Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
  • 8-tägige Busrundreise durch Frankreich & Italien
  • Kultur pur: Entdecken Sie Pisa, Monaco und Cinque Terre
  • Freuen Sie sich auf atemberaubende Anblicke
ab 899 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Erleben Sie die schönsten Orte der Toskana, der Côte d´Azur und Liguriens in einer Reise. Es erwarten Sie die Metropolen Pisa und Cannes, die Hafenstadt Nizza, das Fürstentum Monaco, das ligurische Genua und das bunte Örtchen Cinque Terre.
1. Tag - Anreise nach Pisa - Vecchiano
Flug nach Pisa. Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung am Flughafen und Transfer zu Ihrem Hotel (ca. 17 km). Abendessen und Übernachtung in Vecchiano.

2. Tag - Vecchiano - Ausflug Lucca und Pisa - Celle Ligure (ca. 250 km)
Heute fahren Sie mit dem Bus nach Lucca, die Stadt der hundert Kirchen und der wunderschönen, mittelalterlichen Stadtmauer. Durch eines seiner fünf Stadttore gelangen Sie in das zwei Quadratkilometer große, historische Zentrum. Während Ihres Rundgangs sehen Sie den früheren ovalen Marktplatz, der seine Form seinem Ursprung als römisches Amphitheater verdankt. Sehr sehenswert ist auch die Piazza San Michele mit der Kirche von San Michele in Foro. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Pisa. Der schiefe Turm hat Pisa in der ganzen Welt berühmt gemacht. Während Ihres Besuchs werden Sie auf dem "Platz der Wunder" die einzigartige Komposition von Dom, Turm, Baptisterium und Camposanto bewundern. Der Dom Santa Maria Assunta ist ein Meisterwerk italienischer Baukunst. Im Innern des Battistero können Sie die sechseckige Kanzel von Nicola Pisano besichtigen. Etwas ganz Besonderes in seiner Art ist der Friedhof in Form eines monumentalen Kreuzganges. Mit diesen neuen Eindrücken fahren Sie in Ihr Hotel in Celle Ligure.

3. Tag - Celle Ligure - Ausflug Nizza und Cannes - Celle Ligure (ca. 390 km)
Heute entdecken Sie zwei Traumstädte an der Côte d´Azur. Zunächst erwartet Sie die Metropole Nizza. Die Hafenstadt lädt nicht nur zum Einkaufsbummel ein, sie hat auch kulturell sehr viel zu bieten. Bei einer Stadtführung entdecken Sie gut erhaltene Villen und Paläste, den berühmten Place Masséna mit seinem Rautenmuster, umrandet von den roten, eindrucksvollen Bauten oder auch Kirchen aus der Zeit des Barocks. Schlendern Sie durch die wunderschöne Altstadt und lassen Sie sich einfach treiben. Erkunden Sie zum Beispiel den Palais de la Méditerranée mit seiner imposanten Empfangshalle und Marmortreppe oder die Russisch-orthodoxe Kathedrale Saint-Nicolas. Für eine Pause eignet sich besonders der Strand dieser herrlichen Metropole. Daran grenzt die Promenade des Anglais, die Flaniermeile Nizzas und Schauplatz der wichtigsten Feierlichkeiten wie dem Karnevalsumzug oder Blumenkorso. Anschließend geht es weiter zum nächsten Höhepunkt - Cannes, die Stadt der Filmfestspiele. Auch hier haben Sie die Möglichkeit, die berühmtesten Ecken der Metropole bei einer Stadtführung kennenzulernen und Wissenswertes über die Geschichte zu erfahren. Schlendern Sie anschließend über die Flaniermeile "Croisette" - hier sind zahlreiche Shops, Boutiquen und Restaurants sowie die drei Casinos der Stadt angesiedelt. Auch den alten Hafen mit seinen historischen Segelschiffen und den Yachten sollten Sie sich unbedingt ansehen.

