Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
Aktivreise
  • 8-tägige Aktivreise durch Irland
  • Die kulturelle Vielfalt & reizvollen Landschaften werden Sie begeistern
  • Wanderung am ursprünglichen Sheep's Head
auf Anfrage
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Das County Cork liegt im Südwesten Irlands, der wärmsten Region der Insel. Die größte Grafschaft Irlands lockt mit über 640 Kilometer Küste. Das milde, mediterrane Klima lässt Fuchsienhecken, Stechpalmen und Beeren sprießen. Spuren der Besiedlung von vielen Jahrhunderten und Jahrtausenden begeistern Wanderer mit ihrer kulturellen Vielfalt auf dem Weg durch die reizvolle Landschaft.
Flug individuell zubuchbar
Zu Ihrer Reise buchen wir Ihnen gerne Flüge zu attraktiven tagesaktuellen Preisen ab verschiedenen Flughäfen hinzu.

Sprechen Sie Ihren persönlichen Urlaubberater an, wir beraten Sie gerne!
1. Tag: Samstag: Ankunft an der Bantry Bay
Im Süden der Grünen Insel liegt der kleine Küstenort Bantry, der eine Menge zu bieten hat. Mit seiner Nähe zu umliegenden Wandergebieten und der Küste mit den vorgelagerten Inseln und den in den Atlantik ragenden Halbinseln ist dieser Fischerort nicht nur für seine Muschelzucht bekannt. Wir lassen uns von der frischen regionalen Küche und der Aussicht auf die Bantry Bay verzaubern. Abends lädt der regionale Pub „Crowley's“ zum gemütlichen Beisammensein ein. (A)
4 Nächte im Westlodge Hotel***, Bantry
2. Tag: Sonntag: Beara-Halbinsel
Über sog. „Bog und Green Roads“ geht es durch eine abgeschiedene Landschaft auf dem Beara Way vorbei an vorchristlichen Monumenten wie einem Steinkreis, einem Ringfort und einem Megalithgrab. Die Route führt uns bis zum Dursey Sound, einer 230 m breiten Enge mit Irlands einziger Seilbahn. Die westlichste bewohnte Insel Irlands ist ein Paradies für Seevögel und mit etwas Glück sehen wir hier vielleicht auch einen Wal oder Delfin (ca. 13 km/5 h, max. 200 HM). (F, A)

3. Tag: Montag: Sheep's Head
Unsere zweite Wanderung führt uns zum Sheeps Head, eine Halbinsel von verblüffender Ursprünglichkeit. Bei der Wanderung genießen wir fantastische Panoramablicke auf die gegenüberliegende Beara Peninsula. Ziel ist der Leuchtturm am westlichen Ende der Halbinsel. Sensationell ist von hier der Ausblick auf den Bergkamm und die schroff en Felsen in der glitzernden Brandung (ca. 15 km/5,5 h, max. 240 HM). (F, A)

4. Tag:Dienstag: Tag zur freien Verfügung
Heute bleibt Zeit für eigene Unternehmungen. Wer mag, kann sich entspannt zurücklehnen oder unternimmt einen Ausflug nach Glengarriff, um von dort aus mit der Fähre auf die Blumeninsel Ilnacullin überzusetzen. Vorbei an einer Seehundkolonie gelangt man hier auf das 15 Hektar große Refugium mit seinen weltberühmten Gärten, die Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden sind. Ein Ausflug in den Glengarriff Forest Park ist eine weitere Möglichkeit zur Gestaltung des freien Tages. Hier finden sich einige der ältesten Eichen- und Birkengehölze Irlands. Vom Lady-Bantrys-Aussichtspunkt eröffnen sich wunderschöne Aus blicke über das westliche Cork und die Bantry Bay. (F, A)

5. Tag: Mittwoch: Mizen Head
Die Halbinsel Mizen Head wartet mit einer beeindruckenden Küs- te auf uns. An den südwestlichsten Punkt des irischen Festlandes führt eine Bogenbrücke, auf der wir einen schwindelerregender Blick auf den Atlantik haben. Der Weg darüber führt zum Leuchtturm und zum Mizen Head Visitor Centre. Wir wandern zum „Three Castle Head“, einer in den Atlantik ragenden Landzunge mit den Ruinen einer alten Burg, romantisch an einem einsamen See gelegen (ca. 3 h, max. 150 HM). Anschließend fahren wir zu unserer neuen Unterkunft, dem Waterfront Hotel in Baltimore. Hier erwartet uns eine hervorragende, einheimische Küche, oftmals mit fangfrischem Fisch und Meeresfrüchten.
3 Nächte im The Waterfront Hotel***, Baltimore (F, A)
6. Tag: Donnerstag: Cape Clear Island
Mit der Fähre begeben wir uns nach Cape Clear Island. Hier finden wir nicht nur eine Seehundkolonie, sondern können auch viele Seevögel an ihren Brutplätzen beobachten. Drei Kilometer lang und nur maximal 1,5 Kilometer breit überzeugt Cape Clear Island mit wildromantischer Landschaft, kleinen Häfen, Felsen, Mooren und Seen. Farbenfroh wachsen hier Heidekraut, Ginster und wilde Blumen (ca. 3 h, max. 120 HM). (F, A)

