Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
  • 8- bzw.15 -tägige Standortrundreise Kalabrien
  • Ausflugs- und Wanderpaket buchbar
  • Freuen Sie sich auf eine unvergessliche Zeit
ab 599 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Das Capo Vaticano gilt als das schönste Strand- und Küstengebiet Kalabriens. Genießen Sie von hier aus einen traumhaften Ausblick auf das Meer, die Klippen und Buchten. Erkunden Sie die Umgebung auf Wunsch mit unserem Ausflugs- oder Wanderpaket.
Ihr Urlaubsort: Capo Vaticano
Willkommen an der italienischen Küste! Erleben Sie unvergessliche Tage zwischen tollen Klippen und kleinen Badebuchten. An der Tyrrhenischen Küste Kalabriens befindet sich der Felsvorsprung Capo Vaticano. Seinen Namen verdankt das Kap einem Orakel zur Zeit der Besiedlung der Griechen. Von hier aus genießen Sie einen atemberaubenden Blick auf die Straße von Messina sowie sämtliche kleinen Inseln.

Auch sehenswert ist das 12 km entfernte Tropea. Hier schlendern Sie durch die malerische Altstadt mit den zahlreichen Cafés und kleinen Boutiquen sowie der Kirche Santa Maria dell’Isola. Oder kennen Sie Pizzo schon? Es ist eines der schönsten Fischerdörfer des Landes und bekannt für das Tartufo-Eis, ein mit flüssiger Schokolade gefülltes Vanilleeis. Sie schlendern durch die engen Gässchen und Plätze und können hier auch die kleine Kirche von Piedigrotta besuchen. Die Grottenkirche wurde in den Tuffstein gebaut und fällt auf den ersten Blick gar nicht auf. Der Legende nach sollen neapolitanische Schiffsbrüchige zum Dank ihrer Rettung hier einen Altar errichtet haben. Kalabrien hat wirklich viel zu bieten!
Ihre Unterbringung
Ihr 4-Sterne-Hotel: Villaggio Baia d'Ercole (Landeskategorie)
Ihre 4-Sterne-Anlage befindet sich direkt am schönen, teils mit Felsen durchsetzten Sandstrand (kostenfreie Liegen und Sonnenschirme, nach Verfügbarkeit, vom 06.04. - 26.10.2019) in der Bucht von Santa Maria, eingebettet in einen gepflegten mediterranen Garten. Das Hotel ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung des Sila-Gebirges und ab Tropea zu den Äolischen Inseln wie beispielsweise Lipari oder Vulcano. In nur ca. 2 km Entfernung befindet sich der bekannte Aussichtspunkt Belvedere del Faro. Von hier aus bietet sich Ihnen ein wunderschönes Panorama auf den Strand von Grotticelle und hinüber zum Vulkankegel von Stromboli. Lassen Sie Ihren Blick über die Küste schweifen und genießen Sie den Moment. Die kleine Kirche von Santa Maria di Ricadi ist ca. 400 m entfernt. Ein Shuttle fährt die ganze Saison über 1 x vormittags und 1 x nachmittags zum Ortszentrum von Tropea (15 km) (Voranmeldung an der Rezeption, Hin- und Rückfahrt 10 € pro Person).
Die beliebte Ferienanlage zeichnet sich durch eine familiäre Atmosphäre aus und bietet ein Restaurant mit mediterraner Küche und großer Außenterrasse mit Meerblick. Einmal pro Woche findet ein kalabresischer Abend statt. In der Außenanlage befinden sich 2 Pools (nicht beheizt) sowie eine Sonnenterrasse mit Liegestühlen und Sonnenschirmen (nach Verfügbarkeit). Sie erhalten pro Person/Woche 1 Badehandtuch kostenfrei (leihweise). Jeder Wechsel darüber hinaus ist gegen eine Gebühr von 5 € möglich. Des Weiteren verfügt Ihr Hotel über eine Bar, kostenfreies WLAN in den öffentlichen Bereichen sowie einen Tennisplatz (gegen Gebühr). Im Miniclub (4 - 11 Jahre) werden Ihre Kleinen von Mitte Mai bis Mitte Oktober täglich vormittags und nachmittags für jeweils 2 Stunden unter deutschsprachiger Animation mit Basteln, Spielen und Toben unterhalten.

