Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 12-tägige kulinarische Reise durch Thailand
  • Entdeckungen auf dem Ratchada-Nachtmarkt
  • Freuen Sie sich auf einzigartige Geschmackserlebnisse
ab 2.295 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Ein Streifzug durch die Küchen Thailands beschert uns einzigartige Geschmackserlebnisse: Auf unserer Reise entdecken wir Bangkoks Streetfood-Küche, lernen von der Minderheit der Lisu die kulinarischen Besonderheiten des Nordens kennen und auch kulturelle Genüsse kommen nicht zu kurz.
1. Tag Beginn Ihrer kulinarischen Erlebnisreise
Endlich geht es los! Heute startet Ihre Reise nach Thailand.
2. Tag Willkommen in Bangkok
Die thailändische Hauptstadt erwartet Sie! Bei Ankunft haben Sie die Möglichkeit, Bangkok bei einer optionalen Stadtführung zu erkunden und sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Mit dem Boot fahren wir durch die Seitenkanäle der Metropole und erleben den geschäftigen Alltag. Dann geht es weiter in die Chinatown. Aromatische Düfte steigen uns in die Nase und hier findet sich auch so manch eine vom Michelin empfohlene Garküche. Nächster Halt: Wat Traimit. Der sogenannte Tempel des Goldenen Buddha beeindruckt mit einer besonderen Atmosphäre inmitten der goldgeschmückten Halle. Mittags wollen wir endlich die aromatische Küche Thailands kennen lernen! Es zischt, dampft und brodelt aus Töpfen und Woks gefüllt mit Nudeln, scharfen Brühen und Currys. Wir sind mittendrin und bereiten einen Klassiker der Thai-Küche zu: Pad Thai. Aber nicht in einer klassischen Kochschule, sondern ganz authentisch auf der Straße unter Anleitung eines Streetfood-Profis. Jetzt sind wir auch kulinarisch in Thailand angekommen und freuen uns auf die kommenden Tage! (M)
3. Tag Bangkok: Kultur und Lifestyle
Heute beginnen Sie den Tag optional mit kulturellen Genüssen: Eine Stadtrundfahrt führt uns zu den schönsten Tempelanlagen der Stadt. Die Besichtigung startet bei dem Großen Königspalast, der herrschaftlich in der Altstadt am Ufer des Chao Phraya-Flusses liegt. Die 1782 erbaute Palastanlage und der Tempel des Smaragd-Buddhas zählen zu den meistverehrten Kulturschätzen Thailands. Am Nachmittag gehen wir auf Foodie-Tour und kosten allerlei Leckereien - ein Abenteuer, denn durch die unglaubliche Vielzahl an Garküchen, Restaurants und Straßenständen liegt ein ständiger Essengeruch in der Luft, der uns immer wieder zu kleinen Snacks verführt. Gegenwehr zwecklos. Noch nicht müde? Dann rein ins Nachtleben oder in eine der angesagten Rooftop-Bars. Ob die berühmte Sky Bar im Lebua Hotel bekannt durch den Film Hangover oder die Attitude Bar im Hotel Avani. Beide sind beliebte Nightlife-Hotspots, die mit kreativen Cocktails locken. (F, M)
4. Tag Bangkok: Streifzug durch die Märkte
Die Wurzeln der thailändischen Küche sind auf den unzähligen Märkten zu finden. Am Wochenende sind noch einige schwimmende Märkte in Bangkok erhalten geblieben. Wir fahren hin und begutachten das Angebot, genießen die Atmosphäre und lassen uns erklären, was für Leckereien den Weg in den Wok finden. Den Nachmittag haben wir bewusst frei gelassen für eigene Erkundungen. Bangkok bietet eine Fülle an hochwertigen Restaurants. Vom urigen Err bis hin zum Bo.Lan für fine dining. Weitere Tipps gibt es vom Erlebnis-Reiseleiter. Bangkok schläft nie! Kurzerhand werden am Abend ganze Straßen gesperrt und die Nachtmärke samt Garküchen errichtet. Hier tobt das Leben und auch wir stürzen uns in den Ratchada-Nachtmarkt und mischen uns unter die Leute. (F, M)
5. Tag Von Bangkok nach Chiang Mai
Nach den erlebnisreichen Tagen in der Hauptstadt wollen wir in den Norden. Zuerst reisen wir nach Ayutthaya und besichtigen die wichtigsten Tempelruinen, die an die frühere Pracht und Majestät des heutigen UNESCO-Weltkulturerbes erinnern. Mittags lassen wir uns ein typisches Nudelgericht schmecken. Kleines Dessert gefällig? Wir probieren die für Ayutthaya bekannte Zuckerwatte Roti Sai Mai. Am Abend steigen wir in den Nachtzug und reisen nach Chiang Mai. (F, M)
6. Tag Lisu Lodge: kulinarische Entdeckungen
Good morning Chiang Mai! Die Stadt dient als Basislager für jeden abenteuerlustigen Naturfreund. Von hier aus geht es in den Dschungel, zu den Bergvölkern und auf Spurensuche längst vergangener Zeiten. Im Norden Thailands sind viele Ethnien zu Hause. Wir besuchen die Lisu und verbringen den Tag zusammen. Auf einem Spaziergang durch das Dorf lernen wir die Bewohner kennen und bekommen einen guten Einblick in die Lebensgewohnheiten der Lisu und in das von Gebeco unterstützte Projekt Himmapaan. Wir besuchen eine Tee-Plantage und helfen bei der Ernte. Schnell wird uns klar, wie die hohen Preise für solch einen von Hand gepflückten und in Bioqualität gewachsenen Tee zustande kommen. Lassen wir ihn uns schmecken! Zurück in der Lisu Lodge kochen wir zusammen mit unseren Gastgebern und sind im Food-Heaven - alles organic und local - ein Traum und so ganz nebenbei kommen wir den Geheimissen der nordthailändischen Küche auf die Spur. Den Abend lassen wir bei Musik und Tanz ganz gemütlich ausklingen. (F, M, A)