7. Tag: Freitag: Baltimore Beacon & Lough Hyne
Wir wandern zum Wahrzeichen des Hafens von Baltimore, dem Baltimore Beacon, sowie einem alten Signalturm aus napoleonischer Zeit (ca. 5 h, max. 140 HM). Im Anschluss geht es zum Lough Hyne, einem Naturreservat mit einer einzigartigen Flora und Fauna. Abends lassen wir das Erlebte in gemütlicher Runde noch einmal Revue passieren. (F, A)

8. Tag: Samstag: Reisetag
Nach dem Frühstück bereiten wir uns auf die Heimreise oder unser Anschlussprogramm vor. (F)

Es besteht die Möglichkeit an einzelnen Tagen zu pausieren.
Änderungen der Unterkünfte und des Reiseverlaufs vorbehalten.
(F) - Frühstück, (A) - Abendessen
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Die Bantry Bay ist vor allem wegen ihrer Schönheit und der ungewöhnlichen Vegetation berühmt. Durch den warmen Golfstrom findet man hier für diese Breitengrade untypische Palmen und hohe Fuchsien Hecken.
Der Blick über Bantry Bay ist sicher einmalig, genau wie eine Bootsfahrt in der Bucht.
Aber auch geschichtlich ist die mit 36 km längste Bucht Irlands sehr interessant. Denn hier scheiterten die 1796 von Wolfe-Tone gerufenen französischen Truppen an den schlechten Wetterbedingungen. Von der Armada mit 43 Schiffen landeten nur insgesamt 16, der Rest versank. Eine der damals gesunkenen Fregatten liegt auch heute noch auf dem Grund der Bantry Bay.
Die Bantry Bay ist vor allem wegen ihrer Schönheit und der ungewöhnlichen Vegetation berühmt. Durch den warmen Golfstrom findet man hier für diese Breitengrade untypische Palmen und hohe Fuchsien Hecken.
Der Blick über Bantry Bay ist sicher einmalig, genau wie eine Bootsfahrt in der Bucht.
Aber auch geschichtlich ist die mit 36 km längste Bucht Irlands sehr interessant. Denn hier scheiterten die 1796 von Wolfe-Tone gerufenen französischen Truppen an den schlechten Wetterbedingungen. Von der Armada mit 43 Schiffen landeten nur insgesamt 16, der Rest versank. Eine der damals gesunkenen Fregatten liegt auch heute noch auf dem Grund der Bantry Bay.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Im Südwesten Irlands im County Cork liegt die Hafenstadt Bantry mit ihren ca. 3.000 Einwohnern. Der Tourismus und die Fischerei machen den Ort zu einem wichtigen Wirtschaftszentrum der Region.
Mittelpunkt von Bantry ist der Wolfe-Tone-Square, der mit seinem Springbrunnen und einem Denkmal an den irischen Revolutionär erinnert. Wolfe Tone und seine Anhänger hatten Ende des 18. Jahrhunderts versucht, die britische Herrschaft in Irland zu beenden. Direkt an diesem Platz findet man auch eine kleine neugotische Pfarrkirche und in Bantry selbst einige hübsch gestaltete Häuser.
Die vorgelagerte Insel Whiddy im Westen schirmt den Ölhafen mit seinen Supertankern gegen die See ab.
Glengarriff ist ein kleiner idyllischer Ort im Süden Irlands. Mit gerade einmal 800 Einwohnern zählt die kleine Ortschaft trotz der geringen Einwohnerzahl zu einem sehr beliebten Reiseziel unter den Touristen. Für viele ist der ruhige Ort eine reine Erholungsreise, der von atemberaubender Landschaft umgeben ist. Allerdings hat Glengarriff auch eine Menge an Unterhaltung zu bieten. Auf der kleinen gemütlichen Hauptstraße befinden sich Restaurants, Pubs, Kunstgalerien und weitere zahlreiche Geschäfte. Auch der Ausflug in den nahe gelegenen Wald, der die ältesten Eichen- und Birkengehölze beinhaltet, lässt das Wanderherz höher schlagen. Ein kleiner verträumter Ort in dem ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm geboten wird.
Bilder:
Mizen Head ist eine wunderbare Touristenattraktion und liegt mitten im Westen von Irland. Dieses Naturschauspiel lassen sich nur wenige Touristen entgehen und sind immer wieder von der atemberaubenden Aussicht fasziniert. Der Mizen Head besteht aus einer faszinierenden Steilklippe die mit einem Leuchtturm versehen ist, der aber nur als Signalstation dient. Und des Weiteren gibt es hier ein Besucherzentrum das den Touristen das Leben der damaligen Stations-Wärter näher bringen soll und über viele andere geschichtliche Erzählungen aufklärt. Auch die Brücke die sich direkt über dem Abgrund befindet, lässt mit Sicherheit den Adrenalinspiegel bei dem einen oder anderen in die Höhe schießen.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Irland (IE)
Irland
Irland, die grüne Insel zwischen der Irischen See und dem Atlantik, ist in den letzten Jahren vor allem als aufstrebendes Wirtschaftswunder bekannt geworden.

