Inklusive Flug
  • 13-tägige Busrundreise durch China
  • Kegelkarstlandschaften am Li-Fluss
  • Morgendliche Radtour mitten durch Shanghai
ab 1.869 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Das Riesenreich auf einer kompakten Rundreise für uns: von der Verbotenen Stadt bis zu den Wolkenkratzerschluchten Shanghais. Von der Terrakotta-Armee zu den skurrilen Kegelkarstbergen am Li-Fluss. Mal rasen wir mit 300 km/h durch die Weiten, mal entschleunigen wir auf dem Westsee wie einst Marco Polo. Zeitsprünge sind in China ganz normal, Dimensionen haben eine andere Bedeutung. Also nicht wundern, wenn man bei einer 8-Millionen-Stadt von "Urlaubsidylle" spricht.
1. Tag: Flug nach Beijing
Nachmittags Flug von Frankfurt nach Beijing (Flugdauer ca. 9 Std.). Alternativ abends Flug von München.
2. Tag: Beijing
Vormittags Landung in der chinesischen Hauptstadt. Mit dem Marco Polo Scout geht's zum Hotel in der Innenstadt. Zeit zum Relaxen, nachmittags Orientierungstour durch die 21-Millionen-Stadt, wo einen alles schier umhaut: der Verkehr, die Boulevards, die Wolkenkratzer. Aufatmen können wir im Himmelstempel in den ruhigen Parkanlagen und in der Halle des Erntegebets. Hunger? Dann kommt das frühe Abendessen wie gerufen. Und wie üblich in China mit unterschiedlich gefüllten Tellern auf großen runden Tischen, bedienfreundlich auf einer Drehscheibe. Die letzten Kniffe beim Einsatz der Essstäbchen gibt's vom Scout. Drei Übernachtungen in Beijing.
3. Tag: Beijing
Der Name war nicht immer Programm: Platz des Himmlischen Friedens. Wir spazieren heute in Ruhe vorbei am Mao-Mausoleum zur Statue des Großen Vorsitzenden. Nebenan in der Verbotenen Stadt dann durch Höfe und Hallen wie einst die Kaiser. Hoch oben vom Kohlehügel aus sehen wir die ganzen Ausmaße des gigantischen Palasts. Anschließend: Erkundung der legendären Hutongs, Überbleibsel des traditionellen Beijing, wo es noch kleine Märkte, Garküchen und Handwerkerläden gibt. Inzwischen auch trendige Cafés und Boutiquen. Am Abend Lust auf Pekingente? Der Scout weiß, wo es die beste gibt.
4. Tag: Beijing
Ihr freier Tag: Per U-Bahn hinaus zum Sommerpalast? Alternative: die trendigen Galerien im 798 Art District, wo fast täglich ein Fotoshooting der hippen Fashionszene Chinas stattfindet. Oder Sie entscheiden sich für einen Tagesausflug zur Großen Mauer bei Mutianyu (55 €, inkl. Mittagessen). Oben erwartet Sie ein Blick – sensationell: Wie eine Schlange windet sich die Mauer durchs Grün bis an den Horizont. Abendessentipp in Beijing: Provinzküche. Wer's scharf mag, kommt bei Hunan-Gerichten ins Schwitzen. Vegetarier ab in die angesagten Yunnan-Restaurants. Die passenden Adressen verraten der Scout und der Hotelconcierge.
5. Tag: Beijing - Xian
Noch ein Streifzug über die Shoppingmeile Wangfujing? Am freien Vormittag ist Zeit dafür. Gemeinsames Mittagessen, dann in gut vier Stunden nach Xian: Mit bis zu 300 km/h scheint der Hochgeschwindigkeitszug fast zu fliegen. Typisch China – in etwas mehr als 13 Jahren hat man mit aktuell 30000 km das größte Schnellfahrstreckennetz der Welt quer durchs Reich der Mitte erschaffen. Und es wächst weiter ... Zwei Übernachtungen in Xian.
6. Tag: Xian
