägen zu rechnen ist. Für eine Urlaubsreise bieten sich ganz besonders die langen Tage in Mai und Juni an.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/grossbritanniensicherheit/206408

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Pfund Sterling = 100 Pence
 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ -1h

Gut zu wissen:
Wichtig für Autofahrer: In ganz Großbritannien gilt Linksverkehr!

Das Trinkgeld ist normalerweise in der Rechnung eingeschlossen, wenn es nicht anders auf der Rechnung aufgeführt ist. Dann sollte man um 10 Prozent aufrunden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Stippvisite Schottland
Schottland Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch Schottland
auf Anfrage
Schottland zum Kennenlernen
Schottland Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
7 Tage Rundreise durch Schottland
ab 1.445 € pro Person
Von den Highlands auf die Grüne Insel
Schottland/Irland Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
10 Tage Rundreise durch Schottland
ab 1.249 € pro Person
Nessie, Whisky, Lords und Ladies
8 Tage Rundreise durch Schottland
ab 899 € pro Person