Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
  • 8-tägige Standortrundreise durch Italien
  • Kulinarische Köstlichkeiten: Besuch einer Pastafabrik inklusive Verkostung
  • Der Vergangenheit auf der Spur: Ausflug Pompeji
ab 1.449 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Es erwartet Sie eine Woche voller spannender und intensiver Erlebnisse in einer kleinen Gruppe: Pompeji, der Vesuv sowie die Amalfiküste, kulinarische Köstlichkeiten und ein Hotel mit Panoramaaussicht!
1. Tag - Anreise - Neapel - Vico Equense (ca. 45 km)
Flug nach Neapel. Empfang von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung am Flughafen und Transfer zu Ihrem Hotel Oriente in Vico Equense auf der sorrentinischen Halbinsel. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

2. Tag - Vico Equense - Gragnano - Castellammare di Stabia - Vico Equense (ca. 30 km)
Heute geht es es mit dem Bus nach Gragnano, der weltberühmten Stadt für traditionelle Pasta Produktion. Dort werden Sie eine der ältesten Pastifici (Pastafabrik) besichtigen und zum Abschluss bei einer leckeren Verkostung (inkl. Wasser und ein Glas Wein) die hausgemachten Spezialitäten probieren dürfen. Danach geht es weiter nach Castellammare di Stabia, wo der nachmittag Ihnen zur freien Verfügung steht. Genießen Sie doch bei einem schönen Spaziergang an der Strandpromenade ein leckeres Eis und den italienischen Flair. Abendessen und Übernachtung in Vico Equense.

3. Tag - Vico Equense - Neapel - Vico Equense (ca. 70km)
Nach dem Frühstück fahren Sie in die Innenstadt von Neapel bis hin zur Via Foria, von der Sie alle wichtigsten Sehenswürdigkeiten erreichen können. Neapel besticht vor allem durch die herrliche Lage am Meer, den verwinkelten Gassen in der Altstadt und den zahlreichen Kulturschätzen. Sie besichtigen zunächst den imposanten Dom in der Altstadt Neapels, welcher zu den größten Kirchen der Stadt zählt. Der Weg führt Sie nun weiter über die Krippenstraße San Gregorio Armeno bis hin zur Spaccanapoli, welche für ihre vielen historischen Sehenswürdigkeiten bekannt ist. Ob die gotische Kirche und Kreuzgang Santa Chiara (Eintritt inklusive) mit ihrem wunderschönen Kreuzgang, die Barockkirche Gesù Nuovo oder die Piazza Santa Domenico Maggiore - hier begegnen Ihnen die verschiedensten Epochen. Nach einer stärkenden Mittagspause spazieren Sie durch die Via Toledo, die längste Einkaufsstraße Neapels. Neben vielen Boutiquen reihen sich Sehenswürdigkeiten wie die Galerie Umberto I und das historische Theater San Carlo in das Bild. Außerdem sehen Sie die Piazza Plebiscito mit dem Palazzo Reale und die Kirche San Francesco di Paola (jeweils von außen). Nachdem Sie bereits einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten besichtigt haben, haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Kosten Sie zum Beispiel einen kräftigenden Espresso im bekannten "Gambrinus" oder probieren Sie Sfogliatelle - eine neapolitanische Gebäckspezialität aus Blätterteig. Oder besuchen Sie die San Lorenzo Ausgrabungen (Eintritt gegen Gebühr, ca. 9 € pro Person). Hier machen Sie eine Zeitreise mitten in der Altstadt von Neapel. Neben der Kirche San Lorenzo Maggiore liegt der Eingang zu den Resten eines römischen Marktes im antiken "Neapolis", der im fünften Jahrhundert nach Christus bei einer Überschwemmung unter Schlamm begraben wurde. Lassen Sie sich von den Resten alter Läden, antiker Öfen oder anderer Gegenstände des damaligen Alltags beeindrucken. Nachdem Sie Ihre freie Zeit für eigene Erkundungstouren genutzt haben, starten Sie mit einer Panoramafahrt durch die Stadt. Mit dem Bus fahren Sie an den interessantesten Stellen wie der Burg Maschio Angioino, Posillipo, Mergellina, Via Caracciolo und Castel dell’Ovo vorbei. Abendessen und Übernachtung in Vico Equense.

