Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
  • 15-tägige Busrundreise durch Indien
  • Farbenprächtig: Fahrrad-Rikschafahrt über den kunterbunten Basar in Jaipur
  • Ihr Vorteil: Halbes Doppelzimmer buchbar
ab 1.489 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Intensiv leuchtende Farben, bunte Märkte und fantastische Paläste - Rajasthan lädt Sie zum Träumen ein! Besuchen Sie auf Ihrer Reise pulsierende Metropolen wie Delhi, Agra und Jaipur mit ihren prachtvollen Bauwerken.
1. Tag - Anreise
Linienflug von Frankfurt nach Delhi.

2. Tag - Delhi
Frühe Ankunft in Delhi, Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Hotel-Check-In. Stärken Sie sich anschließend bei einem Frühstück bevor Sie zu Ihrer Besichtigungstour aufbrechen. In Alt-Delhi sehen Sie das Rote Fort (von außen), die Gedenkstätte Mahatma Gandhis und die größte Moschee Indiens, Jama Masjid. Danach geht es weiter nach Neu-Delhi. Hier besichtigen Sie den Gurudwara Bangla Sahib, einen der bekanntesten Sikh-Tempel in Neu-Delhi, der täglich von vielen tausenden gläubigen Sikhs und Menschen anderer Religionen besucht wird. Außerdem fahren Sie vorbei am India Gate und dem Rashtrapati Bhavan, dem Amtssitz und der Residenz des indischen Staatspräsidenten.

3. Tag - Delhi - Ajmer - Pushkar
Am Morgen werden Sie zum Bahnhof gebracht und fahren mit dem Zug nach Ajmer (Dauer ca. 7 Stunden). Dort angekommen, fahren Sie mit dem Bus weiter in Ihr Hotel in Pushkar. Das kleine Städtchen liegt direkt am Pushkar-See und ist ein wichtiger Pilgerort für Hindus. Nachmittags besuchen Sie den Brahma-Tempel und spazieren um den Pushkar-See mit seinen unzähligen Ghats, die hinunter ans Wasser führen.

4. Tag - Pushkar - Jodhpur - Bhenswara (ca. 320 km)
Nach dem Frühstück brechen Sie in Richtung Bhenswara auf. Auf dem Weg halten Sie in Jodhpur, der zweitgrößten Stadt in Rajasthan. Wissen Sie, warum die Stadt auch den Beinamen "Die Blaue Stadt" trägt? Jedes Haus der Altstadt ist mit blauer Farbe angestrichen. Welch ein besonderer Anblick, den Sie von dem Mehrangarh-Fort aus genießen können. Schon von Weitem ragt es vor Ihnen auf und die kunstvoll verzierten Fenster und Bögen werden Sie sicher begeistern. Anschließend geht es weiter nach Bhenswara.

5. Tag - Bhenswara - Ranakpur - Udaipur (ca. 190 km)
Heute fahren Sie weiter nach Ranakpur, wo sich die großartigsten Jain-Tempel Indiens befinden. Sie verteilen sich über eine Fläche von ca. 3.600 m². Weißer Marmor durchzieht den Haupttempel "Chaumukha Mandir", der insgesamt 1.444 Säulen im Haupttempel aufweist. Nach Ankunft Besichtigung dieser bedeutenden Tempelanlage aus dem 15. Jahrhundert, die als wohl größte und am üppigsten ausgeschmückte Tempelgruppe der Jainas bekannt ist. Im Anschluss Weiterfahrt nach Udaipur und Transfer zum Hotel.