7. Tag Von der Lisu Lodge nach Chiang Mai
Wir verabschieden uns von den Lisu und reisen zurück nach Chiang Mai. Haben Sie vorher Lust auf ein bisschen Nervenkitzel kombiniert mit der beeindruckenden Umgebung des Dschungels? Für Abenteuerlustige bietet sich heute eine ideale Gelegenheit: Beim optionalen Ausflug erleben Sie den Dschungel hautnah während Sie mit der Zipline über die Baumkronen schweben. Ein atemberaubendes und unvergessliches Erlebnis! Dann widmen wir uns der nordthailändischen Küche und kehren in einem lokalen Restaurant zum Abendessen ein. Der Koch nimmt sich Zeit und erklärt uns seine Spezialitäten - guten Appetit! (F, A)
8. Tag Chiang Mai: aktiv auf dem Mae Tang-Fluss
Wir schwingen uns aufs Rad und besuchen eine Bio-Gemüseplantage, wo wir mit den Bauern ins Gespräch kommen und mehr über den nachhaltigen Anbau erfahren. Während der Fahrt halten wir immer wieder an interessanten Tempeln und erfahren mehr über die geschichtlichen Hintergründe. Am Nachmittag heißt es: Badesachen eingepackt und los geht´s! Bei einer Rafting-Tour paddeln wir auf dem Mae Tang-Fluss und genießen dabei atemberaubende Aussichten auf die Landschaft des schönen Lehigh Gorge State-Parks. Den Tag lassen wir mit einem leckeren Abendessen in einem lokalen Restaurant in Ruhe ausklingen. (F, M, A).
9. Tag Chiang Mai: Erkundung der Königsstadt
Bei einem Stadtspaziergang verschaffen wir uns zunächst einen Überblick. Auf dem Waroros-Markt lassen sich das eine oder andere Souvenir und viele andere schöne Stücke ergattern. Anschließend nehmen wir das Boot und lassen uns in die Vergangenheit schippern: Reste der Stadtmauer und altertümliche Klöster und Tempel erzählen ihre eigenen Geschichten. Anschließend erkunden wir das hoch über der Stadt gelegene Bergkloster Wat Doi Suthep und genießen einen unvergesslichen Ausblick über Chiang Mai. Dann widmen wir uns der nordthailändischen Küche und kehren in einem lokalen Restaurant zum Abendessen ein. Der Koch nimmt sich Zeit und erklärt uns seine Spezialitäten - guten Appetit! (F, A)
10. Tag Kulinarisches Chiang Mai
Nudel ist nicht gleich Nudel. Das lernen wir während eines Reisnudel-Workshops und lassen uns unsere Kreationen anschließend schmecken. Dann geht es nach Lamphun. In dem ursprünglichen Städtchen scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Wir schauen uns um und stöbern anschließend auf dem Mae Tha Dschungelmarkt. Bei einem abschließenden Abendessen im Khaomao-Khaofang Restaurant lassen wir die Reise in besonderer Kulisse Revue passieren. (F, M, A)
11. Tag Abschied von Thailand
Unsere Zimmer stehen uns noch bis zur Abreise zur Verfügung. Nutzen Sie den letzten Tag, um das angesagte Nimman-Viertel zu erkunden. Bars, Restaurants, Galerien und Cafés reihen sich hier aneinander. Perfekt, um noch das eine oder andere Souvenir zu erwerben und einen Kaffee zu genießen bevor es zum Flughafen geht. Optional haben Sie die Möglichkeit, an einem Kochkurs teilzunehmen. Sie besuchen einen lokalen Markt und mit frischen und regionalen Zutaten im Gepäck geht es zur Pantawan Cooking School. Hier bereiten Sie ein leckeres Mittagessen zu und lassen es sich in der besonderen Kulisse schmecken. Mit neuen Rezepten und vielen eindrucksvollen Erlebnissen treten Sie am Abend Ihren Rückflug an. (F)
12. Tag Zurück in der Heimat
Am Morgen landen Sie an Ihrem Ausgangsflughafen.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Wat Phra Kaeo bedeutet Tempel des Smaragd Buddha. Es ist eine Sehenswürdigkeit, die man bei einem Urlaub in Thailand, unbedingt besuchen sollte. Bei der Wat Phra Kaeo Tempelanlage handelt es sich um die Sehenswürdigkeit, an der man den Smaragd Buddha besichtigen kann. Dieser sitzt auf einem übergroßen Thron und neben ihm stehen zwei ca drei Meter große Buddha-Figuren.  Bei einem Besuch in diesem Tempel muss auf die Kleidung geachtet werden, da man mit kurzen Hosen nicht hineingelassen wird. Für diese Fälle stehen verschiedene Kleidungsstücke zur Verfügung, die man sich ausleihen und anziehen kann, wenn man den Tempel besichtigen möchte.
Bilder:
Im Norden Thailands, rund 15 Kilometer westlich des Zentrums der Stadt Chiang Mai befindet sich der Wat Phra That Doi Suthep, ein Königlicher Tempel zweiter Klasse. Sein vollständiger Name lautet Wat Phra That Doi Suthep Ratcha Woraviharn. Diese buddhistische Tempelanlage ist besonders wegen ihrer vergoldeten Chedi sehr bekannt.