4. Tag - Vico Equense
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Erkunden Sie das Leben vor Ort auf der sorrentinischen Halbinsel oder erholen Sie sich im Hotel. Abendessen und Übernachtung in Vico Equense.

5. Tag - Vico Equense - Sorrent - Vico Equense (ca. 30 km)
Nach dem Frühstück steht ein Ausflug nach Sorrent mit einem Besuch des Landguts "La Sorgente" mit Verkostung an. Berühmt ist Sorrent u.a. für das Kunsthandwerk der Holz Einlegearbeiten (Intarsien) und zahlreiche Köstlichkeiten, die hier vielfältig präsentiert werden. Am Vormittag haben Sie ca. 3 Stunden Freizeit um die Stadt zu erkunden oder vielleicht das ein oder andere Urlaubsmitbringsel zu kaufen. Gegen Mittag ist dann die Besichtigung des Landgutes "La Sorgente" angesetzt. Der typische Bauernhof ist seit 3 ??Generationen im Besitz der Familie und hat eine Fläche von 2 Hektar, der Garten ist in Terrassen aufgeteilt und liegt in den Hügeln von Sorrento, 5 Minuten vom Zentrum entfernt. Hier werden Zitronen, Orangenhainen, Mandarinen, Olivenbäumen, Weinreben und Walnusshaine angebaut. Die Familie hat auch zudem eine Kuhzucht. Diese Kühe produzieren die Milch für die besten Käsesorten und Mozzarella, der von Hand jeden Tag frisch hergestellt wird. Sie besichtigen den antiken Weinkeller und erleben wie der Käse "Sorrento Classico", natürlich von Maria (siehe Bild), handgefertigt wird. Freuen Sie sich schließlich auf eine Kostprobe der verschiedenen Leckereien der Farm. Hausgemachte Produkte sind: Mozzarella, gewürzter Ricotta, frische Pasta, in Holz gebackenes Brot, Salami, Speck, Tomaten, in Olivenöl marinierte Auberginen, Hauswein, Limoncello, Zitronencreme, Zitronen, Marmelade und reines natives Olivenöl extra ‚Öl - Ein super Mitbringsel um den Geschmack Italiens auch in die Heimat zu bringen. Abendessen und Übernachtung in Vico Equense.

6. Tag - Vico Equense - Amalfi - Ravello - Vico Equense (ca. 100 km)
Der heutige Tagesausflug führt Sie zu den schönsten Orten der weltberühmten Amalfiküste. Entlang der Küstenstraße führt Sie der Weg zunächst nach Amalfi, wo Sie nach einer kurzen Erklärung von Ihrem Reiseführer für einen Stadtspaziergang Zeit haben um den wunderschönen Küstenort zu erkunden. Hier finden sich die pastellfarbenen Häuser kunstvoll an den steilen Felsen wieder. Besichtigen Sie zum Beispiel den Dom von Amalfi (Eintritt inklusive). Der aus dem 10. Jahrhundert stammende Dom ist die Kathedrale des Erzbistums Amalfi-Cava dei Tirreni. Seit dem 18. Jahrhundert beeindruckt er mit seiner farbigen Mosaikfassade. Weiter geht die Fahrt nach Ravello, wo Sie auf den Spuren Richard Wagners wandeln. Lange schlief das Städtchen den Dornröschenschlaf. Im 19. Jahrhundert entdeckten romantische Künstler sie wieder für sich. Wussten Sie, dass Richard Wagner hier zu seinem Bühnenbild der Oper Parsifal inspiriert wurde? Sie besichtigen Ravello zu Fuß und haben im Anschluss Zeit selbstständig auf Entdeckungstour zu gehen. Nutzen Sie diese um auch hier den Dom zu besichtigen (Eintritt inklusive). Genießen Sie den Blick von den herrlichen Parkanlagen und Weinbergen über das türkisfarbene Meer und statten Sie der Villa Rufolo (Eintritt inklusive) einen Besuch ab, in deren Innenräumen meist zeitgenössische Ausstellungen stattfinden. Abendessen und Übernachtung in Vico Equense.