Trip vor die Tore der Stadt zur weltberühmten Terrakotta-Armee . Stramm wie eh und je befolgen die lebensgroßen Soldaten ihren letzten Auftrag: das Grab des ersten Kaisers von China zu bewachen. Zurück in der City, erklimmen wir ein besonders schönes Stück Stadtmauer. Danach im muslimischen Viertel hinein in den Zauber des Orients, denn in Xian endete einst die Seidenstraße. Feilschen Sie mit um bunte Kästchen, Wandbehänge oder Stoffe und probieren Sie Lammkebab, handgezogene Nudeln und anderes Streetfood.
7. Tag: Xian - Yangshuo
Vormittags Flug nach Guilin, mittags landen wir in der markanten Landschaft der Kegelkarstberge . Wozu die inspiriert, erleben wir gleich live in einem Atelier, wo die Silhouette der Berge ihren Weg aufs Papier findet und sich in die allseits bekannten Tuschebilder verwandelt. Weiterfahrt nach Yangshuo am Li-Fluss, unsere Basis für zwei Übernachtungen.
8. Tag: Yangshuo
Floßtrip am Vormittag. Immer dem Li-Fluss nach, der sich zwischen dichtem Grün, Zitrusplantagen und Bambushainen durch die eigenartige Welt der Karstkegel schlängelt. Am freien Nachmittag lassen Sie sich einfach treiben. Yangshuo ist ein Hot Spot für Chinesen, Traveller und sogar Auswanderer. Entsprechend das Angebot an Cafés, Bars und Geschäften. Oder noch mal aufs Wasser? Eine Fahrt auf dem ruhigen Nebenfluss des Li, dem Yulong, ist romantisch. Wer mag, besucht abends die Show "Liu San Jie" (ca. 40 €), ein Spektakel der Superlative im weltweit größten Naturtheater.
9. Tag: Yangshuo - Hangzhou
Sie gestalten den Tag nach Ihren Wünschen, mieten sich vielleicht für ein paar Yuan ein Fahrrad oder ein Tandem für den doppelten Spaß. Oder Sie fahren mit dem Scout tiefer in die Provinz der Kegelkarstformationen (59 €, inkl. Mittagessen). Ziel: das putzige historische Städtchen Huangyao, im Moment noch Lichtjahre von Hochgeschwindigkeitszügen und anderen Hightech-Errungenschaften entfernt. Am späten Nachmittag für alle Fahrt zum Flughafen von Guilin und Flug nach Hangzhou.
10. Tag: Hangzhou - Shanghai
Eine 8-Millionen-Stadt als Urlaubsidylle? Marco Polo soll Hangzhou als "schönste und großartigste Stadt der Welt" bezeichnet haben. Auf einem Bummel durch Alleen und während der Bootstour auf dem Westsee erleben wir ihren Zauber und genießen herrliche Blicke auf Pavillons und Pagoden auf den Bergen ringsum. Anschließend gibt's auf einer Plantage den hiesigen Nummer-eins-Hit: Drachenbrunnentee. Smaragdgrün schillert er im Glas, duftet nach gerösteten Maronen, ist gut fürs Hirn, die Verdauung und vieles mehr. Seine Süße noch auf der Zunge, steigen wir in den Bus zum letzten Ziel der Reise: Shanghai. Zwei Übernachtungen.
11. Tag: Shanghai
Auf dem Rad erleben wir, wie die Metropole langsam erwacht (Englisch sprechende Leitung) - lokales Frühstück aus der Nudelsuppenküche inklusive! Am späten Vormittag startet dann die klassische Höhepunktetour durch die 34-Millionen-Megastadt mit Scout: vom Yu-Garten über die Uferpromenade Bund bis in den Wolkenkratzerstadtteil Pudong . Nutzen Sie die Gelegenheit zu einer Fahrt auf den Shanghai Tower, das zweithöchste Gebäude der Welt. Wenn das Wetter passt, ist der Blick atemberaubend. Abends gemeinsames Abschiedsessen.
12. Tag: Rückflug von Shanghai
Freizeit bis zum Abheben. Shopping auf der Einkaufsmeile Nanjing Road? Fotoshooting auf dem Bund? Klassisches im Shanghai Museum? Der Scout hat jede Menge Tipps. Abends Transfer zum Flughafen und kurz vor Mitternacht Rückflug (Flugdauer ca. 11,5 Std.).
13. Tag: Zurück in Europa
Ankunft am Morgen.