Über die sogenannte Naga Treppe, welche über 200 Stufen verfügt und deren Geländer aus den Köpern zweier riesiger Nagas (Schlangenwesen) besteht, gelangt man in den imposanten Tempel. Im Vorhof befinden sich weitere Attraktionen wie die Statue des weißen Elefanten, das Glockenspiel und die Statue des Einsiedlers Wasuthep. Der sogenannte Wandelgang ist das eigentliche Heiligtum des Tempels. Eine weitere Attraktion ist der Glockenturm oder auch Gong-Turm.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bangkok ist eine sehr große Stadt, mit gut sieben Millionen Einwohnern. Es ist ebenfalls die größte Stadt von Thailand. Man findet über 400 buddhistische Tempel und Klöster, ebenfalls ist Bangkok der wirtschaftliche, kulturelle und politische Mittelpunkt mit den Universitäten und Palästen von Thailand. Der eigentliche Name für Bangkok ist der längste Städtenamen der Welt mit 139 Zeichen. Die Thais nutzen meistens die Kurzform, Krung Thep, was Stadt der Engel bedeutet.
Das Klima in Bangkok ist über das ganze Jahr über recht warm, misst man doch eine durchschnittliche Temperatur von 28,4 Grad Celsius. Regen fällt vor allem während der Monsunzeit am meisten. Diese ist in der Zeit von März bis Oktober. In dieser Periode hat Bangkok auch oft mit Überschwemmungen zu kämpfen. Plant man eine Reise nach Bangkok, sollte bedacht werden, dass im März und April, außer dem Monsun, auch die heißesten Monate sind. Der kälteste Monat ist der Dezember, die Temperaturen bewegen sich da zwischen 21 und 31 Grad Celsius.
Als Tourist hat man in Bangkok keine Probleme, ein passendes Restaurant zu finden. Es gibt Lokale mit allen Richtungen, beispielsweise mit europäischen und asiatischen Spezialitäten. Je nach dem in welchem Teil von Bangkok man sich aufhält, muss man nur wenige Schritte bis zum nächsten Restaurant gehen.
Das Hauptgebiet der Touristen ist die Sukhumvit-Road, da gibt es unzählige Möglichkeiten, sich zu verpflegen.
An Unterhaltung fehlt es in Bangkok an gar nichts. Es gibt viele Einkaufszentren die zum Shopping einladen. Ebenfalls werden oft Thai-Tanzvorführungen veranstaltet, die man sich als Tourist nicht entgehen lassen sollte. Ein Muss bei einem Aufenthalt ist eine Bootsfahrt auf dem Chao Phraya, dem Königsfluss. Dabei bekommt man einen Einblick in das Leben der Einwohner von Bangkok, da der Fluss durch die Stadt und die eigentlichen Quartiere und Wohngebiete fließt. Bangkok ist in jedem Fall eine Reise wert.
Bilder:
Die Stadt Ayutthaya ist ca 70 Kilometer von der thailändischen Hauptstadt Bangkok entfernt und in jedem Fall einen Besuch wert. Sie ist die Hauptstadt der Provinz Ayutthaya in Zentralthailand. Ebenfalls war sie einst die Hauptstadt des siamesischen Königreiches.