7. Tag - Vico Equense - Pompeij - Vesuv - Vico Equense (ca. 70km)
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Geschichte des wohl bekanntesten Vulkans der Welt, dessen Ruhm auf seine Eruption im Jahre 79 n. Chr. zurückzuführen ist. Der Vesuv ist der einzige noch aktive Vulkan, der auf dem europäischen Festland gelegen ist, und nur wenige Kilometer von der Millionen-Metropole Neapel entfernt liegt. Nach dem Frühstück starten Sie mit der Fahrt nach Pompeji, welche durch den Ausbruch des Vulkans 1.500 Jahre unter einer 25 m hohen Schicht aus Asche vergraben war. Die erstaunlich gut erhaltenen Ausgrabungen werden Sie bei einer ausführlichen Führung durch die kleine Stadt genauer betrachten können (Eintritt inklusive). Im Anschluss fahren Sie bis auf 1.000 m Höhe den Vesuv hinauf. Die restlichen 200 Höhenmeter können Sie auf Wunsch bei einem halbstündigen Aufstieg zum Kraterrand erklimmen (vor Ort buchbar, Eintritt ca. 11 € pro Person). Genießen Sie den überwältigenden Blick in den Krater, aus dem ab und zu immer noch Dampf austritt. Außerdem belohnt Sie der Aufstieg mit einem atemberaubenden Panoramablick auf die Bucht von Neapel. Abendessen und Übernachtung in Vico Equense
8. Tag - Abreise - Vico Equense - Neapel (ca. 43 km)
Transfer vom Hotel zum Flughafen Neapel und Rückflug nach Deutschland.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Ihr Urlaubsort: Vico Equense
Die hübsche Küstenstadt mit etwa 20.000 Einwohnern erstreckt sich von der Punta Orlando bis zur Punta Scutolo am nördlichen Ende der Halbinsel von Sorrent. Hier folgen traumhafte Strände mit glasklarem Wasser aufeinander und laden zum Baden ein. Für Kulturfreunde empfiehlt sich ein Besuch der einzigen gotischen Kirche auf der Halbinsel, die Kirche der Annunziata, oder der Burg Castello Giusso. Diese wurde im Jahre 1301 errichtet und beherbergt archäologische Funde aus längst vergangenen Zeiten. Bekannt ist Ihr Urlaubsort noch für seine Thermalbäder und insbesondere für die "Ein-Meter-Pizza". Da gehört ein Ausflug in die Pizzeria "Università della Pizza" eigentlich zum Pflichtprogramm. Sehenswert ist auch das Museo Mineralogico Campano, ein Museum, das mit Gesteinsfunden vom Vesuv, Meteoriten und Fossilien begeistert. Falls Sie zudem den ein oder anderen Ausflug unternehmen möchten, können Sie die Städte Sorrent (11 km) und Neapel (40 km) bequem mit dem Zug erreichen (ca. 3 € nach Sorrent, ca. 4 € nach Neapel, jeweils einfach Fahrt, Stand 2018).
Ihre Unterbringung
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Neapel - Palazzo Reale
7. Tag Neapel - Vesuv
90. Tag Neapel - Vesuv
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Am nördlichen Rand des Golfs von Neapel, im zentralen Westen Italiens, direkt am Fuße des Vesuvs befindet sich die malerische und pulsierende Metropole Neapel. In der Stadt leben knapp eine Million Menschen, in der Metropolregion sogar 4,4 Millionen. Damit ist Neapel nach Rom und Mailand die bevölkerungsreichste Stadt des Landes.