Aber auch als Reiseziel wird das Land attraktiver. Für immer mehr Urlauber sind die grünen Landschaften, die rauen Klippen der Küste, die urigen Traditionen und pulsierenden Städte des Landes mehr als genug Gründe um den „keltischen Tiger“ einmal genauer zu erkunden.

Häufigster Stopp ist dabei natürlich die aufregende Hauptstadt Dublin, welche Besucher mit ihrer imposanten georgianischen Architektur beeindruckt. Besonders sehenswert sind das Trinity College, die Half Penny Bridge, das Leinster House, die Gouvernment Buildings, das Dublin Castle, die Four Courts, das Irish Paliament House, die Saint Patrick’s Cathedral und das Famine-Denkmal.

Die zweitgrößte Stadt Irlands ist Cork. Für ihre Einwohner ist sie „the real capital“ also die wahre Hauptstadt der Republik. Zu bestaunen gibt es die St.-Finbar-Kathedrale, die St.-Patricks-Street, das Rathaus oder auch den englischen Markt.

Außerhalb der großen Metropolen passiert nicht viel. Dafür ist hier die Landschaft umso schöner. Unbedingt gesehen haben sollte man den Ring of Kerry, die verschlafene Stadt Rock of Cashel, den Staigue Stone Fort, das Bantry House, die zahlreichen Nationalpark und selbstverständlich einige der zahllosen Destillerien und Brauereinen des Landes. An dieser Stelle sollten unbedingt auch die kulinarischen Besonderheiten der Insel genannt werden, so sind die Iren besonders für ihre erstklassigen alkoholischen Getränke wie das Guinness Bier, den irischen Whiskey oder den weltberühmten Irish Coffee bekannt.

Bei einer Rundreise auf der grünen Insel werden sie also von eindrucksvollen Bauwerken über atemberaubende Landschaften bis hin zu kulinarischen Ausflügen alles erleben was Irland zu bieten hat. Nicht zu vergessen, dass die Jahrhunderte alten Traditionen hier immer noch lebendig sind. So sollte man sich einen typischen Folklore-Abend mit Flöten, Geigen, Harfen und einem gepflegten Stepptanz nicht entgehen lassen.

Beste Reisezeit:

Die beste Reisezeit sind die Monate Mai bis September.

Klima:
Es herrscht ein gemäßigtes Klima mit milden aber regnerischen Wintern und warmen Sommern.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/irlandsicherheit/211460

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 10 Minuten

Ortszeit:
MEZ -1h

Gut zu wissen:
Iren gelten als freundlich und sehr gesellig. Das kulturelle Leben Irlands spielt sich größtenteils in den Zentren und Metropolen wie Dublin, Limerick, Galway und Cork. Dafür haben die ländlicheren Regionen eine Fülle an landschaftlich einmaligen Schönheiten zu bieten.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Zauberhaftes Irland
Irland Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Irland
ab 576 € pro Person
Selbstfahrer Irland inkl. Mietwagen
8 Tage Rundreise durch Irland
ab 479 € pro Person
Irlands spektakuläre Küstenstraße
9 Tage Rundreise durch Irland
ab 622 € pro Person
Natur und Kultur in Irland – Die Grüne Insel
13 Tage Rundreise durch Irland
ab 2.238 € pro Person