Die Stadt Ayutthaya liegt topografisch sehr tief und ist eine kleine Insel. Rundherum ist sie von Wasser umgeben. Um die Stadt von den immer wiederkehrenden Überflutungen zu schützen, wurde eine hohe Stadtmauer von 20 Meter Höhe und 5 Meter Dicke gebaut. Durch die relativ hohe Feuchtigkeit ist die Stadt sehr fruchtbar. Es wird vorwiegend Reis angepflanzt.

Um die Stadt Ayutthaya zu besuchen, nimmt man am besten von Bangkok aus den Zug, dies ist die günstigste Variante, um auf die Insel zu gelangen. Ebenfalls kann man so die farbenprächtige Landschaft genießen. Der Bahnhof von Ayutthaya liegt auf dem Festland, also muss man nach einem kurzen Fußweg zum Fluss, die Fähre nehmen, um auf die Insel zu gelangen.

Eine andere Möglichkeit die Stadt zu besuchen, ist die Fahrt mit einem der Busse in Bangkok. Dabei ist zu beachten, dass der Bus länger braucht als der Zug. Es herrscht häufig Stau bei dem Verlassen von Bangkok, ebenfalls sind die Kosten höher als für die Zugsfahrt.

Die dritte Anreise nach Ayutthaya ist die Fahrt mi dem Schiff, was ein herrliches Erlebnis sein wird. Allerdings ist auch diese Variante teure als die Bahnfahrt. Ist man in Thailand unterwegs, sollte man Ayutthaya unbedingt besuchen. Die Überreste des ehemaligen Prunks von Palästen und Bauten sind sehr eindrücklich.

Reisende, die gerne eine Nacht in Ayutthaya bleiben möchten, finden beliebte Gasthäuser, die Zimmer anbieten. So entgeht dem Tourist auch das abendliche Turmspektakel nicht. Es gibt dazu einen Nachtmarkt, der die Atmosphäre der Lichtershow der Türme vollkommen macht. Großer Tourismus findet man aber nicht. Die häufigsten Besucher des Marktes sind Thais.
Bilder:
Chiang Mai, zu Deutsch neue Stadt, wurde 1296 als die Hauptstadt des historischen Königreiches Lanna erbaut. Noch heute ist Chiang Mai die wichtigste Stadt in Nordthailand und die zweitgrößte thailändische Stadt. Die Stadt ist umgeben von der gleichnamigen Provinz. Wie der gesamte thailändische Norden, hat sich die Stadt ihre kulturellen Traditionen über die Jahrhunderte bestens bewahrt. Skulpturen, Pagoden und Tempel unvergleichlich prachtvoller, schöner Architektur zeugen von einer Geschichte, die Handwerk und Kunst stets hoch geachtet hat. Die große Anzahl prachtvoller Tempelbauten, Buddha Statuen aus Marmor, Sehenswürdigkeiten von einmaliger Schönheit lässt jeden Besucher den Atem anhalten. So gewährt Chiang Mai einen großartigen Blick auf die thailändische Geschichte und buddhistische Religion.
Bei einer Wanderung durch die Stadt trifft der Besucher nicht nur auf die prachtvollen Baudenkmäler, sondern auch auf das quirlige, bunte Leben Nordthailands. Gäste sind hier willkommen. Mit der sprichwörtlichen thailändischen Freundlichkeit, die im Norden des Landes besonderen Ausdruck findet, wird jeder Besucher empfangen. Freunde von Kunsthandwerksgegenständen kommen hier auf ihre Kosten. Kunsthandwerk aller Art hat Tradition in der Stadt und Provinz Chiang Mai. Holzschnitzereien, Baumwoll-Textilien, geflochtene Körbe und andere Handwerksgegenstände werden hier überall angeboten.
Doch diese Stadt wirkt nicht nur durch alte Kultur, Kunst und ihre Menschen. Chiang Mai liegt auch in einer landschaftlich geradezu paradiesischen Gegend. Gelegen im Tal des Flusses Mainam Ping wird die Stadt von Gebirgen, fruchtbaren Reisfeldern, Dschungelgebieten und zahlreichen Wasserläufen umgeben. Im Rücken der Stadt erhebt sich eindrucksvoll der Doi Pui, ein Berg von 1.685 Metern.
Der Aufenthalt in Chiang Mai wird dem Urlauber so angenehm wie möglich gemacht. Hier gibt es in der Stadt selbst Hotels aller Kategorien bis hin zu Luxushotels. Im Umkreis sind zahlreiche komfortable Ferienanlagen angesiedelt, die es an nichts an Bequemlichkeit und Annehmlichkeiten mangeln lassen. Dort darf sich der Gast nach Besichtigungs- und Einkaufstouren aufs Schönste verwöhnen lassen und entspannen.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Thailand (TH)
Thailand
Thailand zählt seit Jahren zu den Top-Reisezielen. Dazu haben, neben dem günstigen Klima, vor allem auch die atemberaubende Schönheit der Landschaft, die eindrucksvolle Kultur und die Gastfreundschaft der Thais beigetragen. Das Land versteht es, Besucher in seinen Bann zu ziehen wie kaum ein anderes.
 