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Doppelzimmer
Die Doppelzimmer (ca. 18 m², min./max. 2 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, kleinen Kühlschrank (leer), individuell regulierbare Klimaanlage/Heizung, Sat.-TV (min. 2 dt. Sender), kostenfreien Safe und Balkon oder Terrasse.

Doppelzimmer mit Kindern
Die Doppelzimmer (ca. 18 m², min./max. 2 Vollzahler + max. 2 Kinder) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, kleinen Kühlschrank (leer), individuell regulierbare Klimaanlage/Heizung, Sat.-TV (min. 2 dt. Sender), kostenfreien Safe und Balkon oder Terrasse.

Einzelzimmer
Die Einzelzimmer (ca. 11 m², min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, kleinen Kühlschrank (leer), individuell regulierbare Klimaanlage/Heizung, Sat.-TV (min. 2 dt. Sender), kostenfreien Safe und Balkon oder Terrasse.

Doppelzimmer zur Alleinbelegung
Die Doppelzimmer zur Alleinbelegung (ca. 18 m², min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, kleinen Kühlschrank (leer), individuell regulierbare Klimaanlage/Heizung, Sat.-TV (min. 2 dt. Sender), kostenfreien Safe und Balkon oder Terrasse.

Doppelzimmer seitlicher Meerblick
Die Doppelzimmer seitlicher Meerblick (ca. 18 m², min./max. 2 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, kleinen Kühlschrank (leer), individuell regulierbare Klimaanlage/Heizung, Sat.-TV (mind. 2 dt. Sender), kostenfreien Safe sowie Balkon mit seitlichem Meerblick.
Doppelzimmer Meerblick
Die Doppelzimmer Meerblick (ca. 18 m², min./max. 2 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, kleinen Kühlschrank (leer), individuell regulierbare Klimaanlage/Heizung, Sat.-TV (min. 2 dt. Sender), kostenfreien Safe sowie Terrasse oder Balkon mit Meerblick.

Doppelzimmer Meerblick mit Kindern
Die Doppelzimmer Meerblick (ca. 18 m², min./max. 2 Vollzahler + max. 2 Kinder) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, kleinen Kühlschrank (leer), individuell regulierbare Klimaanlage/Heizung, Sat.-TV (min. 2 dt. Sender), kostenfreien Safe sowie Terrasse oder Balkon mit Meerblick.
Verpflegung
Ihre Vollpension-Plus-Leistungen
  • Frühstücksbuffet (7.30 - 9.30 Uhr)
  • Mittagessen (12.30 - 14.00 Uhr, in Menüform)
  • Abendessen (19.30 - 21.30 Uhr)
  • ½ l Wasser und ¼ l Wein zum Mittag- und Abendessen im Restaurant

Verpflegungshinweis
Im April kann das Abendessen ebenfalls mit Menüwahl am Tisch stattfinden. Die Essenszeiten können saisonbedingt variieren.

Ihr Wanderpaket: Wanderpaket
(auf Wunsch buchbar bei Anreise bis einschließlich 01.06. und vom 31.08. - 19.10.19)

Monte Poro - Tropea
  • Wanderzeit ca. 5.5 Stunden/14 km
  • Höhenmeter im Aufstieg ca. 150 m und im Abstieg ca. 600 m
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Ausflugsdauer ca. 7 Stunden
  • Montag
Mit einem erfahrenen Wanderführer an Ihrer Seite fahren Sie zunächst etwa eine halbe Stunde in das Hinterland Tropeas, wo noch viele Hirten ihre Herden hüten. Es erwartet Sie eine angenehme und nicht anspruchsvolle Strecke. Alles beginnt in Caria an der Burg der Familie Toraldo, einem Sommersitz des tropeanischen Philosophen Pasquale Galuppi. Die erste städtische Siedlung mit dem Namen Caria erstand im gleichnamigen Tal, vermutlich zu byzantinischen Zeiten. Sie durchqueren die Landschaft Carias und kommen dabei in das Gebiet Barone, in dem der Sage nach im Juli 1982 einem Paar, während des Oregano Pflückens, ein Mann mit einem weißem Gewand erschien. Daher wird diese Stelle seitdem “die Erscheinung“ genannt. Es geht weiter bis zum Ende der Anhöhe und ab dort führt Sie der Weg entlang des Baches Burmaria talwärts. Nach einer entspannenden Pause wandern Sie etwa eine Stunde weiter bis Sie Ihr Ziel erreichen. Auf diesem letzten Abschnitt befindet sich eine Grotte, die bis vor etwa 30 Jahren noch von einer Einheimischen bewohnt wurde. Anschließend bringt Sie Ihr Wanderführer, an einer alten Wassermühle vorbei, bergabwärts nach Tropea, wo Sie die Möglichkeit haben, in einer der schönsten Buchten dieses Landes zu baden oder sich in der Altstadt von Tropea aufzuhalten (ca. 1 Stunde Freizeit).