6. Tag - Udaipur
Bereits am frühen Morgen bekommen Sie die Gelegenheit, beeindruckende Einblicke in die hinduistische Kultur und die Tempelbaukunst zu erhalten. Bei der Besichtigung des Sas-Bahu-Tempels in Nagda (bei Buchung bis 31.08.2019 inklusive, danach vor Ort buchbar) bestaunen Sie die bereits im 10. Jahrhundert errichtetete Tempelanlage. Die filigranen Schitzereien und die geschmückten Säulen werden Sie sicher in ihren Bann ziehen. Danach kehren Sie zu Ihrem Hotel zurück, um ein Frühstück einzunehmen. Anschließend besuchen Sie den 1725 erbauten Stadtpalast. Diese Anlage besticht durch ihre Verzierungen mit glitzernden Spiegeln und unzähligen Ornamenten. Von dort brechen Sie zu einer Stadtbesichtigung zu Fuß auf. Zunächst geht es zum Jagdish-Tempel aus dem 17. Jahrhundert, der dem Gott Vishnu gewidmet wurde. Sie gehen die Straße weiter abwärts zum Uhrenturm und zum Silbermarkt. Sie beenden den Stadtrundgang und fahren dann zum Sahelion Ki-Bari, dem Garten der Frauen. Am Nachmittag Bootsfahrt auf dem Pichola-See (bitte beachten Sie, dass die Durchführung der Bootsfahrt von der Höhe des Wasserstandes abhängt. Alternativ Besuch des Eklingji-Tempels, ca. 1 Stunde Fahrt.).

7. Tag - Udaipur - Jaipur (ca. 410 km)
Morgens verlassen Sie Udaipur. Während der Busfahrt nach Jaipur sammeln Sie viele neue Eindrücke von der Umgebung und können die bisherigen Erlebnisse auf sich wirken lassen. Nach der Ankunft Transfer zum Hotel. Am Nachmittag besichtigen Sie die "Pink City", wie Jaipur auch genannt wird. Sie sehen den Stadtpalast des Maharadschas, das Waffenmuseum und die ehemalige Königsresidenz, die fast ein Siebtel der Fläche Jaipurs einnimmt. Im Anschluss besuchen Sie das Observatorium Jantar Mantar, welches aus Marmor erbaut ist und eines der größten der Welt darstellt. Zum Abschluss des Tages unternehmen Sie eine Fahrrad-Rikschafahrt über den farbenprächtigen Basar von Jaipur.

8. Tag - Jaipur - Agra (ca. 240 km)
Am Morgen unternehmen Sie einen Ausflug mit dem Geländewagen zum Amber Fort und halten unterwegs für einen Fotostopp am "Palast der Winde". Im Inneren des klassisch romantischen Forts sehen Sie an den Wänden gemalte Szenen in Miniatur - z. B. von Festen, Kriegen und der Jagd. In der Siegeshalle (Jag Mandir) wurden viele kleine Spiegel und Edelsteine in den Putz eingebettet. Danach fahren Sie weiter nach Agra. Dort sehen Sie das Rote Fort. Es ist mit seinen majestätischen Toren, prachtvollen Türmen und Bastionen eine der größten Befestigungsanlagen der Welt. 20 m hohe Doppelmauern werfen ihre schützenden Schatten und lassen die Machtstellung des 3. Mughal Eroberers erahnen.

9. Tag - Agra - Rishikesh (ca. 400 km)
Heute steht der Besuch des legendären Taj Mahals auf dem Programm! Es wurde 1631 vom Mogulkaiser Shah Jahan zur Erinnerung an seine Gemahlin Mumtaz Mahal errichtet. Die in weißem Marmor eingebetteten Halbedelsteine des Mausoleums fangen das Licht des Mondes in der Nacht und die Strahlen der Sonne am Tag ein und lassen es wie ein funkelndes Juwel erstrahlen. Später machen Sie sich auf den Weg nach Rishikesh, einem der wichtigsten Pilgerorte der Hindus. Er liegt am Gangesufer und von dort starten viele Pilger ihren Weg in das Garhwal-Gebirge, wo der Ganges entspringt.