Die Millionenmetropole Bangkok beeindruckt mit imposanten Wolkenkratzern und grandiosen Tempelanlagen. Überall in der Stadt kann man den besonderen Reiz spüren, den die Kombination aus Altem und Neuem ausmacht.

Während man im Norden während einer Thailand Rundreise auf Kultur und Tradition trifft, hat sich der der Süden eher dem Badetourismus verschrieben. Die Küsten sind mit Traumstränden durchzogen und die vielen kleineren und größeren Inseln Thailands bieten von Abgeschiedenheit und Ruhe bis hin zu Action und Party alles was das Urlauberherz begehrt. Außerdem sind Sie ein Mekka für Wassersportbegeisterte, da es sich hier nicht nur herrlich Surfen oder Bootfahren, sondern auch einwandfrei tauchen lässt. Die Unterwasserwelt ist mindestens genauso hinreißend wie die Landschaften über Wasser.

Wir empfehlen eine Thailand Rundreise mit anschließender Badeverlängerung um die kulturträchtigen Städte des Nordens mit den malerischen Badeorten des Südens perfekt zu verbinden.

Abschließend erwähnt werden muss auch die ausgesprochen leckere und auch gesunde thailändische Küche. Ein wahres Eldorado für Freunde kulinarischer Experimente.

Beste Reisezeit:

Als ideale Reisezeit für große Teile von Thailand empfehlen sich die Monate November bis März.
Zu dem Zeitpunkt sind keine unangenehm hohen Temperaturen, wie in den Monaten April und Mai, zu erwarten. Auch ist die Gefahr großer Regenfälle, wie von Juni bis Oktober, gering. Tagsüber liegen die Temperaturen zwischen 25 und 30 °C, die Sonne scheint und es regnet nur selten. Die Natur steht zudem nach der Regenzeit in vollem Grün.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/thailandsicherheit/201558

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Baht = 100 Satang
 
Flugdauer:
ca. 10 Stunden und 10 Minuten (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ +6h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +5h

Gut zu wissen:
Thailand ist eine Monarchie. Dem Königshaus sollte entsprechender Respekt entgegen gebracht werden. Negative und abfällige Bemerkungen werden als Majestätsbeleidigungen gewertet und hart bestraft. Wutausbrüche oder ähnliches sollten unterlassen werden, da dies in Thailand unüblich und unangemessen ist. Zudem verliert man durch den unkontrollierten Ausdruck von Ärger oder Frustration sein Ansehen und seine Würde.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.




Beliebte verwandte Reisen:

Im Land des Lächelns
Thailand Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
13 Tage Rundreise durch Thailand
ab 1.099 € pro Person
Kultur, Natur & pulsierendes Leben
Vietnam/Kambodscha/Thailand Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
15 Tage Rundreise durch Thailand
ab 1.199 € pro Person
Kultur, Natur & pulsierendes Leben
Vietnam/Kambodscha/Thailand Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
20 Tage Rundreise durch Thailand
ab 1.548 € pro Person
Erleben Sie das Land des Lächelns
18 Tage Rundreise durch Thailand
ab 1.499 € pro Person