Änderung des Reiseverlaufs und der Hotels vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

China (CN)
China
Die Volksrepublik China ist der viertgrößte Staat der Erde und mit 1,3 Milliarden Einwohnern das bevölkerungsreichste Land der Welt.

Die Hauptstadt ist Peking. Eine Millionenmetropole, die, ebenso wie der Rest des Landes, mit unglaublichen und faszinierenden Sehenswürdigkeiten und Attraktionen aufwartet. So sollten bei einem Besuch Pekings unbedingt die verbotene Stadt, der Himmelstempel, die Xshiku-Kirche, der Tiananmen-Platz, der Sommerpalast und natürlich die in der Nähe der Stadt befindliche große chinesische Mauer besucht werden.

Eine weitere Metropole Chinas ist die Hafenstadt Shanghai. Sie ist nicht nur ein bedeutender Industriestandort sondern beheimatet auch viele wichtige kulturhistorische Bauwerke und Denkmäler wie beispielsweise den Jade Buddha Tempel, die Long-Hua-Pagode, das Shanghai-Museum, den Jin Mao Tower oder den Yu-Garten. Auch der deutsche Komponist Johann Sebastian Bach wurde in Shanghai mit einem Denkmal geehrt.

Doch auch außerhalb der großen Metropolen hat China so einiges an Sehenswertem zu bieten.
Auf einer Rundreise bekommt man die bedeutendsten und eindrucksvollsten Bauwerke, Denkmäler und Attraktionen zu Gesicht. So zum Beispiel die Terrakotta-Armee in Xian, die Leifeng Pagode und die Pagode der Sechs Harmonien in Hangzhou, die Karstberge von Guillin oder der Große Buddha von Leshan .
Ebenfalls empfehlenswert ist eine Schiffstour auf dem eindrucksvollen Jangtse, dem längsten Fluss Chinas.

Somit bietet ein Besuch Chinas nicht nur einen tiefen Einblick in die faszinierende Kultur des chinesischen Volkes, sondern auch viele herrliche Impressionen der unglaublich vielfältigen Natur.

Beste Reisezeit:

April bis Juni und September bis November (für die meisten Regionen Chinas)

Klima:
Das Land hat Anteile an insgesamt 6 Klimazonen und wird stark vom Monsun beeinflusst. Im Nordosten Chinas herrscht Winterkaltes Nadelwaldklima, im Nordwesten bis hin zur chinesischen Hauptstadt Peking dominiert trockenes Wüsten- und Steppenklima mit extrem Kalten aber trockenen Wintern und sehr heißen Sommern. Im Osten schließt sich gemäßigtes Klima an und im Landesinneren herrscht Gerbirgsklima. Im Süden und Südosten dominieren subtropisches bis tropisches Monsunklima.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/chinasicherheit/200466

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich. 

Währung:
1 Renminbi Yuan = 10 Jiao = 100 Fen

Flugdauer:
ca. 10 Stunden

Ortszeit:
MEZ +7h, (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +6h  

Gut zu wissen:
In großen internationalen Hotels und Touristenzentren ist Trinkgeld durchaus üblich, außerhalb dieser wird es allerdings als Beleidigung aufgefasst.

Freizügige Kleidung sollte vermieden werden. In China ist es üblich den Nachnamen vor dem Vornamen zu nennen.

Als Reisender sollte man es unterlassen Kritik gegenüber Chinas Politik und Führung zu äußern.

Weiterhin sollte man Sympathieäußerungen gegenüber Taiwan vermeiden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Silvester in Peking
China Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch China
ab 699 € pro Person
Die Superreise - 4-Sterne-Rundreise
14 Tage Rundreise durch China
ab 1.699 € pro Person
China-Das Reich der Mitte
11 Tage Rundreise durch China
ab 1.099 € pro Person
Die Höhepunkte Chinas entdecken
14 Tage Rundreise durch China
ab 1.599 € pro Person