Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
  • 15-tägige Busrundreise durch Äthiopien
  • Bequemes Reisen: 5 Inlandsflüge inklusive
  • Es erwartet Sie, atemberaubende Landschaften & großartige Kulturen
ab 2.599 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Wer nach Äthiopien kommt, wird reich belohnt: atemberaubende Landschaften, großartige Kulturen und Begegnungen mit Menschen, die noch nach alten Traditionen leben. Hätten Sie sich Afrika so grün vorgestellt? Entdecken Sie das Land am Horn von Afrika.
1. Tag - Anreise
Linienflug von Frankfurt nach Addis Abeba.
2. Tag - Addis Abeba
Ankunft in Addis Abeba. Empfang am Flughafen durch die Reiseleitung, Transfer zum Hotel und kurze Verschnaufpause. Addis Abeba ist die dritthöchstgelegene Stadt der Welt mit über 5 Millionen Einwohnern. Im Nationalmuseum treffen Sie unsere Vorfahrin "Lucy". Wissen Sie, warum die 3.2 Millionen Jahre alte Fossilien-Dame nach einem Beatles-Song benannt wurde? Fragen Sie Ihren Reiseleiter über die abwechslungsreiche Geschichte Äthiopiens aus. Anschließend unternehmen Sie eine kurze Stadtrundfahrt und sehen unter anderem den größten Freiluftmarkt Afrikas, den Mercato. Hier wird alles Mögliche verkauft, vom Vieh über Kunst und Schmuck bis hin zu Handys. Übernachtung in Addis Abeba.

3. Tag - Addis Abeba - Bahir Dar - Tis Issat - Tana See - Bahir Dar
Heute geht Ihr erster Inlandsflug nach Bahir Dar. Freuen Sie sich auf eine Wanderung entlang der schönen Umgebung des Blauen Nils. In Tis Issat stürzen die Wassermassen der Blauen Nilfälle herab. Haben Sie so ein Naturspektakel schon einmal gesehen? Während der Regenzeit sind die Fälle bis zu 400 m breit. Beim Mittagessen lassen Sie die Eindrücke noch einmal auf sich wirken. Gleich im Anschluss fahren Sie zum größten See Äthiopiens, dem Tana-See. Sie unternehmen eine Bootsfahrt zu den malerischen Inseln, wo der Besuch einer Kirche auf dem Programm steht. Abendessen und Übernachtung in Bahir Dar.

4. Tag - Bahir Dar - Gondar (ca. 180 km)
Der Weg führt Sie heute nach Gondar - der einstigen Hauptstadt Äthiopiens. Seit 1979 zählt sie zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie bewundern die zahlreichen Schlösser und Kirchen. Der Legende nach soll König Fasilides von einem alten Einsiedler aufgefordert worden sein, genau hier eine Stadt zu gründen und ein Schloss zu errichten. Auf der Rundfahrt durch Gondar bestaunen Sie das sagenumwobene Schloss mit eigenen Augen. Außerdem sehen Sie das Bad von Fasilides. Die Dreifaltigkeitskirche Debre Berhan Selassie zieht Sie in ihren Bann. Ein schöner Tag geht mit dem Abendessen und der Übernachtung in Gondar zu Ende.

5. Tag - Gondar - Lalibela
Per Flugzeug geht es heute weiter nach Lalibela. Endlich erreichen Sie die mystischen, aus dem Fels geschlagenen Kirchen des Königs Lalibela! Die Engel selbst sollen ihm bei dem Bau geholfen haben. In aller Ruhe erkunden Sie die mehrstöckigen erdischen und himmlischen Kirchen aus dem 13. Jahrhundert. Die Kirche des St. Georgs ist wohl die berühmteste und ein perfektes Motiv für ein Erinnerungsfoto. Abendessen und Übernachtung in Lalibela.

6. Tag - Lalibela
Am Morgen steht ein Besuch der außergwöhnlichen Höhlenkirche Naktuleab auf dem Programm. Nachmittags sind Sie zu einer traditionellen Kaffeezeremonie bei einer einheimischen Familie eingeladen. Es duftet nach Kaffee. Sie nehmen Platz und schauen der Gastgeberin bei den Vorbereitungen zu. Zu dem leckeren Kaffee wird Ihnen der traditionelle Honigwein gereicht. Fragen Sie Ihren Reiseleiter nach der Entstehung und der Zubereitung des Kaffees. Ihnen wird eine Kostprobe gereicht - es schmeckt himmlich, ganz anders als der Kaffee aus der Maschine. Die Gastgeberin schenkt Ihnen gerne noch eine Tasse nach. Abendessen und Übernachtung in Lalibela.