Doch die Stadt beheimatet nicht nur zahlreiche Menschen sondern auch unzählige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. So wurde zum Beispiel die gesamte Altstadt im Jahr 1995 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Zu den besonders sehenswerten Bauwerken der Stadt zählen neben den zahlreichen Festungen (Castelli) wie dem Castel Nuovo und dem Castel dell’Ovo auch viele Kirchen und Klöster wie dem Dom von Neapel oder der Basilika di San Francesco di Paola. Aber auch imposante Paläste und Villen beheimatet die Stadt, so zum Beispiel das Palazzo Reale und die Villa Floridiana.

Für besonders Kultur-Hungrige gibt es zudem noch zahllose Museen. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Galleria Umberto, eine der ersten Einkaufspassagen der Welt und eine besonders beeindruckende obendrein. Sie wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts nach dem Mailänder Vorbild errichtet.
Bilder:
Wer es bei seiner Rundreise durch Italien verabsäumt, die Halbinsel Sorrent zu besuchen, der lässt einen der schönsten Plätze in Zentralitalien aus. Der Küstenort Sorrent besitzt eine herrliche Panoramalage auf einzigartigen weißen Steilklippen. Der Besucher wird nicht nur mit romantischen, schmalen Gassen begrüßt, sondern auch von farbenfrohen Geschäften und vor allem einer Aussicht, die in Italien seinesgleichen sucht. Der Blick schweift vom Park Villa Comunale hinaus auf das tiefblaue Meer, über den Golf von Sorrent bis hin zum Vesuv oder zur Insel Capri. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die malerische Landschaft rund um die Steinklippen und Terrassengärten macht die sorrentinische Halbinsel zu einem besonderen Ziel bei Ihrer Rundreise durch Italien. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen die Stadtmauer aus dem 15. Jahrhundert, der Hauptplatz Piazza Tasso und die Kathedrale. Auch den einstigen Fischerhafen Marina Grande sollten Sie bei Ihrer Reise besuchen, dort finden Sie vor allem sehr gute Restaurants mit den typischen italienischen Speisen.
Vico Equense
Bilder:
Die größte bekannte zusammenhängende Stadtruine der Welt befindet sich in Süditalien, in der Region Kampanien, direkt am Golf von Neapel. Die Rede ist von der weltberühmten, antiken Stadt Pompeji. Sie ist am 24. August 79 nach Christus infolge eines Ausbruchs des Vesuvs untergegangen. Die imposante Stadt existierte seit ungefähr 700 vor Christus.

Durch den Vulkanausbruch wurde die Stadt verschüttet und geriet somit in Vergessenheit, doch die Asche des Vulkans konservierte die Stadt auch, sodass im 18. Jahrhundert bei der Wiederentdeckung Pompejis eine sehr gut erhaltene Ruinenstadt ausgegraben werden konnte. So kann man auch heute noch zahlreiche beeindruckende Bauwerke der Stadt bewundern und sogar Abdrücke der Opfer bestaunen.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs. Dank der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen.

Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum. Aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen.
So zum Beispiel den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte.

Auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa.

Die pulsierende Metropole Mailand im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien, sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II.

Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Mittelmeerstrände.

Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens. Im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans.

Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena in Mittelitalien laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Beste Reisezeit:

Mai bis Oktober

Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/italiensicherheit/211322

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle. Die meisten Italiener sind streng gläubig, was vom Besucher respektiert werden sollte.
In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Highlights zwischen Neapel, Pompeji und Paestum
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.245 € pro Person
Sardinien - Trauminsel im Mittelmeer
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 599 € pro Person
Schmuckstücke am Golf von Neapel
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 949 € pro Person
Die Karibik Italiens
Italien Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 619 € pro Person