10. Tag - Rishikesh - Haridwar - Rishikesh (ca. 23 km)
Am Morgen starten Sie Ihre Besichtigung des Pilgerortes Rishikesh. Wo bereits Berühmtheiten wie die Beatles oder die Beach Boys Spiritualität gesucht haben, entdecken Sie die Erhabenheit dieses besonderen Ortes. Zunächst besuchen Sie zwei wichtige Wahrzeichen. Die Ram Jhula und die Lakshman Jhula sind zwei eiserne Hängebrücken, die den Ganges überqueren. Von dort haben Sie eine gute Sicht über den Fluss und die Uferlandschaft. Ein tolles Fotomotiv! Einer der ältesten Ashrams befindet sich am Gangesufer und wird als wichtiger spiritueller Punkt wahrgenommen. Viele kleinere Ashrams und Tempel verteilen sich auf dem weiteren Gelände. In ihnen lehren Yogameister und Rishis, Seher oder Weise des Hinduismus spirituelle Rituale und Übungen. Dazu gehören die Selbstbeherrschung, Konzentration und auch die Kraft des Geistes. Anschließend führt Sie Ihr Weg nach Haridwar. Sie gehört zu den sieben heiligen Stätten des Hinduismus. Der Har-ki-Pauri ist ein wichtiger Versammlungspunkt für Rituale am Ganges. Gläubige nehmen hier ein Bad im heiligen Wasser oder versammeln sich am Ufer. Später fahren Sie zurück nach Rishikesh. Am Abend werden Sie Zeuge einer beeindruckenden Aarti-Zeremonie.

11. Tag - Rishikesh - Chandigarh (ca. 215 km)
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Chandigarh, Hauptstadt von gleich zwei Bundesländern: Punjab und Haryana. Sammeln Sie erste Eindrücke bei einer Besichtigungstour. Sie fahren an dem Sekretariat von Chandigarh vorbei. Das Regierungsgebäude ist besonders für seine geometrischen Formen bekannt, die von dem schweizerisch-französischen Architekten Le Corbusier entworfen wurden. Das Sekretariat und auch die von ihm erdachte Versammlungshalle wurden 2016 neben weiteren Gebäuden zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Auf Ihrem Weg passieren Sie außerdem das Obergericht und die Bücherei. Anschließend kehren Sie zu Ihrem Hotel zurück.

12. Tag - Chandigarh - Amritsar (ca. 235 km)
Ein meisterhaftes Beispiel für die Wiederverwertung von verschiedenen Materialien ist der Rock Garden in Chandigarh. Der zunächst als Hobby des Regierungsmitarbeiters Nek Chand gestartete Steingarten hat inzwischen eine Fläche von über 150.000 m² und hat sich zu einer richtigen Attraktion entwickelt. Besonders die Figuren aus alten Keramikstücken erfreuen sich einer immer größer werdenden Berühmtheit. Tiere, Menschen und abstrakte Figuren reihen sich aneinander. Die einzelnen Szenen und Motive sind liebevoll gestaltet und stechen eindeutig heraus. Was gefällt Ihnen am besten? Anschließend fahren Sie nach Amritsar.

13. Tag - Amritsar
Der mit Blattgold bedeckte Tempel Harmandir Sahib macht seinem Namen alle Ehre. Zwischen den umliegenden weißen Gebäuden sticht er klar heraus. Auch "Goldener Tempel" genannt, thront er inmitten eines Sees. Aus einer Geschichte von Gewalt entstanden, ist er nun der Hindugöttin Durga gewidmet. Bewundern Sie den Anblick dieses atemberaubenden Bauwerks. Das Gold erstrahlt im Sonnenlicht und lässt die Erscheinung fast magisch wirken. Sehen sie die vier Eingangstüren des Tempels? Diese sollen die Offenheit der Sikhs gegenüber allen Menschen und Religionen symbolisieren und den Tempel so zu einem Ort der Offenheit und Toleranz machen. Daraufhin unternehmen Sie einen Ausflug zur landesgrenze bei Wagah. Beobachten Sie die zeremonielle Ablösung der Wachposten. Während die Nationalhymne gesungen wird, marschieren die Soldaten begleitet von einer Flaggenparade, um ihre neuen Posten einzunehmen. Was für ein Schauspiel! Kehren Sie anschließend zu Ihrem Hotel zurück.

14. Tag - Amritsar - Delhi
Am frühen Morgen fahren Sie mit dem Zug zurück nach Delhi. Dort besuchen Sie den beindruckenden Akshardham-Tempel. Er stellt einen Ort der Hingebung, Reinheit und des Friedens dar. Trotz der traditionellen Architektur wurde der Tempel erst 2005 eröffnet und erfreut sich seitdem größter Beliebtheit. Auch die Gartenanlage unterstreicht noch einmal das beeindruckende Bild, dass sich Ihnen bietet. Das spirituelle Versprechen des Akshardham-Tempels besagt, dass jedermanns Seele göttlich sein kann. Inmitten des vorübergehenden Hauses Gottes auf Erden ist dieses Gefühl spürbar. Später Fahrt zum Hotel, wo Sie ein Abschiedsabendessen genießen können. Erholen Sie sich danach bis zur Abreise (Die Zimmer stehen Ihnen bis zur Abfahrt zur Verfügung).