Comerconi - Spilinga
  • Wanderzeit ca. 3.5 Stunden/12 km
  • Höhenmeter im Aufstieg ca. 420 m und im Abstieg ca. 270 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Ausflugsdauer ca. 5 Stunden
  • Dienstag
Die Wanderetappe beginnt in Alt-Comerconi, dem "Dorf des Weines, des Olivenöls und des schwarzen Trüffels". Sie werden einen schönen, naturalistischen Weg einschlagen, der Ihnen einen spektakulären Blick auf das ganze Gebiet ermöglicht. Unter Anderem werden Sie in einer kleinen Bäckerei vorbei schauen. Hier sehen Sie wie Brot, heimisches Süßgebäck und weiteres in diesem Familienbetrieb produziert werden. Während Ihrer Route durch die Hochebene des Monte Poro kann ein Teil der schönen "Götterküste" und dem bezaubernden Naturschauspiel, der Costa Viola, bewundert werden. Anschließend geht es entlang eines Baches langsam abwärts in Richtung Spilinga an der sogenannten "Wabenhöhle" vorbei, aus der einige Funde aus der neolithischen Zeit stammen. Sind Sie mit der mediterranen Flora vertraut? Erkennen Sie beispielsweise Fenchel, Oregano, Nesseln, Lorbeere und Myrte? Folgen Sie Ihrem Wanderführer bergab, an einer alten Wassermühle vorbei, entlang des Kreuzweges mit 14 Marmorbildern als sogenannte „Stationen“. Ziel Ihrer Wanderung ist heute die Grotte der Madonna delle Fonti in Spilinga. Hier ist eine kleine Verkostung in einem Familienbetrieb für Sie vorgesehen. Dort wird beispielsweise auch die berühmte Streichwurst „Nduja“ gemacht.
Coccorino - Joppolo
  • Wanderzeit ca. 4.5 Stunden/14 km
  • Höhenmeter im Aufstieg ca. 380 m und im Abstieg ca. 450 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Ausflugsdauer ca. 7 Stunden
  • Donnerstag
Heute starten Sie von Coccorinello, einem Dorf, das die sogenannte "Götterküste" mit der Hochebene des Monte Poro verbindet. Die Wanderung führt Sie bis auf die Hügelspitze des Poros: Von hier aus genießen Sie ein eindrucksvolles Panorama auf das Tyrrhenische Meer! Weiter geht es in Richtung der Wallfahrtskirche der "Madonna del Carmine" von Monte Poro. Nach der Besichtigung der Kirche (Eintritt frei) ist eine kleine Verkostung mit lokalen Erzeugnissen und einem Glas Wein für Sie vorgesehen. Danach geht es nach Caroniti. Es ist eine ganz kleine Ortschaft, die seit nur wenigen Jahren als Geburtsort vom Heiligen Gennaro bekannt ist. Die Route neigt sich ganz langsam dem Ende zu, sobald Sie den alten und eindrucksvollen Maultierpfad nach Joppolo einschlagen. Halten Sie beim Abstieg noch einmal inne und schauen Sie in die Ferne: Diese Flora und Fauna und die Aussicht auf das Meer!


Wanderpakethinweis
  • Mindestteilnehmerzahl für das Wanderpaket 6 Personen, Mindestalter für das Wanderpaket 7 Jahre. Die Maximalteilnehmerzahl liegt bei 40 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, das Wanderpaket bis 30 Tage vor Wanderpaketsbeginn abzusagen.
  • Auslastungs- und wetterbedingte Änderungen der Wandertage vorbehalten. Die finalen Tage der Wanderungen erfahren Sie vor Ort.
  • Beide Pakete sind innerhalb einer Woche buchbar.