7. Tag - Lalibela - Aksum
Am frühen Morgen erfolgt der Transfer zum Flughafen und der Flug nach Aksum, im Norden Äthiopiens. Hier angekommen werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Anschließend besuchen Sie die Kirche St. Mary of Zion, das älteste und zugleich wichtigste Kirchengebäude der Äthiopisch-orthodoxen Kirche. Eine Legende besagt, dass sich in der Kapelle die Bundeslade, die die Steintafeln mit den zehn Geboten beinhaltet, aufbewahrt wird. Sie zählt zu den heiligsten Gegenständen der Menschheit. Die Kirche wurde mehrmals zerstört und wieder neu errichtet, zuletzt im 17. Jahrhundert. Wussten Sie, dass nur Männer Zutritt zu dieser Kirche hatten? Aufgrunddessen baute 1950 Kaiser Haile Selassie nebenan eine zweite, moderne Kirche, zu der sowohl Männer als auch Frauen Zutritt haben. Danach geht es weiter zum Palast der Königin von Saba. Die Königin von Saba gilt als wohlhabende und legendenumwobene Frau, die nicht nur im Alten und Neuen Testament, sondern auch im Koran und verschiedenen jüdischen Quellen erwähnt wird. Ihr Reiseleiter wird Ihnen gerne mehr über diese bedeutsame biblische Gestalt erzählen.

8. Tag - Aksum - Addis Abeba - Awassa
Heute fliegen Sie zurück nach Addis Abeba. Im Geländewagen machen Sie sich durch das Rift-Valley auf den Weg in Richtung Awassa. Sie halten auf Ihrer Reise in Langano. Rötlich-braun erstrahlt der gleichnamige See. Wussten Sie, dass er die Farbe aufgrund seines hohen Sodagehaltes bekommt? Schwimmen ist hier ungefährlich. Die vielen Vögel zwitschern munter vor sich hin und mit etwas Glück bekommen Sie Gesellschaft von einem der hier lebenden Colobus-Affen. Außerdem halten Sie am Awassa See. Genießen Sie den Ausblick auf die unberührte Natur! Die Übernachtung erfolgt in der Region Awassa.

9. Tag - Awassa - Arba Minch (ca. 280 km)
Am Morgen besuchen Sie den Fischmarkt in Awassa. Erleben Sie hautnah das Treiben der einheimischen Fischer und beobachten Sie, wie die Fänge aufbereitet werden. Danach fahren Sie weiter nach Arba Minch und lernen das Volk der Wolayta kennen. Deren grasbedeckte Rundhütten, auch "Tukuls" genannt, sind ein echter Hingucker. Bei Chencha besuchen Sie ein Dorf des Dorze Stammes. Riesige Bienenstöcke oder Elefantenrüssel? Woran erinnern Sie die Häuser aus Laubholzpfosten und gewebtem Bambus. Ein einzigartiges Bild! Sie merken schnell, dass die Webkunst eine große Rolle für dieses Volk spielt. Die feinsten weißen "Gabi" Gewänder und die "Netalas" werden Ihnen mit einem freundlichen Lächeln angeboten. Ein tolles Mitbringsel! Abendessen und Übernachtung in Arbaminch.

10. Tag - Arba Minch - Turmi
Lernen Sie die verschiedenen Kulturen Äthiopiens kennen! Ihr erster Halt führt Sie zu dem Dorf der Arbore, ein Volk des Omor-Tals. Mit etwa 4.000 Angehörigen zählt es zu den kleinen Stammesgruppen Äthiopiens. Im Anschluss steht die nächste kulturelle Begegnung auf dem Programm. Inmitten grüner, fruchtbarer Berghänge lebt das Volk der Konso. Auf ihren terrassenförmig angelegten Feldern wachsen einige der besten Kaffeesorten Äthiopiens. Die Konso sind bekannt für eine sonderbare Tradition: Sie errichten spezielle Holzstelen auf den Gräbern der Verstorbenen. Ein weiteres Tageshighlight steht auf dem Programm - ein Hamer Dorf. Die traditionelle Haarpracht des Hamer Volkes ist ein wahrer Hingucker. Durch roten Ton färben sich die Frauen ihre dünn geflochtenen halblangen Zöpfe. Die Männer schmücken ihre Haarmasse mit Straußenfedern. Stolz zeigen die Menschen ihre mit Perlen, Armbändern und Schmucknarben dekorierten Körper Anschließend Weiterfahrt nach Turmi, wo Abendessen und Übernachtung stattfinden.