4. Tag - Celle Ligure - Ausflug Monaco - Celle Ligure (ca. 290 km)
Am heutigen Tag erwartet Sie das mondäne Monaco. Genießen Sie das besondere Flair und bewundern Sie die Altstadt und den Fürstenpalast bei einer Stadtführung. Sehenswert sind ebenfalls der Justizpalast, die imposante Kathedrale von Monaco und die Kirche Saint-Charles im Renaissance Stil. Wer weniger Trubel mag, findet im 15.000 m² großen Botanischen Garten bestimmt einen ruhigeren Ort. Von hier aus haben Sie einen wunderbaren Blick auf die Stadt und das Meer. Den Abend können Sie gemütlich in Ihrem Hotel ausklingen lassen.

5. Tag - Tag zur freien Verfügung
Heute haben Sie die Gelegenheit, den Tag ganz nach Ihren Wünschen zu gestalten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ausflug zum Strand, der nur 100 m von Ihrem Hotel entfernt ist? Genießen Sie das Rauschen des Meeres und den Sand unter Ihren Füßen. Schlendern Sie durch das kleine Fischerdorf oder erkunden Sie die Umgebung auf eigene Faust. Alternativ können Sie auch einen Ausflug in den Kurort Sanremo (106 km) und Dolceaqua buchen (ca. 39 € pro Person, Mindestteilnehmerzahl 15 Personen). Erkunden Sie die "Kasbah" in Sanremo, kleine verwinkelte Gassen mit Durchgängen in der Altstadt "La Pigna". Bekannt ist der Ort auch für seine Spielbank. Anschließend fahren Sie nach Dolceaqua im Val Nervia. Oberhalb der Stadt thront das Castello dei Doria. Außerdem finden Sie hier die Ponte Vecchio di Dolceaqua aus dem 13. Jahrhundert, die den Fluss Nervia in einem einzigen Bogen überspannt.

6. Tag - Celle Ligure - Ausflug Genua - Celle Ligure (ca. 90 km)
Erkunden Sie heute die Hauptstadt Liguriens - es geht nach Genua. Bei einer Stadtführung lernen Sie die sechstgrößte Stadt Italiens kennen. In der Altstadt erwarten Sie die Prachtstraßen Le Strade Nuove - die Via Garibaldi, Via Balbi und Via Cairoli - mit historischen Patrizierhäusern und imposanten Palästen, die zum UNESCO-Welterbe gehören. Das Wahrzeichen der Stadt ist der insgesamt 117 m hohe Leuchtturm La Lanterna. Daneben befindet sich die Fontana di Piazza de Ferrari. Von diesem Hauptplatz gehen die wichtigsten Straßen ab. Außerdem erreichen Sie von hier aus den Yachthafen, der zum Verweilen einlädt.

7. Tag - Celle Ligure - Ausflug Cinque Terre - Vecchiano (ca. 240 km)
Der letzte Ausflug Ihrer Reise bringt Sie nach Cinque Terre. Wer hat nicht das Bild mit bunten Häusern vor Augen, die sich an der Küste der ligurischen Riviera in die steilen Felsen einschmiegen? Schon die Bahnfahrt (gegen Gebühr) hierher ist ein Highlight. Die Strecke führt durch zahlreiche Tunnel am Meer entlang und bietet so einmalige Ausblicke. Die fünf Ortschaften, die als Nationalpark geschützt sind, bestehen aus Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore und gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bei einer Stadtführung erfahren Sie Allerlei über die Region und Cinque Terre selbst. Auf gut markierten Fußpfaden, welche die Dörfer miteinander verbinden, lassen sich diese wunderbar erkunden. Am Abend kommen Sie wieder im Hotel in Vecchiano an, wo Sie übernachten.

8. Tag - Abreise
Heute heißt es Abschied nehmen. Mit zahlreichen Eindrücken der Toskana, der Côte d´Azur und Ligurien im Gepäck treten Sie die Heimreise an.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

2. Tag Pisa - Baptisterium von Pisa
Pisa - Dom von Pisa
3. Tag Nizza - Promenade des Anglais
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Zu den bekanntesten Städten Italiens zählt ganz zweifelsohne auch das pittoreske Pisa. Obwohl die Stadt jedes Jahr von Tausenden Touristen besucht wird, konnte sich Pisa dennoch seine Echtheit und Ursprünglichkeit bewahren und beheimatet bis heute die für die Toskana typischen verwinkelten Gassen, die Bars und die im PisanerGelb gestrichenen Häuser. In Pisa befindet sich zudem der älteste botanische Garten der Welt, dieser wurde im Jahre 1543 gegründet.