Ihr Ausflugspaket: Ausflugspaket (auf Wunsch buchbar)
  • Ausflug Pizzo
  • Halbtagsausflug
  • ca. 90 km/ca. 4 h
  • Sonntag

Ihr Ziel ist Pizzo, eines der schönsten Fischerdörfer des Landes. Sie schlendern durch die engen Gässchen und Plätze und erreichen die kleine Kirche von Piedigrotta (fakultativ gegen Gebühr, ca. 3 € p. P.). Die Grottenkirche wurde in den Tuffstein gebaut und fällt auf den ersten Blick gar nicht auf. Der Legende nach sollen neapolitanische Schiffsbrüchige zum Dank ihrer Rettung hier einen Altar errichtet haben. Hunderte biblische Figuren aus Tuffstein beobachten Sie, während Sie das Innere erkunden. Zusammen mit Ihrem Reiseleiter besichtigen Sie im Anschluss das Pizzo Schloss (fakultativ gegen Gebühr, ca. 3 € p. P.). Diese wunderschöne Aragonenburg - auch als “Castello Aragonese Murat“ bekannt, stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist wirklich sehenswert. Oder bummeln Sie durch die kleinen Gässchen des Ortes und genießen das leckere Tartufo-Eis (optional vor Ort zu zahlen). Wussten Sie, dass diese Eisspezialität aus Pizzo stammt?

Ausflug Reggio Calabria und Scilla
  • Ganztagsausflug
  • ca. 300 km/ca. 9.5 Stunden
  • Mittwoch
Heute reisen Sie nach Scilla, einem charakteristischen Städtchen Kalabriens an der Costa Viola. Bei der Ankunft besuchen Sie das alte Fischerdorf, das auch Chianalea genannt wird. Hier machen Sie einen Halt bei der mittelalterlichen Ruffo Burg und der Rocco Kirche (Burgeintritt gegen Gebühr, ca. 2 € pro Person). Weiterfahrt nach Reggio Calabria, eine elegante Stadt im Liberty Stil, der zum italienischen Jugendstil zählt. Hier besichtigen Sie das Archäologische Nationalmuseum (Eintritt gegen Gebühr, ca. 8 € pro Person) das die reichsten Sammlungen des Großgriechenlands und die berühmten Bronzi di Riace bewahrt. Anschließend spazieren Sie auf der herrlichen Promenade, die von Gabriele D’Annunzio als "schönster Kilometer Italiens" betitelt wurde. Nach dem Besuch der römischen Thermen (freier Eintritt, Stand 2017) und der griechischen Mauern (freier Eintritt, Stand 2017) werden Sie zum Abschluss des Tages den Dom von Reggio Calabria (freier Eintritt, Stand 2017) besichtigen. Er ist die größte Kirche der Region und besticht durch die aufwendig restaurierte Fassade sowie den detailreichen dreischiffigen Innenraum.

Ausflug Zungri mit Verkostung
  • Ganztagsausflug
  • ca. 50 km/ca. 6.5 Stunden
  • Freitag

Dieser Ausflug führt Sie ins Landesinnere Kalabriens. Abfahrt nach Zungri, einer Gemeinde, die ca. 571 Meter über dem Meeresspiegel auf der Nordseite der Hochebene von Poro liegt. Zungri ist einer der interessantesten landwirtschaftlichen Orte dieses Gebietes. Die einfache Architektur des historischen Stadtkerns stellt das bäuerliche Leben dar, das sich im Laufe der Zeit entwickelt hat, aber dennoch bis heute erhalten blieb. Sie werden die Höhlen von Zungri (Eintritt gegen Gebühr, ca. 3 € pro Person) und die Marienkirche des Schnees (freier Eintritt, Stand 2017) besuchen. Anschließend geht es für Sie in einen kleinen Familienbetrieb, der kleine Mengen von Zwiebeln, ‘Nduja (typische Salami aus Kalabrien), Wein, Käse und Gemüse produziert. Was schmeckt Ihnen am besten? Die Verkostung ist bereits für Sie inklusive und wenn es Ihnen gemundet hat, haben Sie ebenfalls die Möglichkeit Lebensmittel zu erwerben.

Ausflugspakethinweis

  • Mindestteilnehmerzahl für das Ausflugspaket 6 Personen. Die Maximalteilnehmerzahl liegt bei 40 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, das Ausflugspaket bis 30 Tage vor Ausflugspaketsbeginn abzusagen.
  • Auslastungs- und wetterbedingte Änderungen der Ausflugstage vorbehalten. Die finalen Tage der Ausflüge erfahren Sie vor Ort.
  • Beide Pakete sind innerhalb einer Woche buchbar.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Bei Enna handelt es sich um eine Stadt im Zentrum von Sizilien, die aufgrund ihrer mittigen Lage manchmal als "Nabel Siziliens" bezeichnet wird. Sie befindet sich auf einer Höhe von fast tausend Metern auf dem Monte San Giuliano.