11. Tag - Turmi - Omorate - Turmi ( ca. 150 km)
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Omorate besuchen dort den Stamm der Dassenech Menschen. Dieses Volk ist ein Nomadenstamm, der fernab von modernen Einflüssen lebt. So leben diese Menschen von selbstangebauten Produkten wie Hirse und Mais. In Dimeka besuchen Sie den farbenfrohen Markt. Hamer, Karo und Dassanech bieten ihre Waren an. Ein Tauchgang in afrikanische Lebensweisen. Trauen Sie sich und feilschen Sie mit den Einheimischen um den besten Preis. Weiterfahrt nach Turmi, wo Sie dem Stamm der Hamer erneut einen Besuch abstatten. Wie Sie vielleicht vom Vortag bereits wissen ist dieses Volk bekannt für den traditionellen Evangadi-Tanz und das Bullenspringen. Mit etwas Glück können Sie an den beiden Zeremonien teilnehmen und die Kultur hautnah miterleben. Übernachtung in Turmi.

12. Tag - Turmi - Kortcho - Turmi
Willkommen bei dem Stamm der Karo! Mit ca. 1.000 bis 3.000 Angehörigen ist dies der kleinste Volksstamm des Landes. Die Karo leben in drei Hauptdörfern oberhalb des Omo Flusses und betreiben hier unter anderem Regenfeldbau, Schwemmlandbau und Viehwirtschaft. Ihre Körperbemalungen gleichen einem wahren Kunstwerk. Sie tragen außerdem auffallenden Körper- und Kopfschmuck. Wussten Sie, dass die "Lehmhaube" der Männer als Statussymbol gilt? Lassen Sie sich den wundervollen Ausblick vom Kortcho Dorf auf den Omo Fluss nicht entgehen! Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Von Turmi aus haben Sie die Möglichkeit zu einem weiteren Hamer Dorf zu spazieren. Genießen Sie die intensive Erfahrung im Kreise der Einheimischen. Abendessen und Übernachtung in Turmi.

13. Tag - Turmi - Arba Minch (ca. 280 km)
Ihr heutiges Ziel ist Arba Minch. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Chamosee, wo Sie eine Vielzahl an Krokodilen, Flusspferden und Vogelarten hautnah erleben werden. Wussten Sie, dass die hier lebenden Krokodile mit einer Länger von bis zu 6 Metern die größten der Welt sind? Sehen Sie selbst! Abendessen und Übernachtung in Arba Minch.

14. Tag - Arba Minch - Addis Abeba - Abreise
Heute heißt es Abschied nehmen. Am Morgen erfolgt der Rückflug nach Addis Abeba. Nach Ankunft in Addis Abeba steht Ihnen ein Tageszimmer bis 18.00 Uhr zur Verfügung. Nutzen Sie die letzten Stunden und erkunden Sie die Stadt auf eigene Faust. Vielleicht finden Sie noch ein passendes Mitbringsel für Ihre Liebsten? Beim Abschiedsabendessen mit Folkloretanz in einem traditionellen Restaurant in Addis Abeba probieren Sie landestypische Gerichte und staunen über die Beweglichkeit der Tänzer und Tänzerinnen. Davon werden Sie noch lange schwärmen. Im Anschluss erfolgt der Transfer zum Flughafen und gegen Mitternacht Rückflug nach Deutschland.

15. Tag - Ankunft in Deutschland
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Hinweise zur Teilnehmeranzahl
Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen. Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen.




Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

13. Tag Chamosee
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

“Neue Blume” das bedeutet der Name der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba ins Deutsche übersetzt. In der Sprache der einheimischen Oromo wird sie auch Shaggar oder Finfinne genannt. Die über 3 Millionen Einwohner zählende Metropole befindet sich nahezu im Mittelpunkt des ostafrikanischen Staates. Äthiopien gilt mit seinen geschichtlichen Vorgängern als ältester noch bestehender Staat der Erde.

Hinter Addis Abeba erhebt sich majestätisch der Berg Entoto, von dessen Plateau in rund 3.000 Meter Höhe hat man einen atemberaubenden Blick auf die gesamte Stadt. Aber auch in der Stadt gibt es vieles zu entdecken und zu bestaunen. Beispielsweise die Universität, das malerische Hager-Fikir-Theater, die Georgskathedrale, die prächtige Africa Hall, das Menelik Mausoleum und die Dreieinigkeitskathedrale.
Bilder:
Die drittgrößte Stadt des nordafrikanischen Staates Äthiopien ist Bahir Dar, ein Ort im Nordwesten des Landes, in der Provinz Amhara, welcher rund 200.000 Menschen beheimatet. Bahir Dar befindet sich in einer Höhe von rund 1.840 Metern und liegt am Südufer des Tanasees, welcher die Quelle des Blauen Nils ist.

Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört unter anderem der Palast Haile Selassies, welcher von dem gleichnamigen äthiopischen Herrscher in Auftrag gegeben wurde. Auch die Moschee der Stadt ist in jedem Fall einen Besuch wert ebenso wie die typisch afrikanisch anmutende und schlicht gehaltene Rundkirche. Zudem befinden sich nur 30 Kilometer von der Stadt entfernt die atemberaubenden Tisissat-Wasserfälle.
Einer der bekanntesten Ort des nordafrikanischen Staates Äthiopien ist die Stadt Lalibela. Doch nicht ihre Größe, sondern ihre Geschichte macht die Stadt so besonders und so faszinierend. Denn die Geschichte der Stadt geht zurück bis ins 12. / 13. Jahrhundert. Aus dieser Zeit stammen auch die Hauptattraktionen Lalibelas, nämlich die elf Felsenkirchen, welche der damalige Herrscher Gebra Maskal Lalibela in Auftrag gab. Forscher gehen davon aus, dass an den imposanten Bauwerken über 100 Jahre lang gearbeitet wurde.

Heute gehören die weltberühmten Felsenkirchen von Lalibela zum UNESCO Weltkulturerbe und ziehen jedes Jahr Tausende Besucher in die gerade einmal etwas mehr als 9.000 Einwohner zählende Stadt. Lalibela, im zentralen Norden Äthiopiens gelegen, ist auch unter Namen Neu-Jerusalem bekannt, früher nannte man es zudem Roha.
Bilder:
Omorate
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Äthiopien (ET)
Äthiopien
Äthiopien ist eine der ältesten Zivilisationen unserer Erde, davon zeugen heute noch zahlreiche Bauwerke und andere Sehenswürdigkeiten. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass das Land im äußersten Osten des schwarzen Kontinents einen florierenden Tourismus erlebt. Zudem hat das Reisen in Äthiopien auch eine sehr lange Tradition, weshalb es in jedem noch so kleinen Ort des Landes Hotels oder Herbergen gibt. Allerdings sind diese in den kleineren Ortschaften oft nicht mit den europäischen Standards zu vergleichen. Größere Städte hingegen bieten Hotel mit westlichen Standards und entsprechendem Komfort.

In Äthiopien sind nicht nur besondere Touristenattraktionen Zeitzeugen vergangener Tage sondern auch die vielen Nationalparks. Diese beschützen eine ausgesprochenen Vielfalt, Artenreichtum und beeindruckende Landschaften. Zu den beliebtesten gehört dabei der Simien-Nationalpark, in welchem sich die imposanten Simien-Berge und seltene Tierarten wie der Äthiopische Wolf befinden. Ebenfalls sehr beliebt ist der Bale-Mountain-Nationalpark. Er beheimatet die größte alpine Landschaft in ganz Afrika und auch die biologische Vielfalt ist hier beachtlich.

Zu den kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem die Kirchen in Lalibela, die Klöster am Tanasee, der Palast in Gonder und vor allem die Stadt Harar. Letztere beheimatet allein 90 Moscheen sowie das Rimbaud-Haus. Ihre malerische Altstadt zählt seit 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Selbstverständlich sollte man als Besucher Äthiopiens auch die sehr sehenswerte Hauptstadt Addis Abeba kennen lernen. Hier lohnt es sich die Georgs- und die Dreieinigkeitskathedrale sowie die Africa Hall und das Hager-Fikir-Theater zu besuchen.

Urlauber die das Unbekannte suchen und Erlebnisse in Kultur und Natur perfekt verbinden wollen sind in Äthiopien goldrichtig.

Beste Reisezeit:
Als beste Reisezeit empfehlen wir die Zeit von Oktober bis Mai, wobei das Klima von November bis Januar am angenehmsten ist.
 
Klima:
Drei Klimazonen:
in Höhenlagen bis 1000m feucht- oder trockenheiß
Höhenlagen zwischen 1000 – 2500m gemäßigt
Höhenlagen über 2500m kühl

Die Regenzeit im Hochland dauert von Juni–September und von Februar-April.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aethiopiensicherheit/209504

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Äthiopischer Birr = 100 Santim

Flugdauer:
7 Stunden  (nonstop)

Ortszeit:
MEZ +2h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +1h

Gut zu wissen:
Bevorzugt wird konservative Kleidung.

Das Fotografieren auf Flughäfen, von militärischen Einrichtungen und öffentlichen Gebäuden ist zumeist verboten. Wer Personen fotografieren möchte, sollte diese immer erst um Erlaubnis fragen.

Frauen ist zu vielen religiösen Stätten der Zutritt untersagt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.




Beliebte verwandte Reisen:

Kultur und Natur am Horn Afrikas
10 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 1.499 € pro Person
Christliches Äthiopien
Äthiopien Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 999 € pro Person
Völker des Südens
Äthiopien Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
14 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 2.190 € pro Person
Durch die Wüste Danakil
Äthiopien/Djibouti Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Rundreise inklusive Baden
Aktivreise
14 Tage Rundreise durch Äthiopien
ab 2.940 € pro Person