Das weltberühmte Wahrzeichen der Stadt ist der schiefe Turm von Pisa, dessen Bau bereits im 12. Jahrhundert begonnen wurde, allerdings häufig unterbrochen wurde, weshalb der Turm erst im 14. Jahrhundert fertiggestellt wurde. Heute beträgt die Schieflage des Turms fast vier Grad. Zusammen mit der benachbarten Kathedrale, dem Friedhof und dem Baptisterium wurde der schiefe Turm von Pisa 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.
Bilder:
Bei einer Rundreise durch Zentralitalien sollte man unbedingt einen Halt in Lucca machen. Die Stadt liegt im Tal des Flusses Serchio. Pisa und die Küste sind 20km entfernt. Im 13. und 14. Jahrhundert war Lucca durch ihre Textilindustrie eine der einflussreichsten Städte Europas.

Berühmt der Ort für die wohl schönste Stadtmauer der Toskana. Vor über 500 Jahren wurde sie erbaut . Heute ist sie mit 2000 Ulmen, Pappeln und Platanen eine Promenade mit Gartenbänken und einem Café mit einer Aussicht über die gesamte Stadt bis hin zu den Apenninen.

Das historische Zentrum von Lucca weist mit seinem rechteckigen Netz immer noch den römischen Straßenverlauf auf. Auch die Piazza San Michele hat die Form eines alten Forums.

Die Piazza dell'Anfiteatro ist von Gebäuden mit farbenfrohen Fassaden in unterschiedlichen Höhen umgeben. Der Platz entstand aus den Überresten eines römischen Amphitheaters aus dem 2. Jahrhundert. An der Außenseite sind sogar noch Originalteile zu erkennen.
Bilder:
Bilder:
San Remo - ein kurzer Halt in einer von Italiens schönster Region
Sie planen eine Rundreise durch Norditalien und möchten die schönsten Plätze der Region entdecken? Während Ihrer Reise durch das Land, sollten Sie unbedingt einen Aufenthalt in San Remo einplanen. Das ganzjährliche angenehme Klima zieht jährlich viele Besucher aus ganz Europa in ihren Bann.

Der mittelalterliche Stadtteil mit seinen einzigartigen Bauwerken lädt zum Flanieren und Verweilen ein. Als Hauptattraktion wird neben der langen Strandabschnitte das beeindruckende Casino sowie die Altstadt, auch das alljährliche Musikfestival empfohlen. Seit dem Jahre 1951 treten jährlich zahlreiche nationale und internationale Künstler beim "San Remo Musikfestival" auf. In unmittelbarer Nähe befindet sich die französische Grenze, die für einen weiteren Tagesausflug mit vielen facettenreichen Freizeitaktivitäten und Sehenswürdigkeiten auf Sie wartet.

Ob als Kurzstopp in Form einer Rundreise oder als Hauptreisedestination, San Remo bietet für all seine Gäste einen unverwechselbaren Aufenthalt.
Bilder:
Die Hauptstadt von Ligurien, auch „La Superba“ genannt, liegt malerisch am Golf von Genua. Rund um die Stadt liegen beschauliche und charmante Fischerdörfer die zum verweilen einladen. Genua,  die einst mächtige Seerepublik,  besitzt heute den  größten Hafen  Italiens und des gesamten Mittelmeers.

Empfehlenswert ist der heute restaurierte „Porto Antico“ mit Attraktionen wie dem „Aquario“. Der Bummel entlang der Uferpromenade oder durch die schmalen Gassen der Altstadt lassen den Alltag schnell vergessen. Neugierig machen die vielen kleinen Spezialitätenläden der Genuesen. Aber auch historische Gebäude wie der „Palazzo San Giorgio“ am Hafen von Genua, hier schrieb Marco Polo weltbekannte Reiseberichte, laden zum Besuch ein. Genua besitzt berühmte Paläste, Museen, Plätze, Gärten und viele andere Sachen die es zu entdecken gilt. Auch künstlerisch hat die Metropole einiges zu bieten wie z. B. „Rubens“ der hier gearbeitet hat.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs. Dank der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen.

Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum. Aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen.
So zum Beispiel den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte.

Auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa.

Die pulsierende Metropole Mailand im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien, sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II.

Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Mittelmeerstrände.

Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens. Im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans.

Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena in Mittelitalien laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Beste Reisezeit:

Mai bis Oktober

Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/italiensicherheit/211322

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle. Die meisten Italiener sind streng gläubig, was vom Besucher respektiert werden sollte.
In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.
Frankreich
Frankreich gilt als eines der beliebtesten Ferienziele der Welt. Da das Land sowohl Kultur als auch Natur en masse zu bieten hat verwundert das nicht. Hinzu kommen das angenehme Klima und natürlich die traumhaften Strände des Landes.

Doch natürlich sollte während eines Aufenthalts in Frankreich nicht nur gebadet werden, denn das Land bietet unwahrscheinlich viele Sehenswürdigkeiten. Somit sind Rundreisen durch Frankreich, besonders solche im Mietwagen, immer gefragter.

Allein die Hauptstadt Paris ist voll von viel besuchten Highlights. Allen voran selbstverständlich der Eiffelturm, das Wahrzeichen Frankreichs. Aber auch andere bemerkenswerte Bauten wie das Louvre, die Basilica Sacre Coeur, der Triumphbogen, das Notre Dame, das Centre Pompidou, der Invalidendom, das Moulin Rouge, das Champs-Elysees oder auch das Pantheon muss man einfach gesehen haben.

Weitere Touristenattraktionen sind: das Chateau d’If auf der Insel d’If vor der Küste Marseilles, die Kathedrale Saint-André in Bordeaux, das Liebfrauenmünster in Straßburg und die Basilika Saint-Sernin in Toulouse. Nicht unerwähnt bleiben darf auch die unglaublich beeindruckende Felseninsel Mont Saint Michel. Ihre Felsen tragen ein imposantes Kloster, dessen Anblick uns in eine Märchenwelt entführt.

Neben den kulturellen und geschichtlichen Sehenswürdigkeiten, bietet Frankreich auch eine Menge an landschaftlichen Schönheiten. So die Alabasterküste, Teile der Alpen, die Bretagne, die Côte d’Azur, den Mont Blanc oder die Provence, um nur einige Beispiele zu nennen.

Ein Badeurlaub lässt sich in Frankreich also perfekt mit Ausflügen in die spektakulären Landschaften, pulsierenden Städte oder zu bedeutenden Sehenswürdigkeiten kombinieren.

Beste Reisezeit:
Für einen Badeurlaub: Sommer (Juni – September), für Rundreisen: Sommer und Herbst (Mai – Oktober) und Winterurlaub: Dezember bis Februar
 
Klima:
Im Norden herrscht gemäßigtes Klima, im Nordosten dagegen Kontinentalklima. An der Mittelmeerküste dominiert mediterranes Klima. In den Gebirgsregionen ist es kühler, teilweise alpines Klima, mit teils heftigen Schneefällen im Winter.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/frankreichsicherheit/209524

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 20 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Bei einer Begrüßung gibt man sich üblicherweise die Hand. Nahestehende Bekannte, Verwandte und Freunde werden mit einem Kuss auf beide Wangen begrüßt.
Die formelle Anrede ist Monsieur oder Madame, häufig ohne den Familiennamen anzuhängen.
Tagsüber ist legere Kleidung üblich, am Abend, bei festlichen Anlässen, in Restaurants, Bars und auch einigen Clubs wird elegante Abendgarderobe erwartet.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen:

Sardinien - Trauminsel im Mittelmeer
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 599 € pro Person
Neuer Hotelschatz auf Ischia
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 849 € pro Person
Kostbarkeiten der Provence
Frankreich Rundreise
Ohne Flug
7 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.395 € pro Person
Kalabrien - Perle des Südens
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.095 € pro Person