Die Stadt ist sowohl per Auto, als auch per Bus und Zug gut erreichbar. Zum Besichtigen bieten sich vor allem der prachtvolle Dom sowie das Castello di Lombardia an. Es zählt zu den größten Kastellen Siziliens und offeriert einen herrlichen Ausblick auf die Stadt und ihre Umgebung. An besonders schönen Tagen lässt sich von dort aus sogar das Mittelmeer erkennen.

In der Nähe des Kastells befindet sich das Heiligtum der Göttin "Demeter". Weitere Ausflugsmöglichkeiten sind das Museo Alessi, das neben einer Schatzkammer auch mittelalterliche Kunstwerke ausstellt. Wenn Sie lieber einen Abstecher ins Grüne machen möchten, lohnt sich, neben dem Stadtpark, ein Abstecher zum Naturreservat rund um den Lago di Pergusa, den einzigen natürlichen See Siziliens.
Bilder:
Während einer Rundreise durch Italien sollten Sie nicht versäumen, die Insel Ischia, vulkanischen Ursprungs, zu besuchen. Sie ist aufgrund ihres milden Klimas und den vielen Thermalquellen bekannt und gerne besucht. Ischia ist zudem eine der sechs Gemeinden auf der gleichnamigen Insel und besteht aus zwei Ortsteilen: Porto und Ponte.

In Ischia Porto legen die Fährverbindungen, Fischerboote, Privatboote und Segeljachten an. Dieser natürliche, geschützte Hafen war früher ein Kratersee, den Ferdinand II von Bourbon 1854 zum Meer hin durchstechen lies und so einen windgeschützten Hafen erhielt. An der rechten Mole des Hafens, in der Riva destra, wechseln sich Restaurants mit American Bars, Tavernen und Nachtlokalen ab und bilden eine Vergnügungsmeile für die internationale High Society.

Bevor der Gast die Altstadt erreicht, entdeckt er in der Fußgängerzone schön angelegte Gärten, romantische Hotels und namhafte Boutiquen. Das aus dem 5. Jahrhundert stammende Castello Aragonese wurde auf einem vorgelagerten Fels errichtet und bot im Mittelalter Zuflucht vor Piraten. Das Kastell blickt auf den Cartaromana Strand in einer kleinen Bucht, in der heiße Quellen entspringen. Das Wasser sammelt sich in "Steinwannen" und lädt zum thermalbaden ein.
La Spezia
Reggio Calabria
Im Zentrum Italiens befindet sich nicht nur die Hauptstadt des Landes sondern auch die älteste Hauptstadt Europas, die heutige Millionenmetropole Rom. Ihre Geschichte reicht zurück bis in die Antike, jene Zeit als Rom die Hauptstadt des Römischen Reiches war. Bis heute zeugen zahlreiche imposante Bauwerke von der einstigen Bedeutung und dem Reichtum Roms. Heute leben hier mehr als 3 Millionen Menschen, was Rom zur größten und bevölkerungsreichsten Stadt Italiens macht.

Das wohl bekannteste Wahrzeichen der sogenannten „Ewigen Stadt“ ist das Kolosseum, welches bereits um 80 vor Christus errichtet wurde. Weitere bedeutende Bauwerke der Stadt sind unter anderem die Engelsburg, der Janusbogen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, der Trevi-Brunnen und die Kirche St. Paul vor den Mauern. Zudem befindet sich mitten in Rom der Vatikan mit dem weltberühmten Petersdom und den zahllosen Museen.
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs. Dank der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen.

Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum. Aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen.
So zum Beispiel den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte.

Auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa.

Die pulsierende Metropole Mailand im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien, sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II.

Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Mittelmeerstrände.

Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens. Im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans.

Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena in Mittelitalien laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Beste Reisezeit:

Mai bis Oktober

Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/italiensicherheit/211322

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle. Die meisten Italiener sind streng gläubig, was vom Besucher respektiert werden sollte.
In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Sardinien - Trauminsel im Mittelmeer
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 599 € pro Person
Neuer Hotelschatz auf Ischia
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 849 € pro Person
Kalabrien - Perle des Südens
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.095 € pro Person
Schmuckstücke am Golf von Neapel
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 949 € pro Person