15. Tag - Abreise
Kurz nach Mitternacht Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Ankunft am gleichen Tag.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Indien (IN)
Indien
Indien gilt als die bevölkerungsreichste Demokratie der Erde und bildet den siebtgrößten Staat der Welt.
Doch das weitaus faszinierendere an diesem multiethnischen Staat ist seine Jahrtausende alte Geschichte sowie die vielseitige und eindrucksvolle Kultur. Doch auch die atemberaubenden Landschaften und die vielfältige Flora und Fauna zieht viele Reisende in das „Land der Maharadscha“.

Die indische Hauptstadt und gleichzeitig auch zweitgrößte Stadt Indiens ist Delhi. Zu den imposantesten und wichtigsten Bauwerken der Stadt zählen das Rote Fort, der Qutb Minar (ein roter Sandsteinturm), das Humayun-Mausoleum und das Jama Masjid.

Die größte Stadt Indiens ist Mumbai, früher auch Bombay, sie ist zudem auch die bevölkerungsreichste Stadt der Welt. Hier befinden sich das beeindruckende Taj Mahal Palace Hotel, der Rajabai Tower, der Flora Fountain und das Haji Ali Dargah.

Doch das bekannteste und berühmteste Bauwerk Indiens, das Wahrzeichen dieses Subkontinents befindet sich in keiner der beiden genannten Metropolen, sondern in Agra.
Diese Stadt im Bundestaat Uttar Pradesh beheimatet das weltberühmte Taj Mahal, den „Kronen-Palast“.

In Jaipur, der Hauptstadt des Bundesstaates Rajasthan, befindet sich ein weiteres imposantes Bauwerk: das Hawa-Mahal, zu Deutsch „der Palast der Winde“. Daneben beheimatet die Stadt auch das Jantar Mantar und den Stadtpalast Jai Singh II.

Man merkt schon: Indien ist reich an Kultur und historischen Denkmälern, die seit hunderten von Jahren von dieser Kultur zeugen. Somit ist eine Reise nach Indien, immer auch eine Reise in eine andere Welt und eine andere Zeit. Wen wundert es da, dass die Zahl der nach Indien unternommenen Rundreisen jährlich ansteigt. Diese Art der Reise eignet sich am besten um das Land innerhalb kürzester Zeit kennen zu lernen.

Beste Reisezeit:
Für die meisten Regionen geht die optimale Reisezeit von Oktober bis März. Man kann dann mit angenehmen Temperaturen rechnen und auch die Niederschlagsmenge ist marginal.
Für eine Reise in den Himalaya sind allerdings die Monate zwischen Mai und September empfehlenswert, da es im Winter sehr kalt und mit starken Schneefällen zu rechnen ist.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/indiensicherheit/205998

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Rupie = 100 Paise
 
Flugdauer:
ca. 7 Stunden und 10 Minuten (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ +4,5h, (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +3,5h

Gut zu wissen:
Indien ist ein Vielvölkerstaat mit über 15 verschiedenen Sprachen und dementsprechend unterschiedlichen Traditionen, Religionen und Kulturen. Der Glaube spielt hier eine ungemein wichtige Rolle und sollte deshalb auch von den Besuchern des Landes respektiert und geachtet werden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.





Beliebte verwandte Reisen:

Indien - Erlebnis Rajasthan
12 Tage Rundreise durch Indien
ab 1.255 € pro Person
Namasté im Land der Maharadschas
10 Tage Rundreise durch Indien
ab 1.099 € pro Person
Indiens Perle Rajasthan
Indien Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Aktivreise
21 Tage Rundreise durch Indien
ab 2.498 € pro Person
Exotisches Südindien
Indien Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
17 Tage Rundreise durch Indien
ab 1.679